Leberwurst / andere Fleischgerichte haltbar machen


Hallo,

es gibt ja wunderbare Rezepte für Leberwurst, Corned Beef und andere Wurst- oder Fleischkonserven. Zum Ausprobieren reichen würden mir 2 Gläser reichen. Für 2 Gläser lohnt sich aber kaum ein Einkochen im Backofen (Einkochtopf habe ich nicht).
Jetzt habe ich die alten Blitz-Einmachtropfen aus DDR-Zeiten wiedergefunden (Tropfen auf den Deck, anzünden, Deckel zudrücken). Nun weiß ich nicht, ob ich damit beispielsweise Leberwurst haltbar machen kann. Das Fleisch ist ja gekocht und bedarf keiner weiteren Garzeit.
Hat jemand Erfahrung oder kann mir speziell für Wurst/Fleisch Tipps geben für eine so kleine Anzahl von Gläsern?

Viele Grüße
Heike


Hallo Heike,

ich habe noch nie Leberwurst "eingekocht" , aber vielleicht hilft dir das weiter.

http://www.wurst-rezept.de/wordpress/leber...erwurst-rezept/

Ja jetzt fehlt hier der @wurst :heul:


Hier einige Gebrauchsanleitungen für Deine Tröpfchen...

Leberwurst kann man einmachen. Wenn wir früher auf unserem Bauernhof geschlachtet haben, war die Leberwurst immer in Gläsern. Auch mit diesem Blitz-Einmacher. Wobei ich bezweifele, dass das Zeug heute noch funktioniert. Nach so langer Zeit dürfte sich der Brennstoff verflüchtigt haben.


Zitat (Leukoplast @ 13.01.2016 18:25:29)
...dass das Zeug heute noch funktioniert. Nach so langer Zeit dürfte sich der Brennstoff verflüchtigt haben.

es ist doch noch käuflich zu erwerben...

Mit diesen ''Blitz-Tropfen'' habe ich keine Erfahrung.

Ich Koche solche kleinen Mengen im Topf auf dem Herd ein.
Die Gläser stelle ich in einen ausreichend großen Topf , gebe Wasser dazu( so das die Gläse zur dreiviertel im Wasser stehen) wenn das Wasser dann kocht lass ich es noch ca eine halbe Stunde Simmern und stelle dann aus.


also bei uns wird die Wurst heiß in Quick Gläser gefüllt und Deckel drauf und fertig, hält sich Wochenlang problemlos. ;) Kühl und dunkel aufbewahren.



Kostenloser Newsletter