Olivenöl


Hallo, wer kann mir einOlivenöl empfehlen, das keinen so starken "Eigengeschmack" hat.
Für Salat hab ich eines, aber mag ich nicht zum Kochen/Braten.

Bin dankbar für jeden brauchbaren Tipp.

Tenni


Zitat (Tenni @ 31.01.2005 - 21:34:14)
Hallo, wer kann mir einOlivenöl empfehlen, das keinen so starken "Eigengeschmack" hat.
Für Salat hab ich eines, aber mag ich nicht zum Kochen/Braten.

Bin dankbar für jeden brauchbaren Tipp.

Tenni

Besorg dir welches aus Kreta, das ist das feinste und geschmackneutralste, das ich kenne....meistens stehen da auch Kennziffern drauf...1 ist das Feinste...bekommt man im Feinkostladen oder auf dem Markt.....

...angeblich kann man damit sogar Kuchen backen!!! :D

Ich benutze für alles Olivenöl.
Pestcontroler hat recht mit Olivenöl aus Kreta.
Wenn Bekannten dort urlaub machen bestelle ich immer Olivenöl.
So kaufe ich immer verschieden Sorten und probiere aus was am besten schmeckt.


Bearbeitet von internetkaas am 01.02.2005 08:26:13

Hallo,

danke für die tipps, sind ja echt nicht schlecht, nur sollte man jetzt im Bekanntenkreis jemand finden, der sich Kreta als Urlaubsziel ausgesucht hat - da werde ich wahrscheinlich nicht fündig werden. Aber ich geh einfach mal wieder griechisch essen und frag dort mal nach ;-))


also, ich muß noch einmal mit meiner Frage kommen, nachdem ich jetzt auch niemand gefunden habe, der in Griechenland Urlaub macht und ich auch noch keine Lust hatte, zum Griechen essen zu gehen, da unserer vor Ort nicht so berauschend sein soll.

Es wird doch irgendein Oliveböl geben, das keinen so straken Eigengeschmack hat.

Ich bin echt dankbar, für jeden Tip.


Leider kenne ich auch kein spezielles, aber bei ebay wirst Du fündig, wenn Du nach "Olivenöl Kreta" suchst - muss ja nicht gleich ein riesiger Kanister sein... mal ausprobieren ;) ich habe über ebay mal einen Metaxa bei einem Griechen ergattert, der war sehr alt und sehr lecker, warum nicht auch Olivenöl? :D

Auch über Google sind viele Einkaufsmöglichkeiten zu finden - zur Not hast Du eben einen reichlichen Vorrat :lol:

LG Fio


Also der Metaxa war alt und lecker, nicht der Grieche! Nur, um entsprechenden Fragen vorzubeugen :lol: :lol: :lol:


Danke Fiona, an's naheliegendste denkt man natürlich nicht.....?!

Ich probier's aus......vielleicht find ich auch 'nen Metaxa, statt Olivenöl .-)))


Jaha, und wenn Du den reichlich probiert hast, willste gansss plötschlich gar gein Olivenöl mehr ham.. *hicks*


Feinkostladen...Bauernmarkt..... :D

Olivenöl nur zum Braten und Backen: Bratolive von Byodo. So heißt der Hersteller.Gibt es in einem Naturkostladen. Und der Witz ist eben, daß es hocherhitzbar ist. :)


Danke für den Tip Bücherwurm, da werd ich mal nachschauen.


und natürlich auch vielen dank @pesti


hab jetzt das Olivenöl aus Kreta bei nem Türkisch-griechischen Stand auf unserem Markt gefunden.
Nun noch ne Frage: kann es sein das wirklich gutes Olivenöl bei plus 4 Grad einfriert? das hatt mir der Typ von dem Stand erklährt.
Gruß Tulpe :D


nee, das hast du falsch verstanden... :D ...olivenöl kann im kühlschrank ausflocken, das vermindert aber nicht seine qualität und verschwindet auch wieder bei raumtemperatur....


Zitat (pestcontroller @ 13.02.2005 - 13:45:26)
nee, das hast du falsch verstanden... :D ...olivenöl kann im kühlschrank ausflocken, das vermindert aber nicht seine qualität und verschwindet auch wieder bei raumtemperatur....

jetzt hab ich auch mal nen frage bezüglich olivenoel. es steht so viel vom kühlschrank geschrieben.
bewahrt ihr die geöffnete flasche im kühlschrank auf? bis jetzt hab ich sie einfach im küchenschrank stehen.

Auch im Küchenschrank - hm,eigentlich stehen da alle Öle und Essige (ist Essige die Mehrzahl von Essig? :( ), aber vielleicht stehen da alle falsch???
Bücherwurm


Auf die Gefahr hin,dasd ich mich jetzt ins "Oliventöpfchen" setze....

Das von ALDI ist nicht von den schlechtesten Eltern

(Preistechnisch so billig, weil die gleich die ganzen Olivenhaine gekauft haben)

Und ansonsten,einfach nur DUNKEL aufbewahren,alldieweil,das Zeug verträgt kein Licht.


aldi ist nicht schlecht, ist aber ein zusammengemischtes , also quasi "blended".... :D


essig und öl braucht nicht in den kühlschrank, es sei denn es dauert über ein jahr, bis ihr es aufgebraucht habt........würg <_<


In vielen Städten gibt es Läden "Essig und Öl" oder "Vom Fass".
Da kann man lose Olivenöle abfüllen lassen. Dort gibt's auch Öl aus Kreta.


:D Nun will ich doch mal ein bisschen Werbung für das spanische Olivenöl machen!!! Ich behaupte mal das beste Olivenöl kommt aus Spanien, genauer gesagt aus Andalusien (Provinzen Jaén und Córdoba)

Gutes Olivenöl hat natürlich seinen Preis, Mischungen sind überhaupt nicht zu empfehlen, und das beste Olivenöl ist immer "virgen extra", das bedeutet die erste Kaltpressung, nur dieses Olivenöl beinhaltet alle Vitamine. "virgen extra" gibt es "suave=sanft" und "fuerte=stark" das bezieht sich auf den Geschmack, der auch vom Säuregrad beeinflusst wird, da steht dann zum Beispiel O,7 auf der Flasche, das ist ein mittlerer Säuregrad. Olivenöl sollte nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden. Wie Micha schon sagte, wichtig ist es dunkel aufzubewahren.
Olivenöl darf auch zum Braten, Backen und sogar zum Fritieren verwendet werden.
Spezielles Olivenöl zum Braten ist meiner Meinung nach Quatsch, ich habe es hier in Spanien auch noch nicht gesehen.

Olivenöl hat die Fähigkeit den Cholesterinspiegel zu senken und es ist erwiesen, dass es das Risiko an Krebs zu erkranken senkt. In Ländern wo fast ausschliesslich mit Olivenöl gekocht wird treten Krebserkrankungen deutlich seltener auf.

Ich finde da lohnt es sich schon ein bisschen mehr auszugeben!!

Susanne :P


Bearbeitet von VIVAESPAÑA am 11.05.2005 22:38:35


schupps :lol:

ich hab mich durch den thread gelesen, nun weiss ich, dass man mit dem öl alles machen kann, auch erhitzen und damit backen - ich nahm es bisher nur zu salat.

habt ihr eine lieblingssorte? bzw. von welcher firma oder wo kauft ihr es?

habe im moment ein italienisches aus dem "kaufland", auch "bertolli" kenne ich.

wo muss für euch UNBEDINGT olivenöl dabeisein? und wo GAR NICHT?



bin gespannt :blumen:


Meine Eltern bringen mir immer von Rhodos Olivenöl mit, ist mittlerweile das einzige Olivenöl, was ich benutze, da ja die "deutschen" fast alle mal im Test durchgefallen sind...so von wegen Weichmacher oder sowas..

Allerdings bin ich auch von dem Olivenöltrip runter und steige mehr und mehr auf Rapsöl um...Das ist um vieles geschmacksneutraler und mindestens genauso gesund wie Olivenöl...und die Ölmafia hat da bis jetzt! noch nicht ihre Finger drin... :ph34r: Damit meine ich Produzenten, die auf diesen Olivenölwahn abzielen, es billig zusammenmanschen und dann für teuer Geld als reines, natives tolles Olivenöl verkaufen...


Rapsöl wollte ich auch grade nennen. Bin nicht son Fan von Olivenöl, eben weils so nen starken Eigengeschmack hat, und der passt mir nicht bei allem.

Hab gelesen, dass Rapsöl geschmacksneutral ist, aber Olivenöl in fast allen Eigenschaften übertrifft, ist noch gesünder, hat noch mehr ungesättigte Fettsäuren und sowas. Wems wichtig ist, dass er nur hochwertiges Öl zu sich nimmt, aber nicht immer Olivengeschmack haben will, ist mit Rapsöl bestens bedient, soviel ich weiß.

Ich selber mach da nicht so ne Welle drum, Olivenöl nehm ich für vieles, aber wenns was ohne Geschmack sein soll, nehm ich n anderes neutrales Öl, Färber Distel, Sonnenblumen oder sowas.


Zitat (Mellly @ 14.03.2006 - 20:41:39)
Allerdings bin ich auch von dem Olivenöltrip runter und steige mehr und mehr auf Rapsöl um...Das ist um vieles geschmacksneutraler und mindestens genauso gesund wie Olivenöl.

:nene: nee, nee, da muss ich aber mal heftig protestieren!

:schlaumeier: ich will ja nicht behaupten, dass rapsöl ungesund ist, aber olivenöl ist und bleibt das gesündeste öl.

wenn man bedenkt, dass olivenöl das einzige öl ist welches man "virgen" also in rohen zustand verzehren kann (alle anderen pflanzenöle sind behandelt) dann finde ich das auch ziemlich logisch. nur rohe nahrungsmittel haben den vollen vitamin- und nährstoffgehalt.

-olivenöl hat von allen ölen den höchsten vit.E-anteil
-hat den höchsten anteil an mehrfach ungesättigten fettsäuren (das sind die, die den cholesterinspiegel senken, anstatt ihn in die höhe zu treiben)
-beugt arterienverkalkung vor
-die magen- und pankreasfunktionen werden angeregt=bessere verdauung
-die haut wird geschützt und bleibt elastischer (bei innerer und äusserlicher anwendung)
-der stoffwechsel funktioniert besser
-der knochenwachstum wird angeregt, daher ist olivenöl besonder wichtig für kinder (hier bekommen die kinder, sobald sie beissen können, brot mit olivenöl zu essen)
-kalzium und mineralstoffe werden besser aufgenommen

ich kaufe grundsätzlich nur "aceite de oliva virgen extra" bin zwar sonst gern sparsam, aber beim essen darf man nicht sparen finde ich.

ich würde euch natürlich spanisches olivenöl empfehlen :pfeifen:

meine sorte: "Cordoliva" aus andalusien!

also, für mich kommt das beste öl auch aus spanien, aus dem ebrodelta von der plantage unseres freundes! völlig ohne den starken eigengeschmack, eher ein anflug von zitrone! sehr lecker!

Bearbeitet von MumofTeddy am 14.03.2006 21:40:46


Olivenöl ist schon etwas Besonderes. Ich habe es schon immer geliebt. Aber seit ich einen Vortrag darüber erarbeitet habe, liebe und achte ich es noch mehr.

Es gibt im gesamten Mittelmeerraum in jedem Land, das Olivenbäume hat, erstklassiges Olivenöl. Wenn man direkt in der Ölmühle kauft, kann man auch nicht so schnell hereinfallen. Da ist dann der persönliche Geschmack ausschlaggebend.

Ich habe auf der ANUGA viele Hersteller besucht, viele Öle probiert und festgestellt, dass für mich, das griechische Öl ein bisschen zu stark im Geschmack ist. Das spanische Öl war für meine Geschmacksnerven etwas runder - wobei weder das eine noch das andere in Deutschland in den allgenmeinen Verkauf gerät Ausnahmen bestätigen die Regel.

Mein persönliches Lieblingsöl stammt aus Italien. Es ist eines, das zu den 35 besten der Welt gehört. Aber ich benutze nicht nur dieses sondern unterschiedliche Ölivenöle.

Es ist nicht leicht, in D ein gutes Ölivenöl zu finden. Es sollte das Qualitätssiegel tragen. Zudem sollte auf dem Etikett zu erkennen sein, woher die Oliven stammen und dass das Öl vom Produzenten auch abgefüllt wurde. Wenn auf dem Etikett steht "aus mediterranem Anbau", lasse ich garantiert die Finger von der Flasche.

Mit dem Olivenöl ist es wie mit gutem Wein: Massenware ist leider zu oft industriell verbrämt.

Letztlich entscheidet der eigene Geschmack, allerdings sollte man ihn an guten Ölen schulen.

Lanonna


Zitat (VIVAESPAÑA @ 14.03.2006 - 21:33:04)
:nene: nee, nee, da muss ich aber mal heftig protestieren!

:schlaumeier: ich will ja nicht behaupten, dass rapsöl ungesund ist, aber olivenöl ist und bleibt das gesündeste öl.

Ne, die jüngsten Untersuchungen haben eben das widerlegt, aber trotzdem hält sich das natürlich noch lange Zeit, bestimmt noch n paar Jahrzehnte. Wie lange hats gedauert, bis es überall angekommen ist, dass Spinat gar nicht die Eisenbombe ist, für die man den immer gehalten hat oder dass Absinth nicht in den Wahnsinn treibt? In Amiland isses, glaub ich, noch heute verboten.

Eigentlich isses mir latte, Panscher gibts überall, und grade in Ländern, die traditionell viel Olivenöl verwenden, wird Rapsöl kaum interessant sein, und ich glaub auch nicht, dass man solche Forschungsergebnisse in Ländern wie Italien, Spanien und Portugal an jede Häuserwand hängt.

Mich braucht man auch gar nicht zu bekehren, ich kauf weiterhin brav Olivenöl und mach da meine italienischen Soßen mit. :D :D :D

Zitat (gewitterhexe @ 14.03.2006 - 20:16:06)


wo muss für euch UNBEDINGT olivenöl dabeisein?

und wo GAR NICHT?



bin gespannt :blumen:

Italienischer, dünner(!) Pizzateig !

250g Mehl,
2EL GUTES! Olivenöl,
1/8 l lauwarmes Wasser,
Salz,
Hefe entsprechend dem Mehl. Nehme selbst fast ein Tütchen Trockenhefe.

Alles zusammenkneten, der Teig klebt nicht mal an den Fingern. Echt geil.

Halbe Stunde ruhig gehen lassen, dann nochmal kneten, in zwei Kugeln teilen und ausrollen. Das geht hervorragend auf meinem Ceranfeld.
Man braucht irgendwelche Unterlagen zum Backen z.B. den Boden von `ner Springform. aber wahrscheinlich geht auch ein Blech mit Backpapier.


Ich belege meist mit Tomatenpampe aus`m Tetrapack und dann allem was mir so einfällt.
Die Frauen stehen drauf !

Ich weiß gar nicht, wieso sich nicht mehr trauen, den Teig selbst zu machen.


--
Ansonsten:
Olivenöl auch bei Salat und Mediterranen Sachen.
Sonst nehme ich Sonnenblumenöl.

--
Michele, der Pizzabäcker.

Zitat (Calendula @ 11.05.2005 - 11:28:01)
In vielen Städten oder "Vom Fass".

Der Weingartenpfirsichlikör ist auch seeeeeeehhhhhhhrrrrr lecker :sabber: :sabber: :sabber:

Zitat (Kalle mit der Kelle @ 14.03.2006 - 22:26:58)
Ne, die jüngsten Untersuchungen haben eben das widerlegt,

:rolleyes: gibt´s nen link dazu?

wer hat denn die untersuchungen gemacht, vielleicht die rapsölvertreiber? :pfeifen:

Kretisches Olivenöl gibt es bei REAL und Edeka!! Das von Edeka wurde bei Stiftung Warentest sogar als Bestes benotet!!!! Als ich auf Kreta war, wurde uns dort erzählt, daß das "minderwertige" kretische Olivenöl sogar nach Italien exportiert und mit italienischen Olivenöl vermischt wird Bä!!!

wollmaus.


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 14.03.2006 - 20:58:46)
Rapsöl wollte ich auch grade nennen. Bin nicht son Fan von Olivenöl, eben weils so nen starken Eigengeschmack hat, und der passt mir nicht bei allem.


:yes::yes::yes: , ich mag diesen Oliven - :kotz: - Geschmack auch nicht und meine Familie bekommt/kennt kein Olivenöl, weil ich keins kaufe :hihi:
bevorzuge auch Rapsöl

Bearbeitet von Nyx am 15.03.2006 11:31:14

Das von Lidl soll angeblich lt. einem Test (ich vermute mal Stiftung Warentest) das momentan beste Olivenöl - und auch das preisgünstigste - sein. Geschmacklich ist es aber jetzt nicht der Hammer.
Jahrelang galt ja das von Aldi als das beste. Die haben das jetzt aber nicht mehr.

