Schnittmuster für Brautkleid(er)


Hallo,

suche Schnittmuster (heisst das so?) für ein Brautkleid - am liebsten natürlich kostenlos...
Leider hab ich über Google noch nichts gefunden.
Würde mich über Hilfe freuen.

Gruß
Jochen


Hallo, Jochen und herzlich willkommen hier!

Also, daß Du im Netz nichts über Schnittmuster für Brautkleider gefunden hast, kann einfach nicht stimmen! Ich hab Deine Frage nur mal eben bei dem Gockel eingegeben und da kamen ....zig Brautkleider-Schnittmuster, und zwar im Preis von ganz günstig bis "teuer!"

Umsonst wirst Du wohl kaum ein Schnittmuster erhalten, ein wenig Geld mußt Du wohl schon in die Hand nehmen. Wie gesagt, ab 5,-- € bekommst Du bereits etliche verschiedene Schnittmuster! Mußt Dir nur einfach eins bestellen!


Nähst du Jochen75? :lol:


Zitat (Murmeltier @ 13.08.2014 19:29:08)



Umsonst wirst Du wohl kaum ein Schnittmuster erhalten, ein wenig Geld mußt Du wohl schon in die Hand nehmen. Wie gesagt, ab 5,-- € bekommst Du bereits etliche verschiedene Schnittmuster! Mußt Dir nur einfach eins bestellen!

Doch doch, einige wenige Schnittmuster bekommt man kostenlos. Sind aber sehr rar.

Stimmt Murmelchen. Im Netz bekommt man zahlreiche KOSTENPLICHTIGE Schnittmuster für Brautkleider.


........Prust...hoffentlich sind die Ferien bald vorbei :pfeifen:

@ SAHARA: Nene, ich lasse natürlich nähen :P
Hast du kostenlose Schnittmuster gefunden? Verrätst du auch wo? :)


Wofür brauchst DU denn ein Brautkleid??

Trägt das nicht üblicherweise die Braut :pfeifen:

Bearbeitet von Murmeltier am 13.08.2014 21:29:51


Du könntest auch mal den Hintern hochnehmen und in ein Stoffgeschäft bzw. die Abteilung im Kaufhaus gehen. Da gibt es vieles zum Aussuchen, vielleicht auch Spezialhefte, und du bekämst evtl. noch eine kostenlose Beratung dazu.
Einschränkung: Du wohnst etwa weit weg von solchen Geschäften. :blumen:

Murmeltier: Jochen ist zwar ein männlicher Name, ich möchte aber nicht wissen, wieviele weibliche User sich so was aussuchen. - Egal, nehmen wir mal an, es ist ein Neutrum. rofl


Zitat (dahlie @ 13.08.2014 21:34:08)
Du könntest auch mal den Hintern hochnehmen und in ein Stoffgeschäft bzw. die Abteilung im Kaufhaus gehen. Da gibt es vieles zum Aussuchen, vielleicht auch Spezialhefte, und du bekämst evtl. noch eine kostenlose Beratung dazu.
Einschränkung: Du wohnst etwa weit weg von solchen Geschäften. :blumen:

Murmeltier: Jochen ist zwar ein männlicher Name, ich möchte aber nicht wissen, wieviele weibliche User sich so was aussuchen. - Egal, nehmen wir mal an, es ist ein Neutrum. rofl

Ich müsste jetzt eigentlich meine Finger still halten, denn ich habe mich über deine (etwas) unhöfliche Antwort doch schon gewundert.

Zitat (dahlie @ 13.08.2014 21:34:08)
Murmeltier: Jochen ist zwar ein männlicher Name, ich möchte aber nicht wissen, wieviele weibliche User sich so was aussuchen. - Egal, nehmen wir mal an, es ist ein Neutrum. rofl

Danke für die Aufklärung Dahlie. :blumen:

Ich hatte mich auch schon gewundert.

