Elektro-Bohrmaschine; Kunststoffgehäuse klebrig


Hallo zusammen, an meiner Bohrmaschine scheint aus dem Kunststoffgehäuse der Weichmacher? eine Veränderung durchzumachen. Das Gehäuse klebt total, obwohl von Aussen zu keinem anderen Stoff Kontakt bestand. Das Gerät war aber seit einiger Zeit relativ luftdicht im zugehöhrigen Koffer trochen und dunkel bei moderaten Temperaturen gelagert.
Über Tipps würde ich mich sehr freuen und sage im voraus schon vielen Dank.
Ebi aus Bochum


Rufe oder schreibe doch mal den Hersteller an.


Ich habe mich auch schon bei verschiedenen Geräten (z.B. Haarschneider) über den klebrigen, gummierten Griff geärgert. Saubermachen mit Alkohol hat nicht geholfen.
Jetzt habe ich mal nach "griff klebrig" gegoogelt: das Problem scheinen viele Leute zu haben. Den einleuchtendsten Vorschlag fand ich: 1. schrubben (Putzschwamm), lange und gründlich; 2. mit Talkum (Babypuder) einreiben und 3. Puder wieder abrubbeln
Muss ich selbst jetzt mal ausprobieren ^_^


Ähhm, ich hab zwar kein Problem mit Bohrmaschinen-Griffen, aber mit klebrigen Frischhaltedosen (Tupper u. ä.) und deren Deckeln, neben den Griffen von Fahrrad-Lenkern.

Ich werde es mal mit Puder probieren, kann mir aber nicht vorstellen, dass das auf Dauer funzt, vor allem, weil Frischhalteboxen immer wieder gespült werden müssen... :(


@mops: von Lebensmittel-Dosen würde ich mich dann lieber trennen: könnte irgendein Weichmacher sein, der da austritt. Weibliche Hormone hast Du doch sicher genug ;) Tupper sollst Du ja immer umtauschen können.

Bearbeitet von chris35 am 08.10.2014 22:11:30


Leider schalten die Tupperleute auf stur bei Umtausch wegen Klebrigkeit :angry:

Na gut, dann werde ich die Teile eben entsorgen...

Bearbeitet von mops am 08.10.2014 22:17:40


Wie wär's mit Schmierfett aus dem Bohrfutter? Einfach abwischen und gut ist's. Außerdem schläfst Du ja nicht mit der Maschine in einem Raum oder nimmst mit ihr zusammen Deine Mahlzeiten ein, oder? ;-)


Zitat (mops @ 08.10.2014 21:32:02)
Ähhm, ich hab zwar kein Problem mit Bohrmaschinen-Griffen, aber mit klebrigen Frischhaltedosen (Tupper u. ä.) und deren Deckeln, neben den Griffen von Fahrrad-Lenkern.

Wie bei mir. :(
Wobei ich keine "echten" Tupper Dosen habe und ich froh bin zu hören, dass das nicht am No-Name Produkt liegt.

Zitat (Sammy @ 09.10.2014 10:12:29)
Wie bei mir.  :(
Wobei ich keine "echten" Tupper Dosen habe und ich froh bin zu hören, dass das nicht am No-Name Produkt liegt.

Ich habe derzeit einen Regenschirmgriff, bei einem sogar qualitativ hochwertigen Schirm, der schmierig-klebrig ist. Putzen hat nur ganz kurze Zeit etwas Linderung gebracht. Scheint also auch der Kunststoff zu sein, der weich wird.
Meine Freundin war auch früher Tupper-Fan und hat nur noch schmierig-klebrige Dosen obwohl sie einen super-sauberen Haushalt hat.
Muss das Angst machen? ich meine wegen der Weichmacher?

