Meine neuer Backofen stinkt bei der Inbetriebnahme


Auch noch nach drei wochen richt die ganze küche ätzend. Traue mich keine Lebensmittel in dieser Röhre zuzubereiten. Hilfe, muss ich das neue Gerät zurückgeben? Täglich habe ich ihn zur Probe angemacht und auch schon ausgewaschen.


Wie lange hast du den denn jeweils eingeschaltet?
Lass ihn mal bei 200°C mindestens 15 Minuten einbrennen. Währenddessen und danach gut lüften.
Abkühlen lassen und gründlich mit Essigwasser auswischen - das sollte reichen.


Ich würde das Gerät zurückgeben. Daß es so stinkt, kann nicht normal sein.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 23.08.2015 17:16:53


Nach was stinkt der Backofen/ denn ? Nach Emaillie ?

Also nach 3 Wochen dürfte nichts mehr stinken, ich würde auf Umtausch bestehen...Was ist es denn für ein Herd, welche Marke ?


Bei jedem Neugerät, so auch sicher bei Deinem Herd/Backofen ist eine Bedienungsanleitung dabei!! Bevor man ein solches Gerät seiner normalen Nutzung zuführt, sollte man diese Anleitung gewissenhaft lesen, denn dort steht auch, wie man den Backofen vor der ersten Benutzung behandeln muss, damit er eben NICHT stinkt!!

Wenn man natürlich alles weiss und von daher das Lesen der Anleitung nur vertane Zeit ist, braucht man sich nicht wundern, wenn das Teil nicht aufhört zu stinken!

Meinen neuen Backofen z. B. musste ich vor der ersten Koch- und Backaktion eine halbe Stunde auf höchster Temperatur - 250 Grad - erhitzen! Erst dann war er einsatzbereit!


ich habe seit Mai einen neuen, glaube, meiner musste sogar 1h auf höchster Gradzahl laufen

da stinkt nichts, aber nach 3 Wochen würde ich mich mal beim Verkäufer kundig machen



Kostenloser Newsletter