Wie Teeflecken in der Spüle entfernen


Wie kann ich Teeverfärbungen in unserer neuen Edelstahlspüle entfernen


ich würde Scheuermilch und einen Schwamm nehmen

ach ja: Willkommen bei den Muttis :blumen:


Ich habe so ein Paste, Starglanz oder früher Strahldur. Damit wird die Spüle wieder schön sauber. :)


Teeflecken in Edelstahlspüle???
Wo ist da ein Problem???
Wasser und Schwamm!!!
ursula


Zahnpasta auftragen,abspülen,trocken reiben -fertig.


Zitat (Sternenleuchten @ 24.11.2014 20:53:30)
Zahnpasta auftragen,abspülen,trocken reiben -fertig.

ZU faul zum Schrubben? ;) :mussweg:

Ich wische meine Spüle zwischendurch mit Chlor Reiniger.
Da wird alles wieder strahlend sauber und desinfiziert.


haaalloooooo! :ruege:

man was habe ich euch denn immer gepredigt?????????????? :ruege:

der Schmutzradierer! :applaus: einmal rum fertig sauber! :applaus:
was ist denn da so schwer dran????????????? :( :wub: :wub: :wub:

Mensch Gitti, :wub:

du musst doch schon Millionär mit deinen Schnutzradierer gewurden sein rofl :mussweg:


also ehrlich: wenn die Spüle neu ist, kann der Tee noch nicht so schlimme Flecken gemacht haben, da reicht eigentlich - wie Ursula geschrieben hat - Spülwasser und ein Spülschwamm ... da muss noch nicht mal der kampferprobte Schmutzradierer ran :ach:

Ich geh halt immer mal mit Scheuermilch dran, weil ich die eh immer im Haus habe und keinen kratzigen Spülschwamm mehr besitze (hab eine Spülmaschine), für Notfälle angebranntes hab ich diese Stahlwollepads, damit würde ich aber nie durch die Spüle gehen...


Ganz ohne Putzen geht's so: Teebeutel nicht in die Spüle sondern in einen dafür vorgesehenen Behälter legen. Bei steht mittlerweile ein kleines Tontöpfchen... :P


Tja, wohin denn mit dem Rest aus der Kanne oder Tasse ??? :hmm:
OK, Kloschüssel oder Spülmaschine geht auch.


Bei mir kommen die Teereste anschließend in den Abfall. -_-


Teeablagerungen gehen am besten mit Waschpulver und Schwamm ab: Waschpulver draufstreuen, nur leicht anfeuchten, Schwamm aufsetzen und andrücken. Dann bedarf es nur noch kreisenden Bewegungen des Schwamms mit dem Waschpulver dazwischen, um den Teebelag zu entfernen. Geht nicht nur in der Spüle sondern auch in teegeschwärzten Tassen, Bechern oder Kannen.


Ich muss auch manchmal Teespuren in der Edelstahlspüle bekämpfen, vor allem um den Abfluss herum.
Ich lasse erst Essigessenz wirken, danach scheuer ich mit Putzstein.

P.S.Eigentlich kommt es mir praktisch vor, kleine Teereste in die Spülmaschine zu entsorgen, denn Teetassen werden darin auch sauber - bei uns jedenfalls.
Aber dazu könnte ich meinen Mann nicht erziehen - der ist bei uns der "Teesünder".


Zitat (GEMINI-22 @ 24.11.2014 21:52:58)
Mensch Gitti, :wub:

du musst doch schon Millionär mit deinen Schnutzradierer gewurden sein rofl :mussweg:

:sarkastisch:

Zitat (GEMINI-22 @ 24.11.2014 21:52:58)
Mensch Gitti, :wub:

du musst doch schon Millionär mit deinen Schnutzradierer gewurden sein rofl :mussweg:

schön wäre es ja :D aber leider bekomme ich keinen einzigen Cent dafür :heul: :sarkastisch: :sarkastisch: :sarkastisch:

Was habt Ihr nur immer mit den Schmutzradierern? Ich hatte mir mal welche gekauft, gar nicht so billige, die waren eher zerkrümelt beim Schmutzradieren, als dass der Fleck nur ansatzweise gewichen war. Dabei waren es auch nur Teeverfärbungen in einer Kanne. Jetzt gehe ich an Teeflecken immer mit etwas Zitronensäure dran, hilft hervorragend. Vor allem hat man sie meistens im Haus in Form der kleinen Plastikzitronen.


