PAYBACK: Eure Erfahrungen ?

Neues Thema Umfrage

Also ich nutze auch Payback und kann mir von den Punkten, die sich im Jahr so zwischen 10-20 EUR bewegen, immer ein Parfüm kaufen bzw. subventionieren.

Ich finde das System ganz gut. Nutze es bei REWE, DM und Aral.

Muss aber jeder selbst wissen. Manche haben ja Angst wegen Datenschutz, gläserner Kunde etc. ... aber mal ehrlich, wo werden nicht überall Daten gesammelt und wenn manche wüssten, wo überall ihre Präferenzen beim Nutzen des eigenen PC zu sehen sind, die würden sich wundern. Ich bin da schmerzfrei und sage mir: Sollen sie die Daten haben und ich nehmen die Punkte mit.


@muttisophie :daumenhoch: so mache ich das auch und der "gläserne kunde" geht mit am popo vorbei.

dafür bekomme ich meine urlaubskosmetik wesentlich günstiger


Zitat (mama1977, 23.05.2014)
@muttisophie  :daumenhoch:  so mache ich das auch und der "gläserne kunde" geht mit am popo vorbei.


das habt ihr schoen gesagt, dem schliess ich mich mal an...

ganz egal ob fuer kosmetik oder sonstwas...die punkte sind geld wert und da ich ja sowieso da einkaufe wo's die gibt...warum sollte ich sie nicht nutzen? hab nix zu verschenken...

gruss :blumen:
shewolf

Zitat (Jeannie, 25.03.2014)
Hier ein paar aktuelle Infos des WDR zu Punktekarten.

Danke für die Info . :)

Zitat (Jeannie, 20.03.2014)
Erfahrungen damit habe ich nicht*, aber eine Meinung dazu:
Für 1/4 % Rabatt machst du dich zum gläsernen Kunden. Der Händler weiß genau, was, wieviel, wie oft Frau taline bei ihm kauft.
Und wenn du die Karte noch bei weiteren Händlern einsetzt, kann (zumindest theoretisch) ein komplettes Profil deines Kaufverhaltens erstellt werden.

*Auf diese Erfahrungen werde ich auch künftig verzichten.

Glückwunsch, genau das Geschäftsmodell erkannt.

Aber man kann dieses natürlich aus herausfinden durch deine Kontobewegung oder durch Kreditkarten, denn auch die sind schon gläsern

Hallihallo!

Ich hoffe, ich stöber hier nicht immer nur in verstaubten Beiträgen.

Meine Erfahrungen mit PAYBACK sind grundsätzlich sehr positiv.
Mein Freund hat mich vor Kurzem darin unterwiesen. Dadurch, dass wir viel bei dm, REWE etc. einkaufen, sammeln wir gut Punkte für unser Konto.
Erst kürzlich haben wir uns davon, für unsere erste gemeinsame Wohnung, einen

Klar muss man immer ein bisschen sammeln, bevor man sich was holen kann aber ich denk schon, dass es das Karte an der Kasse hinhalten wert ist.

Einziges Manko bei Payback ist der Lieferservice, mit dem wir in letzter Zeit sehr, sehr, sehr viel Stress hatten.
HERMES ist sowas von schlimm. Unsere Waage stand unten bei unserem Mehrstockhaus auf der Türklinke. Die kam samstags an und wir waren Zuhause - nur unsere Vermieterin, die gegenüber wohnt, hat den Lieferanten noch wegrennen sehen, er hat noch nicht einmal bei uns oben geklingelt.

Da weiß ich nicht, was ich davon halten soll... Ansonsten nichts zu bemängeln - wir gehen immer fleißig Punkte sammeln. rofl


Ich muss gestehen, ich halte von Payback auch nichts. Warum sollte ich denen wegen ein paar Prozente mein ganzes Einkaufsverhalten offen legen. Die nutzen das aus und präsentieren dir nur passende Werbung. Für die Unternehmen ist das super. Marktforschung wird da direkt beim Endverbraucher betrieben und das ohne, dass dieser es merkt.

