Kopfkissen

Neues Thema Umfrage

Laluna, das Teil ist ziemlich breit, und mein Kopf liegt nie in der Lücke sondern immer auf dem Hörnchen, ob ich auf dem Rücken, der rechten oder linken Seite liege.

Also, im Grunde genommen ist es nur ein einfaches


huhu

mit lücke meinte ich die mitte sozusagen

dann ist mein hörnchen vielleicht kleiner als deins.wenn ich mittig mit dem kopf drauf liege, sieht man es gar nicht mehr seitlich.

wo hast du deins gefunden und gekauft, oder hast du es hier schon geschrieben ?

danke dir, lg


Ja, es ist ein ziemlich großes Hörnchen. Gekauft habe ich es in einem Bettenfachgeschäft.


Laluna, Al di hat ab 30.12. eine Halbrolle für 7,99 € im Angebot. Vielleicht wäre das was für Dich.


ah, danke viertelvorsieben - gute idee, habs notiert, werde sie kaufen


@viertelvorsieben
Also ist die Hörnchenform gar nicht ausschlaggebend und man könnte ein entsprechendes normales Kissen nehmen. Vermutlich eher eine Schaumvariante oder Latex.
Ich habe aber gerade bei allem in fixer Form (Nackenstützkissen z. B.) das Problem, dass der Kopf eben nur in einer Lage richtig ruht. Auf dem Rücken brauche ich es eher flach, aber mit Verstärkung unter dem Nacken (wie bei einem Stützkissen), wenn ich aber auf der Seite liege, dann brauche ich ein dickeres Kissen unter dem Kopf, um den Zwischenraum der Schulter auszugleichen, damit der Kopf auch in einer Linie mit der Wirbelsäule liegt. Ein fluffiges Kissen kann man dann knuffen, die Ecke unterschlagen etc. - mit den Schaumteilen kann man leider diesbezüglich leider so gar nichts machen. :(


Ja, es muß nicht unbedingt ein Hörnchen sein.

Zitat
wenn ich aber auf der Seite liege, dann brauche ich ein dickeres Kissen unter dem Kopf, um den Zwischenraum der Schulter auszugleichen, damit der Kopf auch in einer Linie mit der Wirbelsäule liegt.


Genau das tut das Hörnchen/Kissen bei mir. Wenn ich auf dem Rücken liege ist diese Höhe für mich auch angenehm.

Vielleicht brauchst Du dann 2 verschieden hohe Kissen.

Ich habe zusätzlich zu dem Hörnchen auch noch ein ganz flaches Kopfkissen (mit Rosshaar gefüllt) im Bett.

bei mir darfs halt nicht zu hoch sein, wenn ich auf der seite liege, dann paßt es nicht

und ich drehe mich nachts oft - kann dann nicht jedesmal erst das passende kissen suchen

bis vor meinem fubruch schlief ich sogar auch noch aufm dem bauch - also rücken, seitlich und bauch.

als kind hatte icih auch ein flaches roßhaarkissen, ist mir nun aber zu flach.

danke, lg


Auf den Bauch drehe ich mich auch gelegentlich. Dafür brauche ich keine Kopfunterlage; die Kissen schiebe ich dann einfach zur Seite. Wenn ich die Schlafposition dann wieder wechsele, greife ich wieder zum Hörnchen/Kissen. Das geht ganz gut. Ich bin dann zwar für einen Moment wach, schlafe aber direkt wieder ein.


hmm, seitlich wegschieben.................. dafür bräuchte ich aber seitlich viel platz... doch, aufm bauch brauch ich auch ne unterlage, also kissen.


