wie oft zimmer aufräumen ?


hallo, da mein zimmer leider manchmal relativ unordentlich ist stelle ich diese frage, immer wenn ich aufräume ist nach spätestens 1 woche wieder alles unaufgräumt :(
Habt ihr tipps wie ich die ordnung einbehalten kann ?


MFG


Oh - schon wieder ein neuer Nick? Diesmal ohne *nexus?

Langsam wird es langweilig. :laaangweilig:


Hm, mal überlegen. rofl :hmm:

Vielleicht die Sachen nach dem Anfassen wieder an ihren Platz zurückräumen? Könnte wohl helfen.


Am besten gar nicht aufräumen, denn das Genie beherrscht das Chaos :schlaumeier:


Zitat (Drachima @ 25.05.2015 16:02:23)
Am besten gar nicht aufräumen, denn das Genie beherrscht das Chaos :schlaumeier:

Genau, und vor allem muss es in seinem eigenen Dreck wohnen.
Achte also immer drauf, dass die Zimmertür fest verschlossen bleibt, damit der Rest der Familie es nicht sehen muss rofl

Zitat (blaster21 @ 25.05.2015 15:14:59)
Habt ihr tipps wie ich die ordnung einbehalten kann ?



Ja, alles nach Gebrauch wieder an seinen Platz legen. :pfeifen:

Sheila war schneller... :D

Bearbeitet von viertelvorsieben am 25.05.2015 16:40:19

Eine Woche hält das bei Dir??? Alle Achtung? Bei mir ist nach einer Stunde schon wieder sichtbar, das ich bei mir wohne.
Gruß vom "Chaos"- Genie


Ordnung ist das halbe Leben......wenn Du nur so lange/kurz leben möchtest....deine Sache 😉

Ratschläge wurden gegeben: Räum nach Gebrauch der Sachen diese an den vorgesehene Ort und
gut ist! Lg 🐧


Ich glaube die Begriffe Ordnung und Unordnung sind auch verschieden auslegbar.
Einer findet es schon unordentlich, wenn eine Zeitung auf dem Tisch liegt und noch eine Kaffeetasse dabei steht. Jemand anders wohnt in einem Chaos und fühlt sich wohl.

Früher, in der Steinzeit, war bei meiner Mutti in der Küche immer Chaos (für Außenstehende). Es war ein großer Garten da und es war im Sommer und Herbst zur Erntezeit immer Einkochen, Entsaften, Gläser und Flaschen spülen, Obst und GEmüseputzen angesagt.
Komischer Weise kam jeder zu uns in die KÜche und ließ sich häusliche nieder. Dazwischen kochte Mutti Kaffee und es gab auch immer ein Stück Kuchen dazu. Unsere Küche war immer "besetzt".

Das Gegenteil, meine Schwiegermutter: Teppichfranse lag ordentlich neben Teppichfranse und auf die Couch traute sich niemand zu setzen, der Knick im Kissen könnte ja ....

Und mir geht es heute auch noch so: wo alles wie geleckt und gerade zum 3. mal am Tage entstaubt aussieht...da fühle ich mich als Störerin der Sterilität. Wo aber eine Tasse oder Zeitung oder was auch immer "rumliegt", die Zimmer bewohnt aussehen (das heitß nicht der Kamm bei der Butter) da fühle ich mich wohler, da kann ich mich auch setzen und muß nicht an de rDecke fliegen.

Ich habe folgenden Spruch bei mir hängen:

Dieses Haus ist sauber genug um gesund zu bleiben und "schmutzig" genug um glücklich zu sein.


Zitat (ursula @ 25.05.2015 18:10:16)
Dieses Haus ist sauber genug um gesund zu bleiben und "schmutzig" genug um glücklich zu sein.