Zitat (Jochen75 @ 13.08.2014 20:52:52)
@ SAHARA: Nene, ich lasse natürlich nähen :P
Hast du kostenlose Schnittmuster gefunden? Verrätst du auch wo? :)

Im Internet ;)
kostenlose Schnittmuster für Braut... eingeben und schon funzt es.
Wenn ich mich nicht irre, war sogar ein Schnittmuster von Burd...dabei.

Zitat (Dora @ 13.08.2014 21:41:45)
Ich müsste jetzt eigentlich meine Finger still halten, denn ich habe mich über deine (etwas) unhöfliche Antwort doch schon gewundert.

Manchmal geht es eben nicht anders.

Zitat (Murmeltier @ 13.08.2014 21:27:48)
Wofür brauchst DU denn ein Brautkleid??

Trägt das nicht üblicherweise die Braut :pfeifen:

Vielleicht ist er ein Fake oder Schw... ;)

Wie soll das Brautkleid denn aussehen? Empire-Stil, Walle-Walle, Flower-Power, klassisch schlicht, zeitlos elegant, mit oder ohne Ärmel, mit tiefem oder züchtigem Ausschnitt, Rüschen oder Spitze, figurbetonende Wiener Nähte oder formloser Kartoffelsack, trägerlos oder mit Stützkorsett, Dallas- und Denver-Stil - also 80er, 50er-Stil oder die Traumrobe von Herzogin Catherine oder von her royal hotness Pipa ...

Man kann fast jeden Kleiderschnitt zu einem Brautkleidschnitt umfunktionieren, aber man sollte schon so in etwa wissen, wie es aussehen soll. In der Farbe weiß passt das dann schon. Und für einen geübten Schneider isses kein Problem, selbst aus einem gut geschnittenen Minikleid-Schnittmuster ein Brautkleid zu fertigen. Man muss nur den Rocksaum etwas länger - so ungefähr mindestens in Knöchellänge plus Höhe des Schuhabsatzes - arbeiten.

Aber mal ehrlich @Jochen75: Wenn Du schon nähen lässt, solltest Du nicht zu knauserig sein, auch für den Schnitt wenigstens einen Heiermann zu investieren. Der Schneider wird das Kleid auch nicht für Gotteslohn nähen und angepasst werden muss der Schnitt mit Sicherheit ebenfalls. Die Anpassung eines Schnittes ist in der Regel im Anfertigungspreis mit inbegriffen. Der Stoff kostet und die übrigen Materialien auch. Da machen ein paar kleine Euronen fürs Schnittmuster den Kohl auch nicht mehr fett. Übrigens bekommst Du feine Stoffe zum akzeptablen Preis unter anderem bei Buttinette im Internetshop.

Doch sei es drum: Frage den Gockel mal nach kostenlosen Schnittmustern und schaue Dir die Skizzen bezüglich der Schnittführung in der Nähanleitung an. Dann kannst Du immer noch entscheiden, ob Du nicht doch lieber ein Kauf-Schnittmuster nimmst. Und im Burda-Style-Schnittmuster-Angebot online surfst. Oder den Schneider Deiner Wahl nach einem passenden Schnittmuster fragst. Professionelle Schneider haben in der Regel ihre Schnittmuster vorrätig und probate Vorschläge auf Lager. Falls Du gar nicht weißt, was Du der Braut anziehen willst. Sofern sie damit einverstanden ist und das Dir zuliebe oder dem Bräutigam zum Gefallen trägt. Ansonsten hättest Du ein ernsthaftes Problem.

Doch wenn das Brautkleid noch in diesen Sommer gebraucht wird, kann man auch jedes andere Schnittmuster für Sommerkleider oder Sommerkostüme hernehmen, sofern der Schnitt gefällt. Und typgerecht passt. Dann ist aber durchaus etwas Phantasie gefragt, um aus einem einfachen Schnitt etwas Extravagantes zu zaubern.

Sage doch bitte Bescheid, was Dir vor Deinem geistigen Auge vorschwebt. Dann isses auch einfacher, Dir einen umsetzbaren Rat zu geben und/oder Dir möglichst preisgünstig weiterzuhelfen.

Grüßle,

Egeria

P.S.: Herzlich willkommen bei den Muttis.

