wie mache ich würstchen richtig heiss


Würstchen heiss machen ohne das sie platzen


Das Wasser nicht zum Kochen bringen, sonder nur bis es verdampft. Bei einer muss man daneben stehen bleiben. Nicht länger als 10 bis 20 Sekunden, sonst platzen sie. Die Erfahrung habe ich gemacht.


Wieder jemand, der seine Frage (?) nicht verständlich formuliert :pfeifen:


Meine Güte, seid ihr Neueinsteiger alle auch von der geringsten Erziehung unbeleckt? :ruege:

Wasser heiß, Würstchen rein, von der Platte, 10 Minuten. So du machen Würstchen heiß.

:ruege:


Das mit der ordentlichen Begrüßung haben ihm/ihr schon mehrere bei seiner/ihrer ersten Frage gesagt (wie kann man einen kalten Hund nachsüssen). Die gewünschte Rückmeldung gab's übrigens auch nicht. Suchfunktion benutzen ist da natürlich zuviel erwartet. :pfeifen:


Zitat (Julischken82 @ 04.11.2014 11:20:59)
Das Wasser nicht zum Kochen bringen, sonder nur bis es verdampft.

Soll man das Kochen überspringen und das Wasser sofort verdampfen lassen? Das wäre eine physikalische Sensation. :sarkastisch: :sarkastisch:

geh bitte, und ihr antwortet da auch noch?
:wacko:


Also ich würde mit den Wimpern klimpern, einen verschämten Augenaufschlag üben und mich möglichst stoffarm anziehen.... das macht die Würstchen bestimmt heiß :pfeifen: ... und dann rechtzeitig aufhören, damit sie nicht platzen :P


rofl :sabber:


Also irgendwie weiß man bald nicht mehr, was man dazu sagen soll! :wacko:

Entweder ist da jemand wirklich jenseits aller Intelligenz oder aber der-/diejenige hat einen nahezu schon perversen Spaß dabei, uns hier nach allen Regeln der Kunst zu verar..........!!! :ruege:

Wir sollten die absolut hirnrissigen Fragen von zukünftig wirklich ignorieren, wenn wir uns hier nicht weiter zum Horst machen wollen! :yes:


Zitat (Binefant @ 04.11.2014 14:04:28)
Also ich würde mit den Wimpern klimpern, einen verschämten Augenaufschlag üben und mich möglichst stoffarm anziehen.... das macht die Würstchen bestimmt heiß :pfeifen: ... und dann rechtzeitig aufhören, damit sie nicht platzen :P

Sehr gut formuliert, Binefant, besser hätte ich es auch nicht fertiggebracht :daumenhoch: :daumenhoch:

Aber die Frage nach heißen Würstchen ist immerhin berechtigt. :blumen:

Ich hab auch einige solcher Dinger zum Platzen gebracht, bis ich irgendwann mal begriffen hatte, dass die Würstchen nicht kochen sondern nur sieden sollten.


Zitat (Sammy @ 04.11.2014 14:31:22)
Aber die Frage nach heißen Würstchen ist immerhin berechtigt. :blumen:


Das war keine Frage, Sammy, das waren ein paar sinnfrei dahingespuckte Wörter und wenn man daraus noch etwas machen wollte, dann würde ich dazu neigen, am Ende der Wortreihe einen Doppelpunkt zu setzen und sodann zu schreiben ...........dazu nehme man .......usw. usw.

Zitat (messerblock @ 04.11.2014 11:17:21)
Würstchen heiss machen ohne das sie platzen

Stell deine Frage mal in einem Chatroom. :sarkastisch: :sarkastisch:

Arme Würstchen. :trösten:



(Muss irgendwie meinen Frust wegen des REgenwetters loswerden...)

Bearbeitet von dahlie am 04.11.2014 15:09:36

Äääähmm...was bitte sind "Wüstchen"? :unsure:


Meine Metzgersfrau sagte mir, daß sie Würstchen grundsätzlich mit Thermometer auf 80 Grad zubereitet.


Zitat (Murmeltier @ 04.11.2014 14:09:52)
Wir sollten die absolut hirnrissigen Fragen von Messerblock zukünftig wirklich ignorieren, wenn wir uns hier nicht weiter zum Horst machen wollen! :yes:

Finde ich jetzt wirklich ungerecht gegenüber allen "Horst" ( ich weiß den Plural leider nicht... Horst´s ,Horstens? )
der Welt. Mein allerliebster Nachbar im damaligen Wohnort heisst so, und einer meiner Onkel auch. <_<
Beide sieden ihre Würstchen und würden sie nie kochen. :nene:

Ich pieks die Würstchen ein paar mal mit einem 3-Zack-Gäbelchen (solche Teile, die man zum pellen von heißen Kartoffeln nehmen kann), lege sie abgedeckt auf ein Glasteller und stelle sie in die Mikrowelle. Zwei Würstchen eine knappe Minute bei 600 Watt. Doppelte Menge an Würstchen nicht unbedingt doppelte Zeit, sondern eher etwas kürzer in der Mikrowelle lassen. Dabei sein äh bleiben ist alles. :grinsen:


Zitat (Julischken82 @ 04.11.2014 11:20:59)
Das Wasser nicht zum Kochen bringen, sonder nur bis es verdampft. Bei einer Mikrowelle muss man daneben stehen bleiben. Nicht länger als 10 bis 20 Sekunden, sonst platzen sie. Die Erfahrung habe ich gemacht.

das schafft die Micro auch ohne Wasser :P
mein Mann jeden morgen(jeden) : Micro auf Würstchen rein 30sec , Micro auf Würstchen raus, essen :sarkastisch:

Zitat (moirita @ 04.11.2014 21:09:41)
Finde ich jetzt wirklich ungerecht gegenüber allen "Horst" ( ich weiß den Plural leider nicht... Horst´s ,Horstens? )
der Welt. Mein allerliebster Nachbar im damaligen Wohnort heisst so, und einer meiner Onkel auch. <_<
Beide sieden ihre Würstchen und würden sie nie kochen. :nene:

Ich würde als Plural "Horster" vorschlagen. rofl rofl rofl

Auf jeden Fall ohne ' denn das ist im Deutschen verpönt.... Nee, gerade deshalb dann doch. :P

Und was die Namensträger betrifft: Die armen Bayern haben einen zuviel - finde ich. :pfeifen:

Das Adlernest nennt man auch Horst.


Ich finde nicht, daß es so wichtig ist, ob man sich nun zum Horst, zum Paul oder zum Affen macht! Und sich dieserhalben eventuell diskriminiert zu fühlen ist wohl etwas arg weit hergeholt, oder? Ist ja schließlich eine relativ gängige Redensart!! :wacko:

Fakt ist doch, daß wir hier wahrscheinlich von Messerblock nach allen Regeln der Kunst veräppelt werden und wir gehen noch drauf ein, weil wir ja eigentlich immer helfen möchten und dies auch gern tun. :freunde:

Aber was zu weit geht, geht einfach zu weit!! :labern:


die Würstchen platzen nicht, wenn man sie in kaltem Wasser aufsetzt und quasi mitsamt des Wassers erwärmt ... gleiches gilt für Eier :)


Und wenn man kein kaltes Wasser hat, kann man auch warmes Wasser nehmen, und da man warmes Wasser eigentlich immer gebrauchen kann, sollte man sich einen kleinen Vorrat einfrieren! :pfeifen:


Zitat (baertel @ 05.11.2014 12:30:49)
Und wenn man kein kaltes Wasser hat, kann man auch warmes Wasser nehmen, und da man warmes Wasser eigentlich immer gebrauchen kann, sollte man sich einen kleinen Vorrat einfrieren! :pfeifen:

:yes: :daumenhoch: :yes:

Elementar wichtig, und bisher aber hier nicht erwähnt:
Wichtig beim Würstchen warm machen ist das Verwenden einer so genannten Opferwurst, um das Auslaugen der anderen Würste ins Siedewasser zu vermeiden. (Osmose und so ;))

Alternativ kann man das Wasser etwas salzen, aber mit ner Opferwurst klappts besser.


iss 'messerblock' nun an geplatzten Würstchen erstickt oder mental überfordert??

