Balkon Tür: Tür oben auf unten zu


Kurze Frage seit heute morgen ist die Tür vom Balkon oben leicht auf und unten zu.
Das Problem die Tür lässt sich nicht zudrücken und in dem zustand funktioniert die Klinke nicht.
Sie bleibt steif und wenn ich sie bewegen will fühlt sich dann an als ob das gleich abbricht.


Frage:

wie alt ist die Tür?
Ist sie aus Holz, wenn ja, welches?

Im Prinzip ist das ein Fall für den Vermieter. Bei Eigentum wäre das ein Fall für den Fensterbauer. Den auch der Vermieter bestellen sollte.

Bei einer Holztür könnte ich mir vorstellen, dass durch die Wärme das Holz derart trocken geworden ist, dass es sich verzogen hat. Vielleicht lässt es sich noch richten. Andernfalls müsste es neu.

Bei Kunststoff könnte ich mir vorstellen, dass die Tür eingestellt werden müsste. Durch einen Fachmann.

Gruß

Highlander


Das Problem.
Gestern Abend ging sie noch.
Kann auch einfach sein das einer die Tür dumm zu gemacht hat oder ist das eher unwahrscheinlich.
Ja ist eine Holz Tür den Typ vom Holz kann ich nicht sagen


ha ha ha der letzte Satz. Kopfkino aus :lol:
So, nun aber....
Griff waagerecht ( normal offen ) Tür nun unten ganz ran schieben, bis sie richtig im Rahmen liegt. Nun den Griff nach oben drehen. Türe ran drücken und es sollte zu sein.

Solltest du zur Miete wohnen, den Vermieter mit dem Problem kontaktieren.
Als ET, musst du dir eine Fensterfirma kommen lassen.


Das Problem ist das ich den Griff ja nicht Wegerecht ziehen kann.
Er bleibt das unten stehen also zu


Tja Klausi, dann musst du , falls du zur Miete wohnst, den Vermieter kontaktieren, das der eine Firma beauftragt, die das Übel behebt.

Bearbeitet von SAHARA am 25.08.2015 16:05:02


Möglicherweise kann man sie zudrücken, wenn Du die Tür im ganzen und ÜBERALL ! fest randrückst und gleichzeitig den Griff hoch stellst.
Alte Türen könnten das vielleicht mitmachen.
Vielleicht rastet sie dann ein und danach geht sie wieder waagerecht drehen.

Bearbeitet von afina am 25.08.2015 16:19:42


Das hört sich an, als würde der Mechanismus nicht mehr korrekt arbeiten.
Der scheint zu klemmen auf Grund fehlender Schmierung. Hinzu kommt wohl noch falsche Handhabung.

Wäre ein Fall für den Fensterbauer.
Entweder selber bestellen (bei Eigentum) oder über den Vermieter.

Gruß

Highlander


Habe gerade mal gemessen die tür ist unten rechst tiefer als unten links.
Und Oben links ist die tür ein stück auf.
Wenn ich die Scharniere lockere könnte man dann die tür anheben? weil so geht es nicht


Zitat (klaus123 @ 25.08.2015 17:12:24)
Habe gerade mal gemessen die tür ist unten rechst tiefer als unten links.
Und Oben links ist die tür ein stück auf.
Wenn ich die Scharniere lockere könnte man dann die tür anheben? weil so geht es nicht

warum willst du das nicht mit deinen Vermieter besprechen :o ?

Vielleicht 'ne blöde Frage, aber bist Du auch mal auf die Leiter gestiegen und hast oben nachgesehen an was es liegen könnte?


Leiter wird schwierig :D Ist ganz oben an der Decke da erkennt man nichts.
Der Vermieter ist erst morgen Mittag da deswegen versuche ich es mal auf eigene Hand


Könnte auch ein versuchter Einbruch :unsure: sein, falls Du nicht im 13. Stockwerk wohnst.

Genau das Problem hatten wir auch mal an einer Holzbalkontür, nach Augenschein stellten wir die versuchten Einbruchsspuren fest.


Ne kann nicht sein :)

Habe mal vorhin die Scharniere gelöst von den Schrauben aber kann weder Die Tür ran drücken noch die Klinke bewegen. Mir fällt nichts ein muss glaube doch anrufen


Also, umgehend den Vermieter einschalten!
Nicht, dass dir das nachher noch angehängt wird, dass du es selbst verursacht hast.

Ich habe momentan ein ähnliches Problem: Eine Balkontür lässt sich nicht mehr ganz schließen; etwa 20° vor dem senkrechten Untenstehen geht der Griff nicht mehr weiter, aber es ist nichts im Rahmen, was die Ursache sein könnte.
Da wird - wie Highlander es bei dir auch vermutet - irgendwas am Mechanismus sich verstellt haben.
Die Tür bei mir ist zwar zu, aber der Griff müsste bis ganz senkrecht nach unten gehen, wie bei der anderen Balkontür auch.

Ich habe es vorhin der Vermieterin per Mail mitgeteilt. :pfeifen:


Was mich nur gewundert hat war das die Tür nur Links oben leicht offen ist aber rechts oben zu.
Und Unten ist sie ganz zu.
Selbst die Tür drücken müsste ja eigentlich gehen


Wnn sich irgendeiner der Riegel so verstellt hat, dass er ausser vor seinem Gehäuse anliegt, kannst Du drücken, soviel Du willst. Es wird nix passieren. Ausser dass vielleicht was bricht.

Gruß

Highlander


Die Stirnseite der Tür hat Riegel, die den Zustand fixieren. Du hast wahrscheinlich den Kipp- und Öffnenzustand unbewusst fälschlicherweise getätigt. Dies hatte ich auch schon an Kippfenstern.
Das heißt, an der Stirnseite die inneren Hebel betätigen und dann den Handgriff drehen. Dies führt dazu, dass die Tür sich öffnet oder schließend kippen lässt.


@klaus123

Was ist aus der Tür geworden? Ist das Problem behoben? Wenn ja, was war die Ursache?


So etwas hatten wir auch schon. Jemand hatte die Tür "gekippt" ohne dass sie vorher vollständig verschlossen wurde. Sie kam also aus der geöffneten in die gekippte Position. Das war bei uns einfach zu beheben: mit "Gefühl" nicht mit Gewalt die Tür anheben und den Mechanismus betätigen. Danach funktioniert der Mechanismus wieder fehlerfrei. Die Tür lässt sich wieder öffnen, kippen und schließen. Gleiches gilt analog für Dreh-Kipp-Fenster.



Kostenloser Newsletter