aus 10 l Milch Pudding kochen ,ohne anzubrennen


wie kann man aus 10-12 Liter Milch einen Pudding kochen,ohne anbrennen??


Ob mit einem oder zehn Litern - folge der Anleitung auf der Verpackung. :)


Hallo und willkommen bei den Muttis.

Mein Vorschlag wäre, den Pudding portionsweise in der Microwelle zuzubereiten. Dann brennt Dir garantiert nichts an.

So gehts: Milch abmessen, in ein microwellen-geeignetes Glasgefäß geben, Milch erhitzen bis sie anfängt, kleine Bläschen zu bilden - also anfängt zu sieden, aber noch nicht kocht. Microwelle sofort ausschalten und das angerührte Puddingpulver einrühren. Das stockt sofort. Fertig.

Grüßle,

Egeria


Zitat (14zebrafinken @ 15.01.2015 14:39:26)
wie kann man aus 10-12 Liter Milch einen Pudding kochen,ohne anbrennen??

Ein Päckchen Puddingpulver ist gemeinhin für 500 ml/ 1/2 Liter Milch ausgelegt.

Bei 10 Liter Milch brauchst Du demnach 20 Päckchen Pulver, die entsprechende Menge Zucker (pro Packung ca. 3 El in etwas zurückbehaltener Milch anrühren - also auch entsprechend abmessen -), und vor allen Dingen brauchst Du natürlich einen entsprechend großen Topf, einen Rührlöffel und dann, wenn die Milch anfängt zu kochen, die angerührte Puddingmischung in die kochende Milch geben und........rühren, rühren, rühren, einmal aufkochen und fertisch!!

Es wird sich sehr wahrscheinlich auf dem Topfboden eine dünne angebackene Schicht der heißen Milch bilden, ich denke aber, daß sich das nicht vermeiden läßt und es hat auch nix mit "angebrannt" zu tun und schmecken tut man's auch nicht!

Meine Mutter hat immer drauf geschworen, wenn sie Pudding kochte, bevor sie Milch in den Topf gegossen hat, den Topfboden leicht mit Wasser zu bedecken. Das sollte vor Anbrennen schützen.


Zitat (SAHARA @ 15.01.2015 15:04:42)
Meine Mutter hat immer drauf geschworen, wenn sie Pudding kochte, bevor sie Milch in den Topf gegossen hat, den Topfboden leicht mit Wasser zu bedecken. Das sollte vor Anbrennen schützen.

Habe ich auch versucht - mehrmals. Hat nichts gebracht. -_-

Zitat (viertelvorsieben @ 15.01.2015 15:09:03)
Habe ich auch versucht - mehrmals. Hat nichts gebracht.  -_-

Ob`s tatsächlich was bringt, kann ich nicht 100prozent bestätigen. Jedenfalls hatte meine Mutter nie angebappten Pudding im Topf und wie gesagt, sie schwor darauf.

Oder es lag vielleicht mit am Topf in dem sie Wasser füllte bevor alles andere reinkam.
Der Topf hatte einen dicken Boden. achselzuck

Bearbeitet von SAHARA am 15.01.2015 15:19:11

am Topf liegt es glaube ich nicht, denn bei mir hängt auch oft die Milch an, und bei viel Pudding brennt sie dann an. Nicht überkochen tut die Milch wenn der Topfrand mit Fett eingerieben wurde, Hilft es dann evt. auch gegen anbrennen? Habs noch nicht probiert aber wäre es mal wert zu testen.


Ich würde so was in meinen Simmertopf auf mehre Male machen...brennt garantiert nix an.... :daumenhoch:


Wasserbad reicht zum Aufkochen für den letzten Blob vor dem Abfüllen nicht ganz aus. ;)
Ich würde ein Ölpufferbad zu Erhitzen nehmen, wenn ich solche Puddingmassen regelmäßiger kochen müßte. So ein Ölbad läßt sich mittels Regelthermometer sehr gut in engen Temperaturgrenzen halten.


Also wenn Du aus 10 Litern Milch Pudding kochen willst, brauchst Du erst einmal einen sehr großen Topf und einen Herd, der auch genügend Leistung hat. Sonst kocht die Milch nach 3 Std. immer noch nicht.

Ich streue den abgemessenen Zucker gleich zu Beginn des Erhitzens der Milch gleichmäßig in den Topf.

Danach warte ich, bis die Milch anfängt zu kochen und ERST DANN wird das angerührte Puddingpulver hineingegeben und kräftig umgerührt.

So brennt garantiert kein Pudding mehr an.

Auf diese Weise kochen wir im Pflegeheim auch Pudding aus 10 Litern Milch, denn niemand mag Pudding essen mit angebranntem Geschmack.

Viel Glück.

Klaus N


Da Du bestimmt keine Großküchengeräte hast,schlage ich vor den Pudding in kleineren Portionen zu kochen.Ich nehme so wenig wie möglich Milch zum anrühren und lasse die Milch richtig aufkochen nehme den Topf von Kochstelle rühre das Puddingpulver in die heisse Milch und lasse alles noch mal aufkochen.Das funktioniert ganz gut,gutes gelingen.kerberus


Da hat der Klaus wohl recht.
Ich stell die Milch auf die vorgeheizte Herdplatte dann Zucker rein und nicht umrühren.
Wann kocht angerühertes Pudding pulver hinein aufkochen und fertig.


Zitat (KlausN @ 17.01.2015 18:41:31)
Ich streue den abgemessenen Zucker gleich zu Beginn des Erhitzens der Milch gleichmäßig in den Topf.

Danach warte ich, bis die Milch anfängt zu kochen und ERST DANN wird das angerührte Puddingpulver hineingegeben und kräftig umgerührt.

So brennt garantiert kein Pudding mehr an.

Werde ich ausprobieren - mit einer kleinen Menge. :)


Kostenloser Newsletter