Marmelade wird nicht fest


Meine gekochte Marmelade wurde leider nicht fest -kann ich sie nochmals aufkochen? Wer kann mir helfen?


Ich weiß jetzt nicht mit was Du die Marmelade gekocht hast. Gelierzucker, Gelfix, ohne alles?

Ich habe meine nicht festgewordene Marmelade (ich glaube das Gelfix war schon zu alt) nochmal gekocht
mit neuem Gelfix, habe aber etwas weniger davon genommen.

Also nochmal kochen und dann unbedingt Gelierprobe machen.


Ja klar, noch mal kochen - und rühren, damit Wasser verdampft.
Und ehe du aufhörst, die "Gelierprobe" machen.
(d.h. Marmelade auf einen kalten Teller tropfen und beurteilen, ob sie fest wird.)

Aber, warum sagst du nicht, woraus die Marmelade ist, nach welchem Rezept?


Guten morgen, die Marmelade ist aus Bananen mit Honig, und ich habe 2:1 Gelierzucker verwendet.


Aha!
Banane und Honig haben ja keinerlei Säure oder Pektin. Da ist 2 zu1 Zucker bestimmt zu schwach.

Ich würde noch mal kochen, mit und zusätzlichem Pektin. Süß genug ist es ja wohl.
Oder lass' es sein - dann hast du Soße zu Dessert. ;)


Danke für die Tipps -und schon wieder habe ich eine Frage.
Ich habe heute kleine Einmachgläser geschenkt bekommen -kann ich sie auch für die gekochte Marmelade verwenden,oder eignen sie sich gar nicht dafür?


mal zurückgefragt: warum sollten sie sich denn nicht eignen?


weil ich diese Art Gläser noch nicht verwendet habe


Denke mal schon das sie sich eignen, ist doch nen Schraubglas oder? Die Glasgröße oder Form spielt doch keine Rolle.

Bananenmarmelade, hätte nicht gedacht das dass geht mit Bananen muss ich nächstes Jahr beim Marmeladeköcheln mal testen...


Nein,es ist kein Schraubglas -das Glas hat einen Einweckgummi und Metallklammern zum verschliessen.


Wenn der Gummi nicht alt und daher porös ist, schließt das garantiert ausgezeichnet ab und lässt keine Luft durch.
Könnte sogar sein, dass man solche Gummis nachkaufen kann.


Solche Gummiringe kann man nachkaufen und klar kannst Du die auch zum Marmeladeeinmachen nutzen.

Theoretisch kann man alles an Glas, was luftdicht verschließende Deckel hat, zum einkochen nutzen, egal ob Babiegläschen (extra falsch geschrieben, damit es keine automatische Werbung auslöst), Marmeladengläser, Meerrettichgläser, Einweckgläser in jeglicher Größe, Senfgläser, Gurkengläser etc. pp. man muss sie nur gut auswaschen, direkt vor dem einkochen heiß ausspülen, das eingekochte heiß einfüllen, Deckel drauf und auf dem Kopf stehend abkühlen lassen, damit es sich luftdicht verschließt.

Bearbeitet von Binefant am 04.11.2014 18:36:27



Kostenloser Newsletter