Ich habe gestern noch etwas gegoogelt:
Polyethylen und Polypropylen (dreieckiges Recycling-Symbol, darunter "PE" oder "PP") enthalten lt. Wikipedia normalerweise keine Weichmacher.
Tupper scheint manchmal umzutauschen, manchmal nicht: Fettdünste aus der Küche könnten schuld sein, da würde gründlich einweichen mit konzentriertem Spülmittel helfen. Andere halten Weichmacher für schuld; scheint auch mit Produktionsjahr und Farbe des Materials zusammenzuhängen.
Bei Gummierung z.B. von Griffen scheint es an der Gummimischung zu liegen, die sich manchmal (je nach Material oder durch Stoffe aus der Umwelt) teilweise auflösen. Da hilft also zeitweise (vielleicht) abschrubben oder kratzen (um die schon vergammelte Schicht abzukriegen) und einpudern mit Talkum zum Aufsaugen der restlichen Chemikalien.


Ich hatte mal eine Tasche, die ist nach ein paar Jahren auch klebrig geworden. Ich denke, daß es am Material liegt und man es nicht weg bekommt.


Zitat (Sammy @ 09.10.2014 10:12:29)
Wie bei mir.  :(
Wobei ich keine "echten" Tupper Dosen habe und ich froh bin zu hören, dass das nicht am No-Name Produkt liegt.

Ich bin Tupperware untreu geworden wegen der schmierigen Deckel und z. Teil auch klebrigen Dosen. Ich finde das total unhygienisch und ekelerregend - da drin konnte ich nicht guten Gewissens Essensreste aufheben.

Ich benutze seit einiger Zeit die Click&Lock-Dosen, die ich nur empfehlen kann. Nicht so teuer wie Tupperware und vor allem absolut auslaufsicher durch den Dichtungsrand aus Silikon.

Und: sie werden nicht klebrig! Einige dieser Dosen hab ich schon seit Jahren, bisher bin ich von pappigen Deckeln und Boxen verschont geblieben.

Es stinkt mir nur, dass nicht mehr benutzbare Dosen von Tupperware, die wirklich gut durchdacht und schweineteuer waren, nicht mehr umgetauscht oder zurückgenommen werden. Deshalb bin ich keine Kundin mehr von Tupperware.


Edit: ich hab die klebrigen Boxen schon mit allem möglichen Mittelchen behandelt, mit einer ganzen Flasche Spüli über Nacht in der Badewanne eingeweicht (weshalb ich sicher bin, dass das nicht von Fettdünsten in der Küche stammt. Außerdem: warum sind nur ein Großteil der Boxen betroffen und nicht auch diejenigen, die im gleichen Auszug im gleichen Schrank gelagert wurden?), in der Waschmaschine mit Waschpulver gewaschen bei 60° usw., nix half. Nun bin ich um eine Erfahrung reicher, nämlich dass ich für Frischhalteboxen viel Geld zum Fenster rausgeschmissen habe :angry:

Bearbeitet von mops am 09.10.2014 13:29:49

Danke für diesen sinnfreien Tipp! Ist nix mit Schmierfett zum abwischen. Sonst hätte ich ja von fettiger Oberfläche geschrieben.


heute habe ich mich auf Google Suche begeben und bin hier gelandet.

Anhand der unzufriedenen Antworten habe ich mich entsonnen das hier Kunststoffe auf den Oberflächen verkleben.

Ich habe hier zuhause immer etwas Nitroverdünnung zum Hände saubermachen, gelagert.
Einen sauberen Pinsel genommen, die Oberfläche mit Nitro eingestrichen und siehe da, es bildet sich eine sich grisselnde Oberfläche und wenn man diese abwicht, ist die Fläche darunter glatt wie sie sein soll und klebt nicht mehr.
Bitte erst an euren Problemflächen testen da die Kunststoffmoleküle durch Nitroverdünnung
angegriffen werden können..... ich übernehme keine Haftung :D

Da mein Teil hier voller Ecken und Winkel ist, habe ich es jetzt mal kurzerhand in die Spülmaschine gesteckt und bin gespannt was draus wird....
1,5 Stunden später..... die Schicht ist nicht entfernt worden aber das Klebegefühl ist weg.



#klebriger Kunststoff
#kunststoff klebt



Kostenloser Newsletter