Spur korrigieren - wie? PKW zieht nach rechts


Servus,

wenn ich den PKW (Hecktriebler, BJ 2013) gerade aus fahre und das Leckrad loslasse zieht er immer nach rechts und hält nicht von selbst die Spur. Das Lenkrad ist bei Geradeaus-Fahrt in korrekter Position.

Es ist nicht extrem, aber mal abgesehen vom Sicherheitsaspekt, möchte ich nicht, dass sich meine teuren Reifen unterschiedlich stark abnutzen bzw. unnötig schnell verschleissen.

Wie finde ich die Ursache dafür und wie korrigiere ich diese?

Danke im Vorab!

Bearbeitet von garfield_79 am 22.06.2014 14:55:14


Selber würde ich da nicht ran gehen wenn du keine Kfz ausbildung hast fahr lieber zum autohaus und lass die mal gucken die können dir da wirklich weiter helfen ;)
Ich hatte das auch mal bei mir mussten sie die Räder auswuchten da eine Freundin mit meinem Auto über den Bordstein Gefahren ist


Tatti hat es dir bereits beschrieben und ich kann dir nur das gleiche vorschlagen: geh zu einer fachkundigen Autowerkstatt und lass dir die Spur einstellen.

Und falls du in Kürze keinen schnellen Termin in der Werkstatt bekommen kannst, da nun fast alle Autofahrer ihr Gefährt "Urlaubsflott" machen lassen möchten: Fahr nicht zu wild die Bordsteinkante rauf und runter, und sei sie noch so abgesenkt.


Wenn Dein Fahrzeug Baujahr 2013 ist, fällt das eventuell noch unter die Garantie. Also mal bei der Vertragswerkstatt nachfragen. Musst ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen, dass Du eine Vermutung hast, warum Dein Gefährt die Spur nicht hält. Das Urteil überlässt Du dann dem Werkstattmeister ;)

Aber selber dran rumschrauben würde ich auf keinen Fall. Gerade unter dem Sicherheitsaspekt.

Bearbeitet von Egeria am 22.06.2014 15:19:55


Hallo, mein Sohn hat dasselbe Problem muss in die reifenwerkstatt und die achsvermessung kostet 40,- Euro bei uns im Saarland. LG. Biggi


öhm, mal doof gefragt: ist das nicht in gewissem Maße normal? Ich meine mich zu erinnern, dass alle Fahrzeuge leicht nach rechst ziehen, damit sie eben - wenn "führerlos" - nicht immer weiterfahren, sondern an den Bordstein fahren.


Danke. Ja, ist noch 14 Monate Werksgarantie. Okay, fahre zum Händler.

Ich habe die Sommerräder nicht von Fachwerkstatt aufziehen lassen, vielleicht hat der Typ links und rechts vertauscht, die Räder waren nicht markiert...

Danke für Euren Hinweis!


Guck mal, ob der Luftdruck der Reifen korrekt ist. Falls rechts Luft fehlt, unbedingt die Ursache suchen!
Achsvermrssung ist mit Fahrassistenzsystemen evtl erheblich teurer und i.d.R. Keine Gewährleistungsangelegenheit.
Falls ein Bordsteinschaden vorliegt z.b.
Meistens ist es dann nur mit Vermessen auch nicht erledigt und beschädigte Teile müssen ersetzt werden.
das geht nur in einer Fachwerkstatt.


Zitat (Binefant @ 22.06.2014 19:16:40)
öhm, mal doof gefragt: ist das nicht in gewissem Maße normal? Ich meine mich zu erinnern, dass alle Fahrzeuge leicht nach rechst ziehen, damit sie eben - wenn "führerlos" - nicht immer weiterfahren, sondern an den Bordstein fahren.

Nein, das ist und darf nicht so sein! Das liegt evtl. an einer nicht ebenen Straße oder aber nicht gleichmäßigem Untergrund, aber generell muß ein Fahrzeug geradeauslaufen. Das wird durch bestimmte Achsgeometrische Maßnahmen wie beispielsweise dem Nachlauf erreicht.

Bei etwas aufwändigeren elektrischen Lenkungen gibt es sogar einen Spurkorrekturassistenten, der bei Abweichungen von der Fahrachse (z.B. aufgrund von Seitenwind oder runder Fahrbahndecke) korrigierend eingreift, damit das Fahrzeug wieder geradeaus läuft.

Im gegensatz dazu dient der SpurHALTEassistent dagegen dazu, das Fahrzeug entlang der Leitlinien auch um die Kurve zu führen, ohne daß man lenken muß. Dann fährt das Fahrzeug z.B. auch rechts in die Kurve. Kann aber auch nach links sein :)

Wenn also solch ein System fehlerhaft ist (z.B. falls die Frontkamera, die die Fahrbahnleitlinien erkennt verschmutzt ist) kann es durchaus sein, daß ein Fahrzeug NICHT geradeaus fährt.
Haben wir selbst schon erlebt, auf der Linse war ein Fingerabdruck vom Einbau-> Fahrzeug zog permanent zu einer Seite

ups, dann habe ich wieder was gelernt :D und meine beiden vorherigen Autos hatten eine falsch/schlecht eingestellte Spur :pfeifen: :ph34r: :P


Als Sofortmaßnahme würde ich jetzt zur nächsten Tanke fahren und den Reifendruck prüfen. Vielleicht isses das ja schon gewesen. Das ist mir mal passiert.

Wenn das Fahrzeug dann immer noch deutlich nach rechts zieht, wäre die Fachwerkstatt angesagt. Denn es ist nicht normal, dass ein Fahrzeug die Spur nicht hält. Das muss geradeaus fahren, wenn Du das Lenkrad loslässt.


Aber wie schon weiter oben erwähnt, falls der Luftdruck zu niedrig sein sollte, auch dort unbedingt die Ursache ermitteln!!


Das hatte ich auch mal,war in der Werkstatt meines Vertrauens,habe nachsehen lassen.Das Ergebnis: Der Gelenkknopf (Kugelgelenk) war ausgeschlagen!Er musste mit der Gelenkstange ausgewechselt werden.
Nicht selber dran gehen,lass es untersuchen!



Kostenloser Newsletter