Spülkasten-Tabs


Seit 4 Jahren habe ich ein Darmleiden und dadurch ständig Durchfall. Ich muss innert 24 Stunden mindestens zehnmal zur Toilette. Trotzdem ich Spülkasten-Tabs von WC-Ente verwende, bleibt nach jeder Spülung im Wasserbecken unten ein Film zurück, den man trotz des blauen Wassers sieht und den ich jedesmal mit der Bürste entfernen muss. Kann mir jemand ein anderes Produkt empfehlen, das bei jedem Spülen wirkt? Herzlichen Dank für jeden Tip.

Bearbeitet von Arca am 23.02.2015 12:52:20


Probiere doch mal etwas anderes aus. Ich habe derzeit einen Hänger von 00 in Gebrauch, den man in's WC hängt.


Zitat (viertelvorsieben @ 23.02.2015 12:56:38)
Probiere doch mal etwas anderes aus. Ich habe derzeit einen Hänger von 00 in Gebrauch, den man in's WC hängt.

Naja, das ist bei einem Darmleiden gerade das falsche B)

Ich kann die nur die Bürste empfehlen... :trösten: fühle mit dir

Zitat (GEMINI-22 @ 23.02.2015 13:24:32)
Naja, das ist bei einem Darmleiden gerade das falsche B)


Warum?

Zitat (viertelvorsieben @ 23.02.2015 13:27:18)
Warum?

weil der WC- Hänger bei Durchfall laufend gereint werden muss, wenn es überhaupt möglich ist.. :ph34r:

Zitat (GEMINI-22 @ 23.02.2015 13:30:12)
weil der WC- Hänger bei Durchfall laufend gereint werden muss, wenn es überhaupt möglich ist.. :ph34r:

Ich habe da noch nie Probleme gehabt. Wenn der überhaupt etwas abkriegt, ein bißchen mit der Bürste drüber - fertig. Der hängt doch oben am Rand, und nicht unten in der Schüssel. :P

Bearbeitet von viertelvorsieben am 23.02.2015 13:33:12

Oh, das kommt aber sehr auf die Schüssel an! Bei unseren Klos, ach naja, so genau wollt ihr das nicht wissen. Ich benutz jedenfalls keine Hänger mehr.
Was vielleicht ginge, diese Klebedinger, also im Prinzip ein Spülstein, den man reinbappen kann... Da lief doch letzt ewig Werbung für, jetzt fällt mir der Name nicht ein.
Ich würde trotzdem die Bürste favorisieren, und für den Raumduft irgendwas im Bad aufstellen. Diese ganzen Hänger machen doch das Klo nicht sauber, ist meine Meinung.


Zitat (Sandkind @ 23.02.2015 14:38:22)
Oh, das kommt aber sehr auf die Schüssel an! Bei unseren Klos, ach naja, so genau wollt ihr das nicht wissen. Ich benutz jedenfalls keine Hänger mehr.
Was vielleicht ginge, diese Klebedinger, also im Prinzip ein Spülstein, den man reinbappen kann... Da lief doch letzt ewig Werbung für, jetzt fällt mir der Name nicht ein.
Ich würde trotzdem die Bürste favorisieren, und für den Raumduft irgendwas im Bad aufstellen. Diese ganzen Hänger machen doch das Klo nicht sauber, ist meine Meinung.

Du meinst bestimmt die Gel-Dinger zum Drücken. Sehen aus wie eine grüne oder blaue Blume am Rand :D (ich komm auch nicht auf den Namen :(
Ja, die sind gut ;)

Zuzüglich hab ich noch WC-Reiniger-Tabs direkt fürs Klo von ORO. Braucht man nur 1 x die Woche einen reinplumpsen lassen. Wird natürlich bei der ersten Spülung ausgespült, aber es hält kein Schmutz an der Wölbung..blitzeblank...
Sind 16 Stück drin und kosten 0,99 Euronen.

Das ist das WC Frische Siegel. Das nehme ich auch, weil ich diese Reinhänger nicht mag. Finde die total eklig, wenn ich die dann rausnehmen und wegwerfen muß.

Wäre es denn eine Möglichkeit, mal die Firma zu wechseln, von der Du die Spülkastentabs hast?


Zitat (Shaila @ 23.02.2015 14:48:56)
Finde die total eklig, wenn ich die dann rausnehmen und wegwerfen muß.


