Metallkratzer in Toilettenbecken oder WC-Schüssel


Beim entfernen von Kalkrückständen in der Toilettenschüssel mit einen Stahlmesser (Kalk ist weg), entstanden nun dunkle Streifen/Kratzer durch das Messer. Mit einem groben Schwamm und Ata ohne Erfolge.


Hallo,

da wirst Du wohl die Lasur mit entfernt haben. Das lässt isch nicht mehr beheben.

Leb damit (auch wenn etwas unhygienisch) oder bau eine neue Schüssel ein.

Gruß

Highlander


Ich glaube nicht, dass man mit einem Messer die Glasur einer WC-Schüssel beschädigen kann.
Von einer Lasur spricht man doch bei Holzarbeiten? Ich habe kürzlich meine Regale lasiert.

Es handelt sich doch eher um Rückstände vom Messer, die sich dort abgesetzt haben.


Bevor die Schüssel auf dem Müll landet, wie Highlander vorschlug, habe ich die Suche benutzt:

https://www.frag-mutti.de/metallische-kratz...huessel-a12396/


Ich frag mich allerdings mal ganz nebenbei, wie man denn auf die Idee kommen kann, Kalkablagerungen in der Toilette mit einem Messer abzukratzen??? :hmm:

Könnte es sein, daß so eine Schnapsidee wohl nur von einem Mann stammen kann? :pfeifen:

Es gibt etliche effektive Kalkentferner ebenso wie Urinsteinentferner für alle möglichen sanitären Schüsseln, Becken usw., die keinerlei Kratzer in den Keramiken hinterlassen!

Man muß halt ein wenig Geduld aufbringen und die Mittel entsprechend anwenden, dann klappt es auch mit der Kalkentfernung!! :ach:

Bearbeitet von Murmeltier am 08.06.2015 19:23:20


Es ist doch piepegal, weshalb man mit dem Messer daran geht.
Dein Kommentar ist völlig überflüssig und nicht hilfreich.


Der Schaden ist da und nun wird um Hilfe gebeten.
Es war sicherlich noch eine unerfahrene Mutti.
Da du ja zu den erfahreren Muttis gehörst, ist mir völlig klar, dass du anders agierst.

Bearbeitet von Jule-Mia am 08.06.2015 19:39:39


Klar koennte mir das piepegal sein, was andere mit ihrer Toilettenschüssel anstellen, um diese von Kalk zu befreien! Von mir aus koennte der Fragesteller die Schüssel auch mit dem Hammer reinigen! Aber ich habe mir trotzdem und auch ohne Deinen Segen ein paar Gedanken gemacht!

Ganz abgesehen davon sind ja bereits ein paar hilfreiche Tipps gegeben worden, um den entstandenen Schaden zu beseitigen, so dass es wohl durchaus legitim ist, auch mal zu hinterfragen, warum es denn gerade die sprichwörtliche "Brechstange" sein musste, um den Kalk zu entfernen! Im Hinblick auf zukünftige Kalkablagerungen halte ich es nicht für überflüssig, auch auf weniger Keramik-zerstoerende Kalkentferner für Bad und Toilette hinzuweisen!

Wenn Dir mein Kommentar nicht hilfreich erscheint und er deshalb Deiner Meinung nach überflüssig ist, so kann Dir das doch piepegal sein, denn Du hast ja die Frage nach der Schadensbeseitigung gar nicht gestellt, oder irre ich mich??


Zitat (Murmeltier @ 08.06.2015 20:07:17)


Ganz abgesehen davon sind ja bereits ein paar hilfreiche Tipps gegeben worden, um den entstandenen Schaden zu beseitigen, so dass es wohl durchaus legitim ist, auch mal zu hinterfragen, warum es denn gerade die sprichwörtliche "Brechstange" sein musste, um den Kalk zu entfernen!

Hatte was wichtiges vergessen gestern bei meinem Posting:

".......sind ja bereits ein paar hilfreiche Tipps - von Dir selbst sogar - gegeben ............"


Kostenloser Newsletter