Neue Küche Spüle: immer Dreck drin;(


ach Leute... endlich habe ich meine Traum Küche ... von einem Schwedischen Möbelhaus...und schon hab ich ein Problem;(
Ich hab das Spülbecken... Klick doch wenn ich gespült habe, bleibt icht nur wassser in dem Becken.. nee auch der dreck bleibt liegen und läuft nicht ab;(

Haben wir was falsch gemacht?? oder ärgert ihr euch auch über das Becken???


Sille


Hilfreichste Antwort

Hallo Sille,

das Problem hatte ich bis vor kurzem auch. rofl Mein Mann hat die Spüle (ähnliches Fabrikat) genau nach Bedienungsanleitung eingebaut und den verursachenden "Übeltäter", nämlich den Dichtungsring unter den
Metallring im Spülbecken gelegt. Das war das Problem! Das Wasser lief nicht richtig ab und der feine Sand von Salat/ -und Gemüsewaschen blieb genau in dieser Rinne stehen, weil eben dieser Dichtungsring den Metalleinsatz nach oben gedrückt hatte und somit ein reibungsloses Ablaufen von Wasser nicht mehr gewährleistet war.In einem Möbelhaus haben wir dann gesehen, dass dieser Dichtungsring - entgegen der Beschreibung - unterhalb des Beckens, also zwischen Ablaufrohr und Spülbecken eingebaut war und das haben wir zuhause dann genauso umgesetzt. Und siehe da: Nun ist alles paletti ! Es kann sich nun nichts mehr absetzen, die Spüle ist absolut dicht und schnell sauber gemacht. Vielleicht ist dies ja auch so bei Euch und ein Versuch wäre es ja allemal wert. Viel Glück dabei! :)


Ich würde spontan sagen der Spültisch steht nicht in Waage. Somit ist das Gefälle was der Hersteller sich gedacht hat nicht vorhanden. *denkichmal*


denkichnicht... hat der schreiner alles in waage ein gebaut....

komisch ist auch , das der metall ring etws hoch steht... aber ist genau nach anleitung eingebaut;(


Sille


war der erste Gedanke... denn die Einbauanleitung ist ja so einfach das die wohl nicht falsch gemacht werden konnte...


Hallo sille,

ich hab das auch, und es ärgert mich.
Hatte 25 Jahre das Problem nicht, aber seit November hab ich ne neue Küche und da ist das so. Hab auch mit der Wasserwaage geschaut, ob es daran liegen könnte. War aber Fehlanzeige - der Tischler hat es echt super eingebaut.
Schön, dass ich nicht die einzige bin.....


Ja, der Metallring ist zu hoch. Deshalb läuft das Wasser nicht ab.


:wub: welcher Metallring?


Ich hab in meiner niegel-nagel-neuen Küche auch so ein Spülbecken, allerdings nicht vom Elch (auch die Küche nicht), sondern von einem anderen namhaften Hersteller. Bei meinem Spülbecken läuft das Wasser rückstandslos und ohne Probleme gänzlich ab! Vielleicht liegt es an der Verarbeitung der Spüle? :keineahnung:

Ohne jetzt angeberisch sein zu wollen, denke ich mal, daß auch bei solchen Teilen bei den verschiedenen Herstellern immense Qualitätsunterschiede festzustellen sind! Und die machen sich dann bei den Kaufpreisen bemerkbar!

Vielleicht solltest Du versuchen, die Schraube, welche sich mittig im Ablaufsieb befindet, noch ein wenig straffer einzudrehen. Dadurch "zieht" sich das Sieb noch etwas nach unten und der Randabstand zum eigentlichen Spülbecken wird geringer oder verschwindet vielleicht sogar ganz und das Wasser kann dann ungehindert ablaufen!

Es könnte aber genau so sein, daß das Gefälle innerhalb der Spüle nicht genug ausgeprägt ist und deshalb das Restwasser nicht abfließen kann! Dann mußt Du mit diesem Problemchen wohl leben!

Bearbeitet von Murmeltier am 10.05.2014 16:38:01


Ich denke, es kommt darauf an, wo der Dreck liegenbleibt. Fließt er bis zum Ring, aber nicht hinein, steht wohl der Metallrand zu hoch.
Bleibt aber alles schon im gesamten Becken auf dem Boden liegen, stimmt das Gefälle nicht.


Vielleicht verstehe ich ja nicht richtig, aber wieso soll der "Dreck" ablaufen. Der soll sich doch im Sieb sammeln und wird dann per Hand (also das Sieb anfassen) im Mülleimer entsorgt Jedenfalls mache ich das so und das ist doch unabhängig von der Qualität der Küche.


Ist denn der Metalring unterlegt mit der Dichtung? Die gehört nämlich unter die Spüle in den Syphon.


@seelchen: du hast schon Recht, der Dreck sollte ins Sieb laufen, vielleicht schreibt Sille nochmal etwas genaueres


nun, es dreht sich darum, das der rand von dem sieb etwas hoch ist, so bleibt wasser und eben schmutz , wie sand von gemüse, im becken...

also... die spüle hat einen metal syphon, und der rand ist eben so hoch das das restwasser nicht ablaufen kann....

aber die idee mit der dichtung ist klasse, werden wir mal testen... auch wenn wir das echt nach anleitung angebebaut hatten... hmmm

morgen werde ich berichten;))

Sille


Hallo Sille,

das Problem hatte ich bis vor kurzem auch. rofl Mein Mann hat die Spüle (ähnliches Fabrikat) genau nach Bedienungsanleitung eingebaut und den verursachenden "Übeltäter", nämlich den Dichtungsring unter den
Metallring im Spülbecken gelegt. Das war das Problem! Das Wasser lief nicht richtig ab und der feine Sand von Salat/ -und Gemüsewaschen blieb genau in dieser Rinne stehen, weil eben dieser Dichtungsring den Metalleinsatz nach oben gedrückt hatte und somit ein reibungsloses Ablaufen von Wasser nicht mehr gewährleistet war.In einem Möbelhaus haben wir dann gesehen, dass dieser Dichtungsring - entgegen der Beschreibung - unterhalb des Beckens, also zwischen Ablaufrohr und Spülbecken eingebaut war und das haben wir zuhause dann genauso umgesetzt. Und siehe da: Nun ist alles paletti ! Es kann sich nun nichts mehr absetzen, die Spüle ist absolut dicht und schnell sauber gemacht. Vielleicht ist dies ja auch so bei Euch und ein Versuch wäre es ja allemal wert. Viel Glück dabei! :)


Hallo NIcki ;)

Danke für die erklärung ;)) Mein Mann ist gerade nach Ikea um denen das zu sagen, das es falsch beschrieben ist !!! Möchte nicht wissen, wie vielen Menschen es ähnlich geht , wie uns;((( und die nicht bei Frag Mutti sind ... und solche klasse hilfe bekommen;)))


Danke an euch ;)

:blumenstrauss: :blumenstrauss: :blumenstrauss:

Sille


vielleicht sollte man in die Bauanleitung reinschreiben: bei Fragen www.frag-mutti..... :P


Zitat (Binefant @ 12.05.2014 12:05:56)
vielleicht sollte man in die Bauanleitung reinschreiben: bei Fragen www.frag-mutti..... :P

:applaus: :daumenhoch: :applaus:

Hallo Sille,

freut mich, dass es Dir und vielleicht auch anderen weitergeholfen hat. Ich bin auch jedes mal dankbar für Tipps und lerne auch im reiferen Alter jederzeit gerne dazu. Und es ist schön, dass es solche Foren gibt, wo man
immer wieder nachschauen kann, wie die kleineren und größeren Alltagsprobleme von Anderen gemeistert werden. Und ich komme mir nicht ganz so doof vor, wenn ich lese, dass es noch andere Menschen gibt, die mit den gleichen bzw. ähnlichen Problemen zu "kämpfen" haben. Ich möchte heute mal alle User von Frag.Mutti.de
grüßen und Euch allen für Eure tollen Tipps danken, für die Zeit, die Ihr Euch nehmt, Eure Vorschläge und Ideen Anderen mitzuteilen, die davon profitieren können, so wie ich auch !!! Wie oft haben mich Eure witzigen Beiträge
zum Lachen gebracht und mich meine Alltags-Sorgen für eine Weile vergessen lassen. Danke für jeden einzelnen Tipp (auch wenn er vielleicht schon zig mal gepostet wurde).... Allein der gute Wille und die Freude, das eigene Wissen mit anderen teilen zu wollen, ist für mich maßgeblich. :)


na also;)) Spüle geht wieder... und ich bin stolz das " Mutti " helfen konnte;)

Ikea weiss, das es falsch bebildert ist... doch nach aussage einer der Kühenfacharbeiter, können sie das nicht ändern;((( warum auch immer...

Sille


Zitat (Sille @ 12.05.2014 14:12:51)
Ikea weiss, das es falsch bebildert ist... doch nach aussage einer der Kühenfacharbeiter, können sie das nicht ändern;((( warum auch immer...

:labern: :labern: Tolle Aussage!

Na zum Glück hast du das Problem mit den Muttis lösen könne! :blumen:

Zitat (Sille @ 12.05.2014 14:12:51)
Ikea weiss, das es falsch bebildert ist... doch nach aussage einer der Kühenfacharbeiter, können sie das nicht ändern;((( warum auch immer...


Die meinen wohl "wollen". :pfeifen:


Kostenloser Newsletter