Reparaturen Eigentumswohnung alleine bezahlen


Hallo ihr lieben
Ich habe ja ein blödes Problem ich habe mir vor gut 5 Jahren eine kleine Eigentumswohnung die ich selber bewohne gekauft
in der letzen zeit häufen sich jedoch relativ viele und größere Reparaturen am haus
wasser Rohrbuch defekte Heizung dann wurde die Fassade neu gemacht so
und jetzt wurde mir vom Verwalter gesagt das Dach müsse nun neu gemacht werden
und die Rücklagen würden nicht mehr reichen also müssen alle Eigentümer Geld dazupacken
Jetzt kommt aber der Knaller

Die nette ältere Dame aus dem EG sagte mir das sie so nicht von ihrer Rente bezahlen kann

Das paar aus der 1 Etage sagte sorry aber wir bekommen beide harz4

Er komische Typ aus der 3 Etage sagt er habe Garde den Job verlohren und auch ein Geld

Da bleibe also nur noch ich muss ich jetzt allen ernstes 10.000 Euro
irgendwie aus eigener Tasche zahlen und alle anderen können oder wollen nicht


Hallo erstmal.

Der Verwalter hat hier gar nichts zu bestimmen. Denn: das Dach ist Eigentümersache und es muss auch von den Eigentümern entschieden werden, ob das Dach z. B. nur ausgebessert wird oder komplett erneuert wird.

Aber, mach Dir darum keine Sorgen: Du musst nicht alleine für die Reparaturen aufkommen, sondern alle Eigentümer müssen gemäß dem Aufteilungsplan zahlen.

Und wir reden hier von Eigentümern, nicht von Mietern. Die Mieter geht weder das Dach noch die Außenfassade was an. Ein Harz4-Empfänger hat doch keine Eigentumswohnung, oder?


Erst mal danke für deine Antwort
Alle die in dem Haus wohlen sin Eigentümer und ich denke das Dach müsste gemacht erden es ist etwas undicht und „abgesackt“
Das mit hartz 4 und ner Eigentumswohnung geht ist dem Amt sogar lieber da die laufenden kosten ja nieriger als ne komplette angemietete Wohnung ist

Und wer soll das bezahlen wenn alle andern Ausseer mir nicht wollen/können


Hol dir Rat beim Haus-. und Grundbesitzerverein.

Das mit HartzIV und Eigentum dürfte stimmen.


genau aus diesem Grund haben wir uns ein ganzes Haus gekauft! :D :wub:
aber kann dir leider keinen Rat geben, da ich ja für alles selber muß.
dahlie hat da sicher richtig geraten. :wub:


Soweit ich weiß, ist für alles, was nicht unmittelbar das eigene Eigentum (also die Wohnung) betrifft, die komplette Eigentümergemeinschaft zuständig. Ob die nun Geld hat oder nicht, ist erst einmal zweitrangig für die Zuständigkeit. Ich würde mich da auch bei Eigentümervereinen mal schlau machen, notfalls auch mal eine Rechtsauskunft bei einem Notar bzw. Anwalt für Eigentumsrecht einholen.

Und bestimmen, was gemacht wird, kann der Verwalter auch nicht, das bestimmt die Eigentümerversammlung, dazu gibt es auch gewisse Spielregeln, nach denen das ablaufen muss.


Ich bin mir ziemlich sicher, daß es nicht rechtens ist, dich allein zu Zahlungen einzuteilen.- Das müßte an sich ja schon im Kaufvertrag festgelegt sein.- Rate dir jedoch ebenfalls, einen Anwalt hinzuziehen.- Oder frag bei der Verbraucherberatung vorort nach, ob die juristische Beratungen anbieten.- Die mußt du zwar bezahlen, aber das kommt billiger, als ein Anwalt.
Wäre ja prima: 5 Parteien wohnen im Haus, sind Eigentümer, und nur Eine zahlt.- Ist dann ja besser, als jede Mietwohnung!

Viel Erfolg beim Kampf um' s Geld.- Schöne Grüße...IsiLangmut :blumen:


Grundsätzlich zahlen alle Eigentümer ihren Anteil, das ist vertraglich festgeschrieben.
Reichen die Rücklagen nicht aus, muss das monatliche Hausgeld erhöht werden.
Die Gemeinschaft beschließt und bezahlt unabhängig vom Einkommen.
Kann oder will ein Eigentümer nicht zahlen, kann gegen ihn geklagt werden - er kann sogar seine Wohnung verlieren.
Lass dir nur nichts privat aufdrücken.


Zahle auf jeden Fall nur deinen eigenen Anteil! Geld zurückbekommen ist weitaus schwieriger als Geld nachzuzahlen.
Je nach dem wie der Fall weitergeht, solltest du auch (falls du noch keine hast) eine Rechtsschutzversicherung abschließen. Sichert dich jedenfalls schon mal gegen zu hohe Kosten ab!
Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg und hoffe, dass nach der Aktion sowohl das Dach als auch der Haussegen nicht schief hängen!!


Ich lebe auch in einer Eigentumswohnung. Es ist so, wie Sparfuchs beschrieben hat, wenn ein Bewohner nicht zahlen kann, muß er einen Kredit aufnehmen, oder sonstwie Geld beschaffen, im Notfall muß er seine Wohnung verkaufen.

Alles Gute, Pedrolino :)



Kostenloser Newsletter