Waschpulver - Grammgenaue Dosierung ? Waschmaschine meldet Dosierungsfehler

Zitat (Anemonne, 27.04.2015)
ich habe noch nie in einer Betriebsanweisung gelesen das Wäsche und Pulver vor dem waschen gewogen wird.Vielleicht macht sie auch die große Trommelgröße unsicher?
Aber wenn ich eniger Wäsche habe dann auch weniger Pulver.

Genau das ist doch die ganze Zeit meine Rede!!! :zumhaareraufen: :zumhaareraufen:

Ich hab jetzt selbst mal in den verschiedenen Gebrauchsanweisungen der neuen und neuesten Miele-Geräte bei der Waschmittelzugabe nachgelesen und nichts dergleichen gefunden!
Einzig gefunden hab ich, daß es mittlerweile spezielle Waschmittel-Caps direkt und ausschließlich von Miele gibt, die entsprechend unterschiedliche Waschmittel beinhalten. Will man diese Caps nutzen, so muß man sie sich zum einen im Miele-Shop kaufen und zum anderen bei den jeweiligen Waschprogrammen per Tastendruck eingeben, daß man mit diesen Spezial-Caps wäscht und die Maschine wiegt dann zuerst mal die Wäschemenge mittels Sensoren und nimmt sodann automatisch aus einem solchen Cap die Menge der unterschiedlichen Vorwaschmittel/Waschmittel/Weichspüler o. ä., die für die gerade gefüllte Trommel notwendig ist!
Aber ob ich eine solche Funktion unbedingt nutzen würde, weiß ich ehrlich gesagt nicht, zumal man auch auf die "althergebrachte" Weise waschen kann und diese speziellen Wasch-Caps wahrscheinlich auch noch entsprechend teuer sind!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Anemonne versteht mich, das ist schon mal für mich das wichtigste. :freunde:

Verdammt, ich habe nach einem smiley gesucht, wo einer vor Verzweiflung immer wieder mit dem Kopf auf die Tischplatte knallt. Dann eben dieser hier. :wallbash: :P

Murmeltier *seufz* Natürlich sind wir flexibel. Was meinst du, was wir alles schon probiert haben. Erst als all das nichts brachte, habe ich meine eingestaubten Mathe Kenntnisse ein wenig aufgefrischt und mich dann nur noch damit beschäftigt. Warum darüber hinaus die Dosierungsmeckerei bei Flüssigwaschmittel ausbleibt, kann ich fachlich nicht begründen. Normalerweise habe ich es beim Pulver mit Gramm zu tun, kenne mich mit der Flüssigdosierung absolut nicht aus.

Gestern z.B. habe ich eine halbe Verschlusskappe reingekippt. Aber auch zu Anfangs, vor 6 Monaten, einen halben Pott Pulver. Keine Ahnung, ich stell`s einfach mal in den Raum. Das Flüssigwaschzeugs ist ja bereits flüssig, während Pulver erst aufgelöst werden muss. Jetzt nicht drauf schlagen, ich suche ja selbst nach der Begründung.

Fest steht, da es bei 90 und bei 60° funktioniert und auch mit Flüssig, mit Pulver bei 30° nicht, kann es sich nur um einen Dosierungsfehler handeln und nicht um einen Maschinenfehler. Ich hatte zwar weiter oben bereits geschrieben, dass ich so langsam Mieles mail Antwort zustimme, es könne sich nur um eine Unterdosierung handeln, aber ihr habt mir wieder in Erinnerung gerufen, was ich im Grunde schon längst wusste, aber wieder vergessen hatte, dass die Waschmittelhersteller die Dosierungsempfehlung zu hoch ansetzen. Also werden meine nächsten Versuche in Richtung Reduzierung gehen.........
Gefällt dir dieser Beitrag?
@....."also werden meine nächsten Versuche in Richtung Reduzierung gehen!"



...jo, mach mal, ich denke, das ist die einzig vernünftige Maßnahme und wird meiner Meinung nach auch funktionieren!

Viel Erfolg dabei! :daumenhoch:

Bearbeitet von Murmeltier am 27.04.2015 14:59:00
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hi, Warsteiner,was für ein Programm hast du bei 30 Grad?Ich denke Pflegeleicht.
Da kann es sein mit der dosierung runter zu gehen.In den Spülgängen ist der Wasserstand höher.
Sonst hast du beim spülen zu viel Schaum und der zeigt dann am Ende wieder Dosierun prüfen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Danke Murmeltier, wird schon werden. Wenn man zum Thema Dosierung googelt, wird man u.a. auch in diese Anfrage geführt. Wenn wir das Problem gelöst haben, werde ich mich hier noch mal melden und über meine Erfahrungen berichten.

Anemonne, ja wir waschen mit dem Pflegeleicht Programm. Leuchtet ein, was du schreibst. Ich schätze, es müssten ungefähr eineinhalb dieser blauen Tchibo Kaffee Dosierlöffel voll sein. Bei der nächsten Wäsche nehme ich mal nur einen Löffel voll.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ja, melde Dich mal, was aus der Dosiersache geworden ist. Das interessiert mich nämlich auch! Ich nehme übrigens zum Abmessen des Waschmittels diese Dosierbecherchen, die in den meisten Waschmittelpackungen beigefügt sind. Eine einzige Füllung eines solchen Becherchens reicht für eine Maschine Wäsche, bei den flüssigen Mitteln gibt es manchmal diese Kugeln dazu, diese fülle ich dann zu dreivertel mit dem Flüssigwaschmittel für eine Waschladung!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Waschmittel zu niedrig dosiert: schlecht! Das stimmt.
Wenn man zu dünne Lauge hat (also zu niedrig dosiert) dann kann es passieren, das man sogenannte "Fettläuse" in der Wäsche hat. Das sind verklumpte Fettrückstände aus der Wäsche, die sich nicht auflösen und dann für den muffigen bis schlechten Geruch der Wäsche verantwortlich sind.
Mit der Zeit wird die Wäsche dann sehr grau dadurch. So, als wenn man sie nicht ordentlich auswäscht. Die Fettrückstände lösen sich einfach nicht auf und bleiben in der Faser hängen, weil sie nicht durch die Lauge (Ionische und nichtinoische Tenside binden Fett an sich!) ins Wasser gelöst werden können... auch nicht schön!

Bearbeitet von unsereHelga am 28.04.2015 16:27:09
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo, unsereHelga,

es ging hier um zu hohe Waschmittel-Dosierung, nicht um zu niedrige!!!!

Bearbeitet von Murmeltier am 28.04.2015 16:47:32
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Murmeltier, 28.04.2015)
Hallo, unsereHelga,

es ging hier um zu hohe Waschmittel-Dosierung, nicht um zu niedrige!!!!

Ich denke mal, dass Unsere Helga nur darauf hinweisen wollte, dass ZU WENIG Waschmittel auf Dauer auch nicht ideal ist.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Schokolade, 26.04.2015)
Ich bin froh, dass in meine Einbauküche keine der "supertollen" Waschmaschinen hineinpasste, Als mir diese WM erklärt wurden, habe ich fast Angst bekommen. Zum Glück waren diese zu tief und hätten herausgestanden. Nun habe ich wieder eine Miele bekommen, die in etwa so funktioniert wie meine 17 Jahre alte Miele, nur dass sie 7 kg fasst, statt der 5 kg. Es ist eine WClassic EcoComfort. Die Waschzeiten sind etwas länger, aber nicht sehr viel.

Hallo Schokolade,du hast aber auch schon eine der ganz Neuen Maschinen.
Das Eco steht für sehr Wassersparend mit A +++
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hab` zwar erst 2 Ladungen gewaschen, aber ein Trend zeichnet sich, hoffentlich, schon ab.

Nach der Komplettreinigung mit einem Maschinenreiniger habe ich als erstes 30° Wäsche gewaschen. Selbstverständlich habe ich sie gewogen und natürlich auch das Pulver entsprechend angepasst. Ich bin aber dem Hinweis gefolgt, dass die Hersteller die Dosierung zu großzügig bemessen. Also habe ich 30, statt die berechneten 36 gr gewählt. Okay, getrickst habe ich auch und zusätzlich die Taste "Wasser Plus" gedrückt. Ich wollte den Erfolg unbedingt erzwingen. Und ich wurde belohnt. Keine Dosierungsmeldung.

Das lässt ein Zwischenfazit zu. Anemonne hat es bereits geschrieben. Pflegeleichtwäsche benötigt noch weniger Pulver, sonst entsteht zu viel Schaum. Doch die 2. Ladung mit 60° Wäsche war`s dann wieder soweit. Dosierung überprüfen. Doch dieses Mal war es in der Tat so. Denn ich habe gar nichts gewogen, weder die Wäsche, noch das Vollwaschmittelpulver. Der kleine Dosierbecher fasst ca. 100 ml Pulver. Den habe ich gut 2/3 gefüllt. Viel zu viel. Der Schaum war allgegenwärtig.

Das bedeutet, ich muss noch eine ganze Weile wiegen und messen, bis ich ein vertretbares Mittelmaß gefunden habe. Doch bei der 3. Ladung muss ich aufpassen. Denn durch die Überdosierung dürfte sich noch ein Teil des gelösten Waschpulvers im Laugenbehälter befinden. Ich hoffe, auf einem guten Weg zu sein.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich habe die gleiche Nörgelei von meiner Miele. Ich hasse es, wenn die Maschinen meinen, sie seien schlauer als ich.
Ich wasche praktisch alle (bis auf Wolle) bunten Sachen mit 40 Grad und Flüssigwaschmittel, auch wenn die Hersteller nur 30 Grad ins Etikett schreiben: die gelten damit als besonders umweltfreundlich und sie sind auf der sicheren Seite - aber geschadet haben die 40 Grad meiner Wäsche noch nicht.
Nur für 60 Grad und Kochwäsche nehme ich Pulver; auch nur da gibts manchmal die Dosierungsmeldung. Von einer fast vollen Dosierschippe (95 ml) bei der alten Maschine bin ich runter auf ca. 30 ml. Laut Techniker haben die alten Maschinen auch eine Schaumerkennung gehabt, aber dann ohne Meldung einfach Wasser nachgefüllt. Vom selbst Wasser durch die Einspülöffnung nachkippen hat er übrigens gewarnt: dann käme die Programmlogik durcheinander.
Ich dosiere nach Augenmaß: wenn jetzt noch mal die Meldung kommt - dann kommt sie halt; heißt nur, daß die Maschine nach ihrer Meinung etwas zu viel Wasser brauchte. Unterdosierung befürchte ich nicht; meistens ist die Wäsche auch nicht richtig dreckig, nur getragen und leicht angeschmutzt eben.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (warsteiner, 30.04.2015)
Hab` zwar erst 2 Ladungen gewaschen, aber ein Trend zeichnet sich, hoffentlich, schon ab.

Nach der Komplettreinigung mit einem Maschinenreiniger habe ich als erstes 30° Wäsche gewaschen. Selbstverständlich habe ich sie gewogen und natürlich auch das Pulver entsprechend angepasst. Ich bin aber dem Hinweis gefolgt, dass die Hersteller die Dosierung zu großzügig bemessen. Also habe ich 30, statt die berechneten 36 gr gewählt. Okay, getrickst habe ich auch und zusätzlich die Taste "Wasser Plus" gedrückt. Ich wollte den Erfolg unbedingt erzwingen. Und ich wurde belohnt. Keine Dosierungsmeldung.

Das lässt ein Zwischenfazit zu. Anemonne hat es bereits geschrieben. Pflegeleichtwäsche benötigt noch weniger Pulver, sonst entsteht zu viel Schaum. Doch die 2. Ladung mit 60° Wäsche war`s dann wieder soweit. Dosierung überprüfen. Doch dieses Mal war es in der Tat so. Denn ich habe gar nichts gewogen, weder die Wäsche, noch das Vollwaschmittelpulver. Der kleine Dosierbecher fasst ca. 100 ml Pulver. Den habe ich gut 2/3 gefüllt. Viel zu viel. Der Schaum war allgegenwärtig.

Das bedeutet, ich muss noch eine ganze Weile wiegen und messen, bis ich ein vertretbares Mittelmaß gefunden habe. Doch bei der 3. Ladung muss ich aufpassen. Denn durch die Überdosierung dürfte sich noch ein Teil des gelösten Waschpulvers im Laugenbehälter befinden. Ich hoffe, auf einem guten Weg zu sein.

Hallo warsteiner,100ml.Pulver sind viel zuviel.Ich nehme wenn ich 60Grad Wäsche habe und die Maschine ist zur Hälfte gefüllt,und nach Verschmutzunsgrad 60-70ml.Das klappt super.Lg
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Anemonne, 01.05.2015)
Hallo warsteiner,100ml.Pulver sind viel zuviel.Ich nehme wenn ich 60Grad Wäsche habe und die Maschine ist zur Hälfte gefüllt,und nach Verschmutzunsgrad 60-70ml.Das klappt super.Lg

Anemonne, nein nein, ich wollte damit nur sagen, dass ich einen 100 ml Dosierpott nehme, und den 2/3 gefüllt habe. War aber auch zu viel. Ich habe noch einen Dosierpott, und der ist noch größer. Noch ein Überbleibsel aus der Dash 10 Kilo Eimer Zeit.

Chris, willkommen im Dosierungsstammtisch. ;) Obwohl, müssen ja auch mal zum Ende kommen, sonst kriege ich hier wieder einen drauf. :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (warsteiner, 01.05.2015)

Chris, willkommen im Dosierungsstammtisch. ;) Obwohl, müssen ja auch mal zum Ende kommen, sonst kriege ich hier wieder einen drauf. :pfeifen:

Ja @warsteiner,

du scheinst für einen Mann 2 schöne Hobby's zu haben, den Sauerteig und das dosieren von Waschmittel rofl rofl
Gefällt dir dieser Beitrag?
Okay Gemini, Brot backen lasse ich ja noch als Hobby durchgehen. Hätte aber nie gedacht, dass die Waschmitteldosierung auch mal dazu gehören würde. :blink: :rolleyes:
Gefällt dir dieser Beitrag?
ich würde mir ein Dosierbecher holen von dem Hersteller des Waschmittels.
Und keinen anderen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo chris 35,was für eine Miele hast du und wie alt?Lg
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Anemonne, 01.05.2015)
ich würde mir ein Dosierbecher holen von dem Hersteller des Waschmittels.
Und keinen anderen.

darf man fragen weshalb?


Ach ja, mal kurz von mir angemerkt: mach doch einfach einen eigenen Fred auf, in dem Du alle fragen kannst, was für Waschmaschinen die anderen haben und wie alt diese sind, dann musst Du nicht jeden Fred hier durchkämmen und fragen... btw: Miele PW 5065, ca. 8 Jahre alt
Gefällt dir dieser Beitrag?
ich habe chris35 gefragt,da er auch mit der Dosierung Probleme hat.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich auch noch nicht - ich tue einen Meßlöffel Pulver ins Pulverfach,dazu noch Fleckensalz-und das wars auch schon. :pfeifen: :o
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Pompe, 01.05.2015)
ich tue einen Meßlöffel Pulver ins Pulverfach,

Ich nur einen löffel... :D
Gefällt dir dieser Beitrag?
@Anemonne: Miele W5873, ca. 2-3 Jahre alt. Die wechseln andauernd ihre Modellnummern.
@Binefant: bitte keinen Streit um die Waschpulverdosierung: lohnt nicht.
Wenn schon aufregen, dann über die Öko-Religion, die wegen Wassermangel irgendwo in Weitfortistan jetzt hier in Deutschland für wassersparende Maschinen gesorgt hat, bei denen die Wäsche drei Stunden in einer Pfütze Dreckwasser schaukelt.
Gefällt dir dieser Beitrag?
@Chris: :ach: ich streite mich nicht um die Dosierung, das ist es mir nicht wert... mich hätte wirklich interessiert, warum Anemonne nur die Dosen des Waschpulverherstellers nehmen will und keine anderen. Für mich sind die Dinger nämlich alle gleich... :keineahnung:
Gefällt dir dieser Beitrag?
@Bienefant: ich habe noch so eine alte Schippe - offenbar viel zu groß. Heute mal drauf geachtet: ca. 30 ml Pulver bei Kochwäsche (ist mir für manche Wäsche einfach hygienischer und tut der Maschine ab und zu gut), hat ordentlich geschäumt, hinterher wieder die böse Meldung. Also bei dem Schaum kann es keine Unterdosierung sein.
@Anemonne: ICH hab mit der Dosierung keine Probleme - nur manchmal die Maschine :P Aber dann zieht sie halt ab und zu etwas mehr Wasser, stört mich nicht.
Dosierlöffel klingt gut, in den alten Messbechern lässt es sich nicht so gut dosieren.
Für 40 Grad nehme ich sowieso Flüssigwaschmittel (1 Kappe direkt auf die Wäsche in der Trommel), nur für 60 / 90 Grad noch Pulver. Wegen Waschmittel-Allergie nur Spee, das scheint mir nicht zu schaden.

Bearbeitet von chris35 am 01.05.2015 22:07:50
Gefällt dir dieser Beitrag?
Du kannst dein waschmittel auf diese art nicht abwiegen. 4,5kg bedeuet das die trommel 4,5kg Fassungsvermögen hat. Die neuen maschinen haben aber ca 7-9kg. Bedeutet auch wenn du nur 3kg wäsche in die maschine legst zieht deine maschine trotzdem so viel wasser wie die maschine für die Trommel benötigt. Es sei denn du hast einen maschine z.B von Miele mit Mengenautomatik. Das muss doch wohl einleuchtend sein das eine normale maschine wasser zieht egal wie viel wäsche drin ist. Heißt wenn du eine 9 kg trommel hast und keine Mengenautomatik musst du doppelt dosieren weil die maschine eben ohne Mengenautomatik immer die gleiche menge an wasser zieht. Dann muss aber auch noch die Verschmutzung der wäsche, und der härtegrad des Wassers beachtet werden. Waschen kann anscheinend nicht jeder.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Wenn es schäumt liegt eine unterdosierung vor. Am besten einfach mal ein ganz schmutziges Kleidungsstück waschen aber dabei auch die Dosierung beachten. Und dann mind. Alle 4 wochen einmal ein 90grad programm starten.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ist zwar bereits über ein Jahr her.........

Ich habe die Maschine immer noch, aber bereits eine Lösung gefunden. Ich habe kurzerhand das Dosierlämpchen stillgelegt. :pfeifen: Nein, nur`n Spässken. Hier nun die richtige Lösung. Meistens befülle ich die Maschine. Meine Frau nur gelegentlich. Wenn sie sie befüllt, packt sie die Trommel bis Oberkante Lippe voll. Die Waschpulvermenge wählt sie nach Gefühl. Als sie nun 4 Wochen zur Kur war, war ich Herr der Maschinen. Und siehe da, nachdem auch die letzten Überdosierungen aus dem Laugenbehälter raus waren, ich die Trommel moderat befüllt, die Waschpulvermenge jedes mal korrekt eingehalten habe, hatte ich in den 4 Wochen nicht ein einziges Mal den Dosierungshinweis. Geeeeht doch. B)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (warsteiner, 02.07.2016)
Ist zwar bereits über ein Jahr her.........

Ich habe die Maschine immer noch, aber bereits eine Lösung gefunden. Ich habe kurzerhand das Dosierlämpchen stillgelegt.  :pfeifen:  Nein, nur`n Spässken. Hier nun die richtige Lösung. Meistens befülle ich die Maschine. Meine Frau nur gelegentlich. Wenn sie sie befüllt, packt sie die Trommel bis Oberkante Lippe voll. Die Waschpulvermenge wählt sie nach Gefühl. Als sie nun 4 Wochen zur Kur war, war ich Herr der Maschinen. Und siehe da, nachdem auch die letzten Überdosierungen aus dem Laugenbehälter raus waren, ich die Trommel moderat befüllt, die Waschpulvermenge jedes mal korrekt eingehalten habe, hatte ich in den 4 Wochen nicht ein einziges Mal den Dosierungshinweis. Geeeeht doch.  B)

dadrauf ein Warsteiner :lol:

Ende gut, alles gut :daumenhoch: ..und die Mutti's sind doch die Besten :P
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (GEMINI-22, 02.07.2016)
..und die Mutti's sind doch die Besten :P


So isses. B)

Zitat (GEMINI-22, 02.07.2016)
dadrauf ein Warsteiner :lol:


Woll`n wir hoffen, dass wir heute Abend nach dem Italienspiel auch noch Grund haben, einen zu heben. :saufen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage