Schimmel auf Marmeladenglas


Vielleicht kann mir jemand helfen. Ich hab heuer 250!! Gläser Marillenmarmelade eingekocht und wollte sie jetzt auf dem Weihnachtsmarkt verkaufen.
Jetzt hol ich sie aus dem Keller und die Gläser sind schimmelig (haben einen feuchten Keller)

Es sind nur die Gläser bzw. zwischen Glas und Deckel. Auf der Marmelade ist nichts!
Habt ihr eine Idee, wie ich die Marmelade retten kann?
Ich hab schon versucht die Gläser abzuwaschen, aber das reicht nicht.
Im Notfall muss ich die Marmelade nochmal aufkochen und dann in saubere Gläser füllen.

was meint ihr?


Das würde ich nicht mal mehr selber essen. :wacko:

Geschweige denn verkaufen und und mir möglicherweise einen Schadensersatzprozess an den Hals laden.


Bin der gleichen Meinung wie Jeannie. Trotz der vielen Arbeit, die Du hattest, weg damit.

Früher hat man gesagt, wenn man den Schimmel großzügig entfernt, kann man sie weiterverwenden.

Habe vor ein paar Tagen aber im Fernsehen den Beitrag einer Ernährungsberaterin gesehen. Der Tenor: beim kleinsten Schimmmelansatz die ganze Marmelade bzw. Konfitüre weg, da die Schimmelsporen bereits im ganzen Glas verteilt sind. Erneutes Aufkochen würde nichts bringen.


Stopp!!! Ich habe sie so verstanden, dass der Schimmel außen am Glas ist, nicht auf der Marmelade selbst...


Ich persönlich würde für mich (!!!) die Gläser so heiß wie es geht abwaschen und die Marmelade nach dem öffnen prüfen, schnuppern und begutachten. Wenn nix komisch ist, würde ich sie essen (und die anderen Gläser anderswo lagern). ABER: ich würde diese Gläser NIE und NIMMER verkaufen!


Zitat (sissysunshine @ 05.11.2014 15:54:07)
(haben einen feuchten Keller)

Es sind nur die Gläser bzw. zwischen Glas und Deckel. Auf der Marmelade ist nichts!

Ist auch Schimmel in den Gläsern? Weil zwischen Glas und Deckel ist etwas irreführend.

Wenn es tatsächlich nur von aussen ist, versuchen es abzuwaschen, die Gläser aber dann auch nicht mehr im feuchten Keller verwahren.
Ist es aber auch in den Gläsern: alles entsorgen!!!!

250 Gläser mit Heißwasser und Bürste säubern............
wenn sie danach sauber sind 1 öffnen und nachsehen.

ansonsten vergiss es!
denn wenn sich Schimmel zeigt war er schon überall gewesen.
auf gar keinen Fall verkaufen

wie die andern halt auch schon geschrieben haben. :wub:

nochmaliges abkochen der Marmelade................. du machst dich schlicht strafbar


Ich habe mir gerade mal eines meiner Gläser angeschaut, die ich für Marmeladen oder Apfelmus verwende. Sind es normale Schraubgläser? Wenn da nämlich der Schimmel zwischen Glas und Deckel sich befindet - also in dem Zwischenraum - dann ist der Deckel auch infiziert. Das weg zubekommen wird sehr schwierig sein. Öffnet man den Deckel dann werden die Sporen direkt ins Glas übertragen. Vielleicht kann man dann noch 1mal die Marmelade essen aber danach ist der Rest schon kontaminiert.

Nochmal aufkochen und verkaufen!? ABSOLUT NEIN. Je nach Schimmelart lässt der sich auch durch abkochen nicht beseitigen - wobei nochmal abkochen, ob die Marmelade dann noch schmeckt?. Und es gibt Menschen die hochgradig allergisch auf die geringsten Anteile an Sporen sind.

Wie ich es machen würde? Alles so komplett wie es ist in den Müll, neue Gläser kaufen, neue Marmelade kochen und dann an einen trockenen Ort stellen. Dann könnte ich auch mit einem ruhigen Gewissen diese verkaufen. Das Problem bei Schraubgläsern ist - die Gläser kann man evtl. noch retten, aber die Deckel haben eine leichte Gummierung in die der Schimmel einziehen kann und lässt sich dort nicht beseitigen. Wie gesagt, so würde ich es machen.

Tut mir echt leid für Dich. Aber fürs nächste Einkochen bist Du ja gewarnt es nicht mehr in den Keller zu stellen. ;)

LG Biggi1962


Ohje, das hört sich böse an.
Also wenn du den Schimmel zwischen Deckel und Glas so nicht wegbekommst, geb ich Birgit1962 recht. Sobald du die aufmachst, kommen ja Schimmelsporen auf die Marmelade... so wird das leider nix.

Mehr als schade :trösten: .


Danke für eure Antworten. Hab nochmal a bissi nachgeforscht und kann die Marmelade eh nur wegwerfen :(

nächstes Mal muss ich besser aufpassen.



Kostenloser Newsletter