Da nimmt man ein Stück Klopapier zum Anfassen und ab in den Mülleimer. :P

Was glaubst, Du was ich tu!? :P

Plan B: ich lasse das Toilettenpapier wo es ist und diese Einhänger lasse ich auch im Laden und nehme diese Frischesiegel. Wobei ich zugeben muß, daß diese Einhänger mit den vier Kugeln mich dank des Dufts schon ein paar Mal verführt haben. Aber irgendwann sind die halt leer. :ph34r:


Ich lasse die Frischesiegel im Laden und nehme lieber das Körbchen. :P Ich hätte nämlich Angst, daß das Ding abfällt, wenn man mit der Bürste arbeitet. :pfeifen:


Das fällt nicht ab, das klebt an der Bürste. rofl


Ich nehme immer die Toiletten-Einhänger ohne Körbchen! Da bleibt dann nachdem das Teil verbraucht ist, nur der "Halterungsbügel" übrig, der sich dann ganz einfach entsorgen läßt.

So ein Einhänger hat den Vorteil, daß sich am Körbchen nicht der eklige schwarze Glibber festsetzen kann, der sich ja nun mal von Zeit zu Zeit - auch bei gründlicher Reinigung der Toilette - bildet!

Diese Einhänger gibt es von Ci.....Ba...... in jedem Drogerie-Markt!


Zitat (Shaila @ 23.02.2015 18:57:22)
Das fällt nicht ab, das klebt an der Bürste. rofl

Noch schlimmer. :lol:

nö, damit kann man super noch die Schüssel schrubben :P


Zitat (Murmeltier @ 23.02.2015 19:25:17)
So ein Einhänger hat den Vorteil, daß sich am Körbchen nicht der eklige schwarze Glibber festsetzen kann, der sich ja nun mal von Zeit zu Zeit - auch bei gründlicher Reinigung der Toilette - bildet!


Ekligen schwarzen Glibber hab' ich noch nie in der Toilette gehabt.

Meine Toilette wird mehrmals wöchentlich mit den entsprechenden Mitteln gründlich gereinigt und sicherlich auch täglich noch das eine andere Mal mit der Bürste bearbeitet! Trotzdem koennen sich an den Wasserauslaeufen unter dem Rand immerwieder Beläge bilden, die die Bürste nicht erreicht! Diese Beläge können sich auch auf den Einhaengern absetzen!
Unsere Toilette hat einen sehr tiefen Rand, da kommt auch die Bürste mir dem "Randreinigungsteil" nicht bis oben hin! Ich nehme dafür eine Flaschenbuerste und Du glaubst gar nicht, was die trotz mehrfacher wöchentlicher Reinigung da jedesmal noch rausholt!!!


Jetzt ist mir schlecht. :kotz:


Tja, Shaila, das kann ich mir zwar gut vorstellen und mir macht das auch nicht wirklich Spaß, soweit unter dem Toilettenrand sauber zu machen, aber man kann das auch so sehen: "Den Dreck, der da oben unter dem Rand hängt, den sieht ja niemand, also brauch ich da ja nicht sauber zu machen!!" :pfeifen:

Weil ich aber meine Toilette auch wirklich bis unter den allerobersten Rand sauber haben möchte, nehme ich hierfür eine - eigens dafür und für nichts anderes - angeschaffte Flaschenbürste zum reinigen!

Es hat übrigens nichts mit mangelnder Reinigung/Sauberkeit zu tun, wenn sich dort an diesen "unsichtbaren" Stellen Belag absetzt! Das ist ein ganz normaler Vorgang. Diese Beläge kommen mit dem Wasser durch die Leitung und setzen sich einfach dort oben fest, eben weil man beim normalen Toilette reinigen nicht so weit dort oben hinkommt und in den normal kurzen und üblichen Reinigungsintervallen dort saubermachen kann!

Frag mal Deinen Installateur danach oder bitte ihn, er soll Dich mal in einen Toilettenspülkasten schauen lassen. Da wird Dir dann nämlich erst richtig schlecht, wenn Du siehst, was sich dort an schwarzen Belägen mit der Zeit niederläßt! Da fragt man sich nämlich mal schnell: Waaaas???? Mit so einer dreckigen Wasserbrühe spüle ich meine Toilette?? :schrei:


Ich bitte daher ganz höflich, nicht vorschnell zu urteilen :ruege: und zu vermuten, daß es bei Murmeltiers in der Toilette aussieht wie bei Hempels unterm Sofa!!


