Wie mache ich rindsroladen


ich möchte Rindsroladen selbst ein mal machen aber das genaue wie ist bei mir nicht vorhanden.


Zitat (Wolle8000 @ 19.12.2014 00:24:32)
aber das genaue wie ist bei mir nicht vorhanden.

Sei dir meines vollsten Mitgefühls versichert. :trösten:

Zitat (Wolle8000 @ 19.12.2014 00:24:32)
ich möchte Rindsroladen selbst ein mal machen aber das genaue wie ist bei mir nicht vorhanden.

Gib das Wort "Rindsroulade" mal bei Google ein... ;)


Zitat (Wolle8000 @ 19.12.2014 00:24:32)
ich möchte Rindsroladen selbst ein mal machen aber das genaue wie ist bei mir nicht vorhanden.

Hallo Wolle8000,

ich denke, Du meinst erprobte Rezepte für Rouladen, die dann auch nach Rouladen schmecken.

Mein Rezept:
dünne Scheiben Rouladenfleisch, gut mit Senf bestrichen, mit Salz und Pfeffer bestreut, mit gewürfelter Zwiebel und gewürfeltem Räucherspeck belegt eingewickelt und mit Zahnstocher, Rouladennadel oder einem Faden umwickelt festgemacht in Fett (Butter, Margarine) von allen Seiten gut braun angebraten und mit einer Tasse kochender Brühe (aus gekörnter Rinderbrühe oder einem Maggiwürfel zubereitet) ablöschen, damit sich die Röststoffe lösen können. Die Einhaltung dieser Prozedur garantiert schon den Geschmack.

Ich gebe in den noch eine große Zwiebel und einige getrocknete Steinpilze dazu - muss aber nicht sein, ist Geschmacksache.

Danach ca. 250-300 ml heißes Wasser nachgießen und auf kleinster Stufe ca. 45 bis 60 Minuten köcheln lassen (im 20 - 25 Minuten). Soße mit 2-3 TL im kalten Wasser verquiertem Mehl andicken und mit Sahne (am besten scheckt es mit Schmand) abschmecken.

Dazu passen Klöße oder Kartoffeln und Rotkohl (und ein Tröpfen Rotwein).

Gutes Gelingen!

Zitat (Jeannie @ 19.12.2014 00:26:18)
Sei dir meines vollsten Mitgefühls versichert. :trösten:

:sarkastisch:

Schönes Rezept, FrauElster!

***Bitte benutzt die suchfunktion vor dem eröffnen neuer Themen - so helft ihr mit, das Forum übersichtlich zu halten.***

***und an alle anderen: bitte bleibt freundlich, wenn sich Neulinge nicht auskennen. Gehässigkeiten per Beitrag oder Smiley helfen niemandem weiter. ***

Bearbeitet von Cambria am 19.12.2014 10:19:39


Hallo Wolle8000,

hier mein Lieblingsrezept für dich. Grad gestern habe ich noch diese Rouladen gemacht:

Zutaten:
(für 2 Personen)
2 Rouladen
4 Scheiben Schinkenspeck
1 Zwiebel
2 Gewürzgurken
200 g Suppengemüse
1/4 l Rotwein
400 ml Rinderfond
2 EL Tomatenmark
2 EL Butterschmalz
Senf
Salz
Pfeffer

Die Rouladen auf ein großes Brett legen, mit Salz und Pfeffer würzen, leicht einstreichen. Dann einen dünnen Strang Senf über das Rouladenfleisch geben und mit dem Messer über das Fleisch verteilen.
Auf jede Roulade zwei Scheiben Schinkenspeck legen. Darauf in Streifen geschnittene Zwiebel und Gewürzgurke verteilen. Nun das Rouladenfleisch seitlich etwas einklappen, damit die Füllung beim Aufrollen nicht austreten kann. Jetzt wird die Roulade aufgerollt und festgezurrt - entweder mit Rouladenklammern oder mit Zahnstochern, aber am besten ist es, sie mit hitzebeständigem Haushaltsgarn zu umwickeln. Man kann sie wie ein Paket binden oder (mit etwas Übung gelingt das ganz leicht) so: https://www.youtube.com/watch?v=mM5HuprZ2wU

1 EL Butterschmalz erhitzen und die Rouladen scharf von allen Seiten anbraten. Die Rouladen wieder rausnehmen und beiseite stellen. Den 2. EL Butterschmalz in den Bräter geben und das Suppengemüse anbraten, 2 EL Tomatenmark zugeben und mitschmoren. Dass es etwas ansetzt ist nicht schlimm, das ergibt später den typischen, kräftigen Soßengeschmack. Nun das Gemüse mit dem Rotwein ablöschen, dabei mit einem Holzlöffel schön den Bratenansatz lösen. Rinderfond auffüllen und die Rouladen wieder zugeben. Alles nun im Bräter ca. 1,5 Stunden auf mittlerer Stufe schmoren lassen. Garprobe: Wenn man mit der Gabel einsticht und sich diese leicht wieder rausziehen lässt, sind die Rouladen gar.

Danach die Rouladen entnehmen, die Flüssigkeit durch ein Sieb gießen, so dass die Flüssigkeit aufgefangen wird, das Gemüse aber im Sieb verbleibt. Diese Soße nun einkochen lassen, bis sie schön sämig ist und noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ich selbst bereite Rouladen immer im Schnellkochtopf zu, auch das anbraten, das geht wunderbar. Dadurch reduziert sich die komplette Garzeit auf 30 Minuten.


Zitat (Cambria @ 19.12.2014 10:16:16)
Schönes Rezept, FrauElster!


Danke, Cambria :blumen:

ich machs wie FrauElster, allerdings zusätzlich noch mit sauren Gurken und Paprika würzen
die Brühe am Anfang immer nur ein wenig angießen, fast einkochen lassen und das nächste angießen,
zum Schluß etwas mehr Brühe und 20min Schnellkochtopf


Zitat (Drachima @ 19.12.2014 13:17:23)
Ich selbst bereite Rouladen immer im Schnellkochtopf zu, auch das anbraten, das geht wunderbar. Dadurch reduziert sich die komplette Garzeit auf 30 Minuten.
:daumenhoch: So mach' ich die auch .... mir tropft der Zahn :sabber: :sabber:

Danke für das Rezept werde es ausprobieren zu Weihnachten und werde über Erfolg oder Niederlage berichten. :rolleyes:


:ach: Nur Mut Wolle8000. Toll, wenn du Rückmeldung gibst! Gutes Gelingen und schöne Weihnachten wünscht dir Backoefele :advent:


Hallo Wolle8000,

schön, deine Rückmeldung zu lesen :blumen:

Gutes Gelingen!



Kostenloser Newsletter