Rundhalsausschnitt enger machen


Mir ist an einem Jungenpullover der Ausschnitt um einiges zu weit geraten. Der Rand wurde 2 rechts/2 links gestrickt, wie nehme ich da am besten ab? Ich will den Rand einfach länger stricken und dabei abnehmen, damit er besser anliegt.


Hallo hier! :blumen:
Ich würde bei den linken Maschen gleichmäßig abnehmen, aber da musst du genau wissen, wieviele es zu viel sind.
Beispiel: es sind 120 M., sollten aber eher 100 sein. Also 20 zuviel. Du hast 30 x (2 re, 2li). dann müsstest du das Abnehmen gleichmäßig bei den linken Maschen verteilen, und dann so lang stricken wie du willst.
Bei den linken fällt das nicht so auf, dass es dann z.B. 2 x (2 re.,2 li) und dann 1 x (2 re. 1 Li) ist.
Ob das Rechenexempel stimmt, weiß ich nicht, habs mal so über den Daumen gepeilt. Also bitte nicht: :stuhlklopfen: oder :sarkastisch:
:D

Bearbeitet von dahlie am 07.01.2016 18:13:00


Hey, mejuma, du könntest auch den Ausschnitt doppelt so lang stricken, ihn nach innen umlegen und gegen nähen. Damit er in der Weite eingehalten wird, kannst du dann genau in der Umschlags-Reihe von links ein sog. Hutgummiband ähnlicher Farbe einziehen und damit die Weite regulieren.
Wenn dieser Vorschlag überhaupt etwas für dich ist: Die sog. Umlege-Reihe, also die, nach der alle Reihen später nach innen geklappt werden, so stricken, dass außen nur linke Maschen liege, also: WEnn du in Runden strickst, dann ungeachtet des Musters eine Runde nur linke Maschen stricken. Wenn du in Hin- und Herreihen strickst, dann in der Hin-Reihe auch nur linke Maschen stricken. Diese Maschenreihe ergibt später aufgrund der Form der linken Masche eine super Möglichkeit, ein Gestrick problemlos nach innen umlegen zu können und dabei auch noch eine klare Kante zu haben.
Viel Erfolg!


Und wenn du den Kragen von vorne anfängst, also zurückstrickst, und gleich wenn du mit 2re 2li anfängst um die Maschen reduzierst die du weniger brauchst?



Kostenloser Newsletter