Erfahrung mit einer Heißluft-Fritteuse?


Diese Gerät soll (fast) ohne Fett/Öl frittieren.
Kann man damit empfindliche Speisen wie Gemüse im Teig oder Holunderblüten im Pfannkuchenteig zubereiten?
Diese Gerichte müssen eine zarte knusprige empfindliche Kruste erhalten.
Das Gerät arbeitet mit Rühren und Heißluft.

Bearbeitet von wilhelma-henny am 06.03.2015 19:53:39


aaalso ich habe jetzt mal geschaut und gelesen............... (Werbung willst du jetzt aber nicht machen?)

ok, für mich ist das wirklich nix, ich mache lieber richtig mit Öl und hinterher liegen alle auf Küchenkrepp.

zu deiner Frage: nein ich glaube das geht nicht, (wie auch?) wenn da kein Öl drin ist, kann es nicht schwimmend Garen.
nee da solltest du das Gemüse kurz vorgaren und dann in Teig hüllen und frittieren.
die Blüten sind ratz fatz in der Fritteuse somit darfst du nicht einen Schritt weggehen. :wub:


Hallo, Gitti,
erstmal danke für Deine Antwort.
Die hilft mir ja nun leider nicht weiter, denn so weit war ich auch schon, dass mir die Logik
sagt: ohne Fett nicht knusprig, Rühren zerstört die zarten Teile!
Ich suche ja jemanden, der so eine Fritteuse AUSPROBIERT hat, was du ja offensichtlich nicht hast.
Trotzdem danke für Deine Mühe.


Hallo Wilhelma!
Hast Du Dir mittlerweile eine Heissluft-Friteuse gekauft?
Würde mich über einen Erfahrungsbericht freuen!
LG Olli


Ich habe ein solches Teil und finde es wunderbar.
Allerdings würde ich es definitiv NICHT als Friteuse sehen, da darin ja nichts frittiert wird.
Ich sehe es als kleinen Umluftbackofen, in dem man sehr viel schneller und damit energiesparender kleinere (!) Portionen zubereiten kann, als im Ofen.
In ein paar Minuten kann man z.B. auch Dinge aufwärmen, die in der Mikrowelle austrocknen würden (Pizza), garen geht auch ratzfatz.


Ich wusste ehrlich gesagt auch nicht was das ist und hab dann bei Google geschaut nach diesen Nischenseiten. Einige geben schon sehr gute Infos, an denen du dich orientieren kannst. Ich habe eine bei Amazon bestellt. Anfangs waren wir zu Hause alle skeptisch (meine Frau und auch meine Söhne), da wir einfach keine Ahnung hatten, worum es sich handelt. Im Endeffekt ist es so: der Name Fritteuse ist er irreführend, denn es hat nichts mit einer klassischen Fritteuse zu tun. Die Erwärmung der Speisen erfolgt - überraschenderweise - via Heißluft.

Übrigens ein Tipp von mir: nachdem ich anfangs eher von den Heissluft Fritteusen deutscher Hersteller begeistert war, hab ich doch umentschieden und ein Gourmetmaxx Modell mit 8 Funktionen gesetzt Preis stimmt auf jeden Fall.

Hoffe konnte helfen :)

VG

Bearbeitet von kev am 11.08.2017 03:47:14



Kostenloser Newsletter