Sind Kunststofffenster tatsächlich nachhaltig


Hallo,
wir möchten uns neue Fenster einbauen lassen. Jetzt habe ich hier bei fensterhandel.de/kunststofffenster ziemlich am Ende des Artikels unter Hintergrundwissen gelesen, dass Kunststofffenster zum einen recycelt werden können. Außerdem heißt es in dem Artikel, dass die Fenster aus PVC Weichmacher frei sein sollen und dadurch nicht vergilben würden.
Stimmt das denn? Ich dachte Holzfenster wären das NonPlusUltra.
Gruß Annemie

Bearbeitet von Annewo am 14.11.2014 11:23:54


Kunststoff - egal wie oft recycelt - ist immer am Ende Müll der nicht verrottet.
Praktischer als Holzfenster sind sie aber allemal. Man braucht sie nicht streichen und sie verziehen sich nicht.


Für Holzfenster müssen erst mal Bäume umgelegt werden. Außerdem würden sie schnellstens verrotten, wenn sie nicht - meistens sehr chemisch - imprägniert würden. Sie brauchen auch Zeit ihres Lebens Behandung und Pflege. (Pflege braucht Kunststoff auch, aber weniger aufwändig.)
Kommt noch das angesprochene Verziehen hinzu; Holz arbeitet ja. Folge: Schlechtere Isolierung.Folge: Höhere Heizkosten. :blink:

Ist alles nicht so einfach. :trösten:


Wenn du eine richtige Öko-Bilanz erstellen könntest, würden dir wohl auch bei anderen Sachen die Augen weit aufgehen.
(Beispiel: Diesel kontra Hybrid...)



Kostenloser Newsletter