Oder er hat zu viel warmes Wasser eingefroren, oder hat irgendwas anderes durcheinander gebracht.
Ist ja extrem viel bei Würstchenzubereitung zu beachten, allein die Utensilien müssen u.U. erst mal eingekauft werden:
, Topf, Würstchen (oh Gott, welche bloß), Teller, Wasseranschluß, Stromanschluß, (falls überhaupt), Topflappen, Stadtwerke anmelden, Senf usw..... :wacko: :blink:

Hach ja, das sind Sorgen....
Würde gerne tauschen !

liebe Grüße
taline.

P.S. habe noch Weißwürste im Vorratsschrank, oh Gott oh Gott... :sarkastisch:


Zitat (taline @ 05.11.2014 14:05:38)
iss 'messerblock' nun an geplatzten Würstchen erstickt oder mental überfordert??

Oder er hat zu viel warmes Wasser eingefroren, oder hat irgendwas anderes durcheinander gebracht.
Ist ja extrem viel bei Würstchenzubereitung zu beachten, allein die Utensilien müssen u.U. erst mal eingekauft werden:
Herd, Topf, Würstchen (oh Gott, welche bloß), Teller, Wasseranschluß, Stromanschluß, Besteck (falls überhaupt),  Topflappen, Stadtwerke anmelden, Senf usw..... :wacko:  :blink:

Hach ja, das sind Sorgen....
Würde gerne tauschen !

liebe Grüße
taline.

P.S. habe noch Weißwürste im Vorratsschrank, oh Gott oh Gott... :sarkastisch:

Oh Herr im Himmel, un wat nu, Taline??

Da haste ja noch eine verdammt schwierige Aufgabe vor Dir, wenn Du erst mal anfängst, über die Weißwürstchen nachzudenken und dann auch noch über deren Verwendung einen endgültigen Entschluß fassen mußt!

Komm, ich :trösten: und hoffe, daß Du einigermaßen unbeschadet aus diesem Dilemma herauskommst rofl

Bearbeitet von Murmeltier am 05.11.2014 16:46:02

Zitat (taline @ 05.11.2014 14:05:38)
iss 'messerblock' nun an geplatzten Würstchen erstickt oder mental überfordert??

Oder er hat zu viel warmes Wasser eingefroren, oder hat irgendwas anderes durcheinander gebracht.
Ist ja extrem viel bei Würstchenzubereitung zu beachten, allein die Utensilien müssen u.U. erst mal eingekauft werden:
Herd, Topf, Würstchen (oh Gott, welche bloß), Teller, Wasseranschluß, Stromanschluß, Besteck (falls überhaupt), Topflappen, Stadtwerke anmelden, Senf usw..... :wacko: :blink:

Hach ja, das sind Sorgen....
Würde gerne tauschen !

liebe Grüße
taline.

P.S. habe noch Weißwürste im Vorratsschrank, oh Gott oh Gott... :sarkastisch:

@taline:Warscheinlich ist"messerblock"wohl an seiner Unfreundlichkeit erstickt,denn hier grüßt man,wenn man neu ist. :sarkastisch:

Wiener Würstchen schmecken kalt genauso gut,da braucht"messerblock"nicht mal den Herd anzuschalten..... :sarkastisch: rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl

Eine Prise Salz ins Wasser verhindert Platzen.
Weil in den Würstchen Salz ist, verhalten sie sich wie reife Kirschen am Baum.
Die platzen auch gern bei Regen.
Googeln: Osmose B)

Bearbeitet von afina am 05.11.2014 19:07:28


Zitat (afina @ 05.11.2014 19:06:31)
Eine Prise Salz ins Wasser verhindert Platzen.
Googeln: Osmose  B)

:daumenhoch:

ein kollege macht würstchen im ausgediehnten wasserkocher heiß .
wasser in kocher , würstchen rein , wasser zum kochen bringen , sofort ausschalten .
ca 8 - 10 min. in dem wasser belassen .
sind super heiß , NICHT aufgeplatzt , einfach lecker .


Frankfurter bzw. Wiener, Weißwürste nur ins siedende Wasser legen und ziehen lassen, ca. 3-5 Minuten, Energiezufuhr abdrehen, bei Burnwurst, Debreziner ( alle Würste welche ein grobes Met haben) ins kochende Wasser geben, abdrehen und ca. 5 Minuten ziehen lassen.


