Betrifft: Tomatenpflanzen im eigenen Garten


Ich habe mir auf dem Markt Tomatanpflanzen gekauft. Leider weiß ich nicht, wie sie behandelt werden müssen. Jeder sagt mir etwas anderes. Ganz häufig wurde erzählt, dass man Triebe ausbrechen muss, damit die Pflanze sich auf Blüten und Früchte konzentrieren muss. Weiß jemand ob das stimmt? Und vorallem, um welche Triebe handelt es sich?


Hallo, Heidegolferin,

dann will ich mal einen Erklärungsversuch starten! :)

Also, bei den benannten Trieben handelt es sich um diejenigen, welche zwischen bereits vorhandenen Trieben und dem Tomatenpflanzenstängel herauswachsen. Diese neuen Triebe sollte man herausbrechen, damit die Pflanze mehr Blüten treibt und nicht nochmals neuerliche Triebe!

Die Behandlung der Tomatenpflanzen an sich ist nicht soooo schwierig, allerdings solltest Du darauf achten, daß die Pflanzen zum einen schon viel Sonne bekommen, andererseits aber empfindlich bei Regen reagieren. Also solltest Du für ein Regendach z. B. aus Folie sorgen. Sowas kann man im Gartencenter oder Baumarkt fertig kaufen, oder aber Du bastelst selbst so etwas mit dicker Maler-Abdeckfolie und ein paar fest im Boden verankerten Holzstäben, an denen Du die Folie festtackern kannst.

Wenn Du heimwerkerisch nicht so begabt bist, kauf Dir ein fertiges Regendach für die Tomaten und ich bin sicher, Du wirst eine ordentliche Ernte einfahren können!

Viel Erfolg! :daumenhoch:


Zitat (heidegolferin @ 12.06.2015 19:06:17)
Ganz häufig wurde erzählt, dass man Triebe ausbrechen muss, damit die Pflanze sich auf Blüten und Früchte konzentrieren muss. Weiß jemand ob das stimmt? Und vorallem, um welche Triebe handelt es sich?

Triebe ausbrechen musst du nur bei den "normalen" und den Fleischtomaten. Bei den kleinen Kirschtomaten ist das nicht nötig.
Hier eine bebilderte Anleitung zum Ausbrechen der Seitentriebe.

Wenn deine Tomate fünf Fruchtrispen angesetzt hat, kannst du die Spitze der Pflanze kappen. Damit verhinderst du, dass sie immer weiter in die Höhe wächst und stellst sicher, dass die Kraft in die vorhandenen Früchte geht.

Übrigens: Kaffeesatz ist ein idealer Tomatendünger.

Bearbeitet von Jeannie am 12.06.2015 19:26:15

Von der Blüte bis zur Tomatenfrucht dauert es 90 Tage. Daher soll im August der Spitzentrieb abgenommen werden. Die Früchte würden nicht mehr reif, wie oben erwähnt würde die Pflanze Ihre Kraft in das weiter Aufwärtswachstum geben, statt in die schon anhängenden Früchte.
Habe ich gerade vor kurzem iim Ard-Buffet gehört.



Kostenloser Newsletter