Nass gewordene Fotoalben retten


Ihr Lieben, nachdem unser Keller unter Wasser stand, müssen wir nun nass gewordene Fotalben retten: die Bilder und das 'Trennpapier' der Alben kleben zusammen. Sie sind bereits wieder getrocknet und wir bekommen sie nicht auseinander ... hat jemand einen Tipp, was man tun kann? 1000 Dank!


Hallo, und Willkommen bei FM!

Ich würde versuchen, mit einem Federmesser ganz vorsichtig Seite für Seite, Bild von Bild zu trennen.
Das wird eine Heidenarbeit sein, aber geht anders nicht.- Sonst zerstörst Du die Fotos.

Viele Erfolg, und eine ruhige Hand wünscht IsiLangmut


Hm. Großes Problem! :trösten: :trösten:

Vielleicht mal bei einem versuchen, wieder nass/feucht zu machen und dann vorsichtig, Seite um Seite, Bild um Bild, versuchen von einander lösen?
Ist nur so eine Idee; hoffentlich kommen hier noch Fachleute vorbei... :blumen:

Habt ihr die Negative noch? - Dann könnte man diese - wenn Kleinbild (bzw. auch Dias), digital einscannen. Auch Schwarz-weiße.

Edit>: Ich habe mal startpage suchen lassen, und hiermistwohl genau das angesprochen, was ihr sucht (und ich auch schon vorschlug):
http://www.prophoto-online.de/fotopraxis/H...inigen-10006813

Viel Erfolg! :blumen:

Bearbeitet von dahlie am 24.08.2014 20:48:36


Lege es mal ins Gefrierfach, die Kälte löst die Seiten.


Danke, Isilangmut, wir hatte gehofft, wir könnten uns genau das ersparen ... :(


Vielen lieben Dank für die Mühe, dahlie, das werde ich mir mal in Ruhe durchlesen.


Das mache ich auf jeden Fall mal sofort, Sternenleuchten, super Tipp!!!


Tja, @Mirilisa, ich befürchte, alle anderen Versuche würden die Fotos zerstören.- Kann mir vorstellen, wie Du Dich fühlst...uns war im Keller ALLES durch Wasser zerstört worden, was wir in 30 Jahren gesammelt hatten.- Da ließ sich so gut wie Nichts mehr retten.


Zitat (Mirilisa @ 25.08.2014 15:48:21)
Das mache ich auf jeden Fall mal sofort, Sternenleuchten, super Tipp!!!

Mal langsam... Ich würde es zuerst mal mit einem kleinen versuchen.
Mir persönlich scheint das, was in dieser Fachzeitung steht - und sich speziell auf Hochwasserschäden bezieht, irgendwie logischer.

Messer würde ich die Finger von lassen. Die Gefahr, die Bilder noch mehr zu schädigen, ist groß.
... könnte man mal ausprobieren, aber vielleicht wirklich vorischtig anfangen. Ich bin mir nicht sicher, wie steifgefrorene Seiten auf mechanische Kraft (Auseinanderblättern) reagieren. vor allem nicht, wenn sie eh schon alt und strapaziert sind.
Das Wasserbad sollte die Verklebungen lösen - auch wenn es zunächst wieder bedeutet, dass die bereits getrockneten Bücher wieder nass gemacht werden müssen. Auch hier in kleinen Schritten anfangen und üben. Vielleicht gibt es ein Album,wo Ihr ziemlich genau wisst, dass da jemand anderes noch Exemplare von den Bildern hat.

Ich drück Euch die Daumen, dass sich die Erinnerungen retten lassen.



Kostenloser Newsletter