Ich will doch gar nicht, dass die wissen, dass ich mir nun zum zweiten Mal in einer Woche eine Tafel Schokolade geholt habe :D


Wer von euch besitzt eine Payback-Karte? Und habt ihr damit schon mal Geld gespart oder eine gute Prämie bekommen?

Oder wollen die einfach unsere Daten und wir gehen dabei im Grunde leer aus?


Dazu gibt es schon einen Thread. Guck mal hier: https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=54841


Also ich habe ja auch keine guten Erfahrungen mit Payback gemacht. Man hat ja schon genug Karten im Portemonaie und dann bekommt man auch teilweise werbung nach hause zugeschickt, dann ist der Briefkasten voll mit werbung.
Ich bin ja dafür zu sparen wo es nur geht. Aber dafür zu einem sogenannten gläsernen Kunden zu werden ist mir dann doch ein zu hoher Preis.

Ich habe aber für mich ein gute Möglichkeit gefunden Geld aus meinen einkäufen zu erhalten. Ich habe, nach langem Zögern, dass Internet Shopping ausprobiert und lieben gelernt. Insbesondere, dass Cashback Shopping. Wenn ich eine freie minute habe, kann ich ganz enspannt online shops durchstöbern und mir meine Artikel reservieren. Das beste daran ist, dass ich auf manchen Seiten Geld aus meinen Einkäufen zurück erhalte, wie z.B.*** Link wurde entfernt *** Und es ist über das Inernet relativ anonym gehalten, weil nur die email adresse bei dieser seite angegeben werden muss.

Kleiner tipp zum Geld sparen, beim Geld ausgeben ;)


Zitat (Engelchenanna90, 04.07.2014)
wie z.B.*** Link wurde entfernt *** Und es ist über das Inernet relativ anonym gehalten, weil nur die email adresse bei dieser seite angegeben werden muss.


dasja nu echt toll....und geliefert wird auch an deine emailadresse? und bezahlt im naechsten leben?

bin hin und weg.......den rasen maehen bevors regnet.....

das internet ist anonym...ich glaub ich muss den rasen heut abfressen sonst werd ich nicht mehr.............

gruss :blumen:
shewolf

rofl rofl rofl
Ich werd' nicht mehr.... :sternchen: :sternchen:


Ich meine es dahingehend, dass du deine persönlichen Daten nicht an das Cashbacksystem weitergeben musst, sondern nur an den Shop bei dem du was einkaufst. Anders als bei Payback halt..


.......und der Shop, bei dem Du eingekauft hast, behandelt Deine Daten absolut vertraulich... :pfeifen:

Entschuldige bitte, aber könnte es sein, daß Du auch noch an den Osterhasen und den Weihnachtsmann glaubst? :hmm: :hmm:


Bei mir kommt die Post mit neuen Gutscheinen erst gut eine Woche nach Beginn der Laufzeit an. Regelmäßig. Wie ist das bei euch?


Bei mir auch - das ist oft sehr ärgerlich, weil ich dann gerade in den entsprechenden Geschäften war und die Gutscheine ja meist nicht so lange gelten


Hab ich noch nie drauf geachtet.


Halte dich BLOß fern von solchen Karten. Man weiß dann alles über dich, außerdem sind die Prämien ein Witz, Sachen, die kein Schwein braucht.


Du brauchst doch die Prämien gar nicht zu nehmen!! :ach:

Wobei manche Leute auch bei den Prämien durchaus schon mal das eine oder andere Teil finden, welches ihnen gefällt oder das sie gerade gebrauchen können - für was auch immer!!

