Lichtschalter an Halogenlampe wichtig?


Hallo zusammen,

habe eine Halogenlampe mit Schalter von 0-2 zur Regulierung der Helligkeit.
Die Lampe ist ein US Modell und läuft zur Regulierung der Spannung hier über einen Trafo.
Ein Freund von mir baute die Lampe und erklärte, dass es immer wichtig sei, nicht
einfach den Trafo auszuschalten, sondern vorher immer erst die Lampe.
Da der Freund nicht leicht erreichbar ist, würde ich gern wissen, ob jemand
eine Idee hat, warum das so ist..
Vielen Dank!


Hallo,
Eine Idee hab' ich und denke es geht weniger um das Ausschalten, als um das spätere wieder Einschalten.
Ist die Lampe beim Einschalten des Trafos voll aufgedreht, fordert sie die volle Leistung auf einen Schlag an, was den Trafo eventuell überlastet.
Dazu kommt noch der beim Einschalten grundsätzlich erhöhte Leistungspieck (Leistungsspitze), der dann auch voll durch den Trafo hindurch(rauscht)geführt wird. Das könnte den Trafo durchbrennen ('durchknallen').

Ob dem tatsächlich sooo ist, weiss ich nicht, aber ich reguliere auch bei meinen Lampen mit Spannungsreglern immerschon erst den Regler runter, bevor ich die Lampen ausschalte.


Das mit dem Einschalten macht eher Sinn; Die Halogenlampen ziehen einen gewaltigen Einschaltstrom.
Mal ganz blöd gefragt: kann man bei dem Teil keine 230V Halogenlampe einbauen und auf den Trafo ganz verzichten...?


Würde ich nicht machen, da alles an der Lampe auf 110V ausgelegt ist.
Z.B. der 2-Stufen-Schalter. Kann der beim Schalten 220 V ab? Wenn geschaltet ist, sicherlich.

Ausserdem: bist Du Dir sicher, dass die Birne eine 110V Birne ist? Oder handelt es sich um eine 12V bzw. 24V Birne. Bei 12V bzw. 24V hat die Lampe irgendwo einen Transformator eingebaut, der den die Spannung von 110V auf z.B. 12V herunterregelt. Da jetzt in Amerika bei Transformatoren es keine sogenannten "Switching Power Supplies" gibt, muss der Strom vorher erst noch von 220V auf 110V heruntergeregelt werden. Sonst verabschiedet sich der Lampentrafo.

-> "Switching Power Supply" bedeutet, dass der Trafo automatisch zwischen 110V und 220V hin und her schaltet. Du brauchst keine 2 Trafos, wenn Du auf Reisen bist. Erkennbar an dem Aufdruck "110~ bis 250~" auf europäischen Trafos.

Und wenn Dein Freund in Amerika wohnt, hatte er sicherlich keine Möglichkeit gehabt, ein "Switching Power Supply" zu kaufen. Denn in Amerika sind die Trafos fest auf 110V eingestellt!

Gruß

Highlander


Zitat (Highlander @ 02.08.2014 09:56:27)


Ausserdem: bist Du Dir sicher, dass die Birne eine 110V Birne ist? Oder handelt es sich um eine 12V bzw. 24V Birne.



@Elektra, man ganz ganz normal den Trafo wegschalten. Fertig!


Schotte, wir sind doch nicht im Obst-Laden :sarkastisch:
Das heißt nicht "Birne" sondern Leuchtmittel. ;)

Elektra man kann ganz normal den Trafo wegschalten. Es sei dann du hast einen gewickelten Trafo.Dann wäre es besser vorher das Leuchtmittel auszuschalten.


Zitat (SAHARA @ 03.08.2014 10:11:29)
Schotte, wir sind doch nicht im Obst-Laden :sarkastisch:
Das heißt nicht "Birne" sondern Leuchtmittel. ;)

Egeria: :bäh: :mafia: :nene: :stuhlklopfen: :stuhlklopfen:

Gruß

Highlander

Zitat (SAHARA @ 03.08.2014 10:11:29)
Schotte, wir sind doch nicht im Obst-Laden :sarkastisch:
Das heißt nicht "Birne" sondern Leuchtmittel. ;)

rofl rofl rofl rofl

Schotte, du schlägst die Falsche----- es war Sahara die dir wiedersprochen hat :P

Zitat (GEMINI-22 @ 03.08.2014 10:40:07)
rofl rofl rofl rofl

Schotte, du schlägst die Falsche----- es war Sahara die dir wiedersprochen hat :P

Mini :ph34r: :ph34r: :ph34r: :ph34r: :ph34r: :ph34r: :ph34r:

Zitat (SAHARA @ 03.08.2014 10:11:29)
Schotte, wir sind doch nicht im Obst-Laden :sarkastisch:
Das heißt nicht "Birne" sondern Leuchtmittel. ;)

OK:

Sahara: :bäh: :mafia: :nene: :stuhlklopfen: :stuhlklopfen: :stuhlklopfen: :stuhlklopfen:

:angry: :angry:

Gruß

Highlander

Zitat (Highlander @ 03.08.2014 11:47:34)
OK:

Sahara: :bäh: :mafia: :nene: :stuhlklopfen: :stuhlklopfen: :stuhlklopfen: :stuhlklopfen:

:angry: :angry:

Gruß

Highlander

Bernhard hiiillllfffeeeee dein Mod. verkloppt mich :bigboss: :labern: :ruege:

Schotte :bäh: :glühbirne: :jupi:

Dann sag halt Glühobst... ^_^
So ein Trafo setzt ja die Elektrische Energie um auf andere Spannung und Strom; dabei wird sie kurzfristig im Magnetfeld der Spulen gespeichert. Das kann schon etwas rumpeln beim Schalten, gerade wenn hier offenbar noch 2 Trafos hintereinander sitzen.


Gibt hier ja auch wesentliche Unterschiede bei halogenlampen und bei uns im haus gibt es eine Lampe bzw. ich glaube, es ist der Trafo, die brummt lauter als die Spülmaschine :D


Bei so nem brummenden Ding gibts nur 2 Sachen, entweder neuen Trafo, oder aber, viel eher zu empfehlen: Den ganzen energiefressenden Halogenmist (mit Trafo um so energiefressender) rausreissen, und vernünftige (nicht vom Discounter) LED Leuchtmittel einbauen.

Meine Wohnung ist seit letzter Woche nun endlich komplett auf LED umgestellt, gibt kein einziges konventionelles oder Halogen-Leuchtmittel, geschweige denn die grässlichen Kompaktleuchtstofflampen ;).

Und alles in gemütlichem Warmweiß

Bearbeitet von Bierle am 18.08.2014 13:20:51


Zitat (Bierle @ 18.08.2014 13:20:31)
Meine Wohnung ist seit letzter Woche nun endlich komplett auf LED umgestellt, gibt kein einziges konventionelles oder Halogen-Leuchtmittel, geschweige denn die grässlichen    Kompaktleuchtstofflampen  ;).

Und alles in gemütlichem Warmweiß

Bierle, Du hast es drauf! :blumenstrauss: :daumenhoch:

Wir haben noch in einem Zimmer (Bad) an der Decke die blöden Halogen-Steckerlampen (heißt das so?) . Herr Rumburak hat noch nicht die guten passenden gefunden.


Kostenloser Newsletter