Backen: Benutzen von Silikon-Formen für Plätzchen


An alle eine fröhliche Adventszeit mit vielen netten Ideen!!!
Frage:
Habe gerade zur Vorweihnachtszeit bei Lidl Silikon-Formen für attraktive Weihnachtsplätzchen und Vanillekipferl gekauft.
Bevor ich mich jetzt in diese Schlacht begebe, gibt es etwas zu beachten?
(Eingefettet in den Kühlschrank habe ich wohlwollend gespeichert...)
- aber, müssen die Formen nach dem Füllen mit Teig eine glatte Fläche ergeben?
- Folie drüber etc.?

Bitte nur Antworten, wenn wirklich hilfreiche Tipps kommen. Bin niemand, der sich hier mal so die Zeit vertreibt... - Lebe in Schottland; vielleicht gehe ich seitdem sogar geiziger mit Zeit um?!
Danke! Und viel Erfolg bei Allem, was Ihr selbst ausprobiert und teilt!
S.


Diese Formen sind mir suspekt. Habe nix gutes gehört über die.
Kipferl kann man doch ganz leicht herstellen, dafür bedarf es keiner Form.
Einfach zur Rolle formen, in Scheiben schneiden, Kipferl formen, backen, fertig.


Aquatouch hat recht, Vanillekipfel brauchen eigentlich überhaupt keine Form. Ich habe noch nie eine dafür benutzt.

Es ist die Frage, welchen Teig man hat.
Es war mir immer ein Rätsel, wie man diese Formen überhaupt verwenden soll, deswegen habe ich jetzt mal nach einem Video gesucht und das hier gefunden:
https://www.youtube.com/watch?v=26UEI8IbbUQ

So sieht mein Kipferlteig allerdings nicht aus. Den könnte man nicht streichen, in eine weiche Silikonform erst recht nicht.

Bearbeitet von Schelmin am 09.12.2015 11:23:52



Kostenloser Newsletter