Knorr Gewürztüten Noname Alternative?


Es gibt ja viele Nonameprodukte in denen in Wahrheit das selbe drin ist wie in Markenprodukten. Einfach weil die Markenfirmen ihre Kapazitäten damit auslasten wollen und noch etwas Geld dazuverdienen wollen.

Kann mir jemand sagen ob es sowas auch für diese Knorr Gewürzmischungen gibt? Also die man speziell für verschiedene Speisen kaufen kann.

Ich habe schon ein paar günstige Sachen probiert aber die sind alle nichts. Maggi finde ich auch nicht gut weil das im Vergleich zu Knorr einfach nur lasch schmeckt.

Weiß jemand ob Knorr eine Billigmarke hat die das selbe beinhaltet?


öhm... was genau brauchst du denn??? und kannst du das nicht lieber selber machen????


Also Lachs Auflauf mit Grünen Nudeln ... das geht doch easy auch ohne tüte...

Oder Gulasch... wird niemals so lecker , mit ner Tüte;(((



Sille


Zitat (Sille @ 11.06.2015 23:01:28)
öhm... was genau brauchst du denn??? und kannst du das nicht lieber selber machen????


Also Lachs Auflauf mit Grünen Nudeln ... das geht doch easy auch ohne tüte...

Oder Gulasch... wird niemals so lecker , mit ner Tüte;(((



Sille

Naja, die Sachen sind so ziemlich alle lecker. Nudel Schinken Gratin, das kann ich ersetzen. Allerdings nehme ich da dann auch Gemüsebrühe, also dieses Pulver.

Bei Gulasch ist es schon schwieriger eine schmackhafte Soße zu bekommen.

Ich dachte einfach wenn es möglich ist die Tüten für 25 Cent statt 80 Cent zu bekommen dann würde sich das schon lohnen.

Da wirst Du hier wahrscheinlich nur zu hören bekommen,wie furchtbar diese Tüten sind und lieber ohne kochen sollst. ..

Ich persönlich nutze sie schon,wenn auch sehr,sehr selten,würde sie aber niemals verteufeln.

Ich habe auch schon No Name versucht,aber die schmecken mir auch nicht.
Habe nur eine Idee für Dich: Hin und wieder sind die Tüten im Angebot zu finden für 44ct.oder so.
Achte darauf und decke Dich dann damit ein.


Schau mal Hier, vllt. wirst Du fündig...


Zitat (Kamai @ 12.06.2015 00:45:53)
Ich dachte einfach wenn es möglich ist die Tüten für 25 Cent statt 80 Cent zu bekommen dann würde sich das schon lohnen.

Ich rate Dir, nicht auf ein paar Cent zu gucken, wenn Du Dein Essen genießen willst. Man kann beim Sparen auch übertreiben. ;)

Diese " Maria Hilf "Tüten,ersetzen kein richtig gut gekochtes Essen. Eine Sauce für ein Gulasch herzustellen,ist ja nun wirklich kein Hexenwerk,aber wenn man lieber zur Tüte greift,dann würde ich eher auf altbewährtes zurück greifen.


Auch ich nehme ab und zu diese "Maria Hilf" Tüten zu Hilfe, wenn ich es eilig habe.

Warum kaufst Du Dich nicht durch die Noname-Produktpalette der einschlägig bekannten Discounter? Da wirst Du ums ausprobieren nicht drum herum kommen. Denn ich weiß ja nicht, was Dir schmeckt.


meine Mutter ist die Königin der Maggitütchen ... ich bin überzeugt, bei gefro hängt ein Bild von ihr in der Eingangshalle :P

dabei ist meine Mutter eine exzellente Köchin und das was sie ohne Hilfsmittel aus der Tüte kocht schmeckt genauso gut wie das mit ... aber auch nicht besser oder schlechter :)


Das Stichwort GEFRO ist ein gutes Stichwort @Agnetha. Das ist meine bevorzugte Wahl, wenn ich auf kleine Hilfsmittel zurückgreife. Es schmeckt einfach gut, hat keine Geschmacksverstärker drin und ist - je nach dem, was man/frau verwendet - sogar vegan. Und außerdem Portemonnaie-freundlich.

Doch sind wir mal ehrlich: Wenn ich schon darum feilsche, mit welchen Maria-Hilf-Tüten ich jongliere, isses mir ziemlich gleichgültig, ob ich für eine Tüte Hilfsmittel €0,29 ausgebe oder €0,99. Es muss mir schmecken. Denn das beste Essen ist verschwendet, wenn ich es mir mit Hilfsmitteln verderbe, die mir nicht schmecken.

Grüßle,

Egeria

P.S.: Ich hätte da noch einen Tipp an @Kamai: Es gibt soviele Kochsendungen im Nachmittagsprogramm. Sie sind nicht mehr zählbar. Einfach mal reinzappen und Wissen abgreifen.

Bearbeitet von Egeria am 14.06.2015 09:53:09


Mein Ding ist "Maggi" :sabber: , okay, zur Not "Knorr", :)
Gefro hat aber auch lecker Sachen. :)


Zitat (Nord-See-Krabbe @ 14.06.2015 09:59:43)
Gefro hat aber auch lecker Sachen. :)

STIMMT...

Die Zubereitung von Speisen mit den "Maria-Hilf-Tüten" (putziger Name, gefällt mir!) ist doch schon eine billige Methode, jetzt soll´s noch billiger sein?
Wann setzt sich das Bewusstsein durch, dass man ist, was man isst?
Gutes hat nun mal seinen Preis, selbst, wenn es solch ein Mist ist, wie diese künstlichen Geschmacksgeber in den Tüten.


wenn du noch liest .....

Gulasch fleisch etwas mehlen... anbraten in butterschmalz....

Wurzelgemüse ( Suppengrün) putzen , anbraten ... zwiebel abziehen , knofi , wie man mag ... abziehen anbraten....
Tomatenmark rein drücken... gut ne halbe tube.... der boden vom topf soll schon dunkel sein... dann einen schlugg rotwein dazu geben...würzen... mit paprika, süss/scharf , pfeffer, salz

bitte rühren nicht vergessen... !!

ist die flüssigkeit verdampft , noch mal rotwein angießen... ca einen halben liter...

Alle zutaten wieder zusammen in den topf geben und schmoren

bedeutet ... auf kleine stufe langsam köcheln..... ca 90 min.... probier mal das fleisch dann....

so ist das fleisch gar???? okay.... dann hast du nun zwei optionen... entweder bei geöfneten topf die sosse reduzieren... oder etwas kartoffelstärke oder mehlbutter einrühren....

wenn du gern paprika gemüse da drinn magst füge es in der zeit dazu , sonst verkochen die bis in die unendlichkeit ...

also... es geht auch ohne tüten... und ich sag dir ... bevor du dir all die tüten kaufst.. kaufe dir einen schnell koch topf... das ist cooler ;)


Sille


Zitat (Sille @ 15.06.2015 23:03:05)
wenn du noch liest .....

Gulasch fleisch etwas mehlen... anbraten in butterschmalz....

Wurzelgemüse ( Suppengrün) putzen , anbraten ... zwiebel abziehen , knofi , wie man mag ... abziehen anbraten....
Tomatenmark rein drücken... gut ne halbe tube.... der boden vom topf soll schon dunkel sein... dann einen schlugg rotwein dazu geben...würzen... mit paprika, süss/scharf , pfeffer, salz

bitte rühren nicht vergessen... !!

ist die flüssigkeit verdampft , noch mal rotwein angießen... ca einen halben liter...

Alle zutaten wieder zusammen in den topf geben und schmoren

bedeutet ... auf kleine stufe langsam köcheln..... ca 90 min.... probier mal das fleisch dann....

so ist das fleisch gar???? okay.... dann hast du nun zwei optionen... entweder bei geöfneten topf die sosse reduzieren... oder etwas kartoffelstärke oder mehlbutter einrühren....

wenn du gern paprika gemüse da drinn magst füge es in der zeit dazu , sonst verkochen die bis in die unendlichkeit ...

also... es geht auch ohne tüten... und ich sag dir ... bevor du dir all die tüten kaufst.. kaufe dir einen schnell koch topf... das ist cooler ;)


Sille

Wenn es weniger oder gar kein Rotwein sein soll, Gulasch schmeckt auch mit kräftiger Gemüsebrühe oder Fleischbrühe zubereitet!

Danke @Krillemaus: Nach so einer Erklärung mit Äpfeln und Birnen habe ich lange gesucht. Und habe gesehen, dass ich bisher fast alles richtig gemacht habe. Mein Problem waren immer die Wurzelgemüse, die matschig wurden. Jetzt weiß ich auch, warum. Danke :blumen:


Zitat (Sille @ 11.06.2015 23:01:28)
öhm... was genau brauchst du denn??? und kannst du das nicht lieber selber machen????


Also Lachs Auflauf mit Grünen Nudeln ... das geht doch easy auch ohne tüte...

Oder Gulasch... wird niemals so lecker , mit ner Tüte;(((



Sille

Wow... die Seite ist ja doch lebendiger als ich dachte. Ich hatte vorher immer bei gutefrage Fragen gestellt aber die sind irgendwie ballaballa geworden. Erst musste man seine Frage auf 160 Zeichen einschränken, vermutlich denken sie das muss auch per SMS gehen, dann ist da ein Link "Mehr Details" bei dem man dann wissen muss dass sich dahinter das Formfeld befindet bei dem man mehr schreiben kann. Das hab nicht mal ich als langjähriger User als solches entdeckt.

Und dann benehmen sie sich total seltsam wegen Rechtschreibung. Alle meine letzten drei Fragen wurden mir gelöscht weil sie so strenge Regeln haben. So furchtbar bin ich da ja auch nicht.

Kurz gesagt die verärgern gerade massiv Antworter und Frager. Ich stecke doch nicht meine Zeit da rein Fragen zu stellen nur um sie dann gelöscht zu sehen. :rolleyes:

Danke für die Antworten. Mir geht es hauptsächlich darum dass es einfacher ist. Kochen dauert eh schon sehr lange, etwas Zeit sparen kann da nicht schaden. Und ehrlich... ein paar Gewürze in einer Tüte sollen 1€ wert sein? Ich weiß ja nicht. Das ist oft schon ein großer Teil der Kosten für eine Mahlzeit dann. Und wenn man das selbe Gewürz günstiger kriegen könnte.

Nord-See-Krabbe... dir schmeckt Maggi echt besser als Knorr? Für mich schmeckt das viel lascher, Knorr intensiver, hat mehr Geschmack. Seltsam wie verschieden die Geschmäcker sind.

Sille... da fängt es schon an. Man muss so viel mehr machen und kaufen, meistens mehr als man braucht und der Rest... wenn man Glück hat kann man ihn noch für etwas anderes gebrauchen. Normal esse ich nur alleine, da kommt nicht so viel Nahrung weg mit der Zeit dass ich immer alles vorrätig haben kann.
Essen kochen dauert... aber vielleicht kann man auch einfach das Wurzelgemüse mit Gemüsebrühe ersetzen. :rolleyes:

Ja sischer dat, was dachtest Du denn?! :P

Also, das Problem, für ein Mäulchen zu kochen, das kenne ich ebenfalls. Doch ich habe einen Deep Freeze. Was ich an Saucen nicht gleich verbrauche, wandert da hinein. Und zwar in einem Eiswürfel-Bereiter MIT Deckel. Das verhindert Gefrierbrand und Geschmacksübertragung. Wenn ich etwas davon benötige, gebe ich es würfelweise in die nicht mehr kochende Sauce zum abrunden.

Praktisch heißt das: Gericht fertig kochen, ein paar Würfel Würze aus dem Deep Freeze dazu und gut isses. Wenn mir die Sauce zu dünn ist, dicke ich sie mit Speisestärke oder auch schon mal mit einer Würztüte an. Damit die Würztütchen nicht zu einseitig schmecken, kaufe ich durchaus bei den einschlägig bekannten Discountern die Hausmarken ein. Schütte dann beispielsweise die Fix-Hilfen für Lachs-Sahne-Gratin verschiedener Hersteller zusammen in ein Glas, schüttel das durch und verwende es dann löffelweise. Ein Löffel Sahne erfüllt fast den gleichen Zweck.

Zum Punkt Brühe: Wenn Du sie nicht als gekörnte Brühe aus dem Glas verwenden willst, dann kaufst Du Dir einen Bund Suppengrün, pürierst das Ganze und fügst Salz im Verhältnis 1:7 hinzu. In ein Schraubdeckel-Glas abfüllen und in den Kühlschrank stellen. Das hält durch den Konservierungsstoff Salz etwa ein Jahr. Wenn es bei Dir so alt werden sollte. Solltest aber bedenken, dass in dem Suppengrundstock bereits Salz drin ist. Also Vorsicht mit dem Salzstreuer beim abschmecken.

Zum Punkt Knickerei: Wenn Du es bequem haben möchtest, dann musst Du eben für eine Maggi-Fix-Tüte ein paar Cents ausgeben. Eine Alternative sind die Discounter-Hausmarken. Die kosten nur einen Bruchteil der Markenware und sind - gut untereinander gemischt - genauso gut. Ein Schluck Sahne hat da noch nie geschadet. Es sei denn, Du darfst es aus gesundheitlich-ernährungtechnischen Gründen nicht.

Zum Punkt Sinnfreiheit Deines Threads: Wo liegt Dein Problem?! Wenn Du das etwas genauer erklären könntest, wäre es auch möglich, Deinen Gedankengängen zu folgen. Dann gäbe es auch die Chance, Dir sinnvoll zu helfen.

Grüßle,

Egeria

Bearbeitet von Egeria am 16.06.2015 16:09:40


"Essenkochen dauert.... ", natürlich dauert es. Gut Ding will Weile haben!
Essen und Trinken liefern unserem Körper Aufbaustoffe und Energie, da sollte einem das, was man zu sich nimmt, schon Zeit und Qualität wert sein!
Wer Mist in sich hineinstopft, muss sich nicht wundern, wenn er irgendwann auch nur noch aus Mist besteht!
Sich ohne diese Fertigwürzungen eine Mahlzeit zuzubereiten bedeutet, vielfältigere Geschmackserlebnisse zu haben. Die Fertigwürzungen sorgen für einen immer gleichen Geschmack, der die feinen Eigenaromen der Lebensmittel meist übertüncht.
Diese Fertigprodukte bestehen aus einem großen Teil Chemie als Geschmacksverstärker, das Gespür für natürliche Aromen geht dadurch verloren. Außerdem enthalten die meisten dieser Fertigmischungen viel zu viel Salz - eine gesteigerte Gefahr für Herz-Kreislauferkrankungen geht damit einher und die Nieren leiden darunter.


Zitat (Egeria @ 16.06.2015 10:58:01)
Mein Problem waren immer die Wurzelgemüse, die matschig wurden. Jetzt weiß ich auch, warum. Danke :blumen:

@ Egeria. Matschig geschmorte Wurzelgemüse haben doch für die Bratensoße ihr Gutes. Ich passiere die Soße durch ein Sieb, das Wurzelgemüse drücke ich mit einem Löffel ebenfalls durch das Sieb. Der feine Gemüsebrei macht die Soße sämig, man benötigt zum Binden weniger/ kein Mehl oder Sahne.

Zitat (krillemaus @ 16.06.2015 21:16:54)
"Essenkochen dauert.... ", natürlich dauert es. Gut Ding will Weile haben!
Und so weiter...
Ich will dir da nicht widersprechen, aber die Frage des TE war diese:
Zitat (Kamai @ 11.06.2015 18:03:45)
Es gibt ja viele Nonameprodukte in denen in Wahrheit das selbe drin ist wie in Markenprodukten. Einfach weil die Markenfirmen ihre Kapazitäten damit auslasten wollen und noch etwas Geld dazuverdienen wollen.
Kann mir jemand sagen ob es sowas auch für diese Knorr Gewürzmischungen gibt? Also die man speziell für verschiedene Speisen kaufen kann.
Mir fällt dazu ad hoc keine Antwort ein, aber vielleicht hat eine andere Mutti noch eine Idee? :)


Kostenloser Newsletter