Orchidee ohne Wurzel aus Thailand


Hallo, ich habe im Januar einige Orchideen aus Thailand mitgebracht. Alle Pflanzen haben allerdings keine Wurzeln. Bis jetzt hatte ich all die Pflanzen in Orchideen-Erde gepflanzt, es hat sich jedoch nichts getan. Im Gegenteil, einige Blätter der Pflanzen sind gelblich geworden oder haben dunkle Flecken bekommen. Online bin ich auf den Tip gestoßen, dass man die Orchideen am Besten ins Wasser setzt und dort wurzeln lässt. Jetzt stehen all die Pflanzen bei mir im Wasser und es tut sich auch gar nichts.

Hat einer von euch evtl. damit Erfahrung?

Danke.
LG
Katja


Herzlich Willkommen bei FM Katja :blumen:
Habe in der Hinsicht zwar noch keine Erfahrung damit, aber würde gefühlsmäßig empfehlen, die Orchis nicht allzu tief ins Wasser zu stellen - auch sonst sind es keine durstige Schönheiten.
Würde ansonsten eher die Pflänzchen öfters übersprühen, das mögen sie sehr ;)
Wenn Blätter schon gelb wurden, behagt denen etwas nicht. Dunkle Flecken deuten normalerweise eher auf Überdüngung. :unsure:
Vielleicht wurden die Orchis als Kindl (Ableger) zu früh von der Mutterpflanze getrennt, bevor sie richtig Wurzeln bilden konnten. :trösten:


ich habe so was auch noch nie gehört. :blink:

versuche mal das:
auf Zeitung zum abtrocknen legen
mindestens 3 Tage
dann in Orchi Erde rein, nimm aber bitte die von Seramis, da ist Holz und Blähton drin, ich habe gute erfolge damit.

jetzt kannst du nur noch hoffen
nur besprühen, nicht gießen.
wenn sich die ersten Luftwurzeln, oder Blätter zeigen dann kannst du das erste mal wieder Wasser geben. :wub:


Kann es sein, dass Du dir nur die Blütenstiele mitgebracht hast?
Ich glaube leider nicht, dass Du daraus eine Pflanze mit Wurzeln ziehen kannst.
:(


Hallo, ja ich glaube schon, dass es bei den "Pflanzen" um Blütenstiele handelt. Ich kenn mich mit Orchideen nun gar nicht aus, aber das was ich mitgebracht habe, sind lediglich grüne Blätter (mind. 2 Blätter sind unten zusammengewachsen). Unten an der Knolle sieht man noch, dass es früher Wurzeln hatte, es hängen auch ausgetrocknete Wurzeln noch dran. Ich selbst zweifle, dass sich Wurzeln überhaupt noch bilden werden, aber ich hoffe sehr, dass es doch noch klappt, denn diese Orchideen sind wunderschön. Es gibt jeweils später nur eine Blume, die SEHR groß wird (zu vergleichen mit der Größe einer großen Orange). Eine Schönheit!!!

Meine Frage ist nun, ob ich die Pflanzen nun komplett im Wasser stehen lassen sollte, oder lieber nicht?!

LG

p.s. wenn ich wüssten wie und ob es überhaupt möglich ist, würde ich euch ein Bild von den Pflanzen hochladen.

Bearbeitet von katja-s am 15.02.2014 16:32:59


Ich würde ein Glas mit Wasser befüllen, Tesafilm über Kreuz drüber kleben und die Stengel hinein geben, oberhalb der Wasseroberfläche. Dann Frischhaltefolie um den Bereich wickeln, damit die Luftfeuchtigkeit (kein Wasserkontakt!) zur Wurzelbildung anregen kann.

Aber ehrlich gesagt gebe ich der Sache keine große Chance, sorry.
Selbst wenn dir die Wurzelbildung gelingen sollte, kannst Du der Pflanze wirklich die Bedingungen geben, damit sie wieder blühen wird?
:blumen:


Ich hoffe doch sehr, dass ich die Pflanze zum Blühen bringen kann :D
Danke für die Tipps. Ich werde mal unterschiedliche Sachen ausprobieren, habe 5 Stiele mitgebracht. Das Experiment kann starten ;)

LG


nein kein Wasser!!!!!!!!!!!!!!!!!!
die trocknen Wurzeln sind die Luftwurzeln, welche du gerne 1- 2 später als Wurzel umfunktionieren kannst!
mache es einfach mal so wie ich oben beschrieben habe.

wenn man bei orchis mal was ab schnippeln muß, ist es gut sie trocken zu halten, denn sie würden sonnst schimmeln.

ich habe dir die Beschreibung gegeben, ohne zu wissen das du auch noch Luftwurzeln hast! :wub:


Zitat (katja-s @ 15.02.2014 16:17:34)
p.s. wenn ich wüssten wie und ob es überhaupt möglich ist, würde ich euch ein Bild von den Pflanzen hochladen.

Da es nicht so deutlich rüberkommt, empfehle ich dir ein Bild reinzustellen. Schreibe an @orchi mal eine PN, katja-s, denn ich habe ihr vor längerer Zeit eine ausführliche Beschreibung geschickt, wie man mit Bildercache.de hier Bilder hochladen kann. Vielleicht hat sie sich das abgespeichert dann könnte sie es an dich weiterleiten. ;)
Ich hatte es auch mal gespeichert, aber auf dem alten Rechner und der mag gerade nicht so :rolleyes: ... komme da nicht ran. :(

Ich kann leider zum aktuellen Problem nix beitragen, aber Katja-s kann noch keine Links/Bilder einsetzen, da noch keine 20 Beiträge zusammengekommen sind.

Lade einfach die Bilder auf Bildercache hoch und schicke einem der Moderatoren per PN den Link zu den B ildern, diese können dann die Links hier einsetzen und die Blumenfachmänner und -frauen können sich ein Bild machen (...tolles Wortspiel :hihi: ) von Deinen Orchis und besser helfen.


Zitat (Binefant @ 15.02.2014 23:52:07)
Lade einfach die Bilder auf Bildercache hoch ....
So man weiß, wie :pfeifen: Hatte ganz vergessen, dass es erst ab 20 Beiträge geht :rolleyes:
Könnte sie es dann genauso gut an eine von uns schicken und diejenige stellt den Link dann hier rein. :hmm:

Sorry Katja-s aber da wurdest du in Thailand wohl aufs Kreuz gelegt. Das was dir verkauft wurde hat fast keine Chance zu überleben. Das sind wohl Kindel die noch nicht richtig gewurzelt haben und um teures Geld verkauft wurden.
wenn da keine Wurzeln drann sind, wird alles nix bringen, das einzige was du machen kannst ist die Orchideen an ein helles Fenster zu stellen und hin und wieder zu besprühen und vielleicht (0,001% Chance) kommen da noch Wurzeln raus. Falls wurzeln rauskommen, kannst du sie dann ja in ein geeignetes Orchideensubstrat setzen. Im Grunde ist egal von welcher Marke du das Substrat nimmst, es darf nur nicht zu feinkörnig sein. Also wenn viele grobe Rinden und Korkstücke dabei sind, dann passt das.

Ich würde NIEMANDEM empfehlen Orchideen aus Thailand etc. zu importieren wenn man wenig Ahnung von Orchideen hat. Mal davon abgesehen, dass man die ohne den richtigen Papierkram eh nicht nach D etc. reinbringen darf.
Die sind zwar schön an den Orten wo sie herkommen, aber wenn man nicht das richtige Händchen und den richtigen Ort dafür hat (Glashaus etc.) dann wird das leider nix und ist rausgeschmissenes Geld.


Laurii hat vollkommen recht, es ist riskant, Orchideen aus dem Ausland - ganz egal von wo - ohne Einfuhrgenehmigung mitzubringen. Ganz abgesehen davon, daß man ihnen hier oft nicht die Wachstumsbedingungen schaffen kann die sie benötigen, um wieder so wunderschön wie in der jeweiligen Heimat auszusehen.

Allerdings hatte ich vor ca. 2 Jahren Glück gehabt mit einer Phaleonopsis. Diese war mit einem Blütenstängel, drei Blättern und einigen Luftwurzeln in einem Blumenstrauß miteingebunden, den mein Mann mir zum Geburtstag schenkte. Nachdem die übrigen Blumen verwelkt waren, hab ich das Orchideenfragment aus dem Strauß herausgepuhlt und in Orchideen-Substrat eingesetzt. Ich sagte noch zu meinem Mann, entweder es klappt und sie wird wieder, ober aber wegwerfen kann ich sie immer noch! Und siehe da, nach längerer Wartezeit zeigten sich zwei Blütenrispen und sie blühte, als wenn sie nirgendwo anders, als im Blumentopf "gewohnt" hätte.

Das alles muß aber nichts heißen, denn die Phaleonopsis ist ja eigentlich eine relativ pflegeleichte Orchideen-Art. Ich weiß nicht, um welche Art es sich bei Deiner Orchidee aus Thailand handelt. Da könnten durchaus alle Überlebensversuche umsonst sein. :trösten:

Bearbeitet von Murmeltier am 17.02.2014 14:30:43


Du hast vermutlich eine Orchidee gekauft die man Aufbinden muss. Sogenannte Aufsitzer.
Nimm die bloss sofort aus dem Wasser.
Die ernähren sich nur durch Luftfeuchtigkeit und ab und an Wässern. Zum Aufbinden nimmst Du am Besten ein Stück Rinde. Dann nimmst Du etwas Moos, kommt drauf an wie gross die Rinde ist. Muss aber nicht zwangsläufig so gross wie die Rinde sein. Dann legst Du das Moos auf die Rinde und darauf die Orchidee. Die Orchidee auf dem Moos platzieren. Das kommt darauf an wie das Wachstum bei der Pflanze ist. Festgebunden wird das ganze mit Streifen die Du aus alten ausrangierten Strumpfhosen herstellst. Ja, ich hab mich auch erst mal gewundert, aber die verschwindet fast auf dem Teil. Du musst das ganze in einem Raum aufhängen in dem viel Luftfeuchtigkeit (Bad) herrscht. Am Besten auch ins Fenster hängen. Ich hab sie auf der Gardinenstange hängen. Man kann hin und wieder das ganze Teil für eine halbe Stunde in ein mit Wasser gefülltes Waschbecken legen. Frühestens in einem Jahr wenn Du merkst das sich die Orchidee akklimatisiert hat kannst Du ganz wenig Dünger ins Wasser geben. Orchideen werden meist überdüngt. Also: weniger ist mehr. Das Wasser aber nicht zu Kalt und nicht zu Warm machen. Ich lasse das Wasser ins Waschbecken und lasse es ein paar Stunden abstehen, bevor ich das Teil da reinlege. Manchmal muss, man das ganze ein wenig beschweren da die Rinde im Wasser aufschwimmt. Die Pflanze selbst sollte das Wasser nur minimal berühren.
Das war jetzt eine Flut von Infos aber Du kannst Dich über Google schlau machen. Da findest Du bestimmt was. Wenn ich demnächst mal Zeit habe, guck ich mal.
Übrigens würde mich Interessieren was die Zöllner dazu gesagt haben. Bestimmte Orchis dürfen nicht ein oder ausgeführt werden.


LG Gabriele von der Nordsee


Hallo rennsemmel :blumen: Toll, dein Nickname :grinsen:
Schön, dass du deine Erfahrungen auch hier reinbringst ... davon profitieren wir Alle .... herzlichen Dank!
Vielleicht meldet sich Katja-s sich nochmal und teilt uns mit, was nun aus der Orchidee geworden ist.


Ja das wäre schön.
Mich würde auch interessieren ob sie noch Leben?
LG Gabriele


Ich meinte natürlich die Orchies. rofl :sarkastisch:
LG Gabriele


Mmh mich würde auch interessieren wie du die Pflanze durch den Zoll bekommen hast, denn so einfach eine Pflanze aus Thailand mit bringen ist es leider nicht.

wenn es aber eine ist dann wahrscheinlich wie es Rennsemmel schreibt, ein Aufsitzer, und der verträgt Wasser im Glas nicht so gut



Kostenloser Newsletter