Wenn ich wieder etliche Punkte angesammelt habe, drucke ich mir beim Drogeriemarkt oder Supermarkt einen Prämienscheck aus und mit dem Geld kaufe ich dann, was ich brauche oder haben möchte oder der Scheckbetrag wird von meiner Einkaufssumme abgezogen! Bei mir kommen manchmal durchaus 20,-- € bis 25,-- € zusammen und das lohnt sich dann schon, wenn die Einkaufssumme um diesen Betrag gekürzt wird! :daumenhoch:


- zumal man ja die "Prämienpunkte" zuerst auch einbezahlt hat. Die nicht einzulösen wäre Geld verschenken.
Oder hat schon mal jemand an der Kasse gehört: "Ach, Sie haben keine Karte? - Dann ziehe ich Ihnen den Rabat sofort ab." rofl rofl rofl


Ueberall, wo es Rabatte gibt, hat man diese "Ermaessigungen" bereits versteckt vorab bezahlt! Von daher ist es doch egal, in welcher Art und Weise man zu einem Preisnachlass kommt! Zum Beispiel im Möbelhaus gibt es oft tolle Angebote, bei denen es sich lediglich um "versteckte" Rabatte handelt! .....Und trotzdem rennen genug Leute hin, um die vermeintlichen Schnäppchen zu ergattern! Selbiges gilt auch für Elektromaerkte!!


Ich hatte auch schon so einen Antrag zuhause, habe dann aber mal nachgerechnet für wieviel Euronen ich in dem Laden hätte kaufen müssen und somit an diesen gebunden wäre. Für mich kam unterm Strich keine Ersparnis raus, da ich dort auch noch teurer als anderswo hätte einkaufen müssen.

In der Stadt mag sich so etwas eventuell lohnen, aber hier auf dem Dorf auf gar keinen Fall.


Die Geschäfte, welche am Payback-Programm teilnehmen, sind nicht teurer wie andere Geschäfte!! Siehe z. B. OBI, DM, Dänisches Bettenlager, REWE usw. Ein Teil dieser Laeden ist sogar günstiger als andere, gleicher Art. Hat man die Karte, muss man in den genannten Laden nicht mehr bezahlen, als Kunden ohne Karte oder umgekehrt!


Zitat (Murmeltier, 15.07.2014)
Hat man die Karte, muss man in den genannten Laden nicht mehr bezahlen, als Kunden ohne Karte oder umgekehrt!

genau meine Meinung. ;) Und mich DAFÜR zum gläsernen Kunden zu machen, nein danke.

Zitat (Frank-N, 16.07.2014)
genau meine Meinung. ;) Und mich DAFÜR zum gläsernen Kunden zu machen, nein danke.

Ein gläserner Mensch/Kunde bist Du auch ohne Payback-Karte!!

Wenn Du auch nur ein Teil online bestellst oder etwas aus dem althergebrachten Versandhaus kaufst, reicht das vollkommen aus, um mehr und mehr gläsern zu werden!

Deshalb macht die Payback-Karte Dich nicht "gläserner" als Du ohnehin schon seit Jahren bist. Deine Daten werden an alle diejenigen verkauft, welche dem jeweiligen Anbieter dafür gutes Geld zahlen! Diese Praxis ist bereits seit x-Jahren und war auch schon vor der Payback-Zeit Gang und Gäbe! Das kannst Du schon daran feststellen, was Du alles an Werbung ins Haus bekommst von Firmen, mit denen Du niemals in einer Geschäftsbeziehung gestanden hast!

Ich für meinen Zweck jedenfalls habe eine Karte, nutze sie überall dort, wo ich Punkte bekommen kann und hole mir von Zeit zu Zeit per Guthaben-Scheck meine Rabattsumme und setze sie beim nächsten Einkauf als Ersparnis ein!

Ach ja, ich kaufe übrigens nur in den Geschäften mit Payback, wo ich auch sonst immer kaufe, will sagen, ich gehe nicht nur wegen der Zusatzpunkte in Läden, wo ich sonst nie hingehe, weil sie mir z. B. zu teuer sind. Da verzichte ich dann gern auf die Punkte!

Bin ganz deiner Meinung, Murmeltier!
Nur eine Sache: Wenn ich etwas ohne Rezept aus der Apotheke brauche, gehe ich (ist auch nicht viel weiter als meine Stammapotheke) zu einer mit "linda".

Ergänzend:
Wer viel/ alles mit Scheckkarte im Laden bezahlt, ist auch wie eine geputzte Fensterscheibe für die Datensammler.


