HÜLFÄ bei Zopfmuster


Nun hab ich den Sonntagnachmittag mit Stulpenstricken verbracht und bin gar nicht glücklich mit meinem Ergebnis. Ich hab mir dieses Zopfmuster ausgesucht

http://www.garnstudio.com/lang/de/visoppsk...d_id=28&lang=de

Ich habe nach Diagramm M3 gestrickt, in Runden mit Nadelspiel. Bei mir sieht das Ergebnis mehr als merkwürdig aus, es ist kein richtiger Zopf zu erkennen, irgendwie ist alles verwurschtelt. Stutzig geworden bin ich jetzt, weil in der Erklärung zum Diagramm steht:
re. auf der Vorderseite und li. auf der Rückseite
bzw.
li. auf der Vorderseite und re. auf der Rückseite

Heißt das ich hätte Rückreihen stricken müssen? Wie macht man das in Runden? Vlt. eine Runde Muster, eine Runde so, wie die Maschen erscheinen?

Kann das Problem auch bei der Garnfarbe liegen? Ich habe im vorigen Jahr Eulen gestrickt, dort wurden auch die Maschen verkreuzt, mit schwarzem Garn hat man die Eule kaum erkannt, mit grau sah das gleiche Muster viel besser aus.


Na ja, bei drops-Anleitungen kommt mir auch schon mal was merkwürdig vor.
Ich habe den Satz mal in der Anleitung durchgelesen und denke mir, dass man sich das hätte sparen können. Denn es verwirrt nur, eben weil in der Runde gestrickt wird.
Und der erste Satz war ja:
"Das Diagramm zeigt das Muster von der Vorderseite."
Das reicht doch!

So ein Satz z.B.:
Nach 21-22-23 cm in jeder li.-Partie (inkl. den li.Partien vor und nach M2 jedoch nicht in M2) - ist auch nur nach 10 x langsam lesen vielleicht verständlich - ich hätte einfach nicht die Geduld dafür. *schäm*

Und ich finde die Erklärungen bei den Grafiken auch nicht besonders erhellend. Sieht abenteuerlich aus, gell?

Dann habe ich vergeblich danach gesucht,wo M3 angesagt ist; ist nicht immer von M2 die Rede?

Das Muster an sich finde ich interessant. Wenn du schon Eulen gestrickt hast (ich auch ;) ) kannst du vielleicht aufgrund des Fotos mal versuchen, das Zopfstricken in eigener Regie duchzuführen? Ich werde jedenfalls aus den Diagrammen nicht recht klug... :blink: :blink:

Edit: bei den "schiefen" Kreuzungen muss man anscheinend nur 1 linke M stricken und dann die 3 von der Hilfsnadel sofort rechts; entweder vor oder hinter der li. Masche. (habe es mal auf Niederländisch gelesen, aber das ist auch nicht besser formuliert).

Bearbeitet von dahlie am 06.01.2015 13:30:16


@Dahlie: Deine Einschätzung beruhigt mich.
Hatte die Frage vorhin gelesen und überlegt, ob und wie ich antworten könnte.
Dann habe ich es mangels Verständnis gelassen mit dem Hintergedanken: Mal sehen, was Dahlie dazu einfällt. :D


M2 und M3 sind für den rechten bzw. den linken Socken gedacht, bei genauerem Hinsehen bemerkst du, dass die Zöpfe einmal sorum und einmal andersrum gedreht sind (tolle Ausdrucksweise). Am besten sieht man das nach dem Bündchen. :D Ich hab ne Weile gebraucht, bis ich das gesehen habe. Wenn nicht doch noch der alles erhellende Geistesblitz kommt, wird wohl außer Eigenregie nix übrigbleiben.
Bei Drops fand ich bisher immer die Bilder so toll, gearbeitet hab ich noch nichts danach. Wie du schreibst, ist da wohl Vorsicht angebracht.


Zitat (Jeannie @ 06.01.2015 13:23:30)
@Dahlie: Deine Einschätzung beruhigt mich.
Hatte die Frage vorhin gelesen und überlegt, ob und wie ich antworten könnte.
Dann habe ich es mangels Verständnis gelassen mit dem Hintergedanken: Mal sehen, was Dahlie dazu einfällt. :D

:D Mir gings genauso. :D

Abgesehen davon bin ich sowieso nicht gerade mit Verständnis für Stickanleitungen gesegnet. Ich muss das alles immer erst hundertmal lesen und zwanzigmal in der Praxis austesten, bis es "Klick" macht <_<

drops hat schon gute Sachen und interessante Ideen. Ich gucke mir öfter, einfach mal so, einige Seiten an - und habe dann auf einmal eine Erleuchtung, wie ich etwas angehen kann. Aktuell: Enkelin wünscht einen Poncho. Klar, Oma macht das. :hihi: :hihi:
Guckt sich bei drops um, verzettelt sich bei anderen Sachen (wie üblich).

Ergebnis: Kaum Kinderponchos..

Aber nun stricke ich ihn in zwei Teilen, sonst wäre es mir auch zu schwer. Ich glaube, ich kriege das schon hin. Das Resultat wird dann im entsprechenden thread vorgestellt. :D

Jeannie.... ^_^

Mir hilft schon mal: "Jetzt stellen wir uns mal janz dumm..." (Fällt mir ohnehin nicht schwer :sarkastisch: )


Müllerin: Ja, du hast Recht... M3 ist die andere Socke; das ist der aller-, allerletzte Satz der Anleitung. Aber so weit war ich nicht gekommen. :pfeifen:


Zitat (dahlie @ 06.01.2015 14:37:29)
Aktuell: Enkelin wünscht einen Poncho. Klar, Oma macht das. :hihi:  :hihi:
Guckt sich bei drops um, verzettelt sich bei anderen Sachen (wie üblich).
Ergebnis: Kaum Kinderponchos..
Aber nun stricke ich ihn in zwei Teilen, sonst wäre es mir auch zu schwer. Ich glaube, ich kriege das schon hin. Das Resultat wird dann im entsprechenden thread vorgestellt. :D

@Dahlie: Guck mal, diese Seite habe ich gestern zufällig (beim Verzetteln ;) ) gefunden.
Das vorletzte Modell auf der Seite ist ein Poncho, mit Anleitung. Vielleicht kannst du was damit anfangen?

Zitat (dahlie @ 06.01.2015 14:37:29)
Mir hilft schon mal: "Jetzt stellen wir uns mal janz dumm..." (Fällt mir ohnehin nicht schwer :sarkastisch: )

Haha, wenn Sohnemann mir zB. Was erklären soll und mein kleines Hirn nicht mitkommt, sage ich gerne mal:“Stell Dir einfach vor, ich wäre sechs Jahre alt und Du müsstest mir das jetzt begreiflich machen.“ *augenrollvonsohn*

Danke, Jeannie! Habs mir gemerkt. Es ist ein schönes, schwingendes Modell. :blumen:

Ich stricke ihn gerade von oben nach unten und so, dass vorne und hinten in der Mitte immer zugenommen wird - weil ihre Freundin so was Ähnliches hat. (Da musste ich halt gucken, dass ich so 'ne Spitze hinbekomme :P ) Denn dadurch entsteht da ja eine Spitze. Allerdings nehme ich seitlich ab etwa Ellenbogen ein wenig ab, weil es sonst zu weit würde - für die dann 11-Jährige.

Wenn es nicht so hinhaut: ich nehme noch Garn und Nadeln mit, dann könnten wir es gemeinsam: sie sagt, wie sein soll, ich versuche es dann :blink: auf die Reihe kriegen. :D


Zitat (Rumburak @ 06.01.2015 16:57:57)
Haha, wenn Sohnemann mir zB. Was erklären soll und mein kleines Hirn nicht mitkommt, sage ich gerne mal:“Stell Dir einfach vor, ich wäre sechs Jahre alt und Du müsstest mir das jetzt begreiflich machen.“ *augenrollvonsohn*

oh man das kommt mir sowas von bekannt vor :huh: ;) Haste dir wohl aus "Philadelphia" abgeguckt mit den 6 Jahren was B)

Also das Muster find ich sehr interessant, werd aber von dem ganzen geschreibsel nicht ein bißchen schlau.....


Haste schonmal bei youtube geguckt wegen Anleitung?

Müllerrin,wie ich eben so vor mich hinradelte und mich dazu entschloss, auch mal Stulpen nach diesem Muster zu stricken (denn dank @Jeannie fühlte ich mich in meinem Ehrgeiz gepiekst :P ), da fiel mir eine Frage an dich ein:
Wo hast du mit dem Muster angefangen, oben oder unten?



Edit hat eine Frage an Sterni: Was ist Philadelphia? Kenne ich nur als wahrscheinlich irgendeine Käsemarke... :unsure:

Bearbeitet von dahlie am 07.01.2015 12:20:36


Zitat (dahlie @ 07.01.2015 12:19:01)
...(denn dank @Jeannie fühlte ich mich in meinem Ehrgeiz gepiekst  :P  )...
:D :D :D

Zitat
Edit hat eine Frage an Sterni: Was ist Philadelphia? Kenne ich nur als wahrscheinlich irgendeine Käsemarke... :unsure:

Vermutlich ist dieser Film gemeint.

Bearbeitet von Jeannie am 07.01.2015 13:16:49

Danke für die Aufklärung. :blumen:

Ich habe mit den Stulpen angefangen, mit heller Sockenwolle*). Da soll das Zopfmuster mitten auf dem Handrücken erscheinen.

Hm. Als ich den ersten Durchgang mit dem Muster (es macht keine Probleme, die Zöpfe zopfen sich wie sie sollen) halb fertig hatte, stellte ich fest, dass das doch ein wenig mickrig aussieht so: Anschlag 65 M,, Bündchen 3 re, 2 li. und dan auf dem Handrücken das Muster.
Eingedenk der Tatsache, dass neben Zöpfen am besten ein Streifen in kraus rechts, Perlmuster oder glatt links verläuft, damit die Zöpfe besser zur Geltung kommen, habe ich das dann aufgeribbelt (seufz), und nun sinds auf jeder Seite des Musters 6 M links. Sieht besser aus. Und die restlichen M immer weiter im rechts-links Muster.
Erster Durchgang ist fertig, sobald der zweite fertig ist und das Muster besser zu sehen ist, mache ich mal ein Bild WIP. :)


*) Meine übliche, 4-fädig, und Nadeln Nr. 2,5, weil es mir mit 3 etwas zu locker vorkomm,, bzw., ich das Bedürfnis habe, den Faden sehr stramm zu ziehen..



Wow ich glaubs ja nicht.
Ich fang nochmal mit dem Muster an. Ich stricke mit Nadel Nr. 3, die Wolle hat eine dazu passende Lauflänge. Angefangen hab ich unten in der Strickschrift.


Und die 6 linken Maschen neben dem Zopf machen wirklich mehr aus dem Muster.


Danke für die Blümchen. :D

Die dunklen Fädchen habe ich in der ersten linken "Seitenmasche" mitgestrickt auf beiden Seiten; damit ich immer weiß, wo die anfangen.. Die Strickschrift stimmt schon, Unten anfangen ist auch richtig. ich muss allerdings bei jeder "Kreuzung" (!) immer wieder bei den Erklärungen gucken, damit ich ja nix falsch mache - und dann halblaut brummeln und machen. :ph34r:

Vielleicht geht es flotter, wenn ich fast fertig bin. :sarkastisch:


Edit: Die 6 M bei den linken STreifen haben sich aus dem Bündchenmuster so ergeben.

Bearbeitet von dahlie am 07.01.2015 21:20:17


Das sieht klasse aus, Dahlie. :blumen:
Bei der Anleitung hätte ich gar nicht erst angefangen.


Zitat (dahlie @ 07.01.2015 18:27:04)
WIP:
http://www11.pic-upload.de/07.01.15/1yxizk5xdp5.jpg
:D  :D

*staun* Fantastisch! Dahlie, du bist die beste! Wie du das wieder so mir-nix-dir-nix gemacht hast... :gestatten:

:applaus:

Na ja, mir-nix-dir-nix war es nun gerade nicht (s. meine Bescheibung des Vorgangs :hihi: :hihi: ).
Aber ich war es mir - und Jeannie :P - schuldig. Wo sie doch so große Stücke auf meine Strickkünste hält. :sarkastisch:

Freut mich natürlich sehr, dass es funktionierte - und dass ihr das wertschätzt. :blumen:



Kostenloser Newsletter