Milchmädchen-Dose öffnen?


Ich hab mal eine blöde Frage an alle Milchmädchen-Dosen Verwender/innen.....

Wie macht ihr die Dosen auf???? Mein Dosenöffner kann das nämlich nicht. Ich habe einen Tupper-Dosenöffner, also einen der den Deckel abschneidet ohne scharfe Kanten. Aber die Milchmädchen-Dosen bekomm ich damit nicht auf......


Löcher reinstechen reicht doch, oder?

Bearbeitet von viertelvorsieben am 18.02.2015 17:41:15


Hast du keinen Milchdosen-Pieker?

Das ist so ein Ding mit einem Dorn unten dran. Gibt's in nahezu jedem gut sortierten Supermarkt in der Haushaltswarenabteilung.

Ich habe keinen Dosenöffner von Tupper (bin mehr der Schüssel- und Brotdosen-Typ :D ), drum die Frage: kann man mit diesem Teil kein einfaches Loch in die Dose bohren?

Wenn nicht, würde ich mal sagen, dass Tupper da mal wieder ein absolut unpraktisches Teil auf den Markt gebracht hat - für viel Geld, und kann nicht mal ein Loch bohren. :nene: tzztzztzz


man könnte theoretisch ein Loch reinbohren, raus kommt da aber nix... Milchmädchen ist sehr dickflüssig, da kommt durch das normale Loch nix raus.

Ich würde es mal mit einem altmodischen Dosenöffner versuchen ... oder mal lieb beim Nachbarn nach einem Öffner fragen, vielleicht geht ein anderer Öffner?


Binefant,

nicht ein Loch, nein zwei Löcher bohren. Gegenüberliegend. Dann verlässt die Milch durch das eine Loch die Dose und Luft kann parallel durch das zweite Loch in die Dose hineingelangen.

Gruß

Highlander


Zitat (Highlander @ 18.02.2015 18:47:38)
Binefant,

nicht ein Loch, nein zwei Löcher bohren. Gegenüberliegend. Dann verlässt die Milch durch das eine Loch die Dose und Luft kann parallel durch das zweite Loch in die Dose hineingelangen.

Gruß

Highlander

Ich meine, das auch durch 2 Löcher nix rauskommt, da die Milchmädchen- Milch eben so zähflüssig ist...
Hier muss ein richtiger Dosenöffner her....

Bei der Dickflüssigkeit - das stimmt - ist so ein kleines Loch fast kontraproduktiv. Ich würde das Ausgussloch dann etwas zu erweitern versuchen, indem ich das Loch mit dem Stecher durch danebenstechen und evtl. mit einem Schraubenzieher die Ränder etwas zurückbiege und so erweitere.
Das Luftloch braucht man nicht zu erweitern, denn die Luft ist ja nicht dick. ;)


Ich musste erst mal den Gockel befragen, was eine Milchmädchen-Dose ist, gibt es bei uns nicht. Dann sollte man Nest....e mal mailen, dass sich die Dosen sehr schlecht öffnen lassen. Das könnten die doch verbraucherfreundlicher herstellen.


Zitat (Drachima @ 18.02.2015 18:55:35)
Ich musste erst mal den Gockel befragen, was eine Milchmädchen-Dose ist, gibt es bei uns nicht. Dann sollte man Nest....e mal mailen, dass sich die Dosen sehr schlecht öffnen lassen. Das könnten die doch verbraucherfreundlicher herstellen.

Ja, FM bildet :lol: rofl

ich habe einen Dosenöffner vom Kaffeeröster und kriege die MM-Dose damit auch nicht auf ... kaufe daher Milchmädchen in der Tube


Gerade fällt mir ein: Milchmädchen gibt's bei Kaufland in der Tube. ^_^

Edit: @Agneta hatte die Idee früher. B)

Bearbeitet von mops am 18.02.2015 19:33:39


Nur ein Loch bohren, aber etwas größer.

Und dann auf den Boden der Dose drücken. Also den Inhalt mit Druck rauspressen.