Ich persönlich verwende das von "Sasso" Minerva, das einen sehr guten, fruchtigen Geschmack hat, den man mal auch pur über Tomatensalt oder anderen Salaten gut aushalten kann.

Liebe Grüße
Elisabeth


meine mama ist ein absoluter südfrankreich fan und bringt mir und meinen geschwistern aus jedem urlaub eine riesenbottle provenzalisches olivenöl mit - lecker lecker, muss nur sparsam damit umgehen, damit es bis zum nächsten urlaub reicht :)


Das Lidl-Öl durfte nach einem zweiten Test nicht mehr mit dem ersten werben. Es ist ein sehr verbrämtes Öl.

Man kann per Chemie jeden Geschmack treffen. Auch jede gewünschte Farbe.

Was den Preis angeht, so vergesst bitte nicht, dass 60% des Preises die Kosten fürs Pflücken ausmachen. Habt ihr schon mal Oliven geerntet? Man bekommt eine ganz besondere Hochachtung vor jedem Tropfen.

Wer an Originalöl aus den Erzeugerländern kommt, ist gut dran. Die anderen sollten auf das Gütesiegel achten.

Lanonna


Hab kürzlich irgendwo aufgeschnappt, dass das Olivenöl von PLUS wohl ein echtes aus Kreta sein soll und ganz toll. Hab es ehrlich gesagt noch nicht probiert, weil wir keinen Plus in der Nähe haben, nehme meistens das von Aldi oder Lidl. Eigentlich mach ich so gut wie alles damit, weil ich den Geschmack ganz gerne mag, nur braten tu ich meist eher mit Rapsöl. Raps ist wirklich billig und gesund und wächst halt auch reichlich bei uns in der Region. Was man so bei uns als "reines Tafelöl" kriegt, ist 100 % Raps. Hab schon x verschiedene Öle rumstehen gehabt, meistens wandern die aber bei mir in die Seifen. Wenn ich was chinesisches oder indisches koche, nehm ich auch mal Soja oder Erdnuß oder Sesamöl, sogar ab und an mal Senföl. Sonnenblume und Distel sind eigentlich auch immer vorrätig bei mir. Leider sind beide nicht ganz so stabil wie Raps.


Zitat (lanonna @ 15.03.2006 - 12:22:53)
Man kann per Chemie jeden Geschmack treffen. Auch jede gewünschte Farbe.


:o um gottes willen, ein grund mehr, ein bisschen mehr geld auszugeben und nur das olivenöl deinen vertrauens zu kaufen.

olivenöl extra virgen ist 100% reines olivenöl, aus erster pressung. unmöglich, dass da zusatz- oder farbstoffe drin sind

Zitat (VIVAESPAÑA @ 11.05.2005 - 11:52:02)
:D Nun will ich doch mal ein bisschen Werbung für das spanische Olivenöl machen!!! Ich behaupte mal das beste Olivenöl kommt aus Spanien, genauer gesagt aus Andalusien (Provinzen Jaén und Córdoba)

Gutes Olivenöl hat natürlich seinen Preis, Mischungen sind überhaupt nicht zu empfehlen, und das beste Olivenöl ist immer "virgen extra", das bedeutet die erste Kaltpressung, nur dieses Olivenöl beinhaltet alle Vitamine. "virgen extra" gibt es "suave=sanft" und "fuerte=stark" das bezieht sich auf den Geschmack, der auch vom Säuregrad beeinflusst wird, da steht dann zum Beispiel O,7 auf der Flasche, das ist ein mittlerer Säuregrad. Olivenöl sollte nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden. Wie Micha schon sagte, wichtig ist es dunkel aufzubewahren.
Olivenöl darf auch zum Braten, Backen und sogar zum Fritieren verwendet werden.
Spezielles Olivenöl zum Braten ist meiner Meinung nach Quatsch, ich habe es hier in Spanien auch noch nicht gesehen.

Olivenöl hat die Fähigkeit den Cholesterinspiegel zu senken und es ist erwiesen, dass es das Risiko an Krebs zu erkranken senkt. In Ländern wo fast ausschliesslich mit Olivenöl gekocht wird treten Krebserkrankungen deutlich seltener auf.

Ich finde da lohnt es sich schon ein bisschen mehr auszugeben!!

Susanne :P

Hi zusammen,

wir benutzen auch fast nur Olivenöl - in erster Linie für Salat - wird bei uns in rauhen Mengen vertilgt.
Hatten im letzten Jahr das Glück von Spanien (im Hinterland) ein paar größere Mengen mitbringen zu können. Dort gibt es Kooperativen für eben Olivenöl - da stehen tausende Olivenbäume - und auch Wein - zu supergünstigen Preisen, halt direkt vom Anbieter - ohne Kaufhaus dazwischen.
Leider gehts bald zur Neige - ich greif aber auch schon mal zu Walnussöl oder Traubenkernöl - von letzterem darf man eigentl. nur ein paar Tropfen nehmen - köstlich !
Zum Braten nehme ich auch Rapsöl - aber in meine Pizza kommt - wie vorher in dem Rezept erwähnt auch nur Olivenöl.

Liebe Grüße vom Rheinland
Nate

Zitat (VIVAESPAÑA @ 15.03.2006 - 09:44:10)
Zitat (Kalle mit der Kelle @ 14.03.2006 - 22:26:58)
Ne, die jüngsten Untersuchungen haben eben das widerlegt,

:rolleyes: gibt´s nen link dazu?

wer hat denn die untersuchungen gemacht, vielleicht die rapsölvertreiber? :pfeifen:

Keinen Dunst, kann ich mir aber nicht vorstellen, ne Untersuchung kann ja jedes Institut vornehmen.
Geh mal googlen, da gibts Berichte drüber. Ich selber hab das mal in ner Fachzeitschrift gelesen, als ich beim Arzt war, sonst krieg ich sowas nicht in die Finger.

Dass du zweifelst find ich ok, schließlich warens damals die Winzer, die großen Anteil dran hatten, dass Absinth verboten wurde, weils denen nicht gepasst hat, dass immer mehr davon konsumiert wurde. Bloß damals gabs noch nicht so technisch ausgefeilte Untersuchungen, die das widerlegen konnten. Blind glauben ist meistens keine gute Idee.

Olivenöl-Fans werden bestimmt davon unbeeindruckt sein, ob Rapsöl gesünder ist oder nicht. Wärs mir auch, schließlich lieben die meisten einfach den Geschmack, und grade bei italienischem Essen würde ich da nicht drauf verzichten wollen. Aber wer auf die Werte achten muss und Olivenöl nicht zu allem mag, ist mit Rapsöl derbe gut bedient.

ich find eure berichte interessant :)

allzuviel öl mag ich nicht zu hause haben, in nem single-haushalt dauert es ne weile, bis ne flasche leer ist. beim olivenöl fand ich gerade den "eigengeschmack" so schön am tomatensalat, bei pizza usw.

ansonsten hab ich bis jetzt nur noch sonnenblumenöl zu hause, damit brate ich hauptsächlich. werd mir aber mal noch sesamöl zulegen, da ich nun öfter "so ne art chinesisch" kochen möchte ;)

wenn die discounter hier nicht soooooooooo gut wegkommen, sollte ich also in zukunft mal "öl vom fass" versuchen, oder?

schreibt bitte weiter, ich bin immernoch neugierig :lol:


Guckt mal hier

oder hier

ich bevorzuge heimische Öle.

Bearbeitet von Nyx am 15.03.2006 20:12:02


Ich verwende unter anderem natives Olivenöl vom Gardasee!
Das Öl ist leicht, hat vollen Olivenölgeschmack, schmeckt nicht so "grasig", wie das toskanische ( wobei ich diesen Geschmack auch sehr gerne habe, nur nicht zu oft...)!

Über explizit kretisches Olivenöl kann ich nichts sagen, aber über griechisches Olivenöl im Allgemeinen schon...! Ich finde, es schmeckt zu intensiv nach "eingelegter Olive", wenn ihr wisst, was ich meine...!? Wahrscheinlich habe ich immer irgendeinen "Blend" erwischt...!?

Ich habe sämtliche Olivenöle im allgemeinen schon probiert, einige auch regionaltypisch spezifischer, doch das Gardaseeöl ist mir am allerliebsten!

Ich krieg´s auch ziemlich einfach : München --> Lago = 4h!! Nicht , dass ich extra deswegen dorthin fahre, aber es heißt ja München , die nördlichste Stadt Italiens...!

Ein sehr preiswertes Gardaseeöl ist von der Firma : Olearia del Garda in Bardolino namens "La Baceda". Es kostet dort 4,70€/Liter ab Ölmühle und hier in München hab ich´s auch schon bei einem ital. Gemüsehänlder für ca. 6,00€ den Liter gesehen. Es gibt 3 verschiedene Qualitätsstufen, wobei das o.g. die höchste Stufe hat.

Über Aldi -Öl sei gesagt, dass es sich, wie bereits erwähnt, um einen "Blend", also Verschnitt handelt. Nicht weiter schlimm, aber ein reines , natives Olivenöl einer Sorte ( so wie es sein soll ) ist es nicht!

Über die anderen Discount-Öle kann ich nichts sagen, würde sie aber niemals kaufen! Übrigens das von Aldi auch nicht... ;)

Doch, wer schüttet sich denn Olivenöl oder auch jedes andere rein wie Luzzi...!?
Da darf´s doch wirklich ein bissal mehr kosten, oder?

Bevor ein schlechtes Olivenöl, lieber ein gutes Sonnenblumenöl, oder ein anderes gutes Öl!


Hab jetzt im Nachhinein auch den Link zu "meinem" Öl gefunden

http://www.oleariadelgarda.com/de/index.html


Zitat (Elisabeth @ 15.03.2006 - 11:59:48)
Das von Lidl soll angeblich lt. einem Test (ich vermute mal Stiftung Warentest) das momentan beste Olivenöl - und auch das preisgünstigste - sein. Geschmacklich ist es aber jetzt nicht der Hammer.



Wurde von Stiftung Warentest zurückgenommen, da nach nochmaligem Test ein ungenügend bekommen.

wollmaus

Zitat (wollmaus @ 15.03.2006 - 19:58:05)
Zitat (Elisabeth @ 15.03.2006 - 11:59:48)
Das von Lidl soll angeblich lt. einem Test (ich vermute mal Stiftung Warentest) das momentan beste Olivenöl - und auch das preisgünstigste - sein. Geschmacklich ist es aber jetzt nicht der Hammer.



Wurde von Stiftung Warentest zurückgenommen, da nach nochmaligem Test ein ungenügend bekommen.

wollmaus

Meinst du das diese Testergebnisse zurückgenommen worden sind ?
Ich habe keine Rücknahme im Netzt gefunden :verwirrt:

ich mag olivenöl nicht. stattdessen nehme ich immer rapsöl von aldi


Es reicht leider nicht, wenn auf dem Etikett "erste Pressung", kaltgeprestt" oder 100% Oliven aus... Es sollte unbedingt auch draufstehen: "Hergestellt und abgefüllt von Ölmühle sowoieso in sowieso".

Ich kenne Öle, die extra vergine sein sollen, aber es nur dank der Chemie und einem geringen Zusatz echten extra vergine dazu gemacht wurden. Eine gute Ölmühle gibt dafür ihren Namen nicht her. Da sind die Angaben auf dem Etikett meist wischiwaschi.

Das Ölivenöl vom Gardsee ist ein sehr mildes Öl. Es gibt in dieser Gegend eine ganze Reihe DOC-Öle.

Ist es nicht wunderbar, dass Olivenöl so vielfältige Geschmacksnuancen aufweist, dass jeder sein persönliches Öl finden kann.

Lanonna


Also ich liebe Olivenöl und verwende es sehr vielfältig im Haushalt.
Da mir Spezialöle gewöhnlich zu teuer sind, nehme ich das aus dem "Plus" (mit dem ich schon wunderbar Kuchen backen konnte, ohne "Parfümgeschmack". Dieser verflüchtigt sich meist mit dem Erhitzen).
Für Fleisch und so setze ich das Öl mit Kräutern, Knoblauch, Gewürzen an.

Rapsöl finde ich schrecklich und höchstens ein gutes Sonnenblumenöl habe ich stehen.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 16.03.2006 01:20:04


Zitat (lanonna @ 16.03.2006 - 01:01:13)
Ist es nicht wunderbar, dass Olivenöl so vielfältige Geschmacksnuancen aufweist, dass jeder sein persönliches Öl finden kann.

ja, das ist es :blumen:


Kostenloser Newsletter