2. Kindergeburtstag und ich total ratlos ?!


Hallo Ihr lieben....

Mein Sohn wird bald 2. Jahre und ich bin total rautlos, wie ich seinen großen tag ausstatten soll.
Ich habe mich hier etwas belesen und schon herrausgefunden das es nicht so sinnvoll ist viele kinder einzuladen.
Zudem geht er gerade erst in den Kindergarten und wir sind noch in der Eingewöhnung.
Sein erster Geburtstag war so einfach ... aber ich kann ja nicht das gleiche machen wie letztes Jahr...
- kuchen, muffins
-salat, Würstchen & bouletten

wir waren auch einige ... dieses jahr sind wir viel weniger da der kontakt durch umzug abgebrochen ist leider auch kaum kinder nur der cousen und eine freundin -.-
habt ihr irgendwelche tips für mich ... ?


Hilfreichste Antwort

Klar, nun verstehe ich deine Sorge besser: Umzug, alleinerziehend, sehr jung, knapp bei Kasse und unsicher. Und die vertraute Umgebung, die Freundinnen, sind nicht mehr da. Neue Freunde hast du noch nicht so richtig, aber ich denke auch, dass so ein Geburtstag eine gute Gelegenheit wäre, andere Mütter näher kennenzulernen. Da möchtest du natürlich giut dastehen. würde ich auch wollen.

Deine Familie kommt? - Die wissen doch, wie du dran bist und erwarten sicher kein üppiges Fest. Oder? Aber als "Gegenleistung" fürs Kommen (und die Geschenke) willst du trotzdem was bieten. Da würde ich selbst nichts Besonderes oder Ausgefallenes planen, sondern Sachen, die man gut einen Tag vorher zubereiten kann, außer Kuchen. Vielleicht kleine Frikadellchen und Kartoffelsalat?

So kleine Kinder "feiern" am schönsten, wenn sie, unter Aufsicht, sich selbst überlassen werden. Spielzeug, Kindermusik, was zu trinken zwischendurch, Kekse oder was er sonst gerne isst.
Und guck mal, was jene Minipizzas auf dem Tiefkühlfach kosten - wenn die Kleinen so was mögen -, das reicht für die Kinder dicke. Oder eine leckere Suppe: immer das, was der kleine Jean mag.

Du schaffst das schon!


hallo Mutti 2011,

hab da mal eine Gegenfrage... was willst du für eine Party veranstalten wenn dein Kind 12 Jahre alt wird ? :o

Für ein 2-jähriges Kind einfach einen Kuchen backen, Kakao vorbereiten und aus die Maus...also ich würde mir gar keine Gedanken machen, denn so ein Kleinkind ermüdet in kürzester Zeit beim spielen.
Mehr als 2 Kinder müssen auch nicht unbedingt eingeladen werden, ausser ihr seit irgendwelche Promi's.
Aber jeder so wie er/sie es will.....

Man kann auch alles übertreiben, meint eine Mama und Oma :pfeifen:


Hallo Mutti 2012. Melde mich hier als Oma zu Wort. Wir haben den 2.ten Geburtstag unseres Enkels im Garten gefeiert. Es waren 6 Kinder,alle fast im gleichen Alter. Erstmal die Feier erst ab 16 Uhr, da ja fast alle Kinder noch Mittagsschlaf halten. Dann natürlich eine Geburtstorte mit Kerze. Der Kleine war natürlich erstmal beschäftigt, seine Geschenke auszupacken, wobei die anderen Kleinen ihm fleißig geholfen haben. Dann - wenn noch nicht vorhanden - eine lustige Kinder-CD mit netten Kinderlieder. Sollst mal sehen, wie die Kleinen tanzen und n singen. Da unser Kleiner im Juli Geburtstag hat, haben wir so eine kleine Muschel mit etwas Wasser gefüllt und sie hatten Riesenspass beim planschen. Man kann aber auch statt Wasser kleine bunte Plastik-Bälle in die Muschel geben, da können sie auch schön toben drin. Dann hatten wir noch zwei Bobby)Cars und haben damit Wettlauf gemacht. Hat den Knirpsen auch Spaß gemacht. Eventuell noch ein paar einfache Kreisspiele und im Nu sind zwei Stunden rum. Zum Abendbrot gab es (bei uns) kleine Mini-Wiener mit Ketchup und selbst gemachte Pommes. Es waren natürlich auch einige Muttis dabei. Das muss man sehen, ob die Kinder auch alleine dableiben oder die Mama brauchen. Ich würde es gerade, weil er in der Kita neu ist, gut finden, wenn er ein paar Kinder aus seiner Gruppe einladen könnte, desto besser ist die Eingewöhnungsphase. Und ich würde die Feier für die Kinder auch nicht länger als zwei Stunden ansetzen. Ehe alle gegangen sind, vergeht sowieso noch mal eine halbe Stunde. Da reicht von der Zeit her völlig für Zweijährige.
Wir fanden den Kindergeburtstag toll. Vielleicht Ist es für euch ja eine Anregung.


Warum kannst du nicht daas gleicht machen wie letztes Jahr? - wenn es ein Erfolg war. Die Hauptperson kann sich ganz gewiss nicht daran erinnern, und um ihn sollte es doch gehen??

Was die Anzahl der einzuladenden Kinder betrifft, da hat(te) meine Tochter eine gute Lösung: Höchstens soviele wie das Kind Jahre alt wird. Inzwischen sind sie 8 und 10, und nun geht es mehr nach gemeinsamer Überlegung und Absprachen.

Die Erwachsenenparty zu den Kindergeburtstagen ist bei ihr grundsätzlich an einem anderen Tag als die Kinderparty. Sehr, sehr klug...
Denn die Bedürfnisse gehen wohl doch sehr auseinander! Und für die Mutter ist es weniger stressig, wenn es sich auf zwei Tage / Nachmittage verteilt.

Ich habe aus deinem letzten Abschnitt:
"wir waren auch einige ... dieses jahr sind wir viel weniger da der kontakt durch umzug abgebrochen ist leider auch kaum kinder nur der cousen und eine freundin -.-"
den Eindruck gekommen, dass es mehr um ein "gesellschaftliches Ereignis" geht, als darum, dem Kind einen schönen Tag zu bereiten. Das schließt sich natürlich nicht aus!!!
Aber überlege bitte mal, was dir persönlich daran so wichtig ist. - Oder habe ich da was falsch verstanden? :unsure: :unsure:
Denn da du weder Großbuchstaben, noch irgendwelche Satzzeichen verwendest, ist es mehrdeutig. :(


Danke für deine antwort gemini-22
ich bin wie gesagt jung mutti geworden und hab davon nie wirklich ahnung gehabt zwegs geburtstage...
ich habe eine große familie die natürlich auch was essen wollten ... deswegen so viel essen .. .

da ich alleine mit ihm bin und keinen gleichaltrigen freundeskreis habe musste ich mich da irgendwie durchschlagen , deswegen hab ich mir überlegt mir hier hilfe und tips zu suchen um es dieses jahr einfacher und besser zu machen ...

viele liebe grüße Mutti_2012

Bearbeitet von Mutti_2012 am 19.08.2014 17:29:22


Hallo liebe kochmütze,

ich danke dir sehr für diese antwort ...
er ist leider erst eine woche da gewesen(ist jetzt 2 wochen krank) und jemand bestimmten hat er sich aus der kita noch nicht rausgesucht mit wem er immer spielt.
Der Geburtstag ist erst mitte/ende September aber letztes jahr war meine planung eindeutig zu kurzfristig und es war alles viel zu hecktig.
Ich muss das auch gut mit dem geld planen dieses Jahr deswegen fange ich so früh diesmal damit an ...

Kindermusik haben wir , Jean liebt es zu tanzen und sich im tckt zu bewegen aber sprechen tut er auser seine eigene sprache eigendlich garnicht ... nur zwischendurch einzelne wörter...
da es ende September ist ist es glaube ich für den garten etwas zu kalt , oder ?!

liebe grüße Mutti_2012


Hallo dahlie,

letztes jahr waren 3-4 freundininnen mit ihren kinder da , zu denen ich dieses Jahr aber keinen kontakt mehr habe .
und da es kaum kinder an seinem großen tag geben wird , ist es nicht so sinnvoll die party auf zwei tage zu legen .... aber ich danke dir trotzdem für deine antwort..


Hallo Mutti2012,

deinem Kleinen ist es bestimmt gar nicht wichtig, dass ganz viele Leute kommen und eine riesen Party stattfindet :)
Wie wäre es stattdessen mit einem schönen Gartenfest? Vielleicht können ja noch die Omas und Opas kommen, 2-3 Kinder aus seiner neuen Kindergartengruppe (so kannst du auch wieder Kontakte knüpfen) und Cousins etc. Kuchen, Muffins und Buletten klingt doch toll, das mögen die meisten Kinder und dein Sohn wird sich sicherlich auch freuen!

Ein schönes fest euch!


Klar, nun verstehe ich deine Sorge besser: Umzug, alleinerziehend, sehr jung, knapp bei Kasse und unsicher. Und die vertraute Umgebung, die Freundinnen, sind nicht mehr da. Neue Freunde hast du noch nicht so richtig, aber ich denke auch, dass so ein Geburtstag eine gute Gelegenheit wäre, andere Mütter näher kennenzulernen. Da möchtest du natürlich giut dastehen. würde ich auch wollen.

Deine Familie kommt? - Die wissen doch, wie du dran bist und erwarten sicher kein üppiges Fest. Oder? Aber als "Gegenleistung" fürs Kommen (und die Geschenke) willst du trotzdem was bieten. Da würde ich selbst nichts Besonderes oder Ausgefallenes planen, sondern Sachen, die man gut einen Tag vorher zubereiten kann, außer Kuchen. Vielleicht kleine Frikadellchen und Kartoffelsalat?

So kleine Kinder "feiern" am schönsten, wenn sie, unter Aufsicht, sich selbst überlassen werden. Spielzeug, Kindermusik, was zu trinken zwischendurch, Kekse oder was er sonst gerne isst.
Und guck mal, was jene Minipizzas auf dem Tiefkühlfach kosten - wenn die Kleinen so was mögen -, das reicht für die Kinder dicke. Oder eine leckere Suppe: immer das, was der kleine Jean mag.

Du schaffst das schon!


Vielen lieben dank dahlie,

du hast mir sehr weiter geholfen , genau so werde ich es machen, denke ich.

jetzt steht leider nur noch die frage aus, wo wir den geburtstag veranstalten.
ich habe eine wohnung und einen garten , allerdings ist das kleine mini häusschen im garten
nicht für viele personen geeignet und wenn es regnet stehe ich leicht doof da.
ich könnte mit allerdings einen pavillon leihen mit bänken und tischen.
da stellt sich wiederrum die frage , was ist wenn es kurzfristig zu kalt wird ?

wäre die wohnung also doch besser geeignet für seinen geburtstag ?

grüße mutti_2012


Bitte! Gern geschehen! :blumen:

Ich würde das im September wahrscheinlich lieber in der Wohnung machen. Denn obwohl es im September öfter noch wärmere Tage gibt, kann man tatsächlich (du schriebst es ja schon) nicht davon ausgehen.Und wenn es nass und dann selbstverständlich dann auch unagenehm kalt ist, ist so ein Pavillon kein schöner Aufenthalt - abgesehen von den Kosten.

In der Wohnung ist es sicher auch eng, dafür dann aber warm. Sollte es ein schön warmer Herbsttag sein, solltest du trotzdem daran denken, dass es am späten Nachmittag doch schon empfindlich kühler wird.
Nunja, wenn ihr draußen anfangt zu feiern, und es wird zu kühl, werden sicher alle mithelfen, die Sachen reinzutragen. Das musst du dann natürlich nicht alleine machen. :)

Ich denke, dass du - wie du es auch organisierst - auf jeden Fall auch zeigen möchtest, dass du gut zurechtkommst, gell? ;)

Zu dem Erwachsenenbesuch fällt mir noch ein: Kommen dann deine Verwandten und evtl. neue Bekannte?

:offtopic:
DAs darf nicht wahr sein... hier grummelt es auf einmal, wie wenn es ein Gewitter in der Nähe gäbe. :o

Bearbeitet von dahlie am 20.08.2014 20:57:51


Wenn einer unserer drei Jungs Geburtstag hat, gibt es immer einen "Familientag". Das kann der Zoo sein, oder Schwimmbad, Indorspielplatz, Museeum, Kino, Bowling, oder was dem Kind sonst Spass macht - und was "etwas Besonderes" ist.

Gefeiert wird im Sommer.
Vor der Zeit mit Haus und Garten am Grillplatz in der Nähe. Da können die Kids laufen und toben, ein paar Würstchen, Brötchen, Ketschup reichen allemal.

YO

Bearbeitet von yolanda am 21.08.2014 15:42:19


Ich würde zunächst das gleiche machen wie voriges Jahr und es einfach zur "Tradition" erklären: Muffins, Würstchen, Kartoffelsalat, ...
Weihnachten wird doch auch nicht jedes Jahr ein Meter auf den Weihnachtsbaum draufgelegt, oder?
Wo soll dieses "Höher-Weiter-Schneller" denn im Laufe der Jahre hinführen? Am Ende mietest Du die Allianz-Arena und lässt irgendeinen Superstar einfliegen.


So, kommen wir nun zum konstruktiven Teil des Postings! Bei uns kommen Seifenblasen und Luftballons immer gut an. Dann würde ich einfach noch eine lustige Kinder-CD besorgen, damit alle richtig schön zappeln können. Falls Du es finanziell möglich machen kannst, wäre auch noch ein improvisiertes Bälle-Bad denkbar. Einfach ein aufblasbares Schwimmbecken mit Bällen füllen. Da kann man dann auch ein paar kleine Spielchen veranstalten, wobei das sicherlich etwas Konflikpotential birgt. Kommt halt ein bißchen darauf an, wieviel Kinder auf einmal reinpassen.
Wenn die Oma vorbeikommt ... Vielleicht kann sie mit Hilfe von Handpuppen die Kurzversion des Lieblingsmärchens erzählen. Das wäre dann wie so ein kleines Theaterstück.
Sop, das dürfte locker für drei Geburtstagspartys zum 2. Geburtstag reichen, denn bedenke bitte auch, dass die Party nicht bis Mitternacht gehen kann. In der Regel sind die Kleinen nach 2 bis 3 Stunden fix und fertig.

Bearbeitet von Brandagamba am 21.08.2014 16:44:44



Kostenloser Newsletter