Gruß

Highlander


Jetzt muss ich mal ne Lanze für Tupper brechen. :P

Ich hatte bisher nie Probleme die Milchmädchen-Dosen mit dem Dosenöffner zu öffnen. Einfach rundrum schneiden, fertig. Keine Ahnung, warum das bei euch nicht geht. :pfeifen: :pfeifen:


Universal-Dosenöffner - auch für Milchmädchen Dosen geeignet
(Entleert gleichzeitig bequem die Dose) :pfeifen:

Bearbeitet von Bierle am 19.02.2015 10:42:58

Zitat (Highlander @ 18.02.2015 19:36:45)
Also den Inhalt mit Druck rauspressen.
Gut geeignet dafür ist eine Fahrrad-Luftpumpe: die Haltefassung über der Gummidichtung mit dem Loch fürs Ventil abschrauben, das Loch im Gummi über das 2. Loch in der Dose positionieren, den Gummi fest auf die Milchdose pressen und mit der anderen Hand nun pumpen.
Die Milch spritzt regelrecht aus dem 1. Loch in der Dose. :D
Eine einigermaßen brauchbare Fahrradpumpe schafft immerhin 10 bar. ;)

Zitat (Dudelsack @ 19.02.2015 11:35:51)
Gut geeignet dafür ist eine Fahrrad-Luftpumpe: die Haltefassung über der Gummidichtung mit dem Loch fürs Ventil abschrauben, das Loch im Gummi über das 2. Loch in der Dose positionieren, den Gummi fest auf die Milchdose pressen und mit der anderen Hand nun pumpen.
Die Milch spritzt regelrecht aus dem 1. Loch in der Dose. :D
Eine einigermaßen brauchbare Fahrradpumpe schafft immerhin 10 bar. ;)

Das schlägt dem Fass die Krone ins Gesicht! rofl rofl rofl
Dudelsack, 5 Sterne ins Krönchen...

Mit Gewalt kann man alles kaputt kriegen. :pfeifen:


Ohnr GEwalt auch; dauert nur länger. :blink: :blink:


Zitat (viertelvorsieben @ 19.02.2015 15:10:42)
Mit Gewalt kann man alles kaputt kriegen.  :pfeifen:
Zitat (dahlie @ 19.02.2015 15:20:48)
Ohnr GEwalt auch; dauert nur länger. :blink:  :blink:

Völlig OT:
Diese Sätze sollte man kombinieren und zum allgemeinen Kulturgut erheben. Sie gelten leider nicht nur für Blechdosen.
Ich setze noch einen drauf:

Mit Gewalt kann man alles kaputt kriegen. Ohne Gewalt auch, dauert nur länger.
Gleichgültigkeit braucht am längsten, wirkt aber zu 100%.

Sorry, habe gerade meine philosophischen 5 Minuten. ;)

Ich glaubs nicht ;)

Nen ganz normaler Dosenöffner, der auch eure stinknormalen Fischbüchsen öffnet :lol:

Außerdem, gibt es "Milchmädchen" in Zahnpastatuben" Format :D

Und wenn ihr aus Milchmädchen mal nen Schnäpschen machen wollt. :P
Die Döschen (a/ca. 250 gr) in kalt Wasser legen. Diese ca. 2 Stunden köchelch lassen,
Nach dem Erkalten mit dem Dosenöffner öffnen.
Dann nach euren Belieben mit Alkohol verfeinernen.


Zitat (Jeannie @ 19.02.2015 19:36:05)
Gleichgültigkeit braucht am längsten, wirkt aber zu 100%.


Damit kriegst Du aber keine Dose auf. :lol:

Zitat (ichdiebine @ 19.02.2015 20:03:03)
Die Döschen (a/ca. 250 gr) in kalt Wasser legen. Diese ca. 2 Stunden köchelch lassen...

Und wie viel Metall ist danach in die Milch übergegangen? :wacko:
Ja, ich weiß, ist ein altes Rezept...

Zitat aus Wikipedia :
In Russland wird auch „gekochte gezuckerte Kondensmilch“ verzehrt. Dazu wird eine Dose etwa 3–4 Stunden bei geringer Hitze im Wasserbad erhitzt. Dadurch karamellisiert der Zucker in der Milch und es entsteht eine Art Karamellcreme.


Aber ganz ehrlich: Das muss ich mir nicht antun!

Zitat (viertelvorsieben @ 19.02.2015 20:12:32)
Damit kriegst Du aber keine Dose auf.  :lol:

Och menno... :heul:
Wie kannst du denn nur meinen schönen Gedankengang so zerreißen? :P

Bearbeitet von Jeannie am 19.02.2015 20:31:14

Ein Quote zu viel. ;)

Bearbeitet von Jeannie am 19.02.2015 20:32:28


Zitat (Jeannie @ 19.02.2015 20:29:36)
Och menno... :heul:
Wie kannst du denn nur meinen schönen Gedankengang so zerreißen? :P

:trösten:

Also,

mit dem Dosen-Pikser habe ich es natürlich auch aufgemacht. Hab auf einer Seite drei und auf der anderen Seite zwei Löcher gemacht. Aber leider bleibt ja immer ein gewisser Rest in der Dose, und da bin ich einfach zu geizig, diesen Rest mit wegzuschmeißen. Deshalb sollte ich die Dose mit meinem Dosenöffner ja ganz aufmachen um auch den letzten Rest rauszuholen ;-) Mit meinem Dosenöffner geht es aber eben nicht........

