Lattenrost im Polsterbett kaputt


Ich habe ein Polsterbett mit einem fest integrierten Lattenrost. Davon sind zwei Holzteile lose und die verschieben sich ständig, was sich auf
meine Matratze auswirkt. Hat jemand einen Tipp was ich hier machen könnte. Vielen Dank


Reparieren
evtl. mit Kabelbinder.


Ich kenne nur die einzelnen Lattenroste: da sitzen die Latten an den Enden in so einer Art Gummi-Lager; in der Mitte ist noch ein Gurt durchgeflochten (immer an einer Latte oben rum, bei der nächsten unten.
Du musst mal gucken, warum die Latten den lose sind: die Gummi (oder Plastik) Lager könnten gerissen sein - oder die Latten sind einfach rausgerutscht, dann kannst Du sie mit etwas Gewalt wieder reinstecken. Vielleicht kannst Du die Latten untereinander auch noch weiter stabilisieren, wie es der Gurt in der Mitte macht: z.B. Rolladengurte kriegst Du im Baumarkt oft als Meterware.
Edit: @sahara: also zumindest bei meiner Gewichtsklasse geben die Kabelbinder auf :pfeifen: Aber irgedwie mit kräftiger Schnur knoten könnte gehen. Deshalb dachte ich an Rolladengurte: die lassen sich schlecht knoten, aber gut drumwickeln (flach) und sind sehr reissfest.

Bearbeitet von chris35 am 23.01.2015 18:40:34


Zitat (chris35 @ 23.01.2015 18:37:05)

Edit: @sahara: also zumindest bei meiner Gewichtsklasse geben die Kabelbinder auf :pfeifen:

o.k....o.k.... bei dir nehmen wir dann Stahlseile extra dick :sarkastisch:

Moin Werkelmoni,

erstmal willkommen bei den Muttis.

Deine Frage ist etwas ungenau. Also wäre mein Tipp: Nimm das Problem bitte nochmals genauer unter die Lupe und beschreibe bitte etwas ausführlicher, wo es hakt. Dann bekommst Du auch brauchbare Lösungsvorschläge.

Ansonsten kann ich Dir nur pauschal raten: Schnapp Dir einen Hammer und Nägel. Fixiere das Problem also schlagkräftig.

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria


Liebe Tippgeber,
ja die Fragestellung war etwas ungenau. Es ist so, dass die zwei Latten aus der Plastikhalterung
gerissen sind. Hatte schon mit Klebeband und verschiedenen anderen Methoden versucht die
Latten zu stabilisieren. Hält aber immer nur eine Zeitland. Die Idee mit Kabelbinder oder mit Hammer
und Nagel werde ich mal versuchen.
Vielen Dank für die Infos. ;)


Lieben Dank für Deine Rückmeldung @Werkelmoni :blumen:

Hast Du mal überlegt, ob Du die Plastikteile, die gerissen sind, durch Neue ersetzen könntest? Gucke bitte mal hier hinein, ob da etwas passen könnte: http://www.mk-matratzen.com/ersatzteile-lattenroste.html Ich meine die Haltekappen Nrn. 56 oder 70. Also Nrn. drei oder vier ff. in der Liste.

Dann wärest Du Dein Problem nicht nur vorübergehend, sondern dauerhaft los.

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria


Lieber Egeria,
ganz lieben Dank für diesen Tipp. Habe gleich mal nachgesehen und werde hier sicher
auch fündig. Du hast recht, ich suche ja eine Dauerlösung, da das Bett sonst noch total in
Ordnung ist. Ich werde mich auf der Seite genauer umsehen. Auf jeden Fall war das ein
toller Hinweis. Lieben Dank und noch einen schönen Tag.
Werkelmoni :D



Kostenloser Newsletter