Stockflecken an der Tapete?


Hallo,
nachdem der große Frost seit ca. 3 Wochen bei uns wieder vorbei ist, habe ich an den Wänden im Schlafzimmer und in der Küche dunkle Flecken entdeckt. Sie sind gräulich und jeweils nur im unteren Wandbereich, sowohl hinter dem Schrank als auch dort, wo nichts steht. Es sind einige Punkte von ca. 3 - 5mm Durchmesser. Sind das Stockflecken? Es sind sowohl Außen- als auch Innenwände betroffen, in der Küche die Wand, die an das Schlafzimmer grenzt. Es könnte evtl. am falschen Lüften liegen. Tagsüber sind die Fenster zu, da ich arbeiten bin, und nachts ist das Fenster im Schlafzimmer auf kipp, da ich sonst nicht schlafen kann. Wie kann ich besser lüften?
Die Flecken lassen sich mit einem feuchten Lappen recht einfach abwischen. An einer nicht so sichtbaren Stelle habe ich die Tapete mal gelöst, dahinter und auch auf der Rückseite der Tapete ist nichts zu sehen! Die Wand fühlt sich weder kalt noch feucht an, es riecht auch nicht. Was genau ist das?


Fürs erste vielleicht mal einen Schimmelentferner aufsprühen, wenn es sich tatsächlich nur um sehr kleine Stellen handelt. (Gebrauchsanweisung beachten).
Bedenke: wenn es Schimmel ist, fliegen auch Sporen durch die Luft und die atmest du ein...
Zum Schlafen bei niederigen Außentemperaturen mit gekippten Fenstern sage ich mal nix.


so wie Du es beschreibst ,sind es Schimmelflecken.Würde im Schlafzimmer und Küche bevor
Du zum Arbeiten gehst minimum 5.Minuten Stoßlüften.Und im Schlafzimmer wenn dieser Raum unbeheitzt ist deie Türe schließen.Denn unbeheitzte Räume wo die Türe offen bleibt und der
Rest der Wohnung beheitzt ist dringt warme Luft in den Raum diese dann feucht wird und
es zur Schimmelbildung kommen kann.Nach dem Arbeiten würde ich auch nochmals
stoßlüften.


Schätze auch dass es Schimmel ist. Lüfte doch einfach morgens nach dem Aufstehen bis du aus dem Haus gehst.


Vielleicht hast Du noch mal Glück gehabt, Christinchen.

Einfach in Zukunft die Wand durch Dauerlüften nicht mehr so sehr auskühlen lassen.
So, wie Anemonne schreibt, Stoßlüften reicht. Ich selbst stelle mir oft den Timer auf acht Minuten, damit ich es nicht vergesse. Bin nämlich beim Fenster schließen oft vergesslich. :rolleyes:


Zur Zeit ist es so feucht, sozusagen Dauer-Herbst, daß die Schimmelgefahr sehr groß ist. Wenn die Tapete weiß ist, kannst Du es mal mit Chlorbleiche (Dan Klorix) probieren: die Umgebung und Dich selbst (Augen, Hände, Kleidung) vor Spritzern schützen, dann mit Schwamm oder Pinsel auftragen, dann einfach trocknen lassen.


Danke euch für eure Antworten :blumen:

Bin ganz neu hier und habe bis jetzt gebraucht, um zu sehen, dass es schon Antworten gibt :rolleyes:

Ich werde es mal mit einem Schimmelvernichter versuchen, und dann berichten, und mir natürlich ein besseres Lüftungssystem zulegen. Ich gehe in der Frühschicht morgens um halb 6 aus dem Haus, wohne im EG, und habe Angst im Dunkeln :unsure: Von daher fällt es mir dann sehr schwer die Fenster aufzureißen. Aber ich bekomme das schon hin :)



Kostenloser Newsletter