Meine Erfahrung:
Am besten schlafe ich auf dem kleinen mit Schaumstoffwürfeln gefüllten Kissen von IkkeeJaa. Davon kaufte ich vor ca. 2 Jahrzehnten mal 3 Stück als Dekokissen . Von 1 1/2 davon musste ich mich leider trennen, wg. Gütertrennung. :rolleyes: (daher weiß ich auch den Inhalt... ;) ) Es passt sich prima meinem Nacken und meinem Kopf an, halt je nachdem. welche Position ich einnehme. Möchte es nicht missen und hoffe, daß ich es nachkaufen kann, falls es mal platzt :D
Mit diversen Nackenkissen und Nackenhörnchen habe ich leider nur negative Erfahrungen gemacht . Meine Mum meinte es immer gut und schenkte mir solche Teile mit den Worten: "KIND! Du kannst doch nicht auf so einem Billigteil schlafen!!!!"
Doch, klappt ! Wohlgefühl muss nicht unbedingt teuer sein!
Oder mein Nacken ist schon so verhunzt, daß nur noch Ungesundes gesund ist :P

na toll, mal wieder aus dem Nähkästchen geplaudert und der Fragestellerin wohl wenig damit geholfen, :unsure: Nunja, jeder Kopf ist anders ;)


Zitat (moirita @ 28.12.2015 19:10:42)
.......................................:unsure:  Nunja, jeder Kopf ist anders ;)

Genau, Moirita!

Ich z. B. kann mir gar nicht vorstellen, wie man sich so viele Gedanken um ein Kopfkissen machen kann?? Meinem Kopf und mir selbst ist es vollkommen wurscht, wie groß, wie dick oder auch dünn oder ob ein mit Zellstoffkügelchen oder Federn gefülltes Kissen meinen Kopf zum Schlafen aufnimmt! Ich schlafe auf allen Kissen gleich gut und habe mir noch niemals überlegt, wie gut oder auch schlecht ich auf einem anderen Kissen, als auf dem, welches zu meinem Bettzeug gehört, schlafen würde!

Bearbeitet von Murmeltier am 29.12.2015 13:37:59

Zitat (Murmeltier @ 29.12.2015 13:37:17)
I...ch z. B. kann mir gar nicht vorstellen, wie man sich so viele Gedanken um ein Kopfkissen machen kann?? Meinem Kopf und mir selbst ist es vollkommen wurscht, wie groß, wie dick oder auch dünn oder ob ein mit Zellstoffkügelchen oder Federn gefülltes Kissen meinen Kopf zum Schlafen aufnimmt! Ich schlafe auf allen Kissen gleich gut und habe mir noch niemals überlegt, wie gut oder auch schlecht ich auf einem anderen Kissen, als auf dem, welches zu meinem Bettzeug gehört, schlafen würde!

Na das ist ja sehr schön für Dich, aber das Problem mit dem Kopfkissen haben viele.
Sonst gäbe es nicht so vilee Arten von Kissen.

Ich habe früher sogar mal ohne Kissen geschlafen, dann nur mit einem Hörnchen, dann Dinkelspelz-Sonnenkissen. :D
Es folgten eine Halbrolle und ein Kaltschaumkissen. Federkissen will ich nie wieder. Ins Hotel nehme ich immer meine Halbrolle mit.

Zitat Murmeltier:
"Ich z. B. kann mir gar nicht vorstellen, wie man sich so viele Gedanken um ein Kopfkissen machen kann?"


Ich schon, denn nach meinen HWS- OPs habe ich recht lange nach dem richtigen Kopfkissen suchen müssen.

Bearbeitet von und sonst? am 29.12.2015 14:31:21


Zitat (Rumburak @ 29.12.2015 14:05:53)
Na das ist ja sehr schön für Dich, aber das Problem mit dem Kopfkissen haben viele.
Sonst gäbe es nicht so vilee Arten von Kissen.

Ja, ist es auch!!!

Ich habe aber das Problem an sich keinesfalls angezweifelt, sondern lediglich festgestellt, daß es für MICH nicht relevant ist!

Bearbeitet von Murmeltier am 29.12.2015 14:33:06

Zitat (Murmeltier @ 29.12.2015 13:37:17)
Ich z. B. kann mir gar nicht vorstellen, wie man sich so viele Gedanken um ein Kopfkissen machen kann??

glaub mir, MAN KANN/MUSS! Sei froh, dass dein Kopf/Nacken das alles problemlos mitmacht.