An Nestle habe ich auch schon geschrieben, aber leider noch keine Antwort erhalten........

Ich dachte nur, ihr wisst evtl. noch einen ganz besonderen Trick dafür :-D

LG Blume


Meine Tochter kriegt´s übrigens auch nicht auf :wacko:


Zitat (Blume1970 @ 21.02.2015 16:46:29)
Meine Tochter kriegt´s übrigens auch nicht auf  :wacko:

Is ja doof...

ich hab übrigends diesen Dosenöffner

Mit dem bin ich ganz zufrieden. Hat man keine Metallspäne im Essen, weil es nur ein Rädchen ist, was den ganzen Deckel abhebt :rolleyes:

"Jeannie, Zitat aus Wikipedia :
In Russland wird auch „gekochte gezuckerte Kondensmilch“ verzehrt. Dazu wird eine Dose etwa 3–4 Stunden bei geringer Hitze im Wasserbad erhitzt. Dadurch karamellisiert der Zucker in der Milch und es entsteht eine Art Karamellcreme.

Aber ganz ehrlich: Das muss ich mir nicht antun!

Musst du ja auch nicht ;) !!!

Kennt ihr nicht die Dosenmilchdosenöffner? Die benutzt man so ähnlich wie Öffner für Kronkorken: man setzt sie am Dosenrand an und schneidet ein kleines Dreieck (ca 1cm Kantenlänge) in den Deckel und gegenüber macht man ein kleineres Löchlein für die Luft. Da kommt auch das dicke Milchmädchen durch.


Zitat (Blume1970 @ 21.02.2015 16:44:34)
... Hab auf einer Seite drei und auf der anderen Seite zwei Löcher gemacht. Aber leider bleibt ja immer ein gewisser Rest in der Dose, und da bin ich einfach zu geizig, diesen Rest mit wegzuschmeißen. Deshalb sollte ich die Dose mit meinem Dosenöffner ja ganz aufmachen um auch den letzten Rest rauszuholen ;-)

Um den letzten Rest aus der Dose zu holen, evtl .einige Tropfen normale Milch durch die (mit einem Schraubendreher o.ä. vergrößerten) Löchleins tröpfeln, bissle drehend schütteln und dann zufrieden in Tee oder Kaffee oder wo auch immer hineingiessen :hmm:
Ich denke mal, aus der M......Tube kriegt man auch nicht den minimal letzten Rest raus, ohne zu Verdünnen. :unsure:

Milchmädchen...? Wofür braucht man denn so was?

Ich kenne das nicht!


Zitat (Murmeltier @ 21.02.2015 19:31:05)
Milchmädchen...? Wofür braucht man denn so was?

Ich kenne das nicht!

Seeehr lecker, davon tue ich immer was in meinen selbstgemachten Eierlikör :sabber: :sabber:

Natürlich nix für solche, die gerade auf Diät sind :lol:

Zitat (Murmeltier @ 21.02.2015 19:31:05)
Milchmädchen...? Wofür braucht man denn so was?

Ich kenne das nicht!

Das ist gezuckerte Kondensmilch :)

auf der expo in Hannover wurde am Stand von Pakistan schwarzer Tee mit Milchmädchen serviert ... seitdem trinke ich das auch zu Hause ... total lecker :)


Kein Wunder, dass ich das nicht kenne, ich trinke keine Milch im Kaffee und erst recht keine im Tee, uebrigens auch keinen Zucker!


Also wenn es mir so schwer gemacht würde, an das Produkt meiner Begierde heranzukommen, würde ich mit den Füßen abstimmen und es nicht mehr kaufen. Kondensmilch gibt es auch von anderen Herstellern. Und Zucker kann man auch kaufen.


wie wäre es denn damit: wer auf gesüßte Dosenmilch nicht verzichten möchte,kann es ja mal so machen,wie ich es schon seit Jahren praktiziere : einfach sich mal das Pulver Kaffeeweißer holen.Da ist Milchzucker mit drin,der Kaffee wird auch süß und man kann auch noch den letzten Rest auch dem Becher holen. (Früher war es mal aus Glas)
Es hat auch noch einen entscheidenden Vorteil : Es wird nicht schlecht,braucht auch nicht nach Anbruch in den Kühlschrannk....
LG


Ich nehme billigsten ,der funktioniert immer . Ich habe mehrere Öffner , weil ich das Problem öfter habe. rofl
Wer Milchmädchen kauft sollte wissen , dass das Zeug dickflüssig ist.
Habe mich über einige Antworten köstlich amüsiert, besonders der Fahrradpumpen Tipp gefällt mir !!


