Fensterputzen


Hallo zusammen,

meine Mutter hat sich die Hand gebrochen und nun muss ich bei ihr auch noch den Haushalt mitmachen. Jetzt am Wochenende stehen die Fenster an, leider bei uns auch :-( Die Kinder haben mit Fingerfarbe die Scheiben schön bemalt und das muss jetzt wieder runter (Weihnachtsbäume etc in der Karnevalszeit passt ja nicht)

Da es soviel ist muss eine schnelle Lösung her, will ja auch noch was vom Wochenende haben *Lach
Mein Mann sagte ich sollte mir doch mal einen Fenstersauger holen damit ginge es evtl schneller? Er will mir den auch bezahlen :lol: Kann mir aber vorstellen das ich dann immer alle Fenster bei meiner Mutter mitmachen muss und bei seiner da ist bestimmt noch ein Hintergedanke.

Aber mal im ernst, was haltet ihr von den Geräten und wie sind euere Erfahrungen?


Ich habe zwar keine Fingerfarben am Fenster, aber einen Fenstersauger von Kär.....
Habe ja so einiges an Fenster und nutze das Gerät schon ein paar Jahre. Bis heute bin ich super zufrieden und das Ergebnis kann sich echt sehen lassen.
Die Fenster sind im nu geputzt.

Ich z.B. möchte das Gerät nicht mehr missen.


Gute Besserung für deine Mutter :blumenstrauss:


Erstmal Herzlich willkommen bei den Muttis

Mit diesen Geräten habe Ich so gar keine Erfahrung da mein Mann von
Beruf her Gebäudereiniger ist. Ich würde wenn nicht schon vorhanden so
einen Wischmop für die Fenster plus einen guten Abziehen anschaffen
damit und nur mit klarem Wasser mit einem spritzer spüli geht das putzen
relativ schnell. Die andere Möglichkeit wäre mir einmalig einen Fensterputzer
kommen zu lassen..


Zitat (Kruimel @ 04.02.2016 10:21:17)
... Die andere Möglichkeit wäre mir einmalig einen Fensterputzer kommen zu lassen....

Eine geniale Idee B)

Zumal der Herr Luisel sich ja finanziell beteiligen möchte ;)

Im Übrigen putze ich meine Fenster mit einem nebelfeuchten Microfasertuch. Wird ebenfalls prima. Ob das allerdings bei bemalten Fenstern optimal ist, glaube ich eher nicht.

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria

Die Fensterfarbe würde ich mit einem Kochfeldschaber abmachen und dann ganz normal die Fenster putzen.

Über das Fensterputzgerät würde ich mir später Gedanken machen.


Zitat (Eifelgold @ 04.02.2016 10:34:38)
Die Fensterfarbe würde ich mit einem Kochfeldschaber abmachen und dann ganz normal die Fenster putzen.

Über das Fensterputzgerät würde ich mir später Gedanken machen.

Du sprichst mir aus der Seele :daumenhoch:

Bin damals den Fingerfarben mangels Kochfeldschaber mit einer Rasierklinge zuleibe gerückt, klappte hervorragend ;)

Ich habe einen Fenstersauger von Kärcher und bin sehr zufrieden. Fenster putze ich ganz normal mit Spüli-Wasser, den speziellen Reiniger zu dem Sauger braucht man m.E. nicht.

Fenster wird gründlich geputzt, und das Wasser wird abgesaugt. Anders als mit einer Flitsche, wo man das dreckige Wasser hinterher auf der Fensterbank hat, geht das superbequem und macht die ungeliebte Arbeit wesentlich einfacher.


Zitat (hatschepuffel @ 04.02.2016 14:07:59)
Ich habe einen Fenstersauger von Kärcher und bin sehr zufrieden. Fenster putze ich ganz normal mit Spüli-Wasser, den speziellen Reiniger zu dem Sauger braucht man m.E. nicht.

Fenster wird gründlich geputzt, und das Wasser wird abgesaugt. Anders als mit einer Flitsche, wo man das dreckige Wasser hinterher auf der Fensterbank hat, geht das superbequem und macht die ungeliebte Arbeit wesentlich einfacher.

Genauso ist es

So geht es mir auch; meine Älteste hatte mir mal ihren zur Probe gegeben... Und mir dann zu Weihnachten einen geschenkt.
Meine Jüngste hatte meinen mal zum Probieren ausgeliehen ...und ich habe ihr dann einen zum 50.sten geschenkt. :D
Und es stimmt: Den Spezialreiniger braucht man nicht; Spülmittel tut es auch.
Übrigens gibt es einen Sauger zur Zeit bei Aldjé-Nord:
http://www.aldi-nord.de/aldi_fenstersauger...2481_31831.html

Ist ja der Hauptteil; Schwamm oder mopartigen Wischer oder so hat man ja sowieso.

Bearbeitet von dahlie am 04.02.2016 16:29:55


Zitat (Kruimel @ 04.02.2016 10:21:17)
Erstmal Herzlich willkommen bei den Muttis

Mit diesen Geräten habe Ich so gar keine Erfahrung da mein Mann von
Beruf her Gebäudereiniger ist. Ich würde wenn nicht schon vorhanden so
einen Wischmop für die Fenster plus einen guten Abziehen anschaffen
damit und nur mit klarem Wasser mit einem spritzer spüli geht das putzen
relativ schnell. Die andere Möglichkeit wäre mir einmalig einen Fensterputzer
kommen zu lassen..

Hallo,

ich bin zuständig für das Fensterputzen bei uns zuhause. Ich reinige meine Fenster mit Glasreiniger und Zeitungspapier. Einfach und schnell :) Ansonsten lasse ich die Fenster mind. zweimal im Jahr vom Profi reinigen. Bei uns kommen (*Link entfernt*) vorbei und meine Frau ist am Ende sehr zufrieden ;)

Gruß,

Bearbeitet von Wecker am 10.02.2016 09:24:19

Oh je, gute Besserung an deine Mama!! Das ist eine langwierige Sache, ich kenn das. Find ich total lieb, dass du ihr helfen möchtest und das auch durchziehst.

Hast du dich denn jetzt für ein Gerät entschieden? Ich hab hier selbst einen Fensterreiniger und hab einen Kärcher Fenstersauger von http://fenstersauger.org/hersteller/kaercher/ genommen. Die sind nicht so teuer, finde ich ... aber wenn's der Mann sponsert ist das natürlich viel viel cooler. *grins* :wub:

Ich drück dir jedenfalls feste die Daumen, dass deine Mama bald wieder fit ist, wobei so eine gebrochene Hand ja durchaus lange dauern kann. :(


Aldi-Süd hat am kommenden Samstag (20.2.) einen Akku-Fensterreiniger im Angebot.

Kennt sich jemand speziell mit diesem Modell aus und kann über eigene Erfahrungen berichten?
Wie sind die Reinigungsergebnisse und wie weit reicht die Kapazität?
Außerdem interessiert mich, ob das Gerät auch bei schrägen Dachfenstern einsetzbar ist, ohne dass anschließend der Fußboden unter Wasser steht.
Danke. :blumen:



Kostenloser Newsletter