Zitat (dahlie, 16.07.2014)
Bin ganz deiner Meinung, Murmeltier!
Nur eine Sache: Wenn ich etwas ohne Rezept aus der Apotheke brauche, gehe ich (ist auch nicht viel weiter als meine Stammapotheke) zu einer mit "linda".

Ergänzend:
Wer viel/ alles mit Scheckkarte im Laden bezahlt, ist auch wie eine geputzte Fensterscheibe für die Datensammler.

:daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:

Ganz genau so ist es, Dahlie!!

Ich hab früher auch die Linda-Apotheke entsprechend genutzt, aber leider haben wir keine solche mehr hier in der Stadt und auch nicht mehr in der Nachbarstadt, wo wir uns des öfteren aufhalten! :heul:

Hallo, ich war erst auch skeptisch. Habe mir aber dann doch eine Payback Karte zugelegt. Da ich einmal in der Woche in meinem Supermarkt viel Geld lasse, habe ich mir gedacht, es reicht, ich möchte auch davon profitieren. Mit dieser Karte kann ich auch in verschiedenen Geschäften einkaufen und erhalte dort auch Payback Punkte. So habe ich schon nach kurzer Zeit über 2000 Punkte sammeln können und suche mir jetzt meine erste Prämie aus. ;)


Seit kurzem haben wir auch eine PAYBACKkarte und haben uns vom Kaufverhalten nicht geändert. Auch wenn noch so viele Sachen beim Kauf mit xfach Punkten belohnt werden, wird es nicht gekauft, wenn es ohne diese Karte auch nicht gekauft würde. Man sollte sich nicht verleiten lassen, dann ist es keine schlechte Sache - und irgendwann kann man die Punkte umwandeln in eine Prämie oder am Einkauf abziehen lassen. Inzwischen haben sich unwahrscheinlich viele Geschäfte angeschlossen (bis auf die Discounter) :rolleyes:


Ich habe auch eine Paybackkarte, mein Kaufverhalten aber definitiv nicht verändert. Wenn das Geschäft, in dem ich kaufe, Payback akzeptiert = ok. Falls nicht, ist mir das auch egal. Deshalb bevorzuge ich nicht nur noch die Geschäfte, in denen die Karte vorgelegt werden kann.
Als wir gestern unseren Provider geändert haben, wurde ich auch nach der Karte gefragt und siehe da, es gab dafür 6.500 Punkte. Das habe ich nicht gewusst, aber gerne angenommen.


Na, das ist doch super, das sind immerhin 65,-- €!!! Das hat sich doch mal gelohnt! :daumenhoch:

Nein, mein Kaufverhalten hab ich seit der Karte auch nicht geändert. In meinem Supermarkt und meinem Drogeriemarkt bin ich auch vor der Paybackkartenzeit schon einkaufen gegangen. Jetzt wird die Karte dort immer genutzt und auch wenn es zusätzliche Gutscheine für diese Märkte gibt, nutze ich diese selbstverständlich.
Müssen wir - meist auf dem Weg in den Urlaub - an einer bestimmten Tankstelle nachtanken, wird dann auch dort die Karte gezückt und muß ich mal zum Kaufhof, dann dort ebenfalls.
Wenn ich zufällig noch einen gültigen Zusatzgutschein habe, wird der dann dort eingelöst - ist ja wohl logisch -!
Aber wir fahren ganz sicher nicht wegen ein paar Pünktchen z. B. zusätzliche und unnötige km in der Stadt rum, nur um an der bestimmten Tanke 5 Punkte mehr zu ergattern :toktok: Da wäre das eingesparte Geld ja ruckzuck wieder für die Rumfahrerei draufgegangen!

Bearbeitet von Murmeltier am 16.07.2014 19:24:22


Meine Karte stammt noch aus dem vorigen Jahrtausend, dort habe ich oft bei real eingekauft.

