Einspülkammer Waschmaschine verstopft


Ich habe einen Siemens Toplader und die Einspülkammer für den Weichspüler ist total zugeschmodert, trotz regelmässigem Reinigen. Man kann das komplette Teil zwar rausnehmen und auch die Rückseite entfernen - aber dann geht nix mehr. Zahnbürste, kleine Flaschenbürste, stundenlanges Einweichen in heißem Spüliwasser - alles nix gebracht. Inzwischen steht das Wasser nach jeder Wäsche im Weichspülerfach.
Wer hat einen guten Tip für mich ?
Danke
moeve


Ich kann dir leider auch nur zu langem Einweichem raten. Kannst du nicht mal mit einer Zahnbürste versuchen, das Zeug wegzupulen? :(

Das ist auch so ein Grund, warum ich statt Weichspüler Essig benutze...


Hallo moeve,
willkommen bei FM :blumen:
Du hast ja schon viel versucht. Wenn alle Stricke reißen und du die Einspülkammer nicht mehr sauber bekommst, würde ich eine neue kaufen. Sie lässt sich ja problemlos entnehmen. Und dann künftig, wie @mops schon schrieb, keinen Weichspüler mehr, sondern Essig benutzen. So ein "Geschnodder" in der Kammer ist schon ziemlich ekelig.


Hast du das Teil schon mal in die Spülmaschine getan?


Zitat (moeve @ 27.03.2015 10:44:43)
.......Inzwischen steht das Wasser nach jeder Wäsche im Weichspülerfach.

Wer hat einen guten Tip für mich ?
Danke
moeve

Ein wenig Wasser bleibt übrigens immer in der Weichspüler-Einspülkammer zurück, und das hat nichts mit Verschmutzungen zu tun!!

Ansonsten würde ich das Teil auch mal in die Spülmaschine geben - falls eine solche vorhanden ist - !!

Das ist ja echt Klasse. Gleich so viele Tips.
Also, den Gedanken "neu laufen" hatte ich auch schon, kostet aber mit Porto knapp 100 Euro. das war mit zuviel.
Im Moment läuft sie (die Waschmaschine) nach längerem Einweichen ohne Wäsche bei 90°.
Und je nach Ergebnis kommt dann die Spülmaschinen-Methode ..
Schaun wir mal.
Auf jeden Fall vielen Dank Euch allen



Kostenloser Newsletter