Fingernägel Kauen abgewöhnen?


Wie kann ich meiner Tochter das Fingernägel Kauen abgewöhnen (sie ist 8). Wir haben schon vieles versucht, zum Beispiel auch diesen eklig schmeckenden Nagellack aus der Apotheke, den hat sie auch runtergekaut. Habt ihr andere Ideen? Vielen Dank!


Wenn du den Nagellack schon probiert hast, wüsste ich auch keine Alternative.
Irgendetwas "verarbeitet" die Kleine wohl. Hat sie evtl. Streß in der Schule? Ich würde mal in der kleinen Seele nachhaken. Oder du wartest, bis sie in das eitle Alter kommt und "richtigen" Nagellack tragen möchte. :rolleyes:


Ganz einfacher Trick: beschäftige sie. Mit Handarbeiten, falls sie das mag, mit Basteleien (z. B. Fensterbilder aus Tonkarton; pro Monat ein neues: im Januar Schneemänner, im Februar Clowns oder Schneeglöckchen, im März Ostereier usw.) Vielleicht mag sie auch WindowColor (wenn es das überhaupt noch gibt :unsure: ), gute Vorlagen liefern ganz einfache Malbücher.

Oder hat sie Stress in der Schule oder privat? Hat sie zu wenige Freunde? Geh der Sache auf den Grund! Wann hat sie denn angefangen zu kauen?

Meine Schwägerin kaut heute noch Nägel - mit fast fünfzig Jahren (es hat aber auch nie jemand ernsthaft was dagegen unternommen).

Ich hab als Kind auch Nägel gekaut: aus dem Grund, weil meine Oma nicht einsah, mir eine Nagelfeile zu kaufen, um die unregelmäßigen "Ecken", mit denen ich an jedem Stoff hängen blieb, abzufeilen. Später hab ich dann so lange gespart, bis ich mir eine kaufen konnte - dann war das Nägelkauen vorbei.


Auweia, dit is ein schwieriges Theme :wacko:

Meine Schwägerin ist 46 Lenze, hat selbst ein Kind von 9 Jahren, und sie knabbert immer noch an den Nägel. Sieht furchtbar aus :angry:
Ich glaub, dass ist reine Kopfsache. Sogar ein Psychologe hat es nicht geschafft, sie davon abzubringen :heul:


Da Nägelkauen so viele Ursachen haben kann, ist es schwierig zu raten. Meine Mädels haben auch phasenweise gekaut, allerdings nie so arg (ne Freundin von ihnen hatte die Nägel richtig runter, bis ins Festgewachsene gekaut :o ).
Gründe können sein, Gewohnheit, Langeweile, Stressabbau....

Bei uns hat der Nagellack übrigens auch nichts genutzt, und leider auch der Trick, dem Mädel eine Belohnung zu geben, wenn der Nagel wieder wächst, hat nicht funktioniert, genauso wenig, wie ihnen das Nagen zu untersagen :rolleyes:

Es hat tatsächlich erst aufgehört, als der Antrieb aus ihnen selber heraus kam, es zu lassen (Als dann mit der Pubertät auch die Eitelkeit erwachte :wub: ).


Bei meine Tochter hat geholfen indem ich ihr was in die Hand gedrückt hab...hat nicht auf anhieb funktionert aber nach eine weile hatte sie ein lieblings druckball (mit plastikkügelchen) die hat sie dann gecknetet und keine nägeln mehr gekaut


@Mama Regina: Nägelkauen kann - wie schon erwähnt - viele Ursachen haben. Vielleicht hast Du Glück damit, wenn Du vorsichtig in der Kinderseele nachforschst. Jedenfalls würde ich nicht übermäßig auf dem Thema Knabberitis herumreiten, sondern das Kind unauffällig beobachten. Vielleicht hat die Lütte ja wirklich Stress, den sie in sich hineinfrisst. Muss nicht sein, könnte eventuell sein. Könnte auch Langeweile sein. Das ist aus der Ferne schlichtweg nicht beurteilungsfähig.

Möglicherweise reicht auch schon der Appell an ihre Eitelkeit, vielleicht doch schöne Fingernägel zu haben. Oder die beiläufige Demonstration, dass man mit Nägeln auch kratzen kann. Beispielsweise ein Preisetikett von einer neuen Haarbürste :pfeifen:

Grüßle und alles Gute,

Egeria

@Estephania69: @Jeanie hat beobachtet und berichtet, dass Du einen verseuchten Link in Deinem Profil hast. Hiermit gebe ich ihre Warnung weiter.


Hallo in die Runde,

ich habe früher auch massiv an den Nägeln und auch der Nagelhaut geknabbert und es ist tatsächlich schwer, das loszuwerden :huh:

Mir hat ein "Stressball" geholfen, den kann man auch selbst basteln: Sand (oder Vogelsand, Reis, Linsen...) mit einem Trichter in einen Luftballon füllen, zuknoten. Bei zwei weiteren Luftballons den "Schaft" (also das längliche, Mundstück...keine Ahnung, wie man das nennt) abschneiden und den restlichen Ballon-Körper über den gefüllten Ballon ziehen. So ist das Bällchen dicht und geht nicht so schnell kaputt. Der Ball kann von deiner Tochter selbst gestaltet werden, wenn sie mag (z.B. Gesicht aufmalen, Haare aus Wolle und Wackelaugen ankleben usw.). So hat sie etwas, womit sie ihre Hände beschäftigen kann. Man kann natürlich auch andere Gegenstände als "Handschmeichler" verwenden, je nach Geschmack.

Dieser Kau-Stopp-Nagellack hat bei mir auch nie geholfen. Irgendwann stört der bittere Geschmack nicht mehr, der Gewöhnungseffekt setzt schnell ein. Was mir aber geholfen hat, ist, als ich etwas älter war, meine Nägel schön zu feilen und zu lackieren. Das hat mich so manches mal
1. überhaupt daran erinnert, dass ich nicht mehr knabbern wollte und
2. vom Knabbern abgehalten, weil ich meine "Meisterwerke" nicht zerstören wollte.
Ist aber wohl nicht die beste Lösung für eine Achtjährige ;)

Außerdem hat mir geholfen, immer eine Nagelfeile und einen Knipser dabei zu haben. Manchmal habe ich nämlich nur deshalb angefangen, zu knabbern, weil irgendein winziges (aber dennoch störendes) Haut- oder Nagelfitzelchen da war. "Eigentlich" wollte ich dann nur dieses abknabbern, habe dann aber - ein mal mit dem Kauen begonnen - kein Ende mehr gefunden. Mit den Nagelpflegeutensilien "to go" konnte ich vermeiden, überhaupt mit dem Knabbern zu beginnen.

Die Idee, die hier schon genannt wurde, die Hände zu beschäftigen, finde ich auch gut. Das können Handarbeiten, Ausmalbilder, Rätselhefte, Loom-Bänder oder sonstwas sein, was deiner Tochter gefällt.

Viel Erfolg! LaVie


Hallo,
ich habe auch Fingernägel gekaut - jahrlange. Da hilft eigentlich nichts wirklich gut. Ich hab alles versucht - keine Chance.

Jetzt (als erwachsene Frau) habe ich mir künstliche Fingernägel machen lassen - und kaue seit über 6 Monaten nicht mehr.

Allerdings geht das bei deiner 8-jährigen Tochter natürlich nicht.

Im Endeffekt ist es ja nur unschön - ich würde da kein so großes Trara drum machen, vielleicht hört sie irgendwann von selbst auf. :trösten:


Ich habe genau wie du ueber Jahre gekaut, was mir besonders geholfen hat waren die Tipps hier http://www.fingernagel-kauen.de/die-effekt...en-naegelkauen/

Dann habe ich einen bitteren Nagellack aufgetragen und das hat super funktioniert! :D


Ich kann nur empfehlen einen Ausgleich zu schaffen und aktiv gegen die Probleme/Stress anzugehen.


Was auch manchmal hilft ist eine abschreckende Geschichte zu erzählen. Ich habe als Kind z.B. mich oft ohne Grund am Arm aufgekratzt, bis mein Bruder mir mal erzählt hat das irgendwann der Knochen herausfällt. Das hat bei mir zumindest geholfen.


Zitat (IvaS @ 03.01.2017 17:00:47)
Was auch manchmal hilft ist eine abschreckende Geschichte zu erzählen. Ich habe als Kind z.B. mich oft ohne Grund am Arm aufgekratzt, bis mein Bruder mir mal erzählt hat das irgendwann der Knochen herausfällt. Das hat bei mir zumindest geholfen.

Na solche Horrorgeschichten würde ich niemanden erzählen :ph34r:
Besser ist es zu sagen wie häßlich die Fingernägel aussehen :pfeifen:

Der Trick mit dem Nagellack hat auch bei unserer Tochter funktioniert.

Bearbeitet von Casanova am 05.01.2017 02:00:15


Dieses eklig bittere Zeug haben meine Eltern auch versucht als ich noch ein Kind war, damit ich aufhöre am Daumen zu lutschen. Aber wenn du etwas wirklich willst, ist es dir egal, ob es kurz bitter ist. :D
Automatische Verhaltensweisen abzustellen ist wirklich schwierig...ich zum Beispiel spiele mir STÄNDIG in den Haaren, sobald ich gemütlich sitze...ob nun beim arbeiten, reden oder Film schauen..IMMER. Mein Freund knabbert sich immer an den Nägeln, wenn er in etwas vertieft ist (lustigerweise gerade während ich das schreibe auch) - Gott sei dank aber nicht so doll, dass er sie bis zum Nagelbett runter kaut sondern noch normal aussieht. Wenn deine Kleine selbst eigentlich gar nicht knabbern will, hilft nur immer wieder drauf aufmerksam machen, bis sie es schafft sich selbst drauf aufmerksam zu machen. Ich frage meinen Freund zum Beispiel immer, obs grad schon wieder spannend ist. Er weiß dann ganz genau was ich mein und hört sofort auf zu knabbern. Wenn sie es selbst toll findet an den Nägeln zu knabbern und eigentlich gar nicht aufhören will, stehen die Karten eher schlecht. :(
Dann muss die "Therapie" erstmal daran ansetzen, ihr nahe zu bringen warum es schlecht ist, bis sie aufhören will. ;)

Liebe Grüße,
Jessy


Durch den Nagellack kann man zwar das Symptom des Nagelkauens minimieren, an den Ursachen ändert sich dadurch aber noch nichts.
Ich würde verschiedene Ansätze gleichzeitig ausprobieren:
1) Notieren in welchen Situationen / durch welche Auslöser das Nagelkauen gehäuft auftritt -> dann kann man an den Auslösern arbeiten.
2) Den bitteren Nagellack auftragen.
3) Eine alternative Möglichkeit aufzeigen, zB an etwas anderem Herumspielen. Ich finde da selbst diese Spiralhaargummis eigentlich ganz nützlich :)


hey,

also ihr könntet es ja mal damit versuchen : Immer wenn sie beim Fingernägel Kauen erwischt wird, bekommt sie einen Tag länger keine Schokolade oder sonst etwas, das sie gerne mag...
oder wenn es ganz schlimm ist, könnte sie zu Hause immer dünne Handschuhe tragen, dann gewöhnt sie sich das Kauen vielleicht ab...

Gruß Jane



Kostenloser Newsletter