Reinigung von Plastikfenstern in einem Cabriot


Ich habe auf meinem (ur)alten Cabriolet ein "neues" Verdeck anbringen lassen; das ist jetzt so ungefähr 8 Jahre her, und das "Fenster" aus Plastik wird immer grauer, so dass ich kaum noch nach hinten sehen kann. Ein Glasreiniger tut es natürlich nicht. Jemand hat mir geraten, das "Fenster" mit einer Maschine zu polieren, aber ich denke, dann wird das "Fenster" nur dünner und geht irgendwann kaputt. Wer kann mir raten?? Die Autosattlerei schafft es nicht, mir ein gutes Produkt zu besorgen!!


Versuch es doch mal mit Cabrio Heckscheiben-Politur, Das gibt es u.a. bei Amazooommmm ;)


Du könntest versuchen mit einem feinen Poliermittel per Hand zu arbeiten. Also Poliermittel und Lappen. Kannst ja erstmal nur eine klei8ne Stelle bearbeiten um zu sehen ob es funktioniert. Ich vermute jedoch dass Dein Problem nicht auf der Oberfläche sondern im Material selbst liegt. Es gibt bestimmte Sorten von Plexi-Glas die ein solches Verhalten aufweisen. Dann hilft nur ein Austausch.


Das Heckscheiben-Poliermittel von BMW überzeugt dagegen selbst Profis.
Kratzer und blinde Stellen verschwinden hier wie von Geisterhand -
egal, um welchen Autotyp es sich handelt.
"Wir nehmen das BMW-Poliermittel für die Kunststoffheckscheiben aller Fahrzeuge"

*klick*

Bearbeitet von barcjerdu am 01.06.2015 18:42:22


dieses Poliermittel war in der Tat lange der Geheimtipp für die Heckscheibe. Allerdings hat BMW es aus dem Programm genommen. Die Alternativen bei Amazon performen leider nicht so gut. Ich habe es bei meinem MX 5 mittlerweile aufgegeben...und seien wir mal ehrlich: gute Sicht nach hinten wird völlig überbewertet;-)



Kostenloser Newsletter