Hier wäre der nächste real ca. 30 km entfernt und da fahre ich dann betimmt nicht extra hin. Den Drogeriemarkt suche ich hier eher selten auf, da ich meine bevorzugten Sachen meist anderswo günstiger bekomme,

Seit rewe sich angeschlossen hat ist die Karte wieder aktiviert und gut ist. Mein Kaufverhalten hat sich da nicht geändert und bei xfach Punkten wird nur dann zugeschlagen, wenn wir die Sachen auch so kaufen würden.


Ich habe auch eine, sogar als Kreditkarte. Mein Kaufverhalten hat sich nur dahingehend geändert, dass ich zum einen überall, wo möglich, mit Kredit- statt EC-Karte zahle, weil es Punkte gibt, zum anderen kann ich damit bis zu einem gewissen betrag kostenlos Geld abheben, also tu ich das auch nur noch mit der Kreditkarte. Und ganz ehrlich, wenn die NSA sich dafür interessiert, wo ich meine Monatshygiene kaufe, ob ich eher gesund oder ungesund einkaufe oder wie oft ich tanken muss, dann sollen sie das halt erfahren :P


Ich habe mich auch für eine Payback-Karte entschieden und fand die Prämien bisher nicht schlecht (wir haben die Punkte meist für Haushaltsgeräte, Messer etc. verwertet). Mehr Werbung o.Ä. bekommen wir auch nicht, nur alle paar Monate einen Brief mit sämtlichen Coupons, um mehr Punkte zu sammeln.


Ich habe zwar eine Payback Karte aber mein Kaufverhalten hat sich dadurch nicht verändert.

Wenn man mich an der Kasse dann durch Zufall danach frägt sammel ich eben die Punkte.


Ich persönlich habe kein Problem mit diesen Payback-Karten. Mittlerweile gibt es so viele Dinge, mit denen Kundenprofile erstellt werden können...allein das Surfverhalten. Bei PAYBACK finde ich aber sehr praktisch, weil man sich damit einen Gutschein ziehen kann. Je nachdem wie viele Punkte man gesammelt hat. Und wenn man eben regelmäßig einkaufen geht kann man locker 50€ ansammeln. Klar dauert das, aber eben haben oder nicht. Man bekommt ja was dafür, dass man sein Kaufverhalten publik macht.

Ich finde es eher belustigend, wenn ich auf einmal Werbung zugesendet bekomme zu Babyprodukten zum Beispiel, nur weil ich mal eine Packung Baby-Feuchttücher gekauft hab rofl


Zitat (KlausN, 21.03.2014)
Also wir in der Familie sammeln schon seit Jahren mit 2 Karten Paybackpunkte und haben bisher keine negativen Erfahrungen damit gemacht.

Allerdings lösen wir die Punkte NICHT in unnütze Prämien ein, sondern lassen uns den Betrag auszahlen und aufs Konto überweisen.

Und von dem Geld gehen wir schön Essen.


Wir sammeln auch schon seit Jahren, Prämien haben wir noch nie eingelöst, sondern auch immer das Bargeld genommen.
Vor paar Tagen hab ich 40 eu eingelöst, davor auch schon mal 100.
Mein Einkaufsverhalten hat sich nicht geändert. Ich nutze die Karte bei DM, Real und Kaufhof. Warum sollte ich auf das Geld verzichten, wenn ich so oder so in den Geschäften einkaufe? ;)

Wir haben zwar erst seit Anfang des Jahres die PayBackKarte, aber verfahren genauso wie Leckermäulchen. Wir lassen uns von der Werbung nicht dazu verleiten nur der Punkte wegen Sachen zu kaufen, die wir sonst nie kaufen würden.
Unsere Karte setzen wir bei REAL, ReWe, Alnatura und DM ein und bin ich schon erstaunt gewesen, als wir den Punktestand mal abgefragt hatten. Die Einkaufssumme war anschließend schon um einiges geschmälert. ;)
Bisher ist mir nicht aufgefallen, dass wir auf einmal übermäßig mit Werbung "beworfen" werden. Wir haben auch keine Mailadresse bei der Anmeldung angegeben, von daher kann ich mich nicht beklagen und freue mich so doch einiges zu sparen.
Werbung für Babyprodukte wurde uns noch nicht zugeschickt, obwohl ich mal die superweiche Einmalwaschtücher für Babies gekauft habe. rofl
:o Habe gerade beim runterscrollen gesehen, dass ich im Juli schon mal geschrieben hatte. :pfeifen: Egal, meine Meinung ist und bleibt die Gleiche. <_<


Hallo mein Name ist Anja !

Ich habe durch zu fall Deine Frage Gefunden.

Ich habe seit Jahren eine Pay Backkarte und habe mir schon mehrere Prämien

bestellt. Z. B. von Reisenthel einen Einkaufskorb kostet im Laden um die 36€

Jetzt eine Maxi Reisetasche auch von Reisenthel auch um die 36 €

und eine Blumenschere von Wolf um die 22 € von Tupper zwei Trinkflaschen um die 23 €

hätte ich mir so nie gekauft weil es mir zu teuer war. Bei Nichtgefallen kannst du es Problem umtauschen . Ich habe auch die Deutschlandcard auch da habe ich schon Prämien bekommen

Elektrogrill Wasserkaraffe Waffeleisen .

Am Anfang muss man erst mal kaufen kaufen aber nur mal deinen Tagesbedarf .

Pay Back ist jetzt auch an vielen Tankstellen möglich genau so wie bei der Deutschland Karte .

Versuch es aus . Ich habe viel spaß dabei , es kostet dich ja im Grunde nichts nur Dein Normaler Einkauf.

Gruß Anja


Zitat (viertelvorsieben, 19.06.2014)
Dazu gibt es schon einen Thread. Guck mal hier: https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=54841

Hallo Mods, kann man/frau die beiden Threads nicht mal verschmelzen? Danke.

Ich habe seit Jahren eine Payback-Karte. Von Zeit zu Zeit löse ich sie in teilnehmenden Geschäften ein wenn ich dort etwas einkaufen will z-B. Kaufhof. Dieser hat einen Automaten in dem man einen Gutschein herauslassen kann und ich löse ihn dann beim Einkauf ein.


Seit Beginn habe ich eine Paybackkarte und das ist für mich die einzige Karte, die sich lohnt:

Ich kaufe damit überwiegend bei DM ein und mein Guthaben, das ich mit Wertchecks einlösen kann,
ist nicht zu verachten.

Neuerdings hat sich REWE auch angeschlossen und somit summieren sich die Punkte, da ich dort ebenfalls oft einkaufe.

Bearbeitet von xldeluxe am 28.09.2014 23:44:56


Kurzer Einwurf: Ist es Dir wirklich egal, dass Dritte Dein Einkaufsverhalten studieren, indem Du die Payback-Karte verwendest?

Der Mensch in der modernen Welt ist ohnehin schon gläsern genug. Dem muss ich nicht noch Vorschub leisten.


Hallo, ich habe mir vor ca. 3 Monaten eine Payback-Karte angeschafft. Ich gehe in der Regel im in den gleichen Geschäften einkaufen (Lebensmittel) und wenn ich dort so viel Geld lasse, möchte ich auch davon etwas haben. Einige Bekannte sagen, wegen der persönlichen Daten, möchten sie das nicht. Aber mal ehrlich, sobald man sich im Internet bewegt ist der Mensch gläsern.

Erfahrung: Payback-Karte sehr gut. :lol:


Ich habe schon viele Jahre so eine PAYBACK karte und bin zufrieden. Ich freue mich immer, wenn ich 40 oder 50 € rausbekomme. Das mein kaufverhalten kontrolliert wird, damit habe ich kein Problem.
LG Adina


Ich mach einen Bogen um die Dinger. Ich mag nicht, dass man schön nachschauen kann, welches Shampoo und welche Zahncreme ich kaufe oder bei wem ich tanke... :(


...Aber mit Scheckkarte bezahlst du schon? - Da wird ja auch vermerkt, was du wann und wo gekauft hast.

