Fotos scannen


Moin

ich hab ein canon gerät, das scannen und kopieren kann.

nun mag ich meine fotos scannen.

aber - es sind ja keine din a 4 fotos, und somit bleibt nachm scannen ein großes feld und darin ist ein kleineres foto.

ich mag aber nur das foto haben, weil ich das dann aufm pc so speichern mag in ordnern.

aber, das feld drumrum stört mich.

was mach ich falsch ?

hat jemand ne idee ?

danke


Ich habe die Fotos mit Photoscape geschnitten

nach dem schneiden speichern und der Datei eine Name geben fertig :D

Ich habe immer 3 - 4 zusammen eingescannt ,das geht dann schneller

Bearbeitet von frenchi am 09.03.2014 13:41:42


Eigentlich sollte die Mitgelieferte Canon Software die du auf deinem PC hast erkennen das du nur ein kleines Foto aufgelegt hast.


Bei CANON sollte es doch ähnlich wie beim alten hp Scanner sein.
Für die DIAS und Negative ist in der Klappe eine Führung.
Wenn ich die benutze, erkennt der Scanner bzw. die Software die Bildgröße.
:trösten:


hab nun den ganzen schönen tag damit verbracht

es geht nicht

bin zu doof dazu

es kommt das bild im großen anderen feld - aber, so mag ich es nicht speichern.

dann schneiden.. ok, ich kann es einrahmen, aber dann gehts nicht weiter..

dsa photoscape programm konnte ich installieren, aber, da fand ich nix, außerdem hat es den pc komisch werden lassen, die sartseite war auf einmal weg und es flogen komische dinge durchs bild.. habs wieder gelöscht

beim alten scanner und alten laptop damals konnte ich 2000 bilder ruck zuck scannen........ bild rein, egal wie, scannen udn speichern, da gabs keinen komischen rand wie jetzt

schade..

danke trotzdem


Bild scannen, Ausschnitt markieren, STRG+C, STRG+A, STRG+V, speichern :blink:.


ich kenne es von scannern nur so, dass bei der vorschau nach dem scannen das gesamte feld durch eine gestrichelte linie umgeben ist. diese kannst du an allen vier seiten mit der maus anfassen und durch ziehen in die richtung des fotos alles verkleinern.

es genügt, es grob zu machen. somit wird nur der bereich innerhalb der gestrichelten linie gescannt. später, im bildbearbeitungsprogramm, kannst du noch einmal einen rahmen ziehen und so alles entfernen, was nicht auf dem foto sein soll.

ich benutze irfan view. damit geht es sehr gut. nachdem der rahmen gesetzt wurde, gehst du auf den punkt "bearbeiten" in der menüleiste, und wählst dort die option "freistellen". somit ist alles weggeschnitten, was du nicht haben magst. das ganze speichern oder speichern unter.


Welches Canon-Gerät ist es und welche Software ist dabei?

Normalerweise sollte es eine Vorschau geben und dann kannst du mit einem Rahmen den Bereich abgrenzen, in dem gescannt wird.

Oder du schneidest die Bilder mit einer Software wie z. B. Irfan View oder einfach Windows Paint zurecht. Alles kein Beinbruch.


ich hab letzte woche das photoscape geladen, seitdem spinnt mein rechner

mannonamm

es fliegen ufos rum, und ein feuerwerk kommt

muß ein spiel sein

dazu kommt komische werbung überall und ich bekomme einige seiten nicht mehr geöffnet, der rechner ist lahm und hängt sich schnell auf.......

seit ner woche versuche ich, das wegzubekommen, erfolglos...

mit dem scannen hab ich nimmer probiert, so sauer bin ich.

werd den rechner wohl plattmachen müssen,.. leider hab ich auch keine ahnung, wie ich daten sichern kann

insofern,. ich meld mich mal,..

muß jemanden finden, der mir hilft..

lg


Zitat (heulsuse @ 16.03.2014 20:22:32)
ich hab letzte woche das photoscape geladen, seitdem spinnt mein rechner

www.wieladeichmireinentrojaner.com

ich mach gar nix mehr am rechner, was ich nicht kenne und lad auch keine adressen mehr, die ich nicht kenne

* wütendbin*


Als mein PC verrückt spielte, wurde mir hier geraten, eine Systemwiederherstellung durchzuführen.
Hat super geklappt.
Und zwar auf die Zeit, bevor du dieses photoscape geladen hast.
Dann dürften nervige Werbung und Ufos wieder weg sein.

Wenn ich Fotos oder Unterlagen einscanne, dann immer über "Datei".
Das funktioniert bei mir, als Laie, am besten. Das Problem mit dem Minibild hatte ich auch immer.


Zitat (Arjenjoris @ 17.03.2014 12:17:48)
Als mein PC verrückt spielte, wurde mir hier geraten, eine Systemwiederherstellung durchzuführen.
Hat super geklappt.

Ihre Probleme deuten eher auf Malware hin, also nichts, was sich mit einer Systemwiederherstellung lösen lässt.

Da hilft nur Windows komplett neu installieren.

Zitat (DerDieDas @ 17.03.2014 13:12:02)
Ihre Probleme deuten eher auf Malware hin, also nichts, was sich mit einer Systemwiederherstellung lösen lässt.

Da hilft nur Windows komplett neu installieren.

Hm ja, meistes Adware, aber die lässt sich meistens durchaus noch mit ner Systemwiederherstellung korrigieren, zumindest zum größten Teil.

Hatte letztens so nen Fall bei ner Freundin auf dem Notebook, natürlich auch Download kostenloser Software und die damit verbundene Installation von Zusatzsoftware.
Die Leute lesen einfach zum Verrecken nicht, was bei so einem Installer alles steht, die klicken einfach irgendwas weiter. Das kannste denen auch zehnmal sagen. Unterschreibe die alle auch ihre Verträge auf die Art? Einfach alles abnicken , ohne zu lesen? :lol: :labern:

Die Symptome bei ihr waren fast exakt diesselben wie bei heulsuse. Das war halt ein Ad-netzwerk, das von einem Grundinstaller aus laufend neue Werbeprogramme istalliert hat. Ganz großes Kino. Das System war kaum noch bedienbar, weil irgendwann so viel installiert war, dass die Software alle Ressourcen des Notebooks in Beschlag hatte.

Jedenfalls war das ganze mit ner Systemwiederherstellung und zwei, drei, vier, ... manuellen Deinstallationen erledigt. Anschließend och Systemcheck und mal kurz mit Wireshark den abgeheden IP Verkehr beobachtet. War schneller, als ne Neuinstallation inkl aller Programme, zumal ja fast niemand sich mal regelmässig ein Image vom System erstellt. :rolleyes:

Aber wenn man wenig Ahnung hat, und die Gefährlichkeit von Software und Verhalten nicht einschätzen kann, ist ne Neuinstallation immer sicherer

Bearbeitet von Bierle am 17.03.2014 13:41:05

hach

es geht wieder

danke euch

männe kam heut nacht noch auf die idee, ne rückstellung zu machen, das ist dann sicher das , was ihr auch empfohlen habt..

er hat im internet gesucht, nach ufos und firefox, da kamen dann die angaben...

war schlimm für mich, echt.

mit den fotos, da muß ich ruhe zu haben, dann geh ich da auch dran..

danke euch

lg


Zitat (Bierle @ 17.03.2014 13:40:12)
und mal kurz mit Wireshark den abgeheden IP Verkehr beobachtet

Ist zwar nicht ganz genau weil Malware oftmals nicht dauernd sendet aber ansonsten top :blumen:.

Hallo,
statt selber zu scannen wäre eine gute Alternative auch Fotos scannen zu lassen - es gibt Firmen die sich darum kümmern. Ich hatte ca. 500 alte Fotos und die wurden von *Beeeep* digitalisiert. Natürlich kostet das was aaaaber - die Qualität der Fotos ist super und ich kann alles auf meinem Computer speichern.

Bearbeitet von Bierle am 19.03.2014 11:50:10


statt zu scannen, solltest Du erst einmal die Nutzungsbedingungen lesen, die Du gerade erst akzeptiert hast :pfeifen: . Werbung ist hier nicht erwünscht...


Zitat (DerDieDas @ 17.03.2014 22:11:43)
Ist zwar nicht ganz genau weil Malware oftmals nicht dauernd sendet aber ansonsten top :blumen:.

Ja das dachte ich mir da auch, aber das Restrisiko bin ich eingegangen ;)
("Dann stehste halt in 2 Monaten hier wieder auf der Matte" :sarkastisch: )

so

NIE wieder lade ich was runter

hammer, echt

nun ist der pc wieder schrottig, nix geht mehr, keine systemrückstellung, keine neuinstallation,..

wir sichern morgen die daten und am WE wird er plattgemacht und neu installiert

wie ich dann scanne, muß ich mal schaun, momentan bin ich total genervt davon

danke euch



Kostenloser Newsletter