Zitat (Wienerin @ 06.11.2014 08:55:44)
bei Burnwurst, Debreziner ( alle Würste welche ein grobes Met haben) ins kochende Wasser geben, abdrehen und ca. 5 Minuten ziehen lassen.

Die Frage ist nur: Sind Burenwurst und Debreziner im Großteil Deutschland überhaupt bekannt :sarkastisch:


Jetzt hab ich Hunger!!! <_<

Zitat (afina @ 05.11.2014 19:06:31)
Eine Prise Salz ins Wasser verhindert Platzen.
Weil in den Würstchen Salz ist, verhalten sie sich wie reife Kirschen am Baum.
Die platzen auch gern bei Regen.
Googeln: Osmose B)

HAt @Bierle auch schon gesagt...

Sammy: Hm.Burenwurst.. Kommt aus Südafrika?? :o :o

Zitat (dahlie @ 06.11.2014 13:05:15)
Sammy: Hm.Burenwurst.. Kommt aus Südafrika?? :o :o

rofl rofl rofl
Ich wusste doch, dass ihr damit ein wenig überfordert seid :sarkastisch:

Burenwurst (die nicht aus Afrika kommt)

@Sammy: Wie wär's mit "aner Eitrigen mit am Schoafn, an Bugel und am 16er Blech, owa Tschenifer"? :sarkastisch:

rofl rofl rofl


So,liebe Leute,jetzt meinen Senf auch noch dazu !
Hab mich eben fast scheckig gelacht,tolle Antworten!!

So,jetzt aber mal im Ernst,so mache ich Würstchen heiß ::

1. Glas aufmachen (geht manchmal etwas schwer),
2. Topf auf die Platte (bitte passgenau) stellen,
3. Würstchenwasser (aus dem Glas) einfüllen,
4. mit normalem Leitungswasser etwa 4 Finger breit den Topf befüllen,
5. Topf wieder auf den Herd stellen,Deckel ! drauf (dann wird das Wasser schneller heiß)
6. warten,bis das Wasser anfängt zu dampfen.Bei Glasdeckeln sieht man es an dem Beschlag.Bei normalen Deckeln muss man aufpassen und horchen,ob der Inhalt anfängt Geräusche zu machen (ist manchmal etwas schwierig,wenn die Umgebungsgeräusche zu laut sind,Musik z.B.)
7. Topf vom Herd nehmen,Würstchen rein,Deckel nicht wieder drauf !,ca. 5 Min. ziehen lassen.
Falls man unsicher ist,ob die Würstchen wirklich heiß genug sind,einfach mal eines anfassen.Wenn es zwischen den Fingern brennt,sind sie heiß......
Guten Appetit.......

Hoffe,der lange Text hat gereicht ??

LG


Das erinnert mich gerade an meine Studentenzeit, da wollten eine Freundin und ich mal zusammen ein Buch schreiben: Anleitung für den Alltag, oder so, und hatten ein paar Anleitungen genau diesen Schlags schon geschrieben. Das sollte auch noch illustriert werden natürlich.

Wie man sieht, der Bedarf wär ja da... rofl


Zitat (Sandkind @ 06.11.2014 16:26:43)
...Anleitung für den Alltag, oder so, und hatten ein paar Anleitungen genau diesen Schlags schon geschrieben. Das sollte auch noch illustriert werden natürlich...

Da war "Frag Mutti" irgendwie 'n Tick schneller...

Zitat (Murmeltier @ 05.11.2014 09:04:31)
Ich finde nicht, daß es so wichtig ist, ob man sich nun zum Horst, zum Paul oder zum Affen macht! Und sich dieserhalben eventuell diskriminiert zu fühlen ist wohl etwas arg weit hergeholt, oder? Ist ja schließlich eine relativ gängige Redensart!! :wacko:


Entschuldige, liebes Murmeltierchen, ich hatte den entschärfenden Grinsesmilie vergessen. Mein "Horst-Kommentar" war nicht bierernst gemeint. :ach: :blumen:

Ich siede grad Saitenwürschtle in einer Linsensuppe. Duftet herrlich :sabber:

OK, alles paletti, moirita! Hätte mich ehrlich gesagt, auch etwas gewundert, wenn Dir das ernst gewesen wäre! Deshalb mein entsprechendes Antwort-Posting.



Kostenloser Newsletter