Planzen von Kürbis


Ich möchte gerne von getrockneten Kürbiskernen im Garten selber Kürbispflanzen ziehen. Weiß jemand wie das geht, muss ich die frischen oder getrockneten Kürbiskerne erst ein einem Topf als Pflanze ziehen oder stecke ich die Kerne einfach im Garten in den Boden. Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar!!


Ich bin eher ein Freund vom "vorziehen" im Topf. Daher lasse ich die meisten Samen erst einmal 24 Stunden in warmen Wasser aufquellen, dann gebe ich sie in Anzuchterde und wenn die Pflanzen groß genug und die Zeit bzw. das Wetter es zuläßt kommen die dann auf den Kompost bzw in den Garten.

Bitte denke aber daran, daß es für die Kürbisaussaat in unseren Breiten zu spät ist. Erst nächstes Jahr im Frühling sollten die Samen in die Erde.


Genau Shaila, für dieses Jahr ist es zu spät (meinen ersten kann ich schon ernten)
ansonsten kommt mein mir fast alles direkt an Ort und Stelle in die Erde,
habe leider kein Platz für die vielen kleinen Töpfe mit Jungpflanzen


Ich muß mir den Platz nehmen, denn im Garten ist Lehmboden, da haben es die Pflänzchen schwer ans Licht der Welt zu kommen. Vor allem kann ich dann entsprechend früh vorziehen, da ich die Babies in Töpfen besser schützen und mal wegstellen kann. Derzeit steht mein Balkon wieder ziemlich voll mit den Aussaaten für die Winterernte. Ich hoffe das wird etwas.


Danke für Eure Tipps. Ich werden die Kürbiskerne im Topf ziehen, und dann im Frühjahr ins Freie pflanzen.
Hoffe, es gelingt mir, da ich diesen Kürbis noch nie selbst gezogen haben, sondern immer nur von Freunden bekommen habe. Das ist nämlich ein spezieller Kürbis, aus dem man leckeres Kraut machen kann. Es wäre schaden, wenn es mir nicht gelingt.


bedenke allerdings dass du aus diesen kernen nicht unbedingt den kuerbis ziehen wirst den du aussaehst...kuerbisse sind sehr kreuzungsfreudig, du wirst also eher irgendwas komplett anderes ernten als erwartet.

gruss :blumen:

shewolf


Das glaube ich jetzt nicht, da wir diesen Kürbis in der gleichen Art über Generationen pflanzen und auch ernten.
Es ist also immer der gleiche Kürbis. Ich habe jetzt davon 2 geschenkt bekommen und versuche, diese im Garten selbst zu pflanzen. Wünsche mir Glück! - Denn das Kraut davon ist köstlich, speziell zu Gans, Ente oder Schweinebraten....... :sabber:


Wie heißt denn diese Kürbissorte?


Das ist ja das Fatale. Niemand weiß das . Es gibt ihn auch nicht zu kaufen. Er wird ca. 40-50 cm Drm. groß, hat eine eher hellgrün-weiße Musterrung, die Kerne sind schwarz, und das weiße Fruchtfleisch verwendet man für das Kraut. Ich vermute, diesen Kürbis haben meine Vorfahren aus Südmähren mit her gebracht.

Schade, ich hatte noch 2 Stück, habe diese aber heute zu Kraut verarbeitet, hätte ihn fotografieren sollen.....


Dann paß bloß gut auf die Samen auf.

Würdest Du mir eventuell ein Foto zur Verfügung stellen, um mal herauszufinden, wie der heißt. Logischerweise erst, wenn Du wieder einen hast.


Mach ich gerne. Wenn ich wieder mal zu meiner Großtante komme, werde ich einen fotografieren.

Bis dann!


Zitat (Shaila @ 14.08.2015 17:01:20)
Ich muß mir den Platz nehmen, denn im Garten ist Lehmboden, da haben es die Pflänzchen schwer ans Licht der Welt zu kommen. Vor allem kann ich dann entsprechend früh vorziehen, da ich die Babies in Töpfen besser schützen und mal wegstellen kann. Derzeit steht mein Balkon wieder ziemlich voll mit den Aussaaten für die Winterernte. Ich hoffe das wird etwas.

Was genau soll die winterernte bringen? Bei mir ist der Garten zum großen Teil abgeerntwet und ich wüsste gern, was ich jetzt noch anbauen kann.

Ich habe schon mal gesät:

normaler Salat, der hat noch genügend Zeit
Winterendivien
Zuckerhut
Spinat
Markstammkohl für die Hasis
Chinakohl
Feldsalat
Frühlingszwiebeln

Möglich sind auch noch laut dem Aussatkalender:
Radieschen
Rettich
Schwarzwurzeln
Knollenfenchel


Danke für die prompte Antwort.



Kostenloser Newsletter