Wie kann ich Schimmel vom Fensterkitt entfernen


Ich habe schwarzen schimmel auf dem Fensterkitt


Hört sich ungesund an.

Nimm Schimmel-Entferner. Damit sollte es weggehen. Und Ursache suchen!


:D
Seeeehr ungesund sogar.


Zitat (Prophet @ 28.12.2014 09:49:33)
Ich habe schwarzen schimmel auf dem Fensterkitt

Schmeiß die Fenster weg und bau Dir neue, doppelt oder dreifach verglaste Kunststoff-Fenster ein!

Wenn Du das nicht willst, dann bewaffne Dich mit Schimmelentferner, Bürste und Lappen und warte anschließend darauf, daß der Schimmel wiederkommt!

Ts, ts, ts, ts!! :hirni: :hirni: :hirni:

Bearbeitet von Murmeltier am 28.12.2014 11:37:31

Fenster austauschen....


Den Kitt mußt du austauschen. Also rauskratzen, möglichst tief. Mit frischem Kitt neu verkitten und die Oberfläche, wenn sie einigermaßen gehärtet ist, mit Ölfarbe überstreichen.

Zitat (Murmeltier @ 28.12.2014 11:35:44)
Schmeiß die Fenster weg und bau Dir neue, doppelt oder dreifach verglaste Kunststoff-Fenster ein!
Ts, ts, ts, ts!! Selber :hirni: :hirni: :hirni:
Offensichtlich gibts in der Wohnung ein Problem mit zu hoher Luftfeuchte. Wenn er deinem Vorschlag folgt, wird das ganze Zimmer schimmeln. So entzieht das "schlechte" Fenster dem Raum Feuchtigkeit und beschränkt den Schimmeln evtl. auf diese Stelle.

Nur Fenster tauschen ist also nicht sinnvoll. Man muß sich zu allererst um Reduktion der Feuchtigkeit im Wohraum kümmern.

Zitat (Dudelsack @ 28.12.2014 22:51:27)
Ts, ts, ts, ts!! Selber :hirni: :hirni: :hirni:

:offtopic: Da hat aber jetzt jemand sein Späßken rofl

Aber er hat recht.

Energetisch betrachtet sind alte Fenster ein Greuel für und verusachen graue Haare bei jedem Energieberater.
ABER durch ihre Undichtigkeit sorgten sie für einen ständigen Luftaustausch. Damit konnte sich keine Feuchtigkeit ansammeln und Schimmel wurde vermieden.

Die heutigen Fenster schliessen derart dicht, dass ein Luftaustausch nur über das Fensteröffnen stattfinden kann. Über die richtige Art zu Lüften kann man jetzt sehr gut streiten.
Nur durchs Lüften oder eine Zwangsbelüftung kann die Luftfeuchtigkeit in Grenzen gehalten werden.

Also üssen die Symptome bekämpft werden, deren Wiederauftreten erschwert und die Ursache der Feuchtigkeit gesucht werden.

Gruß

Highlander


Ja, Highlander, natürlich hast auch Du recht!

Aber es hilft doch letztendlich nichts, immer wieder neuen Kitt (gibt es den überhaupt noch?), zwischen Holzrahmen und Glas zu schmieren, wenn Feuchtigkeit auch durch das mit Sicherheit total überalterte Fensterholz wieder eindringt! Wenn dann noch falsch bzw. ungenügend gelüftet wird, ist der Schimmel ratzfatz wieder zurückgekehrt!

Außerdem kann es bei alten Holzfenstern durchaus möglich sein, daß diese sich im Laufe der Jahrzehnte ordentlich "verzogen" haben, so daß sie nicht mehr richtig schließen und dann nützt der neue Fensterkitt auch nix mehr!

Da ist es doch meiner Meinung nach effektiver, gleich die Fenster komplett auszutauschen und durch doppelt verglaste Kunststoff-Fenster zu ersetzen. Und was das Lüften anbelangt, das muß man ebenso bei den ollen Holzfenstern wie auch bei den neuen Kunststoff-Fenstern regelmäßig und vor allem richtig durchführen! Es bringt nix, die Fenster stundenlang gekippt zu halten und dann zu glauben, man hätte genug frische Luft im Raum. Mehrmaliges Stoßlüften - Fenster ganz öffnen und währenddessen Heizung runterdrehen - ist sinnvoller, als ständig leicht geöffnete Fenster, durch die dann - selbstverständlich auch bei neuen Fensteranlagen - neben kalter logischerweise auch ständig feuchte Luft in die Räume dringt und so dann auch wieder einer Schimmelbildung Vorschub leisten kann!

Bearbeitet von Murmeltier am 29.12.2014 13:19:24



Kostenloser Newsletter