Zitat (Bierle @ 19.02.2015 10:42:41)
Universal-Dosenöffner - auch für Milchmädchen Dosen geeignet
(Entleert gleichzeitig bequem die Dose)  :pfeifen:

rofl rofl rofl


Typisch Mann .... :yes:

Zitat (Murmeltier @ 21.02.2015 22:16:19)
Kein Wunder, dass ich das nicht kenne, ich trinke keine Milch im Kaffee und erst recht keine im Tee, uebrigens auch keinen Zucker!

Ich auch nicht ....

Schwarz trinken macht noch schöner . . . :pfeifen:

@Blume1970


Herzlich Willkommen bei FM :blumen:


Zitat (Schnuff @ 22.02.2015 12:39:09)
.. Pulver Kaffeeweißer holen.Da ist Milchzucker mit drin,der Kaffee wird auch süß und man kann auch noch den letzten Rest auch dem Becher holen. (Früher war es mal aus Glas)...

:wacko: ... nicht böse sein, aber Kaffeeweißer ist (für mich!) kein Ersatz für Milchmädchen oder Milch/Zucker im Kaffee. Ich finde das Pulver nur eklig, dann lieber schwarzen Kaffee als das Pulver rein.

Aber Milchmädchen im Schwarztee wäre mal was, das teste ich aus...

Bei mir gibt es schonmal einen Löffel Milchmädchen, wenn ich absoluten Heißhunger auf Süßkram habe und nix im Haus ist. Oder im Kakao, im Kuchenteig/Keksteig...

:angry:
Mensch - was ist den "Milchmädchen" ???? :labern:

Noch nie gehört ! Wozu ist es gut ? Was macht man damit ?

Ich würde gerne EINMAL im Leben aufgeklärt ;-)


Zitat (chrima2 @ 23.02.2015 17:26:09)
:angry:
Mensch - was ist den "Milchmädchen" ???? :labern:

Noch nie gehört ! Wozu ist es gut ? Was macht man damit ?

Ich würde gerne EINMAL im Leben aufgeklärt ;-)

Wurde auf Seite 2 aber schon mal erklärt....... :pfeifen:

Zitat (chrima2 @ 23.02.2015 17:26:09)
:angry:
Mensch - was ist den "Milchmädchen" ???? :labern:

Noch nie gehört ! Wozu ist es gut ? Was macht man damit ?

Ich würde gerne EINMAL im Leben aufgeklärt ;-)

Tja, wenn du alles gelesen hättest, wüsstest du es :sarkastisch: :sarkastisch:

Zitat (chrima2 @ 23.02.2015 17:26:09)
:angry:
Mensch - was ist den "Milchmädchen" ???? :labern:

Noch nie gehört ! Wozu ist es gut ? Was macht man damit ?

Ich würde gerne EINMAL im Leben aufgeklärt ;-)

Schmeckt legga, wenns nich so auf die Hüfte gehen würde rofl

Du wurdest noch nie aufgeklärt? tztztz :pfeifen: :sarkastisch:

Bearbeitet von ichdiebine am 23.02.2015 17:41:07

Zitat (ichdiebine @ 23.02.2015 17:40:32)
Schmeckt legga, wenns nich so auf die Hüfte gehen würde rofl

Du wurdest noch nie aufgeklärt? tztztz :pfeifen: :sarkastisch:

:yes: :sabber:

hi alle

Ich öffne jede Büchse mit Garantie.
Ofen auf höchste Stufe einschalten, Büchse in Ofen schieben und warten bis es knallt.

Musst halt nachher den Ofen reinigen. (Werni mit den besten Ideen)


Zitat (ichdiebine @ 23.02.2015 17:40:32)
Schmeckt legga, wenns nich so auf die Hüfte gehen würde rofl

Ja leider.
Ich kaufe Milchmädchen grundsätzlich nur in der Tube :-p

Manche Dosen lassen sich mit dem Sicherheits-Dosenöffner besser von der Unterseite aus öffnen. Keine Ahnung warum, aber meistens klappt es so.


Zitat (VIVAESPAÑA @ 03.11.2015 22:49:43)
Ja leider.
Ich kaufe Milchmädchen grundsätzlich nur in der Tube :-p

Neeee, die Tube ist bei mir genauso schnell leer, wie die Dose, daher habe ich mich jetzt für das 4er-Pack mit kleinen Döschen entschieden (das war preislich nur 10ct teurer als dieselbe Menge in einer großen Dose. So habe ich immer gezuckerte Kondensmilch parat, aber ich muss nicht so viele Reste 'umlagern' :P


Kostenloser Newsletter