Bearbeitet von Egeria am 14.08.2014 04:01:38


Ihr seid ja lustig!

Aber um das mal aufzuklären - ich trage nicht das Brautkleid, sondern meine zukünftige Frau. ;)
Somit dürfte sich die Frage auch geklärt haben, ob ich schw.... bin! :D

Das Kleid möchte meine zukünftige Schwiegermutter für ihre Tochter nähen und da ich derjenige bin, der sich am Besten im Internet zu recht findet, hab ich mich auf die Suche nach den Schnittmustern gemacht.
Wollte eben ein paar kostenlose, damit ich der "Schneiderin" mehrere vorlegen kann - aber die Idee mit dem Stoffgeschäft ist gut - das können dann die Damen alleine machen.
Schließlich sollte ich dann bei gegebenem Zeitpunkt überrascht werden :o

Danke schon mal für eure Beiträge.


Gruß
Jochen


Oh, Egeria, meine Hochachtung :applaus:
um diese Zeit solche sachlichen und fachdienlichen Hinweise zu geben, dass kann nicht jeder :pfeifen: :pfeifen:

Du hast Jochen sehr ernst genommen. Und wie sich herausstellt, war die Frage ja sehr ernst gemeint und nicht als Fake gedacht.


Zitat (Jochen75 @ 14.08.2014 08:00:04)
Aber um das mal aufzuklären - ich trage nicht das Brautkleid, sondern meine zukünftige Frau. ;)
Somit dürfte sich die Frage auch geklärt haben, ob ich schw.... bin! :D

nein, weswegen sollte das für die, die das interessiert, geklärt sein?

Zitat (seidenloeckchen @ 14.08.2014 09:12:29)
nein, weswegen sollte das für die, die das interessiert, geklärt sein?

;) :lol:

Zitat (Dora @ 14.08.2014 08:39:56)
... Du hast Jochen sehr ernst genommen. Und wie sich herausstellt, war die Frage ja sehr ernst gemeint und nicht als Fake gedacht. ...

Natürlich habe ich @Jochen ernst genommen @Dora :wub:

Warum sollte solch eine Frage ein Fake sein, nur weil ein Mann sie stellt? Wenn dem so gewesen wäre: Zerreißen können wir den TE immer noch. Doch das ist ja gar nicht nötig. Der Mann braucht Hilfe, sonst hätte er nicht gefragt.

Im Übrigen ist mir das schnurz, wofür das Brautkleid benötigt wird: Ob für eine Hochzeit oder eine Travestie-Show. Es sollte typ- und figurgerecht sein ;)

Also, @Jochen: Die Idee, gleich mehrere Schnittmuster vorzulegen, finde ich gut. Damit hast Du zwar den Überraschungseffekt vor dem Altar überschaubar gehalten ...

Was Du tun kannst, wäre folgendes: Surfe mal bei burda style online vorbei. Klick Dich durch die Kauf-Schnittmuster durch. Wenn Dir etwas davon gefällt oder etwas dabei ist, von dem Du denkst, es könnte der künftigen Frau Jochen gefallen, dann klicke das Modell an. Dann öffnet sich ein weiteres Fenster mit der Schemazeichnung des Schnitts. Diese Beschreibung druckst Du aus und kannst sie den Damen vorlegen.

Oder Du blätterst mal online im aktuellen Septemberheft der burda style durch. Da sind Dirndl-Schnitte drin, die sich - etwas modifiziert und mit anderen Stoffen - prima als romantische Brautkleider eignen würden. Falls das im Sinne Deiner Braut sein sollte. Kostet Dich € 5,50.

Da fällt mir noch etwas ein: Die Abteilung Faschingskostüme könnte ebenfalls lohnend sein. Je nach dem, wie ausgefallen die Geschmäcker sind.

Sollten die Damen persönlich zum Stoff kaufen gehen und nicht online bestellen wollen, können sie im Stoffgeschäft durch die Kataloge der burda Schnittmuster blättern. Die liegen da immer massenweise aus.

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria


Kostenloser Newsletter