Blasen: Ständig Blasen an den Fersen


Hallo zusammen! Ich hoffe, irgendjemand hat eine Idee und kann mir damit vielleicht hilfreich sein!

Immer, wenn ich im Sommer geschlossene Schuhe - egal ob mit oder ohne Absatz - trage, laufe ich mir regelmäßig schmerzhafte Blassen an den Fersen. Das passiert mit neuen ebenso wie mit schon getragenen Schuhen und ich bin schon total verzweifelt, warum das so ist. :heul:

Klar, ich könnte natürlich immer Schuhe mit Fersenriemchen tragen, dann würde sich das Problem nicht stellen, aber ab und zu soll es ja auch mal ein schicker Pumps oder auch ein ganz flacher Ballarina oder Sneakers sein. :unsure:

Schon rein vorsorglich verpflastere ich mir die Fersen meist schon, bevor ich mal wieder eine Blase habe, aber diese Vorsorge geht auch ziemlich oft "in die Hose", weil dann die Blase/n einfach unter den Pflastern entstehen :wallbash:

Die von vielen so sehr angepriesenen Blasenpflaster halten auf meinen Fersen überhaupt nicht, sobald ich eines angebracht habe und nach kurzer Wartezeit die Schuhe anziehe, zweimal hin- und hergelaufen bin, hat sich das Pflaster bereits wieder abgelöst und friemelt sich aus dem Schuh heraus - natürlich unter erneuter Blasenbildung -!

Der Rat, in geschlossenen Schuhen Socken zu tragen, läßt sich auch nicht immer verwirklichen, denn wenn ich einen Rock oder eine Shorts trage, sehen Socken in Ballerinas ziemlich ....na ja....aus :no:

Wäre toll, wenn jemand von Euch die ultimative Idee hätte, wie ich diese lästigen und schmerzhaften Blasen ein für allemal loswerden könnte!


Hilfreichste Antwort

Also, wenn vorbeugend abkleben nicht hilft, dann ebend diese Stelle gut und oft eincremen, so dass der Schuh daran abrutscht und keine Möglichkeit für eine Hautreizung hat. Hoffentlich...


Ich würde mal testen, ob Du mit anderen Blasenpflastern besser klar kommst? Ich hab die immer von Aldi Nord, die pappen bis der Arzt kommt :P . Alternativ gibt es von DM, Compeed, Scholl oder sonstwem dieses 'Anti-Blasen-Gel' bzw '-Creme', vielleicht hilft die weiter? Oder Du nimmst statt Pflaster eher Leukoplast oder festes Tape, welches komplett auf der Haut klebt und nicht diese Wundauflage hat, möglicherweise ist das besser als Pflaster.


Hast du es schon mal mit Füsslingen probiert? Die gibts sowohl für Ballerinas wie auch für Pumps. Bei meiner Tochter, die auch mit bloßen Füßen in Schuhen sofort Blasen kriegt, hat das super geholfen (angenehmer Nebeneffekt ist, dass die Füße nicht mehr so schwitzen und nicht mehr am Schuh kleben). :D


Ich bekomme auch immer Blasen, wenn ich ohne Strümpfe unterwegs bin. Deshalb vermeide ich das und ziehe immer Socken an. Da ich eh kaum Kleider/Röcker trage, ist das auch kein Problem. Ich würde auch zu Füßlingen raten, wie Mops schon schrieb. Die sieht man kaum in Sandalen und Ballerinas und die Füße kleben nicht fest. :)


Oh, da sind schon mal einige Tipps von Euch, vielen Dank dafür!

Ich werde sicher den einen oder anderen probieren und hoffe, daß einer dabei ist, der wirklich hilft!

Diese Blasenpflaster habe ich alle bereits durchprobiert bis auf die von Aldi Nord, den haben wir hier nämlich nicht, wir haben Süd! Aber alle Pflaster, egal ob teuer oder billig, ob Marke oder No Name, alle halten nicht das, was sie versprechen! Dafür Geld auszugeben, ist genau so, als würde ich es in der Toilette runterspülen.

