Gemüsehobel Einsätze wechseln.


Hallo Leute, ich habe einen Küchenhelfer geschenkt bekommen, aber leide ohne Anleitung.
Es ist so ein Gemüsehobel mit versch. Auf- Einsätzen. Ich kann damit, z.b. Kartoffeln zu Frites machen, oder Kohl fein raspeln usw. Das Helferlein ist grün, aber es gibt Ihn auch andersfarbig. Vielfach sieht man diesen Helfer auf der Kirmes oder an Märkten. Da wird er jeweils lautstark angepriesen. Mein Problem ist, ich kann ihn nicht auseinander nehmen um die Einsätze zu wechseln. Kann mir jemand helfen? Herzlichen Dank im voraus Erika


Von welcher Firma ist dein Helferlein denn? Ohne nähere Angaben können wir dir leider nicht weiter helfen :wacko:


Hola,

sorry, aber ich habe die Antwort mit der gleichzeitigen Frage erst heute gelesen.

Nach längerer Suche, fand ich ganz zuunterst auf dem Hobel, die Initialen TV Hobel.

Wobei das TV ineinander verschlungen ist.

Vielleicht hilft Euch das weiter.
Herzlichen Dank und Grüsse

Erika


Hallo Campos,

ich glaube solchen hatte ich auch mal. Ich meine das ist der Hobel der Firma Börner.

Hier gibt es die Bedienungsanleitung.

Viel Erfolg und pass auf deine Fingerkuppen auf :pfeifen:


Huhu Kampfente :)

Also das Youtubevideo beeindruckte mich echt.
Ist der Hobel, bzw. das Arbeiten mit ihm, echt so gut und leicht zu handhaben?


Zitat (Aquatouch @ 22.11.2015 19:40:37)
Huhu Kampfente :)

Also das Youtubevideo beeindruckte mich echt.
Ist der Hobel, bzw. das Arbeiten mit ihm, echt so gut und leicht zu handhaben?

*schäm* ich kam mit dem Teil überhaupt nicht zurecht, habe ihn an Töchterchen weitergegeben.

Die wiederum schwört auf das Ding und will keinen anderen, während ihre Mitbewohnerin ähnlich paddelig ist wie ich und auch nicht klarkommt :sarkastisch:

Ich habe mir den Nicer Dicer gekauft und wir beide sind sofort Freunde geworden :pfeifen:

:blumen: Vielen lieben Dank, Kampfente :blumen:


Unser Börner geht gar nicht mehr in den Schrank. Der steht auf der Küchenzeile, weil wir ihn jeden Tag benutzen.
Schneller kann man das Gemüse nicht schneiden. Selbst den Kohl kriegst du so hin, wie im Video gezeigt.

Einzig was er nicht darf ist in die Spülmaschine. Einfach mit heißem Wasser abbrausen und trocknen lassen. Bei fettigen Sachen wie Käse oder Fleischwurst muss er halt auf der Hand gespült werden.

Ich möchte meinen nicht mehr missen.


Wow Eifelgold, das klingt ja echt Klasse.

:blumen: Auch dir vielen lieben Dank :blumen:


Eifelchen, meiner kommt sogar mit in den Spülknecht, hat ihm bisher nicht geschadet. Allerdings liegt er auch ziemlich einsam dort, damit er nirgends aneckt.

Ich würde den nie wieder hergeben, damit kriege ich alles im nullkommanix kleingehobelt, feinste Zwiebelringe, Kartoffelchips, Pommes, Kohlrabistifte etc. pp


Ich kann dir den Börner nur empfehlen.

Ob du noch die Rohkostreibe dabei brauchst sowie den Sparschäler musst du selbst entscheiden. Ich hab nur die Standard - Ausführung und damit kann man schon verdammt viel anstellen.


Sparschäler benutze ich eh nicht.
Die sind was für Jungs ;)


Zitat (Binefant @ 22.11.2015 20:38:17)
Eifelchen, meiner kommt sogar mit in den Spülknecht, hat ihm bisher nicht geschadet.

Da hast du Glück. Mein erster Hobel - von Schwie-Mu geschenkt - hat den Knecht leider nicht überlebt. Die Farbe ist ausgeblichen und ein Messer ist durch Kunststoffrückzug verursacht durch die Hitze hervorgetreten. Ich hab den dann noch ein paar mal nutzen können, dann ist das Messer gänzlich rausgesprungen.
Immerhin hat das Teil damals um die 18 Jahre gehalten.

Ich stecke den nicht mehr in den Knecht.

Meinen neuen Hobel hat EdG mir ich mein vor 4 Jahren zu Weihnachten geschenkt.

Also in Amazonien verneigen sich alle vor dem.
Ich werde mir den sicher bald anschaffen.
Gleich nach der megasupergeilen Swatch :lol:


Cool, lass uns teilhaben, wie du damit klar kommst.


Klaro, mache ich dann :gestatten:


ok, Farbe ausbleichen geht nicht, meiner ist eh hellbeige :P ... aber dann werde ich ihn sicherheitshalber doch nicht mehr in den Knecht stecken, sonst gibt er evtl. doch seinen Geist auf, das wäre nicht schön.


Zitat (Aquatouch @ 22.11.2015 20:41:04)
Sparschäler benutze ich eh nicht.
Die sind was für Jungs ;)

..oder für Leute, nicht mehr jung :P , mit Daumenarthrose. Dann sind die toll.

Zitat (dahlie @ 22.11.2015 22:16:28)
..oder für Leute, nicht mehr jung :P , mit Daumenarthrose. Dann sind die toll.

Dann ist er natürlich eine gute Alternative.

Jungs sind übrigens oft sehr stark :D

Mit diesem Ding habe ich mich mal arg geschnitten.
Ich rüste und schnipple Gemüse. ganz schnell von Hand. Das habe ich gelernt.

Bearbeitet von risiko am 23.11.2015 00:52:45


Absolut, hier sollte man aufpassen. Ich hab mir hier auch einmal ziemlich wehgetan, hab stark geblutet musste aber zum Glück noch nicht ins Krankenhaus. :)



Kostenloser Newsletter