vorbereitet Rouladen einfrieren


Kann man Rouladen ohne sie vorher anzubraten, vorbereiten und dann einfrieren


Ja, kann man!


jahaaa :rolleyes:


sicher doch :D


Klar, kann man.

Aber noch cooler finde ich, wenn man die Rouladen brät und lt. Rezept fertig macht, und dann erst einfriert. ;)
Allerdings gebe ich in dem Fall zur Sauce Schlagobers dazu, das flockt nicht aus beim Wiedererwämen vor dem großen Auftritt.

An sich mag ich zur Sauce ja Sauerrrahm lieber, aber den gebe ich dann erst nach dem Auftauen dazu. Wie gesagt, wenn alles vorher fertig gemacht wird, nehme ich Schlagobers.

So vorbereitete Rouladen ( meistens mache ich sie so eine Woche vor dem großen Ereignis) liebe ich, weil damit kann man viele viele Gäste toll verköstigen, ohne selber den ganzen Tag in der Küche zubringen zu müssen.

Und es schmeckt :sabber: :sabber: :sabber: !!!

Tante Edit erinnert mich gerade daran, dass ich dazu oft selbst gemachte Eiernockerln hatte, ebenfalls bis zu x Tagen vorher (dann tiefgekühlt), und die dann nur noch in der Mikrowelle gewärmt habe.

Einfacher und mit weniger Tagesaufwand geht ein leckeres Gästeessen gar nicht mehr :) .

Bearbeitet von Tilla am 01.12.2014 13:46:51


Zitat (KBC @ 01.12.2014 13:09:27)
Kann man Rouladen ohne sie vorher anzubraten, vorbereiten und dann einfrieren

Habe ich noch nie gemacht, aber warum sollte das nicht gehen?

Zitat (Tilla @ 01.12.2014 13:43:24)
Aber noch cooler finde ich, wenn man die Rouladen brät und lt. Rezept fertig macht, und dann erst einfriert. ;)


Da stimme ich Tilla zu. Ich bereite fast immer Rouladen in größerer Menge fix und fertig zu, auch mit der fertigen Soße, und friere sie dann ein. Nach dem Auftauen wird die Soße nochmal ein wenig abgeschmeckt, das Ergebnis ist köstlich.

Sollte bei dir aber ein Zeitproblem oder whatever aufgetreten sein, kannst du die Rouladen auch ohne sie zu braten einfrieren. Die spätere Zubereitung hängt dann wohl auch ein wenig von der Rouladenfüllung ab. Ich fülle meine Rouladen gern klassisch mit Zwiebeln, Gurke und Speck, mag aber keine Zwiebeln, die mal eingefroren waren. Muss man ausprobieren.

Frisch einfrieren geht durchaus. In so einem Fall würde ich aber die Zwiebeln andünsten. Ich habe nämlich mal fertige Frikadellen mit rohen Zwiebeln eingefroren. Nach dem Braten hatten sie einen bitteren Geschmack. Seit dem dünste ich die Zwiebeln erst an, und habe seit dem das Problem nicht mehr.


Ja das kannst Du.
Ich würde sie aber erst anbraten, denn rohes gewürztes Fleisch sollte man nur kurze Zeit eingefrieren
ansonsten schmeckt es nicht mehr.
Ich brate Sie an und mache die Sose fertig und gefriere alles einzeln ein (jede Roulade in frischhalte Folie und die Sose extra).
Bei gebrauch erwärme ich zuerst die Roulade in der Micro , dann in die heiße Sose
Viel Spaß beim gelingen.
LG.



Kostenloser Newsletter