Kreis aus Rückwand(pappe) ordentlich ausschneiden?


Hallo :)

meine neue Wohnwand ist endlich da und ich habe am Wochenende schon angefangen zu bauen. Mit dem TV-Lowbord habe ich allerdings ein Problem. ;) Der eigentlich vorgesehene Einschub ist zu klein für meine Heimkino Geräte. Da kam mir eine Idee.

Unter den Einschüben befinden sich 2 Schubladen die ich nicht nicht eingebaut habe. Die sind deutlich höher und daher optimal für meinen PC und Receiver. Es fällt auch gar nicht auf, wenn die Schubladen fehlen.

Nun habe ich aber ein Problem. In der Rückwand (aus etwa 3mm dicken Holzpappe) sind nur für den oberen Einschub 2 Kabellöcher vorgesehen, sprich ich müsste unten noch 2 weitere einschneiden. Ich weiß jetzt nur nicht, wie ich einen ordentlichen Kreis rein bekomme ohne Kreissäge.

Meine Idee: ich würde erst einmal die Fläche ausmessen und die Kreise mittels Zirkel auf die Rückseite zeichnen. Dann würde ich so genau wie nur möglich die Kreise mittels Cuttermesser ausschneiden und übrig gebliebene Kanten mit feinem Schleifpapier entgraten.

Auf gut Glück möchte ich aber ungern an dem Ding basteln. :unsure: Was meint ihr? Kann das gut gehen oder gibt es vielleicht einfachere Methoden ohne spezielles Werkzeug oder Maschinen?


Für ein paar Euro bekommst Du als Zubehör zur Bohrmaschine eine "Lochsäge"; mit der gehts ganz gut - nur auf Deine Hände musst Du aufpassen, also Handschuhe an und Lochsäge nur bei abgezogenem Stecker / Akku ein- und ausbauen.
Mit dünnem Holz- oder Metallbohrer an der markierten Kreislinie immer wieder Löcher bohren müsste auch gehen; Cutter dürfte schwer werden.
Das Loch wird danach ziemlich ausgefranst aussehen: also mit Raspel / Schleifpapier glätten, wenn Du es schöner haben willst. So schön wie die fertigen Löcher wird es kaum werden, aber es ist ja die Rückwand...


Mir wwäre auch nur die "Briefmarken-Lösung" eingefallen, abgesehen vom Lochbohrer.


Noch eine Idee: vielleicht kannst Du die Rückwand einfach etwas nach hinten drücken, so daß die Kabel an den Regalböden durchpassen und durch die vorgesehenen Löcher nach draußen können?


Diese Lochsägen-Aufsätze sind doch relativ teuer für diesen einmaligen Gebrauch. :mellow: 12mm werde ich benötigen und die Aufsätze kosten zwischen 15 und 30 Euro. Ein neues Cuttermesser und verschiedene Schleifpapiere habe ich bereits Zuhause. :D

Die Rückwand kann ich leider nicht verschieben. An der unteren Platte und mittig wird sie fest genagelt und an der oberen Platte ist ein üblicher Schlitz. Da ist kein Platz für die ganzen Kabel. Ich glaube ich es werde es einfach mal mit dem Cuttermesser versuchen.


@Entero
Hast Du bedacht, dass die Geräte Wärme entwickeln? Achte drauf, dass sie genügend belüftet sind. Brandgefahr!
Ich würde ein großzügiges Viereck (Rechteck) aussägen - ausschneiden.
Die Löcher müssen für den Zweck doch nicht unbedingt rund sein.


Da hat AMA recht...
Trotzdem würde ich die Ausschnitte aufheben, falls Du später doch mal Passendes für die Einschübe kaufst.

Viel Freude am neuen Wohnen ! :blumen:


Das mit der Belüftung ist ein wichtiger Hinweis. In den Gebrauchsanleitungen sollten die Mindestabstände stehen; die sind oft nicht ohne...
Lochsägen gibts (für Deine Zwecke ausreichend) auch sehr billig, manchmal in den Baumarkt-Grabbelkisten oder im Ein-Euro-Laden. Die teuren Dinger sind z.B. zum Einsetzen von Steckdosen.
Cutter stell ich mir mühsam vor: pass auf, daß Du nicht abrutscht, zieh lieber Handschuhe an und duck Dich, wenn die Klinge abbricht :pfeifen:

Bearbeitet von chris35 am 10.02.2014 11:51:23


Zitat (chris35 @ 10.02.2014 11:48:58)
Cutter stell ich mir mühsam vor: pass auf, daß Du nicht abrutscht, zieh lieber Handschuhe an und duck Dich, wenn die Klinge abbricht :pfeifen:

Schutzbrille nicht vergessen!

Zitat (Entero @ 09.02.2014 21:45:35)
... 12mm werde ich benötigen...

Nicht vergessen, dass nicht nur die Kabel, sondern in aller Regel auch die Stecker da durch müssen... :pfeifen:

Nimm wirklich besser den Kreisbohrer.
Vielleicht kann dir ein Freund / Verwandter / Kollege dir einen leihen.
Wenn du einen in der Größe von Durchmesser 6 - 7 cm nimmst, kannst du bequem den Stecker durchziehen. Die Ausschnitte würde ich aufbewahren, falls du mal mit deiner Wohnwand umziehen musst und dann die Geräte anderes Platzieren musst.

Dein Vorhaben mit dem Cuttermesser in Ehren, aber ich glaube nicht, dass du das so perfekt hinbekommst wie der Kreisbohrer. Und schneller geht der Kreisbohrer auch. Unterschätze nicht die 3 mm Rückwand, die mit Sicherheit Spanpress ist.
Selbst wenn du keinen Kreisbohrer geliehen bekommst, die 20 Euro machen den Braten doch nicht mehr dick.


Die Dinger heissen übrigens Lochsägen und sind in Heimwerkermärkten für um die 5 Öppen zu bekommen...


Hallo :)

ich habe heute mal meine mehr oder wenigen erfahrenen Handwerker gefragt und die besitzen alle keine Lochsäge. Im Baumarkt war ich heute auch und dort sind die Teile auch nicht günstiger, als im Internet. <_<
Ich habe einfach mal auf ebay geschaut und denke dass dieses Ding auf meine Bohrmaschine passen könnte.
Es sind auch 120mm in etwa. :D

Bezüglich der Wärmeabfuhr passt das schon. Die Fächer sind recht tief und hoch. Und die Geräte produzieren keine große Abwärme mehr und haben frontale oder seitliche Lüftungsschlitze.


Entero,

habe gerade mal mein tapferes Schreinerlein gefragt.

Es gibt immer noch was besseres, aber für deine Zwecke ist das Ding gut.

Bearbeitet von Eifelgold am 10.02.2014 20:17:28


noch zu teuer :D

Bearbeitet von chris35 am 10.02.2014 20:21:03


Wow danke Chris. :o Der Aufsatz sieht genau so aus wie die 20€ teuren Modelle. Der wird gekauft. :)


Na dann viel Erfolg :D
Aber denk an meine Mahnungen: die Handschuhe haben mich schon mal gerettet...
Die Säge-Einsätze sind ziemlich scharfkantig und werden nur so in einen Halter eingerastet, der dann wie ein Bohrer in die Bohrmaschine eingesetzt wird. Da ist die Versuchung groß, das mal schnell in den Akkubohrer zu setzen, ohne den Akku rauszunehmen, klingt ja auch übertrieben. Beim Einsetzen der Bohrer halte ich schon mal mit einer Hand das Spannfutter fest und lasse mit der anderen die Maschine langsam laufen. Zum Einsetzen der Lochsäge ist das eine sehr dämliche Idee :pfeifen:



Kostenloser Newsletter