Der Spruch gefällt mir. :)

Das ist ein guter Spruch, den muss ich mir merken :sarkastisch:


Der Spruch ist superklasse, Ursula! Bei mir darf man gerne sehen, dass hier gewohnt wird. Ich lebe ja nicht in einem Ausstellungsraum eines Möbelhauses ;)


Falls Ihr Euch Hoffnungen machen solltet: dieser Spruch hilft so gar nicht bei putzsüchtigen Schwiegermüttern. Ich spreche da aus Erfahrung!


Na ja, eine Woche ist doch schon gut. Wie lange sollte es denn dauern?


Auf solche Fragen antworte ich erstes Mal gar nicht und zweites Mal schon gar nicht ernsthaft, das sind in meine Augen Fake-Fragen, die keiner Antwort bedürfen.

Veräppeln kann ich mich auch alleine :labern: .

Ich wundere mich echt immer wieder über die "gutmütigen" FM- User, die da noch nette und ernsthafte Antworten schreiben.

Und ja, ich bin extrem misstrauisch (fast) allen Menschen gegenüber ;) .


Zitat (Tilla @ 26.05.2015 18:07:42)
...das sind in meine Augen Fake-Fragen, die keiner Antwort bedürfen.


Stimmt. Der User wollte wohl ein wenig das Forum aufmischen. :rolleyes:

Einfach alles wieder wegräumen wenn man es nicht mehr aktuell benutzt.
Man kann auch Dinge rumliegen lassen. Damit das nicht unordentlich aussieht, kannst Du die ja ein bisschen vernünftig hinstellen oder hinlegen.
Zum Beispiel Kleidung auf dem Fussboden sieht nicht gut aus. Da reicht schon ein T-Shirt und das ganze Zimmer wirkt vermüllt. Wen Du dieses aber ordentlich über eine Stuhllehne legst, sieht das ganze gleich viel besser aus.


Zitat (ursula @ 25.05.2015 18:10:16)
Dieses Haus ist sauber genug um gesund zu bleiben und "schmutzig" genug um glücklich zu sein.

Der Spruch ist gut, den muss ich mir merken.
Am schlimmsten finde ich diese Übermuttis, die den ganzen Tag mit einem Spray gegen Bakterien durch die Wohnung laufen.
Ich kenne übrigens auch eine alte Dame, bei der Du kein Staubkorn findest. Sie ist seit fünf Jahren Witwe und ihr ganzer Lebenssinn besteht darin, die Wohnung zu putzen

Günni, diese alte Dame hat bestimmt kein Internet und kennt auch kein FM :lol:


Zitat (GünniReloaded @ 26.05.2015 19:10:02)
... ihr ganzer Lebenssinn besteht darin, die Wohnung zu putzen

Ja und? Jeder tut das, was ihn glücklich macht. :D

Zitat (ursula @ 25.05.2015 18:10:16)
Dieses Haus ist sauber genug um gesund zu bleiben und "schmutzig" genug um glücklich zu sein.

Donnerstags im Hause Eifelgold.



Äh, hab ich erzählt, dass EdG heute das Bad geputzt hat??
Ganz von allein, ohne dass ich was sagen musste.

Mei hab ich mich gefreut. :D

"Eine aufgeräumte Wohnung zeugt von einem defektem Computer"...nicht von mir, der Spruch. Aber wohl oft zutreffend...


Zitat (ursula @ 26.05.2015 19:48:15)
"Eine aufgeräumte Wohnung zeugt von einem defektem Computer"...nicht von mir, der Spruch. Aber wohl oft zutreffend...

Da ist was dran... :D

Schon wieder ein Thema, wo ich mich weigere zu antworten.


Zitat (GünniReloaded @ 26.05.2015 19:10:02)
Ich kenne übrigens auch eine alte Dame, bei der Du kein Staubkorn findest. Sie ist seit fünf Jahren Witwe und ihr ganzer Lebenssinn besteht darin, die Wohnung zu putzen

braucht sie noch Beschäftigung? :pfeifen: ... ich hätte da eine Adresse ... :P


Kostenloser Newsletter