Spülmaschine läuft nur noch bei gedrücktem Griff


Hallo,

gestern lief unsere Spülmaschine (45cm von AEG, nicht neu, genaue Bezeichnung kommt später), ich stand zufällig mit im Raum und habe es gehört. Sie war gerade beim Spülgang. Dan stockte sie, machte weiter, Stockte wieder, weiter Stocken und dann wars das (ca. im halbsekunden-Takt). Kein mucks mehr.

Ich wollte nachsehen ob was war und öffnete die Klappe. In dem Moment ging die Maschine an und hat mich ein wenig eingesaut.

Zum Öffnen der Klappe muss ich vorne am Griff, einen Hebel eindrücken, ähnlich wie bei einer Kofferraumklappe vom Auto.
Normalerweise ist dieser Hebel dafür da, den Spülbetrieb einzustellen, wenn er gedrückt wird und jemand die Klappe aufmachen möchte. Kennt jeder, die automatische Abschaltung eben, hier nur per extra Griff/ Hebel.

Es stellte sich heraus, dass das drücken des Griffs nach dem Stocken und vollständigen Aus der Maschine nun dazu führt, dass die Maschine "normal" weiterläuft. Lasse ich den Griff los, stoppt die Maschine.
Sprich der Griff macht nun genau seine Arbeit genau falsch herum.

Eine neue Maschine kommt nicht in Frage, da wir gerade erst für die Zweitwohnung eine gekauft haben, die wir in einem Jahr auflösen können.
Per Hand spülen will ich auch nicht, daher suche ich nun Hilfe und Rat hier.

Hat jemand eine Idee, was passiert sein kann, was kaputt sein kann und vor allem wie ich das überprüfen/ herausfinden und im Idealfall beheben oder umgehen kann, um wenigstens noch dieses eine Jahr zu überbrücken.

Meine aktuelle Idee ist (habe es noch nicht ausprobiert), den Heben mit Klebeband zu fixieren, damit die Maschine läuft und mit weiterem Klebeband dann die Klappe anzudrücken, damit diese nicht im Betrieb aufgeht. Natürlich lasse ich die Maschine nun nicht mehr alleine im Betrieb.

Danke für eure Hilfe.


Der Spülmaschine ist: favorit compact 505


Spontan hätte ich fürs erste auch ein starkes Klebeband genommen.

Was sagt denn der Hersteller? Hast du da mal den Kundenservice angerufen? Vielleicht hat AEG ja dieses Phänomen des öfteren.

Hast du wirklich soviel Spül, das du mit spülen länger brauchst, als teures Klebeband zu fixieren?


Hallo,

das hört sich nach was elektrischem an. Möglicherweise ist da Wasser hingelaufen, wo es nicht hingehört. Und jetzt gibt es Kurzschluss oder es wird was überbrückt oder oder oder.
Wenn Du jetzt mit Klebeband arbeitest, könnte es sein, dass Du irgendwann demnächst eine neue Maschine benötigst und eine neue Wohnung / ein neues Haus dazu weil die Maschine in Flammen aufgegangen ist. Entweder kaufst
Du Dir eine neue Maschine oder lässt die alte reparieren. Oder spülst mit der Hand.
Aber die Idee mit dem Klebeband lässt Du besser sein.

Gruß

Highlander


hi,

ich glaube ich habe meine ursprüngliche Frage schlecht gestellt.
Das mit dem Klebeband war ne Idee zum Überbrücken, lasse ich dann aber doch vlt. lieber sein.

Dass ich die Maschine reparieren will war meine primäre Intention, aber ohne Kundenservice, sonst hätte ich mir diesen Forenbeitrag gespart. Es könnte ja sein, dass jemand schon einmal dasselbe Problem hatte oder kennt oder jemand weiß was zu tun ist. Später kann ich immernoch wo hinlaufen.


An einen Kurzschluss mag ich nicht glauben, da würde ja eine Sicherung auslösen.


Vor Jahren hatte ich ein ähnliches Problem mit einer Gorenje Spülmaschine.

Da stellte sich dann heraus, dass im Türgriff ein Teil gebrochen war.
Das Ersatzteil war nicht teuer, so um die 15 Euronen.

Warte mal ab, was teamhack so von sich gibt, Kaspatoo. ;)

Ist jetzt nur eine Vermutung von mir. Ferndiagnosen zu stellen ist immer problematisch.

Bearbeitet von Calvados am 15.07.2015 11:10:09


Ich weiß das mit dem Überbrücken ist... bzw. ich weiß, wie ich das mit dem Überbrücken angehen würde... daher würde ich das mit dem Klebeband sein lassen und mich an ein Reparaturservice wenden. Oder wenn vorhanden das Ersatzteil kaufen und es von einem Experten einbauen lassen.

Die Alternativen sind der Kauf einer neuen Waschmaschine oder halt selber waschen... :ph34r:


Hi,

das Problem war der Tüykontaktschalter, auch Mikroschalter genannt.
Warum auch immer, er hat falsch herum gearbeitet.

Der Schalter hat einen Pin nach oben, der lässt sich eindrücken und geht von alleine wieder nach oben.
Durch das drücken des Griff-Hebels der Spülmaschine, wird der Pin eingedrückt und der Stromfluss für den Spülmaschinenbetrieb unterbrochen.
Nun unterbricht der Betrieb nur noch, wenn der Pin oben ist.

Habe bei Ebay noch ein als Gebraucht markiertes Ersatzteil gefunden für 10€

Der Schalter sitzt direkt unter dem Griff. Einfach die Front-Blende abschrauben und abnehmen, die Kontakte am Mikroschalter abziehen, den Mikroschalter aus der Clip-Befestigung entnehmen, den neuen einstecken, Kontakte wieder anstecken. Klappe wieder anschrauben und fertig.
Funktioniert astrein.

Kein teurer Mechaniker, keine teuren Ersatzteile, keine durchbrennende Maschine beim provisorischen Betrieb. Wie der Kollege schon sagte: da gibt es Sicherungen für falls was durchbrennen will.

Vielen Dank fürs zuhören.


Danke für Deine Rückmeldung. :)


Alle Achtung, Kaspatoo! Das hast Du gut hingekriegt. :pfeifen:
Hast Du die Pantoffeln noch?


Danke für die Rückmeldung!

Schön, dass es wirklich nur eine Kleinigkeit war.
War also doch nicht nötig, eine neue Maschine zu kaufen.



Kostenloser Newsletter