Batik-Textilfarbe in der Waschmaschine?


Hallo miteinander, ich möchte ein T-Shirt färben und habe Batik-Textilfarbe (für Wachsbatik, Knüpfbatik und Färbungen) gekauft. Jetzt sehe ich, dass in der Gebrauchsanleitung nur das Färben in Topf/Schüssel/Eimer beschrieben wird. Warum soll man nicht in der Maschine färben? Schadet das der Maschine, oder leidet das Färbergebnis? (Letzteres wäre nicht so wichtig.)
Danke schon mal für die Antworten.


Also ich habe keine Erfahrung mit Färben in der Maschine. Aber vielleicht kann dir der Hersteller der Batikfarbe weiterhelfen, ist doch eine E-Mail o. einen Anruf wert, oder?


Es gibt Batikfarben, wo eine Färbung in der WM möglich ist.

Wenn in der Gebrauchsanweisung der Batikfarbe steht, die du gekauft hast, das nur im Topf/Schüssel möglich ist, dann mach es so. Ansonsten erkundige dich in einer Drogerie.


Wenn es nicht auf der Packung draufsteht, dass es möglich ist, würde ich es nicht machen.

Ich habe mir auch schon mal kräftig die Maschine mit Waschmaschinenfarbe versaut, die keine kochfeste Echtfarbe war. Da das aber eigentlich nicht hätte passieren dürfen, war der Hersteller zumindest bereit, mir Mittel zu schicken, mit denen ich die verfärbte Maschine und die verfärbte Wäsche, die ich mir damit eingehandelt habe, wieder sauber kriege. Hätte das nicht funktioniert, hätte ich einen Ansprechpartner gehabt, den ich dafür belangen kann.

Wenn allerdings niemand behauptet, dass die Farbe für Waschmaschinen geeignet ist, ist es dein eigenes Risiko, wenn was schief geht.


Moin Solaia,

erstmal willkommen bei den Muttis.

Wenn auf der Farbe "Handwäsche" drauf steht, würde ich mich auch daran halten. Begründung: Die Wassermenge, die empfohlen wird.

Nehmen wir mal an, es wird die Färbung mit fünf bis zehn Liter Wasser in Schüssel oder Eimer empfohlen, um ein optimales Färbeergebnis zu erhalten. Dann bekommst Du bei sonstigen optimalen Bedingungen mit dieser Farbmenge auch genau das Ergebnis, das Du Dir vorgestellt hast.

Ich denke nicht, dass Deine WaMa mit fünf bis zehn Litern Wasser auskommt. Meine tut es zumindest nicht und die ist erst etwa vier bis fünf Jahre alt, sowie ein Wassersparmodell. Insofern kannst Du Dir den Aufwand mit der WaMa schenken, weil Du keinesfalls annnähernd das Ergebnis bekommst, das Dir vorschwebt.

Ferner neigt Färbefarbe immer dazu, sämtliche Gummidichtungen einer WaMa zu verfärben. Das verwäscht sich zwar in der Regel und mit der Zeit. Batikfarbe ist da besonders hartnäckig.

Daher hast Du jetzt zwei Möglichkeiten:

(i) Waschmaschinenfarbe kaufen und in der WaMa färben.
(ii) Die Batikfarbe gemäß Anleitung in Schüssel oder Eimer verwenden.

Grüßle,

Egeria

P.S.: Für EIN T-Shirt wäre mir persönlich der Aufwand in der WaMa zu aufwändig.

Bearbeitet von Egeria am 27.01.2016 11:05:35


Danke für die Beiträge! Dann werd ich im Eimer färben, denn meine Bedenken galten schon in erster Linie der verfärbten Maschine.
Nur: Da steht, man soll die Temperatur 1 Std. lang bei 60° halten... Funktioniert das nicht auch, wenn das Wasser im Eimer mit der Zeit abkühlt?


Mußt halt immer wieder warmes Wasser zugießen, daß die Temperatur nicht zu weit absinkt!


... so ändert sich aber die Konzentration der Farblösung. :P

Temperatur konstant auf 60 °C halten, das machst du am besten mit einem Mantelbad: Den Eimer, in dem gefärbt wird, stellst du in ein passend größeres Gefäß (Wäschezuber, Faß, größerer Eimer, ..., Badewanne geht auch, ist jedoch schon etwas zu groß dimensioniert ;)) In das Volumen zwischen Eimeraußenwand und dem Mantelgefäß kommt Wasser ein paar Grad über der Solltemperatur im Eimer. Wärmeverlust wird durch Entnahme von Wasser im Puffervolumen und dessen Ersatz durch wämeres Wasser ausgeglichen.



Kostenloser Newsletter