Beispiel:
R*we wollte mal heimlich, durch Unterschrift auf der Rückseite des Kassenbons unter dem in Kleinschrift formuliert, das Einverständnis zur Weitergabe der Infos erschleichen. (Wer liest denn in Eile an der Kasse so Kleinstgedrucktes durch, bevor er unterschreibt!?). - Die mussten das aber umgehend rückgängig machen, als das bekannt wurde.

Darum hatte ich meine Paybacck-Karte mit meiner Schwiegertochter getauscht. Aber keine von uns beiden hat je irgendwie Werbung oder so deswegen bekommen.

Dieser Tage nun braucht mein Schwiegersohn beruflich einen "guten Anzug". Kaufhof gibt zwar keine Punkte mehr, sondern 10 % Rabatt... Das ist bei etwa 300 Euronen ein nettes Sümmchen, Und dafür benutzen sie dann meine Karte. :)

Bearbeitet von dahlie am 20.11.2014 13:55:31


Also ich habe keine PayBack karte, und auch noch keine Erfahrung damit gemacht.

Kann mir vorstellen das sich das schon lohnt wenn man regelmäßig die Punkte kassiert. :wub:

Die Datenschutzgeschichte ist halt etwas wage, klar werden die Daten weitergegeben an andere Institute, um zum Beispiel Marktforschungsstatistiken zu erstellen, aber das tut ja auch keinem wirklich weh...

Scheckkartenzahlung und Payback kann man deswegen aber noch lange nicht gleichsetzen finde ich, klar im Notfall kannst du zur Bank gehen und Nachforschungen anstellen lassen falls du mal etwas reklamieren musst was länger her ist, also diese Daten sind natürlich irgendwo gespeichert, aber eben wesentlich sicherer und sie werden nicht einfach so rausgegeben.

Der Händler erfährt ja beispielsweise über PayBack wenn er will deine Adresse, zumindest deine Postleitzahl um das Kaufverhalten einer bestimmten Region beurteilen zu können, wenn er es denn unbedingt wissen möchte.

Die Bank hingegen gibt solche Informationen ja nicht raus, die Zahlung erfolgt ja auch verschlüsselt über ein Ec-Terminal und berechtigt den Händler nur zum einmaligen Einzug des Betrages xyz..


:wub: :wub:


Die Bank vielleicht nicht, aber R*we hats versucht.... :pfeifen:


Zitat (dahlie, 20.11.2014)
Dieser Tage nun braucht mein Schwiegersohn beruflich einen "guten Anzug". Kaufhof gibt zwar keine Punkte mehr, sondern 10 % Rabatt... Das ist bei etwa 300 Euronen ein nettes Sümmchen, Und dafür benutzen sie dann meine Karte. :)

Anruf gestern Abend von meiner Tochter: Er hat zusätzlich noch Hemden gebraucht, sie hat für sich auch was eingekauft - und insgesamt gab 40 Euro Rabatt. Nicht schlecht... :)


Nun ja, dann muss man auch für 400 eingekauft haben. :pfeifen:
Aber das war sowieso fällig.

Neues Thema Umfrage


Passende Tipps

Coupons & Co. – 8 Spartipps beim Einkauf im Supermarkt

Coupons & Co. – 8 Spartipps beim Einkauf im Supermarkt

19 53
PayPal erstattet Rücksendegebühren

PayPal erstattet Rücksendegebühren

37 27
PayPal - betrügerische Mail!

PayPal - betrügerische Mail!

39 76
Online-Konten schützen - Passwörter regelmäßig ändern

Online-Konten schützen - Passwörter regelmäßig ändern

6 17
Vorsicht bei der Freundeoption von PayPal

Vorsicht bei der Freundeoption von PayPal

19 24
Oliven-Sherry-Hähnchen aus dem Schnellkochtopf

Oliven-Sherry-Hähnchen aus dem Schnellkochtopf

12 22
Kostenpflichtige Kreditkarte in kostenlose Kreditkarte ändern

Kostenpflichtige Kreditkarte in kostenlose Kreditkarte ändern

12 13
Freiflüge durch das Sammeln von Punkten

Freiflüge durch das Sammeln von Punkten

14 5

Kostenloser Newsletter