Zitat (krillemaus @ 26.11.2014 20:48:35)
Was habt Ihr nur immer mit den Schmutzradierern? Ich hatte mir mal welche gekauft, gar nicht so billige, die waren eher zerkrümelt beim Schmutzradieren, als dass der Fleck nur ansatzweise gewichen war.

Kann ich unterschreiben. Meine Schmutzradierer liegen auch schon länger unbenutzt im Abstellraum.

Zitat (krillemaus @ 26.11.2014 20:48:35)
Was habt Ihr nur immer mit den Schmutzradierern? Ich hatte mir mal welche gekauft, gar nicht so billige, die waren eher zerkrümelt beim Schmutzradieren, als dass der Fleck nur ansatzweise gewichen war. Dabei waren es auch nur Teeverfärbungen in einer Kanne. Jetzt gehe ich an Teeflecken immer mit etwas Zitronensäure dran, hilft hervorragend. Vor allem hat man sie meistens im Haus in Form der kleinen Plastikzitronen.

ohhh schon mal nass gemacht??? :pfeifen: ;)

mal im ernst, teuer würde ich sie auch nicht kaufen, ich kaufe sie 2x Jährlich bei Aldi und da kosten sie 6 Stück 1,99€

also die macht man nass und drückt sie wieder aus, sonnst zerkrümeln sie schneller als das man Schmutz sagen kann.
wenn sich der Schmutz davon nicht beeindruckt zeigt, dann kommt ein kleiner tropfen Spüli drauf und der Schmutz macht dann eigentlich sehr selten noch auf stur!
aber das muß man wirklich immer erst alles selber raus finden, für sich selbst. :wub:

Statt die Schmutzradierer irgendwo in der Ecke liegen lassen, weil man selbst sie - aus welchen Gründen auch immer - nicht benutzt, könnte man sie z. B. gitti2810 schicken ... :pfeifen:


Teebeutel lege ich nach Benutzung in'e Tasse mit'm ab'm Henkel. Dort kann's "trocknen" bevor's in'n Müll kommt. So gibt's keine Flecken.
Tee-/Kaffeeflecken sofort entfernen - wie etliche andere Flecken auch ;)



Ansonsten mit Ata und Bürste (beim Abfluß geht eine Zahnbürste am Besten) schrubben.
Meistens benutze ich den Badreiniger auf Zitronensäurebasis.


Zitat (gitti2810 @ 26.11.2014 23:10:52)
ohhh schon mal nass gemacht??? :pfeifen: ;)

mal im ernst, teuer würde ich sie auch nicht kaufen, ich kaufe sie 2x Jährlich bei Aldi und da kosten sie 6 Stück 1,99€

also die macht man nass und drückt sie wieder aus, sonnst zerkrümeln sie schneller als das man Schmutz sagen kann.
wenn sich der Schmutz davon nicht beeindruckt zeigt, dann kommt ein kleiner tropfen Spüli drauf und der Schmutz macht dann eigentlich sehr selten noch auf stur!
aber das muß man wirklich immer erst alles selber raus finden, für sich selbst. :wub:

Hab´ sie nass gemacht, großes Ehrenwort! Trotzdem fiese kleine Schmutzradierer-Krümel überall da, wo ich eigentlich strahlende Sauberkeit haben wollte. Und diese Krümel setzten sich dann auch noch tief im Abfluss fest, so dass ich das Ding auseinandernehmen und leeren musste.

Putzstein, auch vom Aldi, ist besser. Aber da scheint es ja zwei Frag Mutti Fraktionen gegensätzlicher Meinungen zu geben.

Ich habe gute Erfahrungen mit Domestos. Oder mit Zahnreinigungstabletten (Kukident) didel :rolleyes:


Domestos? !- Das ist wie mit Kanonen auf Spatzen schießen bei diesen harmlosen Flecken, die mit etwas schrubben zu entfernen sind.


nuja, wer keinen Bock hat, mal kräftig zu schrubben, der macht es sich halt mit solchen Mitteln leicht ...


Zitat (Teddy @ 27.11.2014 11:29:10)
Statt die Schmutzradierer irgendwo in der Ecke liegen lassen, weil man selbst sie - aus welchen Gründen auch immer - nicht benutzt, könnte man sie z. B. gitti2810 schicken ... :pfeifen:

kleiner Scherzkeks wa? rofl rofl rofl
aber meinetwegen, ich/wir benutzen sie sogar schon auf Arbeit :P
und mein Mann hat auch immer einen dabei, auch auf Arbeit :pfeifen:

Achtung, Achtung!!! :weissefahne:
Ich hatte auch mal Schmutzradierer, die (sich ver-)krümelt haben. Ansonsten sind die echt klasse. Am widerstandsfähigsten finde ich die von dem Typen mit den vielen Muskeln :bodybuilder: Da könnte man auch trocken rubbeln, was jedoch nix bringt.

Schade, wenn man etwas ausprobiert und ein Produkt erwischt, das nichts taugt. Vielleicht könnt ihr die Radierer mal bei Bekannten ausprobieren, die so etwas haben. Lohnt sich!!!


Willkommen hier bei FM! :blumen:

Ich verwende auch regelmäßig und gerne diese Schmutzradierer - habe aber auch schon festgestellt, dass die Qualität, na sagen wir mal, wechselt... :pfeifen:


Ich verwende oft Schmutzradierer, aber eben nicht überall. Manches ist besser mit Putzstein oder Spüli zu reinigen, da muss man selbst seine Erfahrungswerte sammeln.

Und es gibt schon qualitative Unterschiede. Die von Meister Propper wären mir die Liebsten, werden nur kaum bis wenig gekauft, da sie viel teurer sind als die vom Drogeriemarkt. Und die Billigen tun auch ihren Job, sie verschleißen m.E. nach halt ein wenig schneller.


Schmutzradierer und Putzstein sollten in keinem Haushalt fehlen. Sind wahre Helferlein


Ich oute mich mal: ich hab in meinem Leben noch keinen Schmutzradierer benutzt *schäm* Ich bin immer ganz gut ohne zurechtgekommen...

Ist das nun ne Bildungslücke? :o

Bei Flecken in der Edelstahlspüle hatte ich immer Putzstein benutzt... und aufm Glaskeramikfeld auch!

Jetzt hab ich keine Edelstahlspüle mehr - mir ist die ewige Putzerei wegen jedem Wassertropfen einfach zu blöd geworden. Bei Granit gibt's keine hässlichen Wassertropfen :D


Zitat (mops @ 17.01.2015 01:34:51)
Ich oute mich mal: ich hab in meinem Leben noch keinen Schmutzradierer benutzt *schäm*

:o ... vorsicht, lass Dich nicht von Gitti erwischen :P

Zitat (Binefant @ 17.01.2015 08:53:58)
:o ... vorsicht, lass Dich nicht von Gitti erwischen :P

denn wird Fr. Mops bekehrt :rolleyes:

Zitat (mops @ 17.01.2015 01:34:51)
Ich oute mich mal: ich hab in meinem Leben noch keinen Schmutzradierer benutzt

Dann oute ich mich auch mal: ich bin erst durch frag Mutti zum Schmutzradierer gekommen!

Ich habe auch keine Edelstahlspüle mehr, sondern eine Keramikspüle, da sind zum Glück auch keine Wasserflecken zu sehen.
Aber ich habe sehr gute Erfolge mit dem Radierer im Flur (sehr eng) auf der Tapete erzielt. Eigentlich hätte ich den Flur schon längst mal streichen müssen, da dort Spuren von "Pech gehabt" auf der Tapete waren. Dank des Radierers konnte ich die Renovierung noch mal rauszögern.

Also: danke @Gitti :blumen:

Zitat (mops @ 17.01.2015 01:34:51)


Ist das nun ne Bildungslücke? :o


Nö :lol:

Gibt genügend andere treue Helferlein

Auch bei mir hat die Edelstahlspüle ausgedient und ich freue mich wie @mops und @Kampfente über eine Keramikspüle, auf der man keine Wassertropfen mehr sieht :D
Ach ja, ich bin ebenfalls erst durch FM auf den Schmutzradierer gekommen und habe mir so ein Teil zugelegt. Der ist noch in der Probephase.


Zitat (GEMINI-22 @ 17.01.2015 09:12:37)
denn wird Fr. Mops bekehrt :rolleyes:

rofl rofl rofl rofl

erwischt! rofl rofl :wub: :wub:
na wir müssen uns mal unterhalten, meine liebe Mopse :pfeifen: :wub:

Jaha, liebe Gitti, das glaube ich auch :engel: :eis:



Kostenloser Newsletter