He, in meinen Wasserspülkästen ist es sauber! Jawohl! Ich weiß das nämlich, weil ich die geschrubbt habe. Wollte doch, daß in den einen das Wasser etwas schneller reinläuft und im anderen dagegen, das Wasser nicht mehr ständig rausläuft.

Und nein ich urteile nicht, wie Deine Toilette aussieht! Ich urteile über Deinen Magen, der muß doch mehr aushalten als meiner. :rolleyes:


Na, dann hast Du ja gesehen, was sich in vermeintlich sauberem Wasser im Spülkasten so alles ablagern kann, wenn Du ihn geschrubbt hast!

Und genau diese Biestereien, wie Du sie im Wasserkasten vorgefunden hast, befinden sich auch ganz oben unter dem Toilettenrand - da wo sie nun mal niemand sieht - !

Die Reinigung des Toilettenspülkastens ist übrigens längst nicht unbedingt bei allen üblich, auch nicht bei denen, die ansonsten wirklich auf Sauberkeit achten! Halt meist nur dann, wenn eine Reparatur des Kastens ansteht!

Ich kann unseren Wasserkasten übrigens auch nicht reinigen, denn der ist in der Wand eingebaut! Kann ja nicht jedesmal den Installateur bestellen, wenn ich meine, daß der Kasten mal saubergemacht werden muß!


Zitat (Murmeltier @ 23.02.2015 20:17:29)
Unsere Toilette hat einen sehr tiefen Rand, da kommt auch die Bürste mir dem "Randreinigungsteil" nicht bis oben hin! Ich nehme dafür eine Flaschenbuerste und Du glaubst gar nicht, was die trotz mehrfacher wöchentlicher Reinigung da jedesmal noch rausholt!!!

Das kann ich nur bestätigen. Flaschenbürste oder ein gelber Putzschwamm tun da gute Dienste.
Und wers nicht glaubt: Es ist ganz aufschlussreich, ab und zu mal mit einem Spiegel unter den Rand der Toilette zu gucken... :pfeifen:

Zitat (Jeannie @ 24.02.2015 15:43:51)
Das kann ich nur bestätigen. Flaschenbürste oder ein gelber Putzschwamm tun da gute Dienste.
Und wers nicht glaubt: Es ist ganz aufschlussreich, ab und zu mal mit einem Spiegel unter den Rand der Toilette zu gucken... :pfeifen:

Genau, mache ich auch immer nach dem gründlichen putzen zwecks Kontrolle, ob es auch wirklich gründlich war :pfeifen:

Zitat (Jeannie @ 24.02.2015 15:43:51)
Es ist ganz aufschlussreich, ab und zu mal mit einem Spiegel unter den Rand der Toilette zu gucken...  :pfeifen:

Und dann muss man sich mal vorstellen, dass man sich mit seinem nackten Bobbes zwar auf die Toilettenbrille setzt, die aber auf einem unterirdischen Keramik-Dreckrand tront. Oh Leute, mir wird da hundeelend :kotz: Hoffentlich habe ich mir jetzt nicht den Magen verdorben und muss die Toilette verkehrt rum benutzen :blink:

Nee im Ernst, ich habe auch eine Spezialbürste für diesen Rand und staune immer wieder, was da trotz sorgfältiger Reinigung ab und zu zutage kommt. Bäh :ph34r:

Huaaahahaha, das erinnert mich daran, wie wir neu in diese Wohnung gezogen sind... Das Gästebad roch irgendwie immer komisch. Na, ich habe dann so eine schöne Klobürste mit extra Bürstchen für unterm Rand gekauft. Ohne zu ahnen, was da auf mich zukommt, Klo geputzt

:aengstlich:

Leute, so was will ich nie wieder erleben, was da für ne Brühe runter kam, ich habe es 5 mal geputzt, Schlimmste war: Es war nicht von uns :kotz:


Zitat (Sandkind @ 24.02.2015 19:40:41)
Schlimmste war: Es war nicht von uns :kotz:

In dem Fall hätte mir ein Blick in den Spiegel gereicht um ein paar € in einen neuen Trichter zu investieren. ;)

Zitat (Jeannie @ 24.02.2015 15:43:51)
... ein gelber Putzschwamm tun da gute Dienste.