Mein Nacken verzeiht mir keine Fehler, wenn ich mal wieder ein falsches Kissen nutze, krieg ich am nächsten Morgen die Quittung dafür: einen steifen Nacken bzw. Kopfweh vom feinsten. Leider entscheidet mein Nacken, was in der Nacht mal wieder angesagt ist, ich habe meist 2-4 Kissen im Bett, die nachts auch schon mal durchgewechselt werden. Was wochenlang gut geht, muss nicht in der nächsten Nacht auch noch gut sein, leider... zum Glück habe ich nun 4 Kissen zu Hause, die meine HWS meistens akzeptiert, ich muss nur oft genug wechseln, dann habe ich normalerweise Ruhe.

So isses - auch bei mir scheint der häufige Wechsel ein Muss zu sein, damit es nicht ausartet mit meinem Nacken. Ich merke jede schlecht gelegene Nacht an meinem Tinnitus, der dann aber so richtig von sich hören macht :aengstlich:

@Murmeltier
Passiert gerne, dass man sich in anderer Leute Probleme nicht hinein versetzen kann. Nahezu jeder hat so seine Schwachstellen, bei denen andere Leute gucken, als wäre man nicht ganz vollständig im Oberstübchen :blink:


Ich habe jetzt Bücherwurms Tipp von der 1. Seite ausprobiert und dann gleich auch erstanden. Kostet zwar richtig Geld, aber es ist erstmal genau das, was ich gesucht habe:
Ein richtig weiches Kissen, das ich knuffen kann, wie ich es brauche
Ein Kissen, das geknufft auch stabil so bleibt, wie ich es geknufft habe
Durch den härter gefüllten abgenähten Steg unten mit Nackenstützfunktion
2mal durchgerüttelt und gepufft und schon ist es morgens wieder so voluminös wie am Abend zuvor

Außerdem kann man, wenn man gerne sehr flach liegt, den Mittelteil mit den härteren Federn herausnehmen. Aber für mich ist es so gerade recht, wie es ist. Sieht dick aus, aber wenn man seinen Kopf darauf bettet, dann ist es gleich nur noch halb so hoch :D
Momentan schlafe ich jedenfalls sehr gut darauf seit knapp 10 Tagen.


Was hält ihr denn von Kirschkernkissen?

Seit ich mir sowas besorgt habe schlafe ich wie ein Baby B)

Den meisten ist es zu hart glaub ich, aber ich find die total angenehm. Zu weiche Polster gehen gar nicht bei mir.


Zitat (Liloxxx @ 21.01.2016 11:17:29)
Was hält ihr denn von Kirschkernkissen?

Seit ich mir sowas besorgt habe schlafe ich wie ein Baby B)

Den meisten ist es zu hart glaub ich, aber ich find die total angenehm. Zu weiche Polster gehen gar nicht bei mir.

du schläfst auf einem Kischkernkissen :o

Ich habe auch eins erstanden, aber dadrauf könnte ich nicht schlafen, bin aber auch nicht die Frau von Mac Geyver :lol:

Das wär mir auch zu hart. *schäm*
Ich hadere ja schon mit meinem Dinkelkissen und kann gar nicht verstehen, dass ich da früher so gut drauf schlafen konnte :pfeifen:


Zitat (CracklinRosie @ 19.01.2016 10:05:11)
Ich habe jetzt Bücherwurms Tipp von der 1. Seite ausprobiert und dann gleich auch erstanden. Kostet zwar richtig Geld, aber es ist erstmal genau das, was ich gesucht habe:
Ein richtig weiches Kissen, das ich knuffen kann, wie ich es brauche
Ein Kissen, das geknufft auch stabil so bleibt, wie ich es geknufft habe
Durch den härter gefüllten abgenähten Steg unten mit Nackenstützfunktion
2mal durchgerüttelt und gepufft und schon ist es morgens wieder so voluminös wie am Abend zuvor

Außerdem kann man, wenn man gerne sehr flach liegt, den Mittelteil mit den härteren Federn herausnehmen. Aber für mich ist es so gerade recht, wie es ist. Sieht dick aus, aber wenn man seinen Kopf darauf bettet, dann ist es gleich nur noch halb so hoch :D
Momentan schlafe ich jedenfalls sehr gut darauf seit knapp 10 Tagen.

