Geldbaum beschneiden ?


Ich habe einen wunderschönen , aber recht großen Geldbaum, oder Dickblatt. Wir sind vom Haus in eine kleine 2 Zimmerwohnung ins Betreute Wohnen gezogen. Da ich keinen Platz in der Wohnung habe, ihn aber auch nicht wegwerfen oder gar weggeben muss habe ich ihn auf den Flur gestellt und prompt von der Hausdame angezählt worden. Nun habe ich gelesen, das man dieses Gewächs auch beschneiden kann.
Nun meine Frage : wann und wie mache ich es am Besten ? Für einen Ratschlag wäre ich sehr dankbar. Gruß Anna-Luise


Hallo Anna-Luise, ich habe hier eine interessante Seite für dich gefunden:

http://www.gartendialog.de/zimmerpflanzen/...aum-pflege.html

Da ist die Pflege des Geldbaumes gut beschrieben, denke ich :blumen:


Hallo,
Ich habe auch einen Geldbaum, und beschneide ihn regelmäßig, da die Äste sonst zu schwer werden und er die Form verliert. Meine Erfahrung ist, dass es dem Geldbaum nicht im geringsten schadet. Praktischerweise sieht man ja auch diese dünnen Linien an den Ästen, wo dann nach dem Zurückschneiden die neuen Blätter bzw. Ästchen wachsen. Das abgeschnittene Stück über dieser Stelle trocknet dann aus und man kann es dann entfernen.

Wichtig ist nur, dass man ein scharfes, sauberes Schneidwerkzeug nimmt, die Jahreszeit ist glaube ich nicht so wichtig (Wie gesagt, meine Erfahrung).

Übrigens kann man aus den abgeschnittenen Ästen ganz einfach jede Menge neue Geldbäume ziehen, indem man sie einfach in feuchte Erde steckt.

Ich wünsche Dir viel Erfolg!


Hallo, @Anna-Luise,

war ja dann nicht so der beste "Einstand", wenn die Dame gleich gemeckert hat.

Den Geldbaum kannst du jederzeit zurückstutzen.- Ich habe meinen praktisch auf ein Minimum zurückgestutzt, da er nicht mehr so schön aussah.- UND: wir haben im Knusperhäuschen auch kleinere Räume.- Ich ziehe schon seit Jahren immer wieder neue Ableger, was auch relativ einfach ist.
Die Mutterpflanze ist nun auch 27 Jahre alt.- War mal zwischendurch stark von Schildläusen befallen, die ich aber in mühevoller Kleinstarbeit immer wieder in Teebaumöl getränkten Wattestäbchen entfernt habe.- Eine Freundin hatte das Glück, dass ihr Geldbaum jedes Jahr winzige kleine Blüten bekam.- (-Wobei WEISSE "Blüten" ja für jede Sorte Geldscheine verwendbar wären :sarkastisch: ...tschuldigung..fiel mir grad so ein ;) ).
Ich hoffe, dass ihr euch trotzdem dort gut eingewöhnt, und auch die Hilfe bekommt, die ihr benötigt.

Herzlichst...IsiLangmut :blumen:


Zitat (IsiLangmut @ 27.11.2014 20:41:49)
Eine Freundin hatte das Glück, dass ihr Geldbaum jedes Jahr winzige kleine Blüten bekam.- (-Wobei WEISSE "Blüten" ja für jede Sorte Geldscheine verwendbar wären :sarkastisch: ...tschuldigung..fiel mir grad so ein ;) ).

Hat meiner auch mal bekommen - nach 30 Jahren! :D

Zitat (viertelvorsieben @ 27.11.2014 22:08:58)
Hat meiner auch mal bekommen - nach 30 Jahren! :D

Weia, Du machst mir ja Mut. Also werde ich wohl bis zur Rente nicht mit Blüten rechnen können.

Na gut, nichts zu machen. Meine Bäumchen werden auch regelmäßig geschnitten und die Stecklinge verschenkt. Die wurzeln sobald sie auf Erde treffen. Selbst ein runterfallenes Blatt zieht wieder Wurzeln und wächst und gedeiht!

Mach Dir also keine Sorgen. Geldbäumchen zu himmeln st wirklich schwierig.


Kostenloser Newsletter