Den nehme ich auch immer. Anschließend fliegt er in den Mülleimer. :sarkastisch:

Wir haben den Tipp von meiner Schwiegertochter für eine besondere WC-Bürste erhalten. Die ist zwar sehr teuer, hält aber durch das Material ewig. Beim 1. Putzen damit war ich erschüttert, was für ein Schwein ich bin. :(

Inzwischen haben die Kinder ein randloses WC. Das wird bei uns auch demnächst eingebaut.


@ Jeannie: Siehste, daran hab ich nie gedacht.


Zitat (Murmeltier @ 24.02.2015 13:50:37)




Frag mal Deinen Installateur danach oder bitte ihn, er soll Dich mal in einen Toilettenspülkasten schauen lassen. Da wird Dir dann nämlich erst richtig schlecht, wenn Du siehst, was sich dort an schwarzen Belägen mit der Zeit niederläßt! Da fragt man sich nämlich mal schnell: Waaaas???? Mit so einer dreckigen Wasserbrühe spüle ich meine Toilette?? :schrei:



Unser Toiletten-Spülwasser, das dem ganz normalen öffentlichen Wassernetz entnommen wurde, ist Trinkwasser, da können nicht irgendwelche "igitt-Stoffe" ´drin sein, weil es ja genauso gut im Trinkglas wie im Klo landen kann.
Die Beläge im Wasserkasten bilden sich dort aus Kalk und Bakterien, die überall in unserer Umwelt herumschwirren.
Der Inhalt des Spülkastens ist deswegen noch lange keine Dreckbrühe, der größte Teil dessen, was störend wirkt, sitzt als Belag an der Innenwand des Spülkastens. Und das Wenige, was davon in der Toilette landet, macht daraus noch keine Dreckbrühe!
Mal ganz abgesehen davon, dass ich damit ja keinen Tee koche, sondern Ausscheidungen in den Kanal spüle, wo es wirklich zu "igitt-Brühe" wird.


Als Tipp für den Fragesteller: ich würde nicht die Symptome des Klos sondern des Darms behandeln, bzw. zunächst die Ursache für die Durchfall-Attacken ermitteln lassen. Denn nicht nur das Klo leidet darunter, sondern vor allem der Körper, dem so viel Durchfall zugemutet wird: angefangen von Flüssigkeitsverlust über Mineralienmangel bis hin zu Nährstoffmangel!
Und ein Reizdarm kann leicht krebsig entarten!

Das ist durchaus richtig. Andererseits gibt es ja auch chronische Darmerkrankungen wie z. B. Morbus Crohn.


Zitat (Arca @ 23.02.2015 12:51:35)
Trotzdem ich Spülkasten-Tabs von WC-Ente verwende, bleibt nach jeder Spülung im Wasserbecken unten ein Film zurück, den man trotz des blauen Wassers sieht und den ich jedesmal mit der Bürste entfernen muss. Kann mir jemand ein anderes Produkt empfehlen, das bei jedem Spülen wirkt? Herzlichen Dank für jeden Tip.

Hallo,
leider kenn ich diesen Film auch. Das ist ein Fettfilm von unverdautem ausgeschiedenem Fett. Wir sind dieses Problem los geworden indem mein Mann vor dem Stuhlgang ein paar Tropfen ganz normales Geschirrspülmittel (Spüli der billigsten Marke) auf die "Auffangfläche" in der Schüssel gab. Dadurch löst sich das Fett im Wasser auf und wird mit weggespült. Vorsicht - nicht zuviel nehmen, sonst schäumt es über.

Btw - an alle: Neulich kam ein Bericht im TV, dass die ganzen eingehängten Mittelchen nicht reinigen, sondern nur mehr oder weniger gut riechen aber das Abwasser sehr belasten. Also nicht wirklich empfehlenswert sind auch wenn sie uns einen gutes Putzgewissen vorgaugeln.

Gesunde und sauber Grüße
Neckarnixe

Herzlichen Dank für alle Tips, ich werde ausprobiere, was ich nicht schon versucht habe.



Kostenloser Newsletter