haarsprayablagerungen im haar entfernen


hallo. da meine frisur nie richtig sitzt benutze ich viel haarspray. doch leider bekomme ich die rückstände vom spray mit normalem shampoo nicht weg. was kann ich tun?


Moin Baludy,

erstmal herzlich willkommen bei den Muttis.

Also, wenn Du die -Rückstände mit normalem Shampoo nicht mehr rausbekommst, stellt sich die Frage, wie dick die Ablagerung ist. Respektive, wieviele Schichten von wievielen Tagen da drauf sind. Doch da möchte ich gar keine Antwort drauf haben, das ist nur eine rhetorische Frage.

Was Dir helfen könnte: Mache erstmal Hausputz auf dem Kopf. Dabei könnten Dir Shampoos mit der Bezeichnung "Tiefen Reinigung" (gibt's beispielsweise von Swiss-O-Par in jedem gut sortierten Drogeriemarkt für kleines Geld) gute Dienste leisten. Damit müsste auch das hartnäckigste Haarspray rausgehen.

Danach würde ich überlegen, warum Du Deine Frisur nicht in den Griff bekommst und eventuell das regelmäßig verwendete Shampoo gegen ein anderes austauschen. Oder statt Haarspülung eine Haarkur verwenden. Spülung hat den gleichen Effekt wie Weichspüler: Sie macht die Haare kämmbar und weich, mehr aber nicht.

Dann würde ich mich ein wenig in Geduld üben und warten, bis @Sille Deinen Thread entdeckt hat. Sie ist vom Fach.

In der Zwischenzeit könntest Du mithilfe der Suchfunktion mal im Frag-Mutti-Archiv stöbern, da wir haarige Probleme schon öfters hier im Forum hatten. Vielleicht findest Du da ja schon probate Lösungsansätze.

Grüßle,

Egeria


Ich benutze auch Haarspray. Aber das geht mit jedem Shampoo problemlos raus.


:P ... und da ist sie schon;))

Haarspray Ablagerungen am Haar haben zwei Ursachen...

1. poröses Haar
2. falsches sprühen mit dem Spray...

Poröses Haar bekommst schnell in den griff in dem du das Haar aufbaust durch kuren. Bedenke aber Kuren und Spülungen haben nix am Pony oder Scheitelbereich zu suchen !

Falsches Sprühen.... ein Spray wird immer aus min. 20 cm Entfernung auf das Haar gesprüht ... nicht näher

Haarspray ist flüssig ( man sagte früher auch flüssig Haar Netz dazu ) und wenn du im Dauerstoss das Spray auf eine stelle sprühst, entsteht da Flüssigkeit ( tropfen) die an den porösen stellen im Haar super haften.
Niemals dauer sprühen auf eine stelle.... Bewege deinen Arm , rund um den Kopf ... und mach pausen!
schminke dich in der zeit.... oder Schmier dir dein Brot für die Arbeit... und Sprüh dann noch mal....



Ablagerung entfernen..... okay das mit dem Reinigungsshampoo ist schon ne klasse Sache;) .... Aber ;)

Verwende das pur , auf das nicht gewaschene Haar... genau da wo es verklebt ist.... Massiere das Shampoo dort ein ... schon ein paar min wirken lassen...
einen Kamm mit Watte bestücken... also einen Kamm so durch Watte ziehen, das die Watte im Innenleben vom Kamm ist

nun durchkämmen...... du wirst merken, das die Ablagerungen in der Watte kleben bleiben.

wenn alles ziemlich weg ist ( kann sein das du mehrfach die Watte wechseln musst ) dann das Hjhaar nass machen und nochmals waschen.

Bitte, und das meine ich wirklich ernst, wasche nach der Grundreinigung das Haar noch einmal mit deinem Shampoo durch , und sollte das Haar dann noch " Quitschen" bitte eine pflege!

Du hast mit dieser Reinigung dem Haar und der haut viel genommen, was du wieder aufbauen must !



Ich hoffe , ich konnte helfen;)


Sille


Klasse Tip @Sille

Ich benutz zwar so gut wie nie Haarspray, mag das Zeug einfach nicht, aber wenn ich mal bißl nehm dann hab ich hinterher auch zu tun es nur durchs auskämmen rauszubekommen, von den weißen Haarsprayspuren im Haar mal ganz zu schweigen - ist aber nicht bei jedem Spray so- aber mit waschen ist bis jetzt alles rausgegangen.


Aber wo wir grad bei Pflege sind. Ich hab lange, glatte, feine Haare und krieg die nachm Waschen sowas von schwer durchzukämmen... Hab schon verschiedenen Spülungen vesucht - immer das selbe, mal mehr mal weniger, ziept wie sa.....
Das beste war bisher das Haarspitzenfluid von Loreal, aber das geht ganz schön ins Geld :(
Als Hinweis noch, am Ansatz fetten meine Haare sehr schnell, juckende Kopfhaut aber die Spitzen sind trocken, aber nur minimal Spliss - kann man vernachlässigen. Haste nen Tip für mich? *ganzliebguck*


Nun ja @Sterni, einen Tipp hätte ich auch für Dich.

Klettenwurzelhaaröl. Gibt's für kleines Geld in jeder gut sortierten Drogerie. Ist wohl eine klebrige Angelegenheit, aber wenn Du am Wochenende ohnehin nichts vorhast, wäre die Schönheitspflege vielleicht eine Option.

Was meinst Du dazu @Sille?

Grüßle,

Egeria


klebrig? :o


Zitat (risiko @ 25.09.2014 10:53:47)
Ich benutze auch Haarspray. Aber das geht mit jedem Shampoo problemlos raus.

Stimmt. ;)

Zitat (Baludy @ 25.09.2014 10:01:11)
hallo. da meine frisur nie richtig sitzt benutze ich viel haarspray. doch leider bekomme ich die rückstände vom spray mit normalem shampoo nicht weg. was kann ich tun?

Vielleicht hast du Shampoo mit Kernseife verwechselt. :sarkastisch:

Auf die Gefahr hin, dass mich Sille jetzt steinigt.....

Ich habe lange Haare, die, wenn sie nass sind, nicht durchzukämmen sind. Ich benutze billiges Shampoo und danach klatsche ich mir Balea Dusch-Bodymilk rein. Solange ich mich am ganzen Körper damit eincreme, darf es in den Haaren einwirken. Danach Turban drauf, also nicht mit nem Handtuch trockenrubbeln. Nach Möglichkeit bürste ich sie erst aus, wenn sie trocken sind. Zum Durchbüsten benutze ich nur noch den Tangle Teezer. Damit komme ich auch durch die nassen Haare.


Sorry, ich entschuldige mich, falls ich keine eindeutige Gebrauchsanweisung mitgeliefert haben sollte.

Klettenwurzelhaaröl wird auf die Kopfhaut aufgetragen. Öl hinterlässt überall Flecken. Also ist ein Handtuch in schützender Funktion auf das Kopfkissen aufzulegen, schon Pflicht.

Aber sorry, willst Du mich jetzt verarschen?! Du kennst das www und Du hast die Muttis gefunden. Magst Du mir bitte Dein Problem explizit erklären, damit ich genauso adäquat darauf reagieren kann? @Sille ist vom Fach und kann Dir besser helfen. Sie hat dir auch geantwortet. Hast Du ihre Antwort auch durchgelesen und nachvollzogen?

Nachdenkliche Grüßlies,

Egeria

Bearbeitet von Egeria am 28.09.2014 01:13:21


öhm meinste mich jetzt @Egeria? Zu mir hat doch Sille noch garnix geschrieben :unsure:


oops @Sterni, ja, Dich habe ich gemeint. Du sagtest, der Haaransatz fettet ziemlich schnell. Das kann man mit Klettenwurzelhaaröl, kurmäßig angewendet, etwas regulieren. Sorry, wenn ich mich im Ton vergriffen haben sollte :(

Mir hat das Zeuchs schon prima geholfen. Allerdings war das Problem etwas anders gelagert: Nach einer sauren Dauerwelle, die der Modehit schlechthin der 80er war, begann meine Kopfhaut wie blöde zu jucken. Es juckte fürchterlich. Ich kam aus dem Kratzen nicht mehr heraus. Der ganze Kopf war voller Grinde. Ich war kurz vor dem durchdrehen. Da sagte mir eine Bekannte - die zufällig Frisörin ist - ich solle dieses Öl verwenden, das sei universell einsetzbar. Egal, ob Kopfhautprobs oder sonstiges kopflastiges. Sie hatte Recht. Nach zwei, drei kurmäßigen Anwendungen jeweils übers Wochenende glänzte meine Kopfhaut wieder wie ein Babypopo. Mir hat's geholfen, vielleicht hilft es auch Dir.

Der Preis ist annehmbar. Vor zwanzig Jahren legte man dafür vier DM auf den Tresen, heute kostet es etwa vier Euronen.

Grüßle,

Egeria


Wenn eure Haut ( kopfhaut ) juckt , hängt es meist mit eurem Säureschutz mantel zusammen... bedeutet , das shampoo ist zu agressive...

Tipp von mir ... Shampoo gegen trockene kopfhaut mit viel feuchtigkeit ( kein fett ) das reguliert...
trockene , poröse spitzen und längen... spülung ist , wenn sie nicht sauer ist , immer fehl am platz , weil die das haar immer weich machen;(

Okay...mach dir spülungen zuhause alleine, oder kaufe dir saure spülung, das geht auch ;)

Saure spülung kannst du selber machen

2 EL Zitronensaft (frisch oder aus der Flasche)
oder
1 EL Saft aus der „Plastikzitrone“
oder
2 EL Essig
oder
1 MSP
auf einen Liter Wasser.

füll das ab in eine flasche und du wirst sehen, das sich haar und haut super anfühlen;))


Klettwurzelöl ... ach ja, das waren noch zeiten;) Ja wir haben das früher mal in die spitzen gegeben , vor allem bei dauergewelltem haar, das ja nie glänzen wollte;)

nee ist schon okay, auch wenn die non Öle heute besser von der verarbeitung sind... und solche spitzenfluids bekommste auch schon für einen günstigen kurs von verschiedenen firmen... nur aufpassen, da sind meist die bösen silikone drin... es gibt aber auch firmen , die solche wasser löslichen silikone drin haben, die sind aber meist teurer;(


Hmmmm body lotion.... okay, ichmuss sagen ich habe einen freund, der sich nur mit wasser und body lotion wäscht ( jadas geht auch) und der hat wunderschöne haare;)



Sille


Hm also meinste, @Sille, ne Zitronenspülung löst "alle" Probleme? Shampoo nehm ich von ElVital, nach langem rumtesten hat sich die Sorte als am besten für meine langen, dünnen aber gerne zieprigen Haare herausgestellt. Auf Silikone in deren Haarspitzenfluid hab ich noch garnicht geachtet :ph34r: Auch Shampoos gegen trockenene Kopfhaut haben weder der Kofhaut geholfen noch meinen Haaren....
Davon das die in letzter Zeit ganz schöne ausgehen mal ganz zu schweigen, überall in der Whg. liegen meine langen Fusseln rum :blink:

@Egeria, wielange muss dieses klebrige Klettwurzelöl denn drauf bleiben?


Edit hat noch ne Frage: Was haltet ihr von ner Bierspülung? is Thema in nem anderen Thread..

Bearbeitet von 1Sterni am 29.09.2014 07:43:57


Zitat (1Sterni @ 29.09.2014 07:42:50)
@Egeria, wielange muss dieses klebrige Klettwurzelöl denn drauf bleiben?

Ein bis zwei Stunden, um richtig durchzuziehen. Wenn Du es einrichten kannst und übers Wochenende nichts vorhast, dann auch die ganze Nacht. Okay, das Auswaschen ist nicht unbedingt angenehm. Es ist eben Öl. Da sind schon wenigstens zwei Haarwäschen angesagt.

Vielleicht hilft es Dir. Ich hoffe es für Dich.

Grüßle,

Egeria

@Sterni .... nein , das wäre ja einfach , wenn zitrone alle probleme der welt lösen würde;) :pfeifen:

Aber , es beshwert dein haar nicht und macht es seidig und glänzend... die aufgerauhte Strucktur wird geglättet und du kannst es besser kämmen!

Das haarspray patikel sich dann fest setzten ist schwerer

Haarausfall kann ca. 200 ursachen haben... das weisst du??? frage mal " Mutti Suchmaschine " darüber habe ich mich schon oft geäussert ;)

Sille


Hey,

probier es doch mal mit einem Peeling (z.B. Heilerde). Danach ist nicht nur das Haarspray weg, auch alle anderen Rückstände, die die Haare verschließen.

Aber Achtung: danach sind die Haare erstmal extrem Stumpf. Nach ein paar Wäschen mit anschließender Pflege ist aber alles wieder gut :)

LG


würde ich im leben nicht dazu raten... das kann irre schäden an den haaren machen... diese schleif partikel rauhen die haare noch viel mehr auf !!!! bitte nicht !!

Heilerde ist klasse für den körper... aber nicht für die haare...das währe schnell das ende vom gesunden haar;(


Sille


Also bei der Heilerde hat mein Bauch auch nein gesagt - sorry @Kinderglück, aber Zitrone und Klettenwurzelöl das teste ich mal und berichte euch....


...oh!!!! :o


@sille: danke für das Feedback. Den Tip habe ich von einer Freundin damals bekommen und war realtiv begeistert, weil sie es sehr plausibel beschrieben hatte..mhhh da muss ich wohl nochmal ein ernstes Wörtchen mit ihr reden :labern:


@1sterni: bitte entschuldige! einen "falschen" Ratschlag zu erteilen war nicht meine Absicht.... ;)

LG, kinderglück


ach Kinderglück, wir sind doch alle schon groß und können entscheiden welchen Ratschlag wir folgen und welchem nicht.... du hast es doch nur gut gemeint, da ist nichts schlimmes dran :blumen:



Kostenloser Newsletter