Vielleicht versuche ich es mal mit diesen Tapes! Ich werde berichten, was es gebracht hat.

Und vielleicht kommen ja noch ein paar mehr Ratschläge, bin offen für alle :D

Bearbeitet von Murmeltier am 20.07.2014 15:33:31


Ich würde die Schuhe zu einem Schuster tragen, von dem ich annehme, daß er sein Handwerk versteht: eure Fersen passen evtl. nicht zu der Fersenform von den Standardschuhen.
Der Schuster hat das Werkzeug (Amboß und Hammer), um das Schuhmaterial weich und erforderlichenfalls auch in Form zu hämmern.


Wäre eine Möglichkeit, Dudelsack.
Mir kamen auch sofort diese Füßlinge in den Sinn. Problem bei mir: die rollen sich in Nullkommanix unter den Füßen zusammen, egal ob aus Strumpfware (Nylon), Baumwolle oder sonstwas. Auch die selbstgestrickten Sneakers habe ich verschenkt.
Sorry, Murmeltier, wenn ich das hier einbringe. Das ist als skeptische Anmerkung zu sehen - vielleicht bin ich die einzige die leider nicht damit klar kommt. :unsure:
Da ich unbeddingt feste Schuhe (Einlagen, seitlich erhöht) brauche, ist das schon ein Kreuz. Mir hilft dann schon mal eine ganz dünne Schicht Talkumpuder, damit Schuhe und Füße sich vertragen.
Blasen bekomme ich allerdings nicht. Die entstehen ja durch Reibung. Daher wäre der Vorschlag von Dudelsack evtl. mal auszuprobieren.


Ich klopfe mit einem Hammer die Kappe (Fersen) von Leder Schuhe immer weich.
Das Problem habe ich auch :(


Ja, frenchi, das hab ich auch schon gemacht und bisher mit nur mäßigem bis gar keinem Erfolg, leider :heul:

Mein Mann sagte schon zu mir, als er sah, wie ich die Schuhe malträtiert hatte, warum ich mir eigentlich neue Schuhe kaufe, wenn ich sie wohl offensichtlich doch mit Gewalt zu "alten Schuhen" machen will! Da könne ich doch auch die alten Treter weiter anziehen....Männer halt :pfeifen:

Aber vielleicht hab ich bisher noch nicht lange und intensiv genug auf den Hacken rumgekloppt :hihi:, damit sie wirklich weich und etwas weiter werden! :hmm:


Zitat (Murmeltier @ 20.07.2014 17:12:59)
Aber vielleicht hab ich bisher noch nicht lange und intensiv genug auf den Hacken rumgekloppt :hihi:, damit sie wirklich weich und etwas weiter werden!  :hmm:

Ich gehe eher davon aus, daß du die Ausbeularbeit nicht richtig über die Fersenfläche verteilt hast.;)
Darum meinte ich auch, diese Arbeit von jemandem machen zu lassen, der die nötige Erfahrung damit hat, so daß die gesamte Fersenfläche vom bearbeiteten Schuh paßgenau über die vom Fuß paßt.

Liebe @Murmeltier,
dieses furchtbare Problem habe ich auch, so lange ich denken kann.- Selbst in Schuhen, die ich bestens "eingelaufen habe", kann mir passieren, daß ich darin -aus welchem Grund auch immer- Blasen bekomme, die mir dann für längere Zeit das Tragen von "festen" Schuhen unmöglich machen.- Auch im tiefsten Winter.
Ich habe es mit "Shoe-Ezè" versucht, mit Feinleder-Einbettung an den Fersen durch den Schuster.-
Prophylaktische Pflaster aufgeklebt, nur, um daneben dann eine dicke Blase zu bekommen.- Fersenpolster aus Gel... supertoll...wenn die heiß werden, habe ich Ömmer an den Fersen, die sich sehen lassen können :heul: .
Man hatte mir Fußbäder empfohlen, um die Haut "abzuhärten" NIX!- ...mein einziges "Rezept" ist, barfuß laufen, wo es irgend geht.- Und jetzt, bevor ich Schuhe anziehe, überall, wo er drankommt, Fußpuder drauf, damit möglich Nichts scheuern kann.
Leider habe ich also auch kein Patentrezept für Dich, kann Dich nur meines aufrichtigen Mitgefühls versichern. :trösten:


Also, wenn vorbeugend abkleben nicht hilft, dann ebend diese Stelle gut und oft eincremen, so dass der Schuh daran abrutscht und keine Möglichkeit für eine Hautreizung hat. Hoffentlich...


Danke, liebe Isi für Deinen Trost! Ich hoffe, dass ich doch noch den absoluten Tipp bekomme. Vielleicht ist die Idee von Rumburak ja nützlich! Ich werde sie jedenfalls probieren, sobald die vorhandenen Blasen verheilt sind!


einen anderen Rat als die bereits erteilten habe ich leider auch nicht aber ich kann nicht anders, ich muss diesen Kalauer beitragen:

unterhalten sich zwei Freundinnen
sagt die eine "von neuen Schuhen kriege ich immer Blasen"
darauf die andere "komisch, bei mir ist es genau andersrum"

:pfeifen:


Hallo,

hast du es schon mal mit Hirschtalg versucht??

Das gibt es in Stiftform oder als Salbe zum Auftragen.

Hirschtalg

Alles Gute !!

:blumen: :blumen: :blumen:


Isi hat wohl die gleiche Erfahrung gemacht die ich schon beschrieb: eine dünne Schicht Puder; gerade so ein wenig einstäuben, nicht zu dicke auftragen!

Hirschtalg - der Wikipedia-eintrag lässt Hoffnung keimen..

Bearbeitet von dahlie am 20.07.2014 23:03:35


Hirschtalg....ich mach' mich auch mal schlau darüber!- Danke für den Tipp, @sophie-charlotte.


Hirschtalg nutzen auch viele Läufer und Radler, um sich nicht wund zu scheuern :yes:


Hallo Ihr Lieben,

ich habe ja mal 15 Jahre in einer Apotheke gearbeitet, mit Kosmetik und Drogerieabteilung. Und medizinischer Fußpflege-Abteilung.

Da wurde Hirschtalg jedem Wandersmann, Radfahrer oder Fussgeplagtem geraten.
Außerdem für die Hunde im Winter, wenn die Pfoten vom Streusalz strapaziert werden.

Ist ja ein alter Hut, aber probieren kann man es ja mal.

Ich wünsche Euch streichelzarte Füsse und einen guten Start in die neue Woche.

Grüßle

S-Ch.

:blumen:


Hi, Sophie-Charlotte, vielen Dank für Deinen Tipp!

Ich werde den Hirschtalg ganz bestimmt ausprobieren, denn was ich so darüber lesen kann, klingt wirklich gut und vielversprechend! :freunde:


Danke für den Tipp :blumen:

Mit eine Paar Leder Mokassin habe ich auch schon vieles probiert ,das klopfen hat es schon viel besser gemacht ,aber ich bekomme immer wieder Blasen, nach eine weile :(


@frenchi: ist da eine Naht oberhalb der Fersenkappe?- Dann kannst Du darauf kloppen, wie Du willst, die wird Dich immer wieder nerven.


@IsiLangmut Ich habe nachgeschaut ,ja da ist eine naht, deswegen danke :blumen:

Schade ich habe diese Schuhe so gern :( ich probiere es immer wieder ,aber ich werde mit Puder noch probieren.


Zitat (sophie-charlotte @ 21.07.2014 07:52:30)
Hallo Ihr Lieben,

ich habe ja mal 15 Jahre in einer Apotheke gearbeitet, mit Kosmetik und Drogerieabteilung. Und medizinischer Fußpflege-Abteilung.

Da wurde Hirschtalg jedem Wandersmann, Radfahrer oder Fussgeplagtem geraten.



Mir ist noch was eingefallen:

Vor dem Hirschtalg wurde Tannolact Bad als Fussbad empfohlen.

Fussbad


Oder allgemein, zur Stärkung der empfindlichen Haut.

Als ich in der Apotheke gearbeitet habe, ist schon ein paar Jährchen her. Aber so alte "Mittelchen" sind doch oft die besten.

Ich würde mich freuen, wenn der Hirschtalg und das Fussbad helfen würde.



:blumen: :blumen:

So, hab mir den Hirschtalg-Stift heute vormittag besorgt! Aber das war gar nicht so einfach, ich bin in insgesamt 5 Apotheken gewesen! Erst in der letzten wurde ich fündig bzw. hatte man den Stift vorrätig! Nun nehme ich mal die von Dir empfohlenen Fußbäder und wenn die noch vorhandenen Reste der Blasen abgeheilt sind, kommt der Hirschtalg zum Einsatz und ich hoffe sehr, daß er wirklich hilft! So wie es mir auch die Apothekerin zugesagt hatte.

Sie teilte mir mit, daß es sich bei dem Hirschtalg um ein uraltes Hausmittel handele und dieses habe auch bis heute nichts von seiner Effektivität verloren. Nur die meisten Leute kennen es heute nicht mehr!

Ich werde jedenfalls berichten, wie und ob die Behandlung sich bewährt!


Ja, Frau @Murmeltier,

das würde mich sehr freuen !

Gute Besserung und viel Erfolg !

:blumen:


Zitat (sophie-charlotte @ 21.07.2014 11:16:28)
Vor dem Hirschtalg wurde Tannolact Bad als Fussbad empfohlen.

Fussbad

Ist das nicht eine Art "Gerbung"? Wäre sinnvoll um die Haut zu kräftigen.Oder irre ich mich... :unsure: :unsure:

Edit: Wenn ich deinen Beitrag "Fußbad" VORHER gelesen hätte, hätte die Frage sich erübrigt. *schäm*
Aber da hatte ich es schon eingestellt. :o

Bearbeitet von dahlie am 21.07.2014 13:42:08

Hallo armes Murmeltier!

Willkommen im Club! :trösten:
Tja, auch ich leide immer wieder an "Aua-Füßen", immer wieder an Blasen, selbst nach dem Tragen von Schuhen, die 10 Jahre in Betrieb sind....
Ich dachte immer, ich sei die Einzige, die unter ständigen Blasen zu leiden hat.
Das Einzige, was manchmal ein bisschen hilft, ist das vorherige Eincremen, entweder mit Hirschtalg, oder mit einer richtig guten Handcreme im Fersenbereich und auch auf dem Fußrücken.

Viele Grüße in die Runde
Pfiffigunde


Pflaster hält an den Füssen nur wenn man's in der Breite großzügig zuschneidet. So meine Erfahrung.
Manchmal hilft's wenn man das Pflaster nicht an die Füße klebt, sondern an die Schuhe.


Liebes murmeltier, genau dasselbe problem habe ich auch. :trösten:
ich kann dir und euch von meinen aktuellen erfahrungen (gestern) mit den füsslingen berichten: linke ferse - blase. rechter kleiner zeh-blase. :ichgebauf: war wohl ein satz mit x :punktpunktpunkt: :zumhaareraufen:
im winter, da unterm sock unsichtbar, habe ich sehr gute erfahrungen mit dem tapen gemacht. da gibts höchstens eine rote stelle, die nach ner stunde weg ist. sieht aber im abendkleid oder im sommer mit kurzen hosen alles andere als gut aus... und ein bisschen hübsch möchte frau ja doch sein....
mit den blasenpflastern habe ich auch keine guten erfahrungen gemacht. pflaster hält zwar, aber ich krieg trotzdem ne blase. sieht auch irgendwie doof aus. so ein pflaster mit blase... :sarkastisch:

aber hier waren viele tips dabei, danke dafür, werde ich auch noch ausprobieren


Liebes Murmeltier,

ja, dieses Problem kenne ich auch zur Genüge. Da wir auch gern und viel wandern hatte ich ständig große Probleme damit.
Durch Zufall bin ich auf die Schrundenacreme von "Laufwunder" gekommen, die hat wohl einen guten Anteil, ich denke Vaseline und außerdem ganz kleine Perlen, so dass die Creme nicht vollständig einziehen kann.
Seitdem ich diese Creme nehme, kriegt man in der Apotheke, habe ich überhaupt keine Probleme mehr mit Blasen und ich war wirklich gesegnet damit.
Ich kann mir vorstellen, dass ganz normale Fußcreme auch helfen könnte, sie wird aber wohl zu schnell einziehen.
Alles Gute !
evarie


Zitat (evarie @ 23.07.2014 23:47:24)
... und außerdem ganz kleine Perlen, so dass die Creme nicht vollständig einziehen kann.

Liebe evarie, mich würde interessieren aus was die Perlen sind.

Das sind sicher so winzige Plastikdinger, die neuerdings überall anzutreffen sind - und sie sind umweltschädlich.
Neulich beim NDR:
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/mark...,markt8339.html

("Trinkwaser " steht so in deren Mediathek...)


Ich bedanke mich nochmal bei allen, die hier ihre Erfahrungen und Tipps abgegeben haben! Ich werde mich nach und nach mal durchprobieren und hoffe, daß unter den vielen Ratschlägen der eine oder andere ist, der mir wirklich hilft!

Die Idee mit den Füßlingen bringt mir leider schon deswegen nichts, weil ich etliche Pumps habe, die an den Seiten offen sind, also nur Fersenteil und "Vorderfußteil" haben. So würde man rechts und links die Füßlinge sehen und das sieht sicher nicht so schön aus!

Den Hirschtalgstift hab ich mir bereits in der Apotheke gekauft und trage ihn auch fleißig auf. Sobald die letzten noch sichtbaren Rückstände der letzten Blasen gänzlich verschwunden sind, werde ich wieder die Ballerinas bzw. andere geschlossene Schuhe anziehen und dann mal schauen, inwieweit die Hirschtalg-Behandlung geholfen hat. Natürlich werde ich den Stift auch weiterhin benutzen, damit die Fersenhaut ein wenig "stabiler" wird und nicht nach dem ersten Tragen der geschlossenen Schuhe meint, sie müsse wieder Blasen produzieren!

Ich werde Euch jedenfalls mitteilen, sobald ich die ultimative Lösung gefunden habe!


Zitat (Teddy @ 23.07.2014 22:03:49)
Manchmal hilft's wenn man das Pflaster nicht an die Füße klebt, sondern an die Schuhe.
Das kann ich aus eigener Erfahrung nur bestätigen - das hat sofort geholfen, im Gegensatz zu den 'gepflasterten' Füßen.
Nur muß man beim An- und Ausziehen der Schuhe etwas behutsam sein, um das Pflaster nicht so schnell abzureißen.

So, Ihr Lieben,

heute möchte ich mal ein kurzes Fazit abgeben:

Also, nachdem ich einige Eurer Ratschläge durchprobiert habe, bin ich zu der Erkenntnis gekommen, daß bei mir am besten die Methode "Hirschtalg auf die Fersen und Pflaster in die Schuhe kleben" geholfen hat.

Bis jetzt hat sich keine neue Blase gebildet und ich denke mal, mit den Pflastern in den Schuhen kann ich gut leben und nach längerm Suchen hatte ich ja zum Glück auch eine Apotheke gefunden, die die Hirschtalg-Stifte führt. Ich war einigermaßen überrascht, daß die Teile überhaupt gar nicht teuer sind - hatte so etwa mit 8 - 10 € gerechnet - und was hab ich bezahlt? Sage und schreibe ganze 2,95 €.

Da kann man doch gut mit leben, denke ich, vor allem, wenn die Hacken nun unverletzt in den Schuhen stecken!

Vielen Dank nochmal für Eure zahlreichen Hilfen! :freunde: :blumenstrauss:

Bearbeitet von Murmeltier am 07.08.2014 14:42:44


°⋆✫
Wunderbar :) freu' mich mit

Bearbeitet von Vava am 08.08.2014 01:30:14


@Murmeltier: danke für die Rückmeldung :blumen:
ich werde diese Stift kaufen,und ihn benutzen wenn ich diese Mokassin trage.
sonderbarer weise ist es nur den Linke.



Kostenloser Newsletter