:daumenhoch: besser könnte die Handhabung und das Schlafgefühl auch ein Werbeflyer nicht beschreiben. :lol: . Es freut mich, dass Dir mein Tipp geholfen hat :bussi: , hab lange Freude an dem Kissen :schlafen:

Das hier wäre vielleicht auch noch einen Versuch wert @Laluna: Herr Aldi Süd hat ab übermorgen ein Angebot, das Dich eventuell interessieren könnte. Schau mal bitte hier rein (wenn es nicht für Dich passen sollte, haste wenigstens kein großes Loch in der Haushaltskasse): https://www.aldi-sued.de/de/angebote/angebo...016-01-21_12-58


Ich weiß nicht, ob es dasselbe Kissen ist, das sie letztes Jahr schon hatten, aber wenn ja, dann kann ich es empfehlen.
Zu Hause sind mir Kissen mit Naturfüllungen - sprich Daunen und Federn - lieber, aber dieses Kissen begleitet mich immer auf Reisen, weil ich meistens Probleme mit den Hotelkissen habe. Es ist auf jeden Fall einen Versuch wert, da man die Füllung variieren kann und es sich wirklich fluffig anfühlt. Es ist zudem federleicht, lässt sich im Koffer auf ein Minimum zusammenschrumpfen und man kann es gut waschen. Zumindest zu diesem Zweck kannst du es ggf. später noch nutzen, wenn es für den Alltag nicht taugt.


huhu

habs mir mal notiert, vielen dank

wohne bei aldi nord, das wird dann bissel verzögert zu uns kommen

lg


Zitat (CracklinRosie @ 19.01.2016 10:05:11)
Sieht dick aus, aber wenn man seinen Kopf darauf bettet, dann ist es gleich nur noch halb so hoch :D

Eine Frage zur Nackenstützfunktion des Kissens stellt sich mir:

Wenn das Kissen nachgibt, wenn man seinen Kopf darauf bettet, kann es doch mit der Stütze nicht weit her sein, oder?

Mit verwirrten Grüßen...

Kaffee, es gibt nur so viel nach, dass es trotzdem noch genügend abstützt.

Denke ich jedenfalls.


Zitat (Kaffee @ 11.02.2016 14:45:39)
Eine Frage zur Nackenstützfunktion des Kissens stellt sich mir:

Wenn das Kissen nachgibt, wenn man seinen Kopf darauf bettet, kann es doch mit der Stütze nicht weit her sein, oder?

Mit verwirrten Grüßen...

@ Kaffee, wenn Du das Kissen anschaust, schaut das Nichtstützteil hoch aus, wenn Du aber Deinen Kopf ablegst, egalisiert es sich und das Nackenstützteil stützt den Nacken sehr gut, weil dessen Beschaffenheit natürlich fester ist als das übrige Kissen. :blumen:

So isses ;)
Der schmale Nackenteil ist ja durch hohen Feder-Anteil ein gut Teil "stabiler" als der Daunenbereich für den Kopf.
...und wenn der Kopfbereich nicht gut nachgeben würde, dann hätte ich aber einen krummen Nacken morgens, denn aufgeplustert wäre das Kissen eindeutig zu hoch. ^_^


Danke Bücherwurm und CracklinRosie, ich habe es gerade bestellt... :party: ...Lieferung leider erst in zwei Wochen... :mellow:


Zitat (Kaffee @ 12.02.2016 16:35:53)
Danke Bücherwurm und CracklinRosie, ich habe es gerade bestellt... :party: ...Lieferung leider erst in zwei Wochen... :mellow:

:wub: CracklinRosie :wub: und ich bemühen sich, Deinen Bericht nicht zu verschlafen :hihi:

Zitat (Bücherwurm @ 12.02.2016 17:28:25)
:wub: CracklinRosie  :wub:  und ich bemühen sich, Deinen Bericht nicht zu verschlafen :hihi:

Falls ihr trotz des himmlischen Kissens wach seid, werdet ihr das Recht der ersten Nacht genießen... B) ...ich werde rund um die Uhr online berichten... :lol:

Zitat (Kaffee @ 13.02.2016 01:31:26)
Falls ihr trotz des himmlischen Kissens wach seid, werdet ihr das Recht der ersten Nacht genießen... B) ...ich werde rund um die Uhr online berichten... :lol:

:sabber: :sabber: :sabber: :lol: :bussi:

Zitat (Kaffee @ 13.02.2016 01:31:26)
Falls ihr trotz des himmlischen Kissens wach seid, werdet ihr das Recht der ersten Nacht genießen... B) ...ich werde rund um die Uhr online berichten... :lol:

Das glaube ich kaum - vermutlich wirst du die meiste Zeit verschlafen in der Nacht auf dem Luxus-Daunen-Kissen :schlafen:

Zitat (CracklinRosie @ 13.02.2016 14:55:53)
Das glaube ich kaum - vermutlich wirst du die meiste Zeit verschlafen in der Nacht auf dem Luxus-Daunen-Kissen    :schlafen:

Schaumermal... ;) ...schon am Freitag wird es verschickt... :jupi:

Ich bin enttäuscht...nach kurzer Zeit ist das Kissen trotz des "Stützstreifens" ziemlich platt... :heul:


Man muss es schon jeden Morgen aufschütteln und zurecht puffen, damit wieder Luft zwischen die Federchen kommt. Ist ja eben kein Schaumkissen, sondern loses Füll-Material. :pfeifen:


Zitat (CracklinRosie @ 21.02.2016 15:27:39)
Man muss es schon jeden Morgen aufschütteln und zurecht puffen, damit wieder Luft zwischen die Federchen kommt. Ist ja eben kein Schaumkissen, sondern loses Füll-Material.    :pfeifen:

Es war ja schon nach einer Stunde platt...ich müsste also statt zu schlafen ständig aufschütteln... :pfeifen:

CracklinRosie, bleibt bei deinem Kissen der Stützstreifen fest oder gibt er nach wie bei meinem?


Der gibt natürlich auch nach, wie bei jedem Kissen. Auch bei einem Schaum-Nackenstütz-Kissen gibt der untere Keil ja nach und liegt sich auch runter. Beim einen mehr, beim nächsten weniger. Nur geht er da alleine wieder hoch, was Kissen mit loser Füllung nicht tun.
Er gibt aber weniger nach als der Rest des Kissens, weil dort eine festere Füllung drin ist durch die Federn statt Daunen.
Aber ich verstehe dein Problem.... Du suchst quasi ein Kissen, dass so fest stützt wie ein Latex-Stützkissen, aber dabei so weich und bequem ist wie ein Daunenkissen. :pfeifen:

Mein Mann eine ganze Zeit lang folgenden Trick angewendet: Wir haben so eine Art Kräuter-Körnerkissen (ungefähr 40x15 cm und vll. 5-6 cm dick - längs einmal quergenäht um 2 Kammern zu erhalten) von Tchibo, das beim Kauf noch extrem nach Kräutern (Lavendel, Rosmarin, etc.) duftete. Das kann man z. B. auch erwärmen und als Wärmenackenpackung verwenden.
Dieses Kissen hat er im Nackenbereich unter sein normales, weiches Kopfkissen gelegt - quasi als Nackenstütz-Teil. So hat er bestimmt 1,5 - 2 Jahre geschlafen, bis er dann doch auf ein herkömmliches Nackenstützkissen umgestiegen ist, weil er seine Schlafposition geändert hat mit der Zeit.
Vermutlich wäre das was für dich, in Kombination mit dem weichen Kissen.

Wenn du es generell härter magst, dann wäre für dich ein Körnerkissen (Dinkelspelz o. ä.) u. U. besser geeignet. Den meisten Leuten ist das zu hart und zu laut, aber das liegt sich auch kaum platt über Nacht. Es braucht was Übung, um es abends richtig zu kramen, dass man so liegt, wie man es sich vorstellt, aber dann liegt es auch rel. stabil. Allerdings kann es sein, dass man beim wenden nachts dann wieder was kramen muss. Daran muss man sich gewöhnen, dann klappt das ganz gut.
Aber wie gesagt: den meisten Leuten ist es zu hart - mir inzwischen auch. Mir tat morgens regelrecht meine Ohrmuschel weh, weil sie so platt gelegen war -_-


Zitat (CracklinRosie @ 23.02.2016 13:09:18)

Aber ich verstehe dein Problem.... Du suchst quasi ein Kissen, dass so fest stützt wie ein Latex-Stützkissen, aber dabei so weich und bequem ist wie ein Daunenkissen.  :pfeifen:


Du hast es erfasst...ich war da wohl etwas naiv... :pfeifen:

Danke für deine ausführliche Antwort.

In meiner dritten Nacht mit dem Kissen habe ich trotz "Flachlagerung" geschlafen wie ein Baby... :schlafen: ...und ich hoffe auf viele Wiederholungen. Ansonsten würde ich deinen Ratschlägen folgen und etwas Härteres unter dem Kissen oder meinem Kopf lagern.

Ich könnte mir auch vorstellen, dass man sowas relativ leicht selbst "basteln" kann. So eine kleine, nicht zu dicke, feste Nackenwurst, die man dann unter dem Kissen am Nacken platziert. Weiß nur nicht, ob man Dinkelspelz auch in Bettenläden lose kaufen kann.
Sonst könnte man - denke ich mal - auch Getreide kaufen (Hirse ist sicher ganz angenehm) und das mal für 3-4 Std. im


Zitat (CracklinRosie @ 24.02.2016 09:13:20)
Ich könnte mir auch vorstellen, dass man sowas relativ leicht selbst "basteln" kann. So eine kleine, nicht zu dicke, feste Nackenwurst, die man dann unter dem Kissen am Nacken platziert. Weiß nur nicht, ob man Dinkelspelz auch in Bettenläden lose kaufen kann.
Sonst könnte man - denke ich mal - auch Getreide kaufen (Hirse ist sicher ganz angenehm) und das mal für 3-4 Std. im Backofen bei 110 Grad oder so entkeimen. Dann dürfte da nichts mehr drin leben und auch nichts mehr schimmeln oder keimen. Ist ja nicht so der krasse Aufwand und kostet kaum was. Ein festes Stück Stoff, das man ja nur grade aufeinander nähen muss - mehr ist ja sonst nicht erforderlich  ;)


Ja schon...wenn ich nicht zwei linke Näharbeitshände hätte... :pfeifen:

Aber nach der vierten guten Nacht mit dem Kissen bin ich weiterhin zuversichtlich... ;)

Das lässt doch erstmal hoffen! :daumenhoch:
Ansonsten such dir einfach eine Bekannte mit Nähmaschine. Für die ist das 3 Minuten Arbeit. Braucht ja nicht hübsch sein - liegt ja eh unterm Kopfkissen begraben :ach:


Hallo,

ich hatte auch ein Schaumkissen, am Anfang war das sehr ungewöhnlich und manchmal hatte ich sogar schmerzen beim aufwachen im Nackenbereich. Hab das dann trotzdem weiter genutzt und jetzt mag ich mein Kissen nicht mehr missen. Ist glaube ich eine gewöhnungssache.

LG


hab mal wieder eins ausm schrank probiert....

ein mikrofaserkissen, bissel fester gestopft...

hmm, mal schaun..

was ich aber festgestellt habe............

auf einem anderen kissen ändert sich die schlaftiefe und somit auch die träume !!

lg


Zitat (laluna* @ 01.03.2016 10:09:08)
was ich aber festgestellt habe............

auf einem anderen kissen ändert sich die schlaftiefe und somit auch die träume !!

lg

Dann wirds dir schon mal nicht langweilig, laluna :augenzwinkern: und hast Abwechslung. :sarkastisch:

habe immer noch nicht das richtige kopfkissen gefunden.............

jedes liegt sich platt.

aufschütteln zum neuzustand kaum möglich.

soll 40 x 80 sein.

gibts inzwischen Das kopfkissen ?


Ich habe nach vielen Jahren des ausprobierens ein Kissen von Traumschloss- das erste was die Form hält und mich seit meinem Unfall 1995 wirklich zufrieden macht. Vorher hatte ich sowohl in S als auch in D immer wieder eines ausprobiert , meist musste ich es kaufen) . Von sehr teuer bis preiswert - alles war dabei. Das jetzige kostet zw. 70 u 80 Euro. Es ist so gut das ich es auf Reisen mitnehme, auch im Camper😁


Nach einigen Fehlkäufen habe ich mir vor zwei Jahren das gekauft. Alle vom Hersteller beschriebenen Eigenschaften treffen zu und